weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 10:59
Ich muß mich mal kurz überg....wiederholen:
Was an Haß und/oder Unverständnis von Nicht-Misanthropen rüber kommt ist auch nicht ohne. :)


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:01
@Malthael
Sorry. Ich entschuldige mich dafür, dass ich nicht so viel Hass in mir trage wie du. *niederknie*
Du darfst mit deinem Hass leben, lieben, sterben ist mir latte. Weil deine Einstellung wird dir ja sowieso keiner nehmen, egal wie sehr ich mir jetzt den Arsch aufreissen würde um dich vom Gegenteil zu überzeugen, dass die Welt bzw. die Menschen nicht immer nur schlecht sind, oder?????

Ich kann vieles gut verstehen, wenn man es mir erklärt.
Jeder wird seine Gründe für sein Handeln und Denken haben, nur wenn man "anders" denkt oder fühlt muss man auch in der Lage sein, seinen Gefühlszustand erklären zu können. Anderen mal erklären warum alles scheiße ist. Nicht immer nur "ja die Welt ist scheiße". Damit können wir wohl einfach nix anfangen, verstehst du?

@rockandroll
Du hast recht!!! Genau das ist ja mein Problem. Nur zu sagen "Menschen sind scheiße" gibt mir kein Verständnis dafür. Da muss es ja Gründe dafür geben.
Und nur weil die Freundin einen verlassen hat, oder der Chef/die Mitarbeiter zu einem ungerecht waren die Menschheit zu hassen, zeugt halt nicht von einer starken Persönlichkeit, sondern mMn von einer sehr labilen Psyche.

@sanatorium
Mit "ihr" meine ich ja euch, die sozusagen Misanthropen sind. Das heißt nicht, dass ihr alle aus den selben Gründen so geworden seid. Nicht falsch verstehen.

Menschen sind nunmal nicht perfekt. Du wirst niemals einen perfekten oder fehlerfreien Menschen finden. Jeder hat seine Eigenheiten. Nur muss man damit klar kommen. Keiner zwingt dich mit den Menschen eine Freundschaft aufzubauen oder Kontakt zu haben. DU selber entscheidest zu welche Menschen du Kontakt hast. Und wenn du bei jedem Makel "schlechtes" siehst, ist das ein Problem, aber nicht von deinem Gegenüber.

Was ist es denn wenn nicht nur "schlechte Menschen"?
Die Natur oder die Tiere werden es nicht sein denke ich oder?
Politiker, Mörder, etc. wo man eventuell sagen kann da kommt man gar nicht ran, und man hegt gegen die einen Hass. Oder einen Kollegen der einen mobbt usw. Das sind ja auch alles Menschen. Ich glaube nicht, dass es einen unbegründeten Hass gibt. Ich selber hasse auch einen Menschen auf dieser Welt. Und ich hatte auch öfter schlechte Erfahrungen mit Menschen .. deswegen hasse ich dich jetzt aber nicht..


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:02
@rockandroll
Wieso kannst du es verstehen? Wie bin ich denn?

Warum sollte ich mich wieder ändern? Ich war früher ein gutmütiger und selbstloser Hund. Was hab ich dafür gekriegt? Nen haufen Scheiße.
Jetzt soll ich wieder ein selbstloser Hund werden um noch nen Haufen Scheiße zu kriegen an dem ich riechen darf? Nein danke.

Was ist wenn ich mich jetzt wirklich umbringe? Dann hast du ein schlechtes Gewissen :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:04
@Tanith22
da drauf ist geschissen, was von welcher seite wie rüber kommt. es geht um verallgemeinerung, die als allgemeingültiges gesetz fungieren sollen, und mit deren hilfe man irgendwelche diffusen abneigungen gegen seine eigene spezies begründen will, und das stinkt von vorne bis hinten. weder ist es für die meisten logisch nachzuvollziehen, noch gefühlsmässig, also worüber will man denn hier streiten? es bleibt nur die option irgendwelche hässlichkeiten auszutauschen, und sich nen ast darüber zu freuen, wie ausgekocht man hier wieder gekontert hat ;)


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:04
Wieso eigentlich alle so bissig am frühen morgen? Gleich zur Arbeit?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:07
@sanatorium
nein, ich werde kein schlechtes gewissen haben. ich spreche hier von logischen konsequenzen, und übertreibe natürlich einwenig, aber letztlich ist es jedem selbst überlassen, was er mit seinem leben anfängt.
dass ich verstehen kann, dass du dich selbst nicht leiden kannst, hat die bewandnis, dass es lange zeit bei mir auch so war, bis ich anfieng die dinge etwas entspannter zu sehen, und mich selbst als ganz gelungen zu betrachten. ich hab mir selbst meine unzulänglichkeiten verziehen, und fertig. mehr geht eh nicht, zumindest nicht viel mehr


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:11
@rockandroll
rockandroll schrieb:da drauf ist geschissen
Sorry, bei Aufforderung zum Selbstmord kann ich nicht mehr für Schlagfertigkeit, Rhetorik oder vermeintlicher logischer Konsequenz Beifall klatschen.
Du richtest mutwillig Schaden bei Gesprächspartner an, um im Gespräch zu punkten?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:14
@rockandroll
@sanatorium
Diese "Phase" hatte ich auch. 5 Jahre lang psychischer Terror (von einer Person). Ich war wie eine lebendige Leiche hab mir alles gefallen lassen und habe mich selber gehasst für all die Fehler die ich gemacht habe. Und das hat sich auch geändert. Ich könnte nicht selbstbewusster sein denke ich.
Aber das hat mit dem Charakter zu tun finde ich. Nicht jeder ist in der Lage.

@Tanith22
Ich wollte nur erwähnen; Zeo hat mal geschrieben, er würde auf den Tod nur warten. Oder so quasi seine Zeit absitzen. Für mich ist die Person schon tot.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:18
@liaewen
Der Mensch trägt von Natur aus sehr viel Schlechtes in sich, aber ja - auch Gutes.

Nur wenn du erstmal all das Schlechte erkannt hast ist es schwer die Menschen zu lieben nur weil sie gute Eigenschaften haben wie z.b. das sie für dich da sind wenn es noch Spaß macht mit dir was zu unternehmen.

Kennt nicht jeder diesen Alkoholiker oder Junkie in Familie oder Freundeskreis? Der mit dem irgendwann keiner mehr was zutun hat und alle sagen "Ach, ich habe so oft versucht ihm zu helfen, aber er lässt mich einfach nicht... Es macht keinen Sinn mit ihm". Das krasse ist sie reden sich selbst ein das es keinen Sinn macht und legitim ist ihn alleine zu lassen.
Ein Beispiel für menschliche Hässlichkeit welches mir grade so einfällt.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:18
Ich hasse mich nicht selbst. Aber danke für die Schublade.


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:19
@liaewen
Ich weiß auch, dass man sich manchmal echt motivieren muß, um in diesem Leben weiterzukämpfen.
Manche Menschen beschäftigen sich viel mit Selbstmord.
Wenn dann andere sagen: Mach doch!, finde ich es fatal.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:20
Hab eben Meldung vom System bekommen, dass diese Diskussion gestern mal 5 min Sendepause hatte, das macht neugierig.... ;)

Das hier ist mal aufschlussreich, um den Zwist hier zu verstehen...:
Genau! Den Konzernen muss klar werden, dass es ohne euch nicht geht. Dass ihr die Welt am Laufen haltet. Und dass alles zusammenbricht, wenn sie euch scheiße behandeln und ihr deswegen die Arbeit niederlegt. Ihr seid die letzten, die devot sein müssen. Dieses Ausbeuterpack sollte lieber aufpassen, was es tut.
OK, reden wir also über Politik und Wirtschaft, obwohl das mit Misanthropie wohl eher nix zu tun hat...
Welchem Konzern bitte macht es was aus, wenn Deutsche nicht mehr arbeiten wollen??? Dann geht man eben ins Ausland, da sind die Arbeitskräfte eh viel billiger, und die ca. 6 mio Kunden des JobCenters, die wir aktuell haben, sind doch kein Faktor, der dem System schadet. Deutschland ist eine Exportnation, es macht den Konzernen nix, wenn wir die Waren nicht abnehmen können. Rund um den Globus werden immer mehr Länder als Abnehmer für die Waren der Exportnationen erschlossen, der arabische Frühling war auch nix anderes als so ein Maßnahme.
Und Hartz-IV-Empfänger zu werden ist kein Ausstieg aus dem System, denn Hartz IV ist ein Produkt des Systems, eine Lösung des Systems für dieses Problemchen, das im Grunde keins ist. Das System braucht nicht mehr so viele Arbeitskräfte, aufgrund von Automatisierung, Maschinisierung, Computerisierung und aufgrund von Abwanderung der Firmen ins Ausland bzw. massenweise Aufnahme von Einwanderern, die als Billigarbeitskräfte dienen.
Wer von Euch sagt, "Ich verweigere mich als Arbeitskraft", tut genau, was das System will.
Ein wahrer Protest gegen die aktuelle Lage und das System wäre es, auf einen angemessen bezahlten Arbeitsplatz zu bestehen!

Ich versteh allerdings nicht ganz, was der Ausstieg oder Protest gegen das System mit Misanthropen zu tun hat


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:29
Oder kennt ihr diesen typischen depressiven Menschen? Der nurnoch in seiner Bude vergammelt und dem kein verf*ckter Mensch der ihn kennt hilft, weil sie selber nicht runtergezogen werden wollen. Viel zu anstrengend sich mit nem Depressiven zu beschäftigen... Am Ende hat man deswegen sogar noch nen schlechten Tag deswegen :o


Oder dieser lästige Mensch der inner Gruppe mies drauf is und deswegen den Spaß zerstört? Was ein Unmensch.

Versteht ihr worauf ich hinauswill?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:30
@sanatorium
Ich ehrlich gesagt nicht; ich finde, zu einem guten Teil ist man für seine Gefühle und Stimmungen selbst verantwortlich, und wenn man immer die Spaßbremse ist, braucht man sich nicht zu wundern, wenn die anderen lieber ohne einen losziehen.
Wieso soll ich einen solchen Vampir denn betutteln?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:32
@sanatorium
Da denken wir beide eben anders. Ich gebe jedem Menschen eine Chance, manchmal auch mehrere. Man braucht manchmal gar keine Versuche um einen Menschen einzuschätzen, da wimmel ich gleich ab. Oder ich gehe wie manchen falschen Menschen (Chef) so gut es geht aus dem Weg. Funktioniert. Er ist mir gleichgültig, aber auf sachlicher Ebene muss es gehen.

Und dein Beispiel mit dem Alkoholiker.
Weißt du wie anstrengend es ist, immer und immerwieder so einen Menschen umzustimmen oder zu helfen?
Ich hatte selber so ein Fall, aber kein Alkohliker, sondern eher ein Misanthrop.
Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich selber nicht mehr kann, keine Energie mehr hab und es langsam auf meine Psyche geht.
Wenn du das selber noch nie gemacht hast, weißt du auch nicht wie schwer sowas ist. Ich habe eine Freundin die ich 10 Jahre lang jedes Mal aufmuntern muss, wenn wir uns sehen. Das kostet dich extremst viel Energie.
Aber klar gibt es auch diese Art von Menschen, die nach paar Versuchen schon aufgeben. Aber das sind dann keine wahren Freunde.
Glaub mir, wenn du selber der gesunde, selbstbewusste Mensch bist und jahrelang versuchst auf einen Menschen einzureden und am Ende nichts aber wirklich nichts kommt, bist du selber verzweifelt und das schwenkt dann um!!!

@Tanith22
Natürlich, aber es gibt solche und solche. Manche brauchen diese Zustimmung von anderen es zu tun, manche machen es aus ihrer eigenen Überzeugung...
Ich weiß nicht ob man jemanden wirklich helfen kann, der sich das fest vorgenommen hat. Viele trauen sich am Ende dann eh nicht. (Was auch gut ist)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:32
sanatorium schrieb:Das krasse ist sie reden sich selbst ein das es keinen Sinn macht und legitim ist ihn alleine zu lassen.
Jeder Mensch hat nur ein bestimmtes Kontingent an Kraft zur Verfügung. Ich habe z.B ein erhebliches Problem mit suchtkranken Menschen und würde da sehr schnell an meine Grenzen stossen, was aus meiner Kindheit mit einer suchtkranken Mutter resultiert.

Ich hätte nicht die Kraft, mich um einen Suchtkranken länger zu kümmern. Dafür bin ich auch gar nicht ausgebildet.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:33
@LuciaFackel
Wenn einen keiner versteht und man da nichtmehr rauskommt, was soll man da machen? Da kann sich nicht jeder von selbst herausziehen.

Aber super das du meinen Beitrag so gut untermauerst.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:34
@sanatorium
PS: Man muss selber auch ein wenig den Arsch bewegen um sich aus der Lage zu befreien. Sonst wird dir niemals jemand wirklich helfen können.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:38
@sanatorium
Du hast das so dargestellt, als ginge es um jemanden, der die Miesepetrigkeit vorspielt, weil das die Nische ist, die er in seinem Freundeskreis eingenommen hat.
Wenn es jemandem wirklich schlecht geht und er Hilfe will und bereit ist, sie anzunehmen und auch was für sich zu tun, dann helfe ich auch, würde jeder Freund und jede Freundin tun.
Aber wenn jemand sagt, "Mir gehts scheisse, und dagegen musst DU was tun!", dann ist der bei mir falsch.
Süchtige müssen Verantwortung für sich übernehmen, es hat sie ja niemand ausser ihnen selbst süchtig gemacht.
Die meisten Süchte sind Fluchtstrategien aus der Realität, und solange diese Menschen die Realität verweigern, kann ihnen keiner helfen.


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 11:38
Wenn man merkt das man einem Menschen nicht helfen kann kann man doch immer noch etwas mit ihm unternehmen und in der Hinsicht für ihn da sein.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Immer mehr Gewalt226 Beiträge
Anzeigen ausblenden