weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:40
@univerzal
Allerdings habe ich auch mal gehört, dass misanthrope Menschen auch depressiv sein können. Von daher kann man auch dort nicht alles verallgemeinern


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:42
@fireflash
fireflash schrieb:Wie definierst du "erwachsen werden" bzw "erwachsen sein" ?
Damit meine ich, dass man begreift, dass die Welt scheiße ist, und sich aber nicht jeden Tag darüber aufregt, sondern die Sache mal angeht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:43
Allerdings habe ich auch mal gehört, dass misanthrope Menschen auch depressiv sein können. Von daher kann man auch dort nicht alles verallgemeinern

Was sich entweder zwangsläufig aus dieser Haltung ergibt oder von Anfang an damit einhergeht. Keine Ahnung, ist aber nachvollziehbar. Würde ich mich permanent über solche Kleinigkeiten aufregen, wäre ich auch binnen Jahren ein psychisches Wrack. @Stehsegler


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:43
KillingTime schrieb:sondern die Sache mal angeht.
Welche Sache? ^^


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:43
Das ist ja die Crux, sie agieren negativ auf ihre Umwelt, diese reagiert logischerweise negativ zurück und so befeuert man den ewigen Misthropen-Kreislauf.
Und wo ist die Logik darin, wie Dreck behandelt zu werden, obwohl man noch gar nichts getan hat? Das blendest du gekonnt aus.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:44
@Zeo
Kein Mensch hat es verdient wie Dreck behandelt zu werden. Da sind wir uns hoffentlich alle einig.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:45
Stehsegler schrieb:Kein Mensch hat es verdient wie Dreck behandelt zu werden. Da sind wir uns hoffentlich alle einig.
Ja, sind wir. Trotzdem passiert es. Unverschuldet. Und so züchtet man Misanthropen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:45
Und wo ist die Logik darin, wie Dreck behandelt zu werden, obwohl man noch gar nichts getan hat?

Weil ich dann schon wieder folgende Diskussion aufziehen müsste: Das ist uns allen schon widerfahren, Demütigung, Intrigen, Missgunst, Mobbing, das haben wir alle schon hinter uns. Ist halt immer auch die Frage, wie man solchen Aktionismus wegsteckt. @Zeo


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:45
fireflash schrieb:Welche Sache? ^^
Sein Leben. Dass man versteht, die Menschen da draußen sind so. Aber man darf nicht neidisch auf sie sein, oder sie hassen, sondern statt dessen wissen, dass man alles auch selber haben kann, wenn man die Sache "angeht".


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:45
@univerzal
Damit wollte ich eigentlich sagen, dass so mancher depressive Mensch seine Misnathrophie gar nicht überblicken kann.
Oder das eben nicht mit den Augen eines nicht depressiven Menschen sieht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:46
Oder das eben nicht mit den Augen eines nicht depressiven Menschen sieht.

Was man so oder so besser behandeln lassen sollte, ob misanthropisch oder nicht. @Stehsegler


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:47
Zeo schrieb:so züchtet man Misanthropen.
Du suhlst dich in deinem Unglück. Wie ein Wildschwein in der Kuhle.
Zeo schrieb:obwohl man noch gar nichts getan hat?
Du hast nie was dagegen getan. Nichts Wirkliches. Das war der Fehler.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:47
Interessant wären mir die Lebensumstände (von Kindheit an) von Misanthropen Menschen.
Um die Lebens- und Gefühlsweise besser verstehen zu können.
Aber das ist für so ein Forum sicher zu intim.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:47
univerzal schrieb:Das ist uns allen schon widerfahren, Demütigung, Intrigen, Missgunst, Mobbing, das haben wir alle schon hinter uns. Ist halt immer auch die Frage, wie man solchen Aktionismus wegsteckt.
Und ich bin irgendwann an einem Punkt angelangt, andem ich es nicht mehr wegstecken konnte. An dem es mir zuviel wurde. Soll ich mir solche Demütigungen und Frechheiten denn das ganze Leben lang antun, oder was? Wenn die Antwort ja lautet, dann brauchst du dich echt nicht wundern, warum Leute wie ich so drauf sind.
KillingTime schrieb:Du hast nie was dagegen getan. Nichts Wirkliches. Das war der Fehler.
Als ob du das mit deinem Halbwissen beurteilen könntest. Du warst sogar überrascht, als du gelesen hast, dass es doch Menschen gibt, die mir wichtig sind.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:49
Soll ich mir solche Demütigungen und Frechheiten denn das ganze Leben lang antun, oder was?

Gewiss nicht, aber Rückzug und Kopf in den Sand stecken sind auch keine Lösungen, wie man sieht. @Zeo


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:50
univerzal schrieb:Gewiss nicht, aber Rückzug und Kopf in den Sand stecken sind auch keine Lösungen, wie man sieht.
Dann nenn mir die Alternative zu diesen beiden Extremen. Soll ich mich nur 3x in der Woche anscheißen lassen, statt 5x?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 21:57
@Zeo
Pauschallösungen gibt es eh keine, so einfach ist das Leben nicht gestrickt.

Aber um mal ein Beispiel zu zeigen: Hatte im ersten Lehrjahr extreme Problem mit einem Azubi, der durch seine Lästereien, sein Aufstacheln und auch wegen der üblen Nachrede nicht nur mir, sondern extrem vielen Kollegen das Leben zur Hölle machte. Aber ich war sein Favo und das ging dermassen weit sowie intensiv, dass ich daran zweifelte, ob ich die Ausbildung zu Ende bringe.

Auf die Fresse geben war nicht drin, da hätte ich mich selbst in Aus katapultiert. Dagegen anreden auch nicht, er war einfach zu gut vernetzt. Hab mich dann mit weiteren Zielen seiner Attacken zusammengeschlossen und das Ganze auf einer JAV-Sitzung angesprochen, vor versammelter Mannschaft. War zwar eine Bloßstellung und er stand mit hochrotem Kopf da (gab auch gut Rüffel für ihn im Anschluss, besonders wg. der hohen Anzahl seiner 'Opfer') aber danach war schlagartig Schluss. Zum Glück hab ich nicht von selbst gekündigt und mich zurückgezogen, das würde ich bis heute bereuen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 22:01
Zeo schrieb:Als ob du das mit deinem Halbwissen beurteilen könntest.
Ich glaube ich verstehe besser als die meisten, wie du verdrahtet bist. Darum gelingt es mir auch immer wieder, an den richtigen Stellen einen Treffer zu landen.

Wenn du mal deine Denkweise @KillingTime == Feind ablegen könntest, und zwar von dir aus, dann hättest du schon viel erreicht. Aber das willst und kannst du gar nicht. Du brauchst ein Feindbild, auf das du deinen Hass auf die Welt projizieren kannst.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 22:01
univerzal schrieb:Hatte im ersten Lehrjahr extreme Problem mit einem Azubi, der durch seine Lästereien, sein Aufstacheln und auch wegen der üblen Nachrede nicht nur mir, sondern extrem vielen Kollegen das Leben zur Hölle machte.
Kommt mir bekannt vor. Ich dachte, nach der Schulzeit wär ich solche Leute endlich los. Aber im Beruf ist es genau derselbe Kindergarten.
KillingTime schrieb:Ich glaube ich verstehe besser als die meisten, wie du verdrahtet bist.
Das widerspricht aber einer deiner jüngsten Äußerungen, wo du sagst: "Ich verstehe dich nicht."


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2013 um 22:05
@Zeo
Leider hängst du dich zu sehr am Fall auf und übersiehst mal wieder die Pointe: Auch gegen starke Ungerechtigkeit kann man sich wehren, selbst wenn die Lage zwischenzeitlich aussichtslos erscheint. Ich denke sogar, es ist ein Faktor, was unser Menschsein ausmacht: Situationen zu handeln, in denen die Perspektive alles andere als rosig erscheint.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden