weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:17
@hawaii
Kann schon sein, dass das bei einigen so ist, aber sicher nicht bei allen.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:18
@hawaii
Frag mich nicht, keine Ahnung, ich bin keiner.

@DieSache
Du hast eh ein Helfersyndrom. :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:18
@DieSache
Ja. Nennt sich Hippie ;)!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:19
@univerzal

na bei der Feststellung dass ich nen Schatten der besonderen Art hab, da waren wir ja schon angelangt!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:19
@DieSache
Das sowieso, bist jetzt sozusagen upgegradet. :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:20
univerzal schrieb:btw, fühl dich geehrt. ;)
Das kommt so plötzlich, ich hab gar keine Rede vorbereitet um der Ehre gerecht zu werden.

;)

Danke :). Ja, genau. Die Gelassenheit. Würde mich alles jucken, was mich eigentlich juckt, hätte ich ein mächtiges Problem und würd wahrscheinlich wahnsinnig werden. Hab ich kein Bock drauf, ist mir meine Zeit zu schade für.

@hawaii
Ich kann das für mich bestätigen. Nachdem ich meiner Mutter verziehen hatte (sie hat meine Kindheit über gesoffen...trinken kann man das nicht mehr nennen) und verstanden habe, dass sie einfach auch nur sehr sehr krank war, konnte ich irgendwie los lassen. Sie war für mich schuld daran, dass die Nachbarskinder mit mir "Schmuddelkind" nicht spielen durften und ich ausgegrenzt wurde, sie war für mich schuld an meiner Einsamkeit und meiner Hilflosigkeit. Rückblickend erkenne ich ihre eigene Hilflosigkeit und was sie eigentlich für eine wundervolle Frau ist. Heute sind wir dicke Freunde. Und danach konnte ich auch langsam mir verzeihen und damit war der Hass *verpufft*. Das Leben war keine Bedrohung mehr.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:20
@Malthael
Malthael schrieb:sie wollen das es ihnen besser geht als den anderen und dafür brauchen sie immer andere menschne denen es geschissen geht.
Von mir aus kann es anderen Menschen auch gut gehen, ich ergötze mich an niemandes Leid. Aber wenn ich solche Gestalten wie @Zeo sehe, die den ganzen Tag nur belfern, und die nicht nur in der Scheiße sitzen, sondern auch nicht mal mehr rauskommen, weil sie sich nicht helfen lassen wollen, weil sie jeden zurückweisen, ja dann geht es mir gut.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:21
@aseria23
Nein, nein, dass wollte ich damit nicht sagen, aber das könnte doch ein Aspekt sein,
dass, wenn man sich selber nicht mag, andere dafür verantwortlich macht oder sie einfach nur Hasst oder?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:22
Das kommt so plötzlich

Tja, und trotzdem ist die Beitrag Nr. 10k gewidmet, also: Fühl dich geehrt ^^

Hab ich kein Bock drauf, ist mir meine Zeit zu schade für.

Nun, wüsste nicht, was ich dem noch hinzufügen soll. @so.what

@hawaii
wenn man sich selber nicht mag, andere dafür verantwortlich macht

Der Eindruck entsteht zwangsläufig, wenn man manche Beiträge hier liest. Selbsthass wird auf andere Personen oder die Allgemeinheit projeziert.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:23
@KillingTime
Das gehört irgendwie dazu. Warum sollte man sich von nem Menschen helfen lassen, wenn die man die hasst? Würdest du dir von nem hai im meer das leben retten lassen wollen? Klingt irgendwie unlogisch, oder? :D Eigentlich kann man da nur selber rauskommen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:24
DieSache schrieb:doch ich muss sie lieben, kommt her und lasst Euch knuddeln ;)

Ich glaub so wie Zeo nur hassen kann, so wöllt ich am liebsten immer nur liebhaben, Alles und ungefragt Jeden...gibt es wohl sowas wie eine philanthropische Zwangsstörung?
Awww, das find ich süß :). Ich mag auch gerne andere gern haben. Wir hören uns gerade an wie Glücksbärchen, kann das sein ^^? Na egal. Ich weiß, es gibt viele ganz furchtbare Dinge auf der Welt, Menschen machen ganz schlimme Dinge. Aber, sie machen auch Schönes. Das seh und erlebe ich. Möglicherweise hab ich noch meinem beschissenem Start ins Leben auch ganz viel Glück gehabt, nein, ganz bestimmt sogar. Ich bin da dankbar für.

Trotzdem mag ich nie aufhören an mir zu arbeiten. Ich bin oft zu arrogant, zu ignorant. Das ist nichts Gutes und gefällt mir an mir gar nicht.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:25
Wieder zurück vom Auskotzen über die Menschheit bei jemandem, der dafür bezahlt wird, sich das anzuhören. Mal sehen, was ihr hier in der Zwischenzeit für einen Mist geschrieben habt. ^^


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:25
aseria23 schrieb:Warum sollte man sich von nem Menschen helfen lassen, wenn die man die hasst? Würdest du dir von nem hai im meer das leben retten lassen wollen?
Ja, ich würde mir von einem Hai helfen lassen. Er will mir ja helfen, und nicht mich fressen. Aber diese Differenzierung schafft auch nicht jeder.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:27
@KillingTime
Und woher würdest du das wissen, wenn er auf dich zugeschwommen kommt und du nur die flosse siehst? Würdest du versuchen, dich irgendwie zu retten (mal angenommen, du hättest ne harpune oder so was) oder würdest du warten bis er bei dir ist? ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:28
Zeo schrieb:Mal sehen, was ihr hier in der Zwischenzeit für einen Mist geschrieben habt. ^^
Genau sowas meine ich. Kommt hier schon mit negativer Attitüde rein, verbreitet schlechte Stimmung, und wundert sich dann über Gegenwind.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:30
@so.what

Stillstand ist genauso hinderlich wie Resignation, wenn man was im Leben für Andere ändern will, sollte man am besten bei sich selbst anfangen und sich selbst immer auf Spur zu halten, auch wenn man nicht immer da ankommt wo man hin will, verlangt Flexibilität und Kompromissbereitschaft bis zu dem Punkt wo man sonst an die eigenen Grenzen stoßen würde, drüber gehen sollte man auch nicht. Das schwerste im Leben ist eigene Schwächen zu erkennen und auszugleichen, schön wäre da ne helfende Hand, aber die ist eben auch nicht immer da...hangel mich derzeit von kleinem Teilerfolg zu kleinem Teilerfolg und auch wenn nicht sofort von jedem erkannt, ich für meinen Teil bin froh über jeden noch so kleinen Schritt nach vorne!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:32
@Zeo

pack deinen noch dazu und der Kompsthaufen ist fertig!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:34
aseria23 schrieb:woher würdest du das wissen, wenn er auf dich zugeschwommen kommt und du nur die flosse siehst?
Ich würde das nicht wissen. Aber ein Misanthrop holt definitiv die Harpune raus und schießt. Wie im Wilden Westen, wo auch erst geschossen, und hinterher gefragt wurde. Jetzt frage ich mich, wer von uns hier der wilde Cowboy ist? @Zeo :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:34
@DieSache
Das reicht doch! Der Rest ist doch egal. Hauptsache du findest deinen individuellen Weg. Mir geht es da ähnlich wie dir. Ich hab aufgehört in SO Dimensionen zu denken. Ich guck, dass mein Tag heute für mich erfüllt ist mit Leben...was morgen ist, das sehe ich dann morgen :). Hab nämlich immer versagt, wenn ich auf einmal alles gut haben wollte. Das war dann zu viel. Ich hab so viele Baustellen, du weißt das ja ungefähr aus anderen Threads, das geht nur nach und nach.

Kennst du Beppo den Straßenkehrer?
"Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst, und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen. Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du? Man muss nur an den nächsten Schritt dneken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten besenstrich. Und immer wieder an den nächsten. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein. Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig."
Quelle: http://lustundlaune.blogspot.de/2006/10/beppo-der-straenkehrer-zu-momo.html


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 11:35
@so.what

ja und manche Baustellen machen Stuttgart 21 Konkurrenz!

Ja die unendliche Geschichte und Momo hab ich als Kind geliebt


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden