weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:21
@univerzal
Was denn für Ansätze? Du bist einer der User, dessen Postings gehen bei mir wie ein Güterzug durch den Kopf. Bei einem Ohr rein, beim anderen wieder raus. Also wirst du mir auf die Sprünge helfen müssen.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:25
@Zeo
Kein Prob, wir waren ja gestern bereits an einem Punkt, an dem wir festgestellt haben, dass du schon gerne was produktives tun würdest, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Also wenn du dich nicht mit Kollegen rumschlagen musst, du erinnerst dich?


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:26
Meiden Misanthropen denn nicht die Menschen?
Denn ich frage mich wieso man in einem Forum mit lauter Menschen angemeldet ist.
Und das meine ich ernst...


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:26
@univerzal
Ja, jetzt fällts mir wieder ein. Und weiter?
Stehsegler schrieb:Meiden Misanthropen denn nicht die Menschen?
Nicht solange sie noch eine Rechnung mit ihnen offen haben.
Und mit euch Menschen bin ich noch lange nicht fertig.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:28
@Zeo
Mir hat der Einwurf von der Userin Yvonne gefallen, die verscherbelt beispielsweise Waren im Web, sie handelt und ist vom 'Leid' des Kollegentums befreit. Wär das nix für dich?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:30
univerzal schrieb:Wär das nix für dich?
Nicht wirklich. Ich meine, ich beneide sie darum, dass sie ihr Geld verdient, ohne jemanden in den Arsch kriechen zu müssen. Aber für meinen Geschmack ist der Job zu kapitalistisch.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:33
@Zeo
Aber für meinen Geschmack ist der Job zu kapitalistisch.

Weshalb, sie beutet ja niemanden aus. Es geht auch weniger darum, sich ein Job fürs Leben zu suchen, sondern eine Basis für den nächsten Schritt zu finden. Ich glaub iwie weniger, dass du ewig in der selben Bude hocken willst.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:34
univerzal schrieb:Ich glaub iwie weniger, dass du ewig in der selben Bude hocken willst.
Warum nicht? Bin schließlich Hikikomori. Und die Welt da draußen hat eh nichts, was ich haben will.

Mit zu kapitalistisch meine ich, dass das Händlertum nicht meine Welt ist. Hab die Ausbildung zum Bürokaufmann auch nur gemacht, weil ich als KFZ-Techniker nichts bekommen hab.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:37
@Zeo
Zeo schrieb:"Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab." Das hab ich dann auch gemacht.
inwiefern ist das neue pferd jetzt eigentlich lebendiger? ich meine, du hast keine zukunftsperspektive, keine ambitionen und ansich auch keinen bock so weiter zu machen.. also lebendig ist irgendwie anders, find ich


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:37
@Zeo
Hikikomori
Was ist das?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:37
rockandroll schrieb:inwiefern ist das neue pferd jetzt eigentlich lebendiger?
Ich reite nicht mehr. Wenn du mit dieser Metapher was anfangen kannst. :D

@Stehsegler
Wikipedia: Hikikomori


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:38
@Zeo
ja, schon klar. wollt halt mal fragen :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:42
Warum nicht? Bin schließlich Hikikomori.

Selbst denen fällt iwann das Dach auf den Kopf, das ist kein Zustand, den man ein Leben lang durchhält. Vor allem, weil man auch fremdabhängig ist, wird der Geldhahn zugedreht, ändert sich die bequeme Haltung schlagartig. @Zeo


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:44
univerzal schrieb:Selbst denen fällt iwann das Dach auf den Kopf, das ist kein Zustand, den man ein Leben lang durchhält.
Menschen, die lebenslang im Gefängnis sitzen, müssen es auch aushalten. Und bei mir ist es so, dass ich die Welt da draußen als Gefängnis empfinde, nicht meine Wohnung.
univerzal schrieb:Vor allem, weil man auch fremdabhängig ist, wird der Geldhahn zugedreht, ändert sich die bequeme Haltung schlagartig.
Das Risiko besteht immer. Auch wenn du einen Job hast und den verlierst.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:45
@Malthael
irgendeiner muss immer die arschkarte ziehen.
So ist das eben im Kapitalismus. Es muss immer wen geben, der die Arschkarte hat. Weil wenn es ihn nicht gibt, hast du sie. Nehmen wir mal als Beispiel die Klofrauen in den Einkaufszentren.

Für ihre eklige Arbeit hätten sie eigentlich gutes Geld verdient. Aber wenn sie besser bezahlt würden, oder beste Aufstiegschancen hätten, und statt dessen im Vorstand sitzen würden, hätten wir niemanden, der die Pissoirs von Schamhaaren befreit, oder die Bremsspuren aus der Schüssel wischt. Es ist also sehr vorteilhaft für die Allgemeinheit, die Klofrauen "unten" zu halten, auch wenn es für sie selbst weniger schön ist.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:46
Guten Morgen, @KillingTime. :vv:

Wie schauts aus? Möchtest du mir meine Frage von letzter Nacht beantworten, oder soll ich mir selber eine Antwort erdichten?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:48
@Zeo
müssen es auch aushalten

Müssen, wohlgemerkt. Zudem ist lebenslang nicht ein Leben lang, aber wäre ein anderes Thema.

Auch wenn du einen Job hast und den verlierst.

Klaro, aber in dem Punkt hast du es selbst in der Hand, bzw. kannst dir was neues suchen. Was willste machen, wenn der Staat als Finanzier ausfällt? Zu den Eltern gehen?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:51
univerzal schrieb:Müssen, wohlgemerkt.
So wie ich dieses Leben ertragen muss, solange es dauert. Die Situation ist nicht so verschieden.
univerzal schrieb:Zu den Eltern gehen?
XD Die würden sich einen Scheiß darum kümmern. Mein Vater ist selber ein Fall für die Klapsmühle. Meine Mutter hat mich mit drei Jahren abgeschoben. Nein, keine Ahnung was ich tun würde. Ich denk mir, vielleicht bin ich morgen tot, dann brauch ich mir über sowas eh keine Gedanken mehr machen.

Aktuell hält mich der Sozialstaat am Leben. Und wenn der zusammenbricht, haben weit mehr Leute ein Problem, als nur ich.

Btw. ich hab gleich einen Termin bei meinem Therapeuten. Bin weg.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:52
@Malthael
so ist die welt eben, damit muss man umgehen etc.
weil ihr das hinnehmt und komprimisse eingeht.
Nein, sondern weil wir sehen, dass wir es nicht ändern können. Weil wir versuchen, uns durchzubeißen, und uns nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Wenn du dir die Butter vom Brot nehmen lässt, hast du am Ende nicht mal mehr das Brot.

@Zeo
Aber ich glaube, darauf werde ich vergebens warten. :D
Ich bin es langsam leid mit dir. Du jammerst und klagst, schlimmer als die Klagefrauen bei einem Begräbnis. Ich weiß gar nicht, warum du dich überhaupt beschwerst, wenn es dir angeblich so gut geht. Anscheinend willst du nur wieder deinen Hass loswerden. Aber die Wahrheit ist, du bist schwach, und hast nicht gelernt, dich durchzusetzen.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 09:53
@Zeo
Die Situation ist nicht so verschieden.

Oh doch und zwar in einem sehr entscheidenden Kriterium: Die haben keine Wahl, du schon.

Nein, keine Ahnung was ich tun würde. Ich denk mir, vielleicht bin ich morgen tot, dann brauch ich mir über sowas eh keine Gedanken mehr machen

Keine Ahnung oder tot. Mal ehrlich, ist doch überhaupt nicht berauschend, am Nabel der anderen zu hängen, oder wie empfindest du das?

Aktuell hält mich der Sozialstaat am Leben. Und wenn der zusammenbricht, haben weit mehr Leute ein Problem, als nur ich.

Da muss ich gar nicht in die Vollen gehen, also Zusammenbruch der Gesellschaft, des Staats usw. Genügt schon, wenn man etwa die Sozialleistungen zeitlich einschränkt, wie in den Staaten.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden