weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

4.589 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2014 um 00:41
@Schmandy

Ich meinte damit auch nicht dass der Ansatz falsch und / oder veraltet wäre, ich war nur überrascht. Der Mann ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2014 um 20:02
Ehrlich gesagt nein
weniger ja...

aber ohne nein.


melden
sixsuns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2014 um 23:52
Hab bisher nur an Schokolade und guter Musik meine Freude Alkohol schmeckt mir prinzipell nicht und für Zigaretten gilt dasselbe und sonst hat man mir noch nie was angeboten und ich wüsste auch nicht wen ich da fragen sollte.
Aber im Prinzip soll ja jeder machen was ihn freut auch bei Drogen aller Art


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2014 um 14:04
Ich oute mich hier auch mal. Neben einer Essstoerung (Bulimie) habe ich auch mit einer Tablettensucht zu kämpfen. seit über einem Jahr nehme ich täglich Tramadol, ein opioidhaltiges Schmerzmittel. als ich anfing es zu nehmen war ich aufgrund verschiedener schlimmer Ereignisse in meinem leben sehr, sehr depressiv. Das Tramadol hat mir das Gefühl gegeben, dass das leben doch noch lebenswert ist, mir ging es psychisch besser, ich konnte meinen Alltag bewältigen und schwupps war ich körperlich und psychisch abhängig. Jetzt bin ich gerade dabei es auszuschleichen und es ist psychisch die Hölle. Die harte Realität, das nüchterne bewältigen müssen des Lebens ist für mich sehr schwierig. Seitdem ich entziehe ist meine Essstoerungen wieder schlimmer geworden und auch mein Alkoholkonsum nimmt zu.
Manchmal glaube ich, dass gerade für sensible Menschen die Anforderungen, die die Gesellschaft an uns stellt schwer ohne Hilfsmittel zu schaffen sind.Also nehmen sie Drogen um sich eingliedern zu können und reibungslos zu funktionieren.
ich bin mir sicher, dass ich mein Leben lang anfällig für alle Arten von Suchtmittel sein werde.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.10.2014 um 20:54
Liegt zwar schon ein paar Seiten zurück, wollt's aber trotzdem noch aufgreifen,
Draiiipunkt0 schrieb:Oder man legt sich auf die Gleise...
Drogen sind manchmal einfach lebensnotwendig.
Das sehe ich nämlich genauso.
Würde ich am Wochenende nichts kiffen, würd' ich irgendwann wieder total am Rad drehen.
Das Gras hält mich auf einem angenehmen Level.
Nach der letzten Therapie und den eingenommenen Psychopharmaka bin ich der Meinung, lieber am Ende der Woche gechillt einen rauchen und 'nen Film reinschieben, als mit falschen Gefühlen und aufgesetzter Maske tagtäglich durch's Leben zu laufen.
sunrise89 schrieb:ich bin mir sicher, dass ich mein Leben lang anfällig für alle Arten von Suchtmittel sein werde.
Ich auch, find's bei mir selbst aber nicht schlimm.
Ich halte meinen Konsum die letzten Monate auf einer angenehmen Stufe, wenn's weiterhin so bleibt sehe ich kein Problem darin weiter zu machen, bis ich eines Tages in 'ne Kiste gesteckt und verbuddelt werde.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.10.2014 um 22:08
@Johnny_Retro
Johnny_Retro schrieb:lieber am Ende der Woche gechillt einen rauchen und 'nen Film reinschieben, als mit falschen Gefühlen und aufgesetzter Maske tagtäglich durch's Leben zu laufen.
So ist es.
Gegen ein paar Bier am Wochenende sagt ja auch niemand was.
Aber Gras ist ja eine gefährliche Droge höhö.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.10.2014 um 22:28
Sollte die Frage inspirierende Pro-Drogen-Ausschweifungen auslösen oder ein Kummerkasten sein? ö.ö

Zweiteres halte ich für sinnvoll!

Ein Leben ohne Drogen!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.10.2014 um 22:36
Drogen können Spaß machen.gras und hasch..aber nur so lange wie sie nicht zu einem Problem werden und ständig und regelmäßig am leben teilhaben.

Lieber ohne! Das leben ist hart und es sich mit dem zeug leichter zu machen zeugt von schwäche,Bequemlichkeit und vielleicht sogar Angst vor dem gegebenen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 00:06
burrows schrieb:Das leben ist hart und es sich mit dem zeug leichter zu machen zeugt von schwäche,Bequemlichkeit und vielleicht sogar Angst vor dem gegebenen.
Und wer bist du, dass du anderen ihre Schwäche vorhalten musst?
Nur weil gewisse Personen meinen alles knallhart ertragen zu müssen, dürfen sich andere
wohl doch ihren Weg leichter gestalten.
Was genau sollte daran verwerflich sein?
AnnJuJutsu schrieb:Zweiteres halte ich für sinnvoll!
Und warum nicht Ersteres?
Nur die eine Seite der Medaille anschauen ist nicht.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 00:25
@Johnny_Retro

Weil Drogenkonsum verboten sind, und zwar aus gutem Grund, oder nicht?

Einen Vergleich zu Verherrlichung von Gewalt:
Was hältst von der anderen Seite der "Medaille" des Mordens?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 00:28
AnnJuJutsu schrieb:Weil Drogenkonsum verboten sind, und zwar aus gutem Grund, oder nicht?
Nein. Die Gründe sind teilweise selten dämlich und haben mit der Realität nichts zutun.
Außerdem sind Drogen nicht pauschal verboten, siehe Alkohol, Zigaretten oder Medikamente, nur so als grobe Beispiele.

Meine Frage hast du damit allerdings nicht beantwortet, warum die Pro-Seite bei dem Topic "Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?" sich nicht zu Wort melden sollte.
AnnJuJutsu schrieb:Einen Vergleich zu Verherrlichung von Gewalt:
Was hältst von der anderen Seite der "Medaille" des Mordens?
Das hat mit diesem Thema rein gar nichts zutun.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 00:38
@Johnny_Retro

Ich bezog mich bei der Pro-Seite nicht auf Medikamente, sondern Drogen als Genussmittel.
Sorry, Medikamente waren nicht eingeschlossen, obwohl ich Werbung für die Pharmaindustrie auch bedenklich halte.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 00:41
AnnJuJutsu schrieb:Ich bezog mich bei der Pro-Seite nicht auf Medikamente, sondern Drogen als Genussmittel.
Ich mich (erstmal) auch nicht, habe das bloß hervorgebracht als du mit der Prohibition ankamst.

Trotzdem bleibt die Frage bestehen, warum sollte bei diesem Thema nur die Contra-Seite angebracht werden und nicht auch die Meinung derer, die gut mit ihrem Konsum fahren?


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 01:23
Johnny_Retro schrieb:Trotzdem bleibt die Frage bestehen, warum sollte bei diesem Thema nur die Contra-Seite angebracht werden und nicht auch die Meinung derer, die gut mit ihrem Konsum fahren?
Gut, solange Gegendarstellungen kommen, ansonsten finde ich solche Beiträge wegen der Drogenverherrlichung problematisch.


melden
Revenge666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.10.2014 um 01:37
Manchmal kann man das Leben nur noch im Suff ertragen! So wie ich - seit einiger Zeit! :(


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.10.2014 um 09:33
@Schmandy
Ich glaube, Du bist der Einzige der Dissoziativa wie Ketamin ausgetestet hat.
Was sind Deine Erfahrungen bezüglich Unterschiede veterinäres und humanmedizinisches Ketamin?
Gerne auch per PN...


melden
-amaterasu-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.10.2014 um 10:24
@rooky
Ich nehme :
Kaffee und espresso zu Mir, keine anderen drogen.
Wirkung: macht aktiv.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

20.10.2014 um 18:10
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:1971 LOL
hehe ja diese ausgabe ist Alt :D

Doch die Wirkung ist Aktuell

Früher wurde schon gefangene mit Psilo behandelt........


Man forscht ja heute Noch aktuell.

@häresie

Ketamin...

Kommt noch drauf an, wie mans konsumiert....

Spritzen, sniffen?

doch ich frage mich, weshalb man so ein mittel einnimmt? zum Astralreisen? wirds dann spannender......?

Auch egal muss jeder Selber Wissen doch eines muss gesagt sein, entweder man hat ne Erleuchtung oder man triebt sich noch weiter in unwissendheit rum... empfehlen tu ichs niemnaden (Ketamin ist momentan recht In bei jungen under 18zehn, bei Goa parties)


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

20.10.2014 um 18:11
@Revenge666


Auch da kommste raus, wenn du willst. glaube fest daran.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

20.10.2014 um 18:12
@indigodave
Ketamin spritzen? Das ist mir zu Hardcore, zu junkiemäßig.
Wurde mir schon empfohlen, da die Wirkung dann schneller und heftiger einsetzt, aber ich habe davor eine Scheu, über die ich auch froh bin.

Ja, Du wirst es nicht glauben, aber DAS ist meine Droge, und ich habe durch diese eine erleuchtende Wirkung erfahren können.Klarheit!
Darum geht es mir überhaupt beim Drogenkonsum.

Ist für mich DEFINITIV keine Partydroge, hallo?? :D


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden