weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:52
Agnodike schrieb:Unser System hat sich bei Obdachlosen immer auf das Mitgefühl der Bürger verlassen, genau dasselbe passiert jetzt in „grün“ bei den Flüchtlingen.
Aha, du meinst also die Obdachlosenhilfe/Sozialhilfe/Lageso/und un dund ist privat finanziert von einigen mitfühlenden Mitbürgern?
Dann schau mal auf deinen Lohnzettel und lass dich nicht so instrumentalisieren.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:52
Flüchtlinge sind hier nicht das Thema, sondern Drogen. Wer zu Flüchtlingen diskutieren will, der sollte nicht dieses Thema dazu nutzen/ missbrauchen, sondern beim Topic bleiben!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:54
Das stimmt, sry dafür.

Bleiben wir bei z.Bsp. Drogenabhängigen. Auch für die wird in unserem Staat sehr viel getan, dank der steuerlichen Einnahmen bei jedem arbeitendem Bürger, da braucht es kein Mitgefühl.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:55
behind_eyes schrieb:Was ja kein Problem sein sollte wenn man wirklich dazu steht. Macht man das nicht schiebt man automatisch latent die oder andere kleine Paranoia ;-)
War das auf meinen Komentar bezogen?

Falls ja:

Es ist ja nicht bei jedem Kiffer so, dass Konsumenten rote Augen bekommen...
Bei dem einen mehr, bei anderen weniger...
Ich finde, dass das bei blauen Augen viel auffälliger ist, als bei braunen...
Es gibt ja auch in der Abbo (Apotheke) Augentropfen dagegen.
Man bezieht das ja auch nur aufs Kiffen, wenn man sich "auskennt".
Trotzdem wäre es mir persönlich lieber, wenn ich keine (s.g.) KLÜSEN davon bekommen würde...
Aber so ist es eben.
😛


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:57
Agnodike schrieb:Unser System hat sich bei Obdachlosen immer auf das Mitgefühl der Bürger verlassen, genau dasselbe passiert jetzt in „grün“ bei den Flüchtlingen.
Was hat das jetzt mit dem Konsum von Drogen zu tun? 😳


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 21:58
behind_eyes schrieb:da braucht es kein Mitgefühl.
Doch, auch da braucht es häufig Mitgefühl, denn drogensüchtige Menschen sind krank. Außerdem weiß man nicht, welche Geschichte dazu geführt hat, dass Menschen Drogen nehmen.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:00
Nichts, ich wurde gemaßregelt und halte mich daran.
Wenn ich wirklich diskutieren möchte gehe ich in ein Forum das dafür vorgesehen. :)
Alles gut. @SunnyBeatz


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:01
@Aldaris
Da gebe ich dir 100 recht! Meine Aussage waren auf da sZahlen der Steuern hinsichtlich unseres Solzialsystems geschuldet.
Aber jemanden der den Flüchtlingen kein Mitgefühl mehr entgegenbringen kann dem spreche ich Mitgefühl generell ab. Mitgefühl ist kein Trend den man wahllos demjenigen schenkt der es gerade besser verdient hat, Mitgefühl, echtes Mitgefühl kann man nicht steuern.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:07
behind_eyes schrieb:
da braucht es kein Mitgefühl.

Doch, auch da braucht es häufig Mitgefühl, denn drogensüchtige Menschen sind krank. Außerdem weiß man nicht, welche Geschichte dazu geführt hat, dass Menschen Drogen nehmen.
Da bin ich vollkommen eins mit dir!
Als würde jeder Abhängige das gerne machen...
Ich hab in meinem Studium mit soooo vielen Abhängigen gesprochen, die sehr sehr viel dafür tun würden, alles hinter sich zu lassen...
Aber die Droge(n) bzw. die Abhängigkeit sind/ist oft einfach viel stärker...
Wie kann man so etwas sagen/unterstellen?! - das zeugt doch von absoluter Ahnungslosigkeit!
Es gibt z.B. Menschen, die sich ohne den Konsum lange vorher suizidiert hätten oder einfach ihrem individuellen Trauma hätten hingeben müssen...
Konsumenten konsumieren oft...ja sogar SEHR oft...um sich und ihr Inneres zu betäuben!
Sind Opfer von Missbrauch, körperlicher/seelischer Gewalt... die konsumieren aufgrund von CO-Abhängigkeit...
Aber ach neeeeee...stimmt ja...sind ja alle selber Schuld! Die wollen das ja nicht anders...
BLABLABLA...
Samma, hört ihr euch eig. selber mal zu? Reflektiert ihr das was ihr hier von euch gebt?!
Tzzz...
😣


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:10
@SunnyBeatz
Ich roll jetzt mal nicht meine eigene Geschichte hier aus, und die hat definitiv erste Reihe Charakter. Und da kann ich dir sagen das mir dieses Solzialsystem/Gesundheitssystem in erster Linie geholfen hat wie kaum sonst wo. Mir musst du das alles nicht erzählen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:14
behind_eyes schrieb:Ich roll jetzt mal nicht meine eigene Geschichte hier aus, und die hat definitiv erste Reihe Charakter. Und da kann ich dir sagen das mir dieses Solzialsystem/Gesundheitssystem in erster Linie geholfen hat wie kaum sonst wo. Mir musst du das alles nicht erzählen.
Sollst du auch nicht. Das verlange ich auch nicht. 😊 Alles gut. Ich wollts nur mal gesagt haben.

Ich persönlich kann sagen, dass mich - wie du sagst - "dieses Solzialsystem/Gesundheitssystem" - auch jetzt noch VÖLLIG im Stich gelassen hat/lässt...
Aber das gehört hier - öffentlich - nicht her...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:15
@SunnyBeatz

Es gibt natürlich viele Gründe, Drogen zu nehmen. Man muss aber eben immer die Geschichte dahinter betrachten. Niemand wünscht es sich, süchtig zu sein. Man kann dem einzelnen zwar immer eine Mitschuld geben, aber letztlich geht es bei den Menschen, die wirklich abhängig sind um eine Erkrankung. Kriminalität und Prostitution beispielsweise sind meist Folgen dieser Erkrankung, um sich die Sucht finanzieren zu können.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:20
Aldaris schrieb:Es gibt natürlich viele Gründe, Drogen zu nehmen.
Eher das Gegenteil. Doch ich verstehe, wie es dazu kommen kann, kenne selber Leute, die sie nehmen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:21
Witzig dass bei south park sogar ein Handtuch kiffen kann! Towlie
Es kriegt auch immer ganz rote Augen nach nem joint..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:22
borabora schrieb:Eher das Gegenteil. Doch ich verstehe, wie es dazu kommen kann, kenne selber Leute, die sie nehmen.
Na, doch. Es gibt viele Gründe. Manche wollen einfach nur Spaß haben, andere wollen verdrängen, wieder andere wollen neue Erfahrungen sammeln und andere den Stress durchstehen. Aber jeder dieser Gründe birgt die Gefahr der Sucht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:22
Aldaris schrieb:Kriminalität und Prostitution beispielsweise sind meist Folgen dieser Erkrankung, um sich die Sucht finanzieren zu können.
Beschaffungskriminalität... 😣
apart schrieb:
Witzig dass bei south park sogar ein Handtuch kiffen kann! Towlie
Es kriegt auch immer ganz rote Augen nach nem joint..
*hahahaha* 😂😛🙈


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:27
@Aldaris

Ich verstehe, wie Du das meinst, jedoch sind es nicht wirkliche Gründe, abhängig zu werden oder gar krank zu werden.
Besonders arg wird es ja, wenn die Konsumenten (schwerwiegende) Probleme haben u. das Zeug zu sich nehmen, um "anders drauf" zu sein, ihren Sorgen usw. zu entfliehen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:28
@SunnyBeatz
Von zu viel Canabis Konsum kann man Paranoia bekommen.
Bei anfälligen Menschen führt es zu Psychosen.
Canabis wird auch ab und an mit anderen Mitteln vermengt z.B. Opium.
SunnyBeatz schrieb:Ich hab in meinem Studium mit soooo vielen Abhängigen gesprochen, die sehr sehr viel dafür tun würden, alles hinter sich zu lassen...
Aber die Droge(n) bzw. die Abhängigkeit sind/ist oft einfach viel stärker...
Damit hast du recht.
Das Zweite ist, sie holen immer wieder ihre Probleme hervor und können sie nicht verarbeiten.
Sie buttern praktisch auf Kosten ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit
Drogensüchtige können auch sehr veletzend sein.
Meistens wenn sie versuchen wieder an die Droge zu kommen.
Somit ist nicht nur Mitgefühl sondern auch professionelle Hilfe wichtig.
Die Rückfallquote ist leider trotz professioneller Hilfe sehr hoch.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:29
borabora schrieb:Ich verstehe, wie Du das meinst, jedoch sind es nicht wirkliche Gründe, abhängig zu werden oder gar krank zu werden.
'Gründe' sind auch immer subjektiv. Man muss das immer im Einzelfall betrachten.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2015 um 22:45
@borabora
Schlimm ist auch wenn manche Drogen nehmen nur um cool zu sein und um Freunde nicht zu verlieren.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden