weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 18:54
@sanatorium

nein, ich glaube, dass die MEISTEN leute die sich 'misanthropen' nennen eine ziemlich verquere einstellung zum gefühl 'hass' haben, und bei ganz alltäglichen dingen die vielleicht ein bisschen nervig sind bereits von hass sprechen, oder sich generell alles mögliche raussuchen, was sie angeblich zum 'hassen' verleitet.

Ich behaupte weiterhin, dass die meisten dieser Leute gar kein problem mit alledem hätten, wenn sie selbst normal und gut integriert in der gesellschaft leben würden, sondern da eine große portion neid mitspielt.

Es geht hier gar nich so sehr darum, ob die menschheit nun gut oder schlecht sind.
Es ärgert mich viel mehr, wie sinnentleert und flach viele hier schreiben, aber zugleich so tun, als wären sie nachdenklich und könnten anderen menschen was davon erzählen, 'wie die welt funktioniert'.

das gilt natürlich auch für einige hier, die nur einen auf 'geh arbeiten' machen, aber die anzahl derer ist hier geringer.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 18:54
@Shionoro
Meine Güte.
Shionoro schrieb:doch das machst du und das tust du. 0.o wtf?
Ich glaube eher, dass du mich ziemlich missverstanden hast.
Wenn der Mensch Wälder rodet, Giftmüll produziert und ganze Arten zum Aussterben bringt, bin ich mir ziemlich sicher von "falschem Handeln" sprechen zu können. Wobei "falsch" nicht mit "böse" gleichzusetzen ist. Der Mensch ist kein böses Wesen, das habe ich nie behauptet und lasse es mir auch nicht unterstellen.
Shionoro schrieb:Erm, der Mensch tötet momentan, und hinterfragt das auch.
Richtig, weil er nicht tötet, um zu überleben. Und da beginnt das Kranke. Schön, dass es zumindest da noch ein wenig Vernunft in seinem Denken gibt, um zu begreifen, wie krank das ist.
Shionoro schrieb:Ich leg nietzsche nix in den mund, ich verwahre mich dagegen, ihn missbrauchen zu lassen, z.b. von dir.
Nietzsche scheint dir ja richtig ans Herz gewachsen zu sein. Wo bitte habe ich ihn allerdings missbraucht? Ich habe nie behauptet, er sei Misanthrop, genauso wenig habe ich behauptet, sein Übermensch sei zwangsläufig einer. Ich sagte nur, dass das eine das andere nicht ausschließe und wenn jemand dem Menschen vorwirft, schwach zu sein und das Schwache es wert ist, gehasst zu werden, dann kann daraus durchaus der logische Schluss für das Individuum folgen, den Menschen zu hassen. Ob Nietzsche auch so weit ging, ist eine andere Frage - das weiß ich nicht und interessiert mich im Moment auch überhaupt nicht.
Shionoro schrieb:Also wenn du nichmal verstehst was ich schreibe wunder ich mich nich, dass du bei nietzsche so falsch liegst.
Der Unterschied zwischen dir und Nietzsche liegt darin, dass letzterer wusste, wie er sich geschickt ausdrücken müsste.
Da gibt es schon einen unterschied zwischen 'gültige interpretation' und 'falsch'
Du hast die Weisheit wohl mit ganzen Kellen gefressen. Lass dir ein Patent aufsetzen, dass das alleinige Recht Nietzsche zu zitieren und zu verstehen, dir obliegt.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 18:59
@Tanith22
Und Bier :D

Schon krass wenn man indirekt als schwacher Mensch dargestellt wird, dabei braucht es viel Stärke mit diesem Denken zu leben. Ist ja nicht so das ich nachts ins Kissen heule weil ich eigentlich so gerne ein Teil dieser verkrüppelten Menge wäre. Ich bleibe standhaft obwohl ich den Mensch an sich scheiße finde und versuche irgendwo das beste draus zu machen.

Ich könnte genauso sagen es wäre schwach sich immer alles schön zu reden, obwohl es eben viel menschliche Hässlichkeit gibt. Da kriegen wir in unserem Land nur Mobbing, Ausgrenzung und die anderen üblichen Verhaltensweisen mit, aber es gibt Länder wo es noch schlimmer ist und die Menschen nochmal ne Ecke primitiver.
Wo Frauen gesteinigt werden, weil sie angeblich keine Jungfrau war vor der Heirat. Schwule die erhängt werden, Leute die wegen ihrer Meinung politisch verfolgt und getötet werden.

Mir reicht schon das was ich hierzulande sehe aus um Menschen zu hassen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:01
@Asche

Genau das ist aber nicht der fall, man kann diese logische folgerung nicht machen.

Wenn ich schwäche hasse, z.b. die christliche sklavenmoral, die neitzsche abgelehnt hat, dann heisst das nicht, dass ich menschen hasse, die diese vertreten.
Nietzsche z.b. hat sich eher über diese lustig gemacht.
Sie waren für ihn ganz einfach nichtig, bzw. für den übermenschen, den er konstruiert hat.
Hass ist, wie bereits vorher beschrieben, aber etwas, was ganz sicherlich nicht auf etwas verwendet wird, was man nichtig findet.
Asche schrieb:
Richtig, weil er nicht tötet, um zu überleben. Und da beginnt das Kranke. Schön, dass es zumindest da noch ein wenig Vernunft in seinem Denken gibt, um zu begreifen, wie krank das ist.
Der Mensch tötet, um seine Bedürfnisse zu befriedigen, wohlgemerkt seine natürlichen Bedürfnisse.
das tut jedes andere tier auch, und töten zum spaß gibt es auch bei tieren, so isses nicht.
Asche schrieb:
Der Unterschied zwischen dir und Nietzsche liegt darin, dass letzterer wusste, wie er sich geschickt ausdrücken müsste.
Ich schreib auch kein buch für die ewigkeit sondern posts auf allmy, und ich hab im gegensatz zu nietzsche auch noch anderes zu tun als das schreiben und denken.
Asche schrieb:Du hast die Weisheit wohl mit ganzen Kellen gefressen. Lass dir ein Patent aufsetzen, dass das alleinige Recht Nietzsche zu zitieren und zu verstehen, dir obliegt.
Wenn du so billig drumherum argumentieren willst, bitteschön.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:01
@sanatorium
sanatorium schrieb:Ok, also euer Standpunkt ist das alle Misanthropen hier emotional mit ihrem Leben überfordert sind und eigentlich sonst keine Misanthropen wären?
es liegt zumindest sehr nahe es anzunehmen, denn wirkliche logisch nachvollziehbare argumente liegen nicht vor. man hasst zwar gewisse eigenschaften am menschlichen verhalten, was soweit nachvollziehbar für mich ist, aber übersieht, dass das nicht auf das ganze menschengeschlecht übertragbar ist, und somit sich der begriff der misantropie irgendwo selbst aushebelt.
zum anderen ist da immer noch die tatsache, dass die selbsternannten menschenhasser weiterhin am leben sind, und sich mit ihrem dasein aufs schärfste selbst widersprechen, was zwar sehr makaber ist, dennoch eine tatsache, und hier kann ich doch als andersdenkender nur davon ausgehen, dass die leute ihren selbsthass bloss auf andere projezieren, weil ja sonst nicht viel da ist, was am menschen als solches universell abzulehnen wäre.
an jedem einzelnen individuum kann man sicher 1000 "fehler" finden, die es relativ gesehen zu einem hassobjekt machen können (nicht zwangsläufig müssen, das sei hier auch extra betont^^) aber unterm strich heben sich all diese relationen auf, und was beilbt ist das eigene selbst als bemessungsobjekt. heisst im klartext: kann ich mich leiden, sind die anderen auch so schlimm nicht, weil wenn ich mir meine eigenen fehler verzeihen kann, kann ich es auch bei anderen tun.
geh ich mir selbst auf den piss, wird es der rest der welt ebenso tun. so verstehe ich die sache


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:01
@Shionoro
Das kann ich nachvollziehen, wobei Hass halt echt auch ein starkes Wort ist.
Ich würde mich lieber Menschenfeind als Menschenhasser nennen. Und die Emotionen die ich öfter mal verspüre in Bezug auf Menschen sind meist Abscheu bishin zu eher selten vorkommendem Hass.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:05
Eigentlich würde ich gern mal wissen, wie die hier schreibenden Misanthropen leben und was sie für ein Leben in der Vergangenheit hatten.
Aber das werde ich wohl nicht erfahren. :(
Denn auch ich glaube, dass es davon abhängig ist was man so erlebt hat.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:07
@Stehsegler

also mir geht's eigentlich ganz gut


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:07
@Shionoro
Mit der Aussage kann ich als solche schon was anfangen.
Also eine ordentliche Kindheit gehabt und sozial integriert?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:07
Gebe einem Menschen Macht und du siehst wie Scheiße er ist.

@rockandroll
Ja, es gibt Leute die anders sind.
Wenn ich das Bsp. mal mit Mobbern nehme. Ne Gruppe mobbt jemanden, die andere Gruppe lacht nur drüber, die wiederrum andere Gruppe sieht das, findets scheiße, aber macht nichts dagegen. Alle sind beschissener als der andere :)

Ja und jetzt kommt ihr mir gleich wieder mit Leuten die sich einsetzen... Ich habe noch nie Leute gesehen die sich einsetzen, oder höchstens 2-3 mal in meinem Leben. Die anderen Helfer konnten nur in Form von Internet "helfen", bzw auf Gutmensch machen.
Schreibt sich immer alles ganz leicht. Wo sind so tolle Leute wie ihr in meinem wahren Leben gewesen? :( :'DD Erzählt doch keinen Schwachsinn


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:09
@sanatorium
Siehst Du, wenn Dich jemand verteidigt hätte, dann wäre Deine Einstellung anders?
Glaubst Du nicht auch?
Und ich bin jemand der Mobbern auf die Fresse haut. Sinnbildlich geschrieben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:12
Stehsegler schrieb:Siehst Du, wenn Dich jemand verteidigt hätte, dann wäre Deine Einstellung anders?
Glaubst Du nicht auch?
Wenn du Jahrzehnte lang geschlagen und gedemütigt worden wärst, wäre deine Einstellung auch anders. Glaubst du nicht auch?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:12
@Stehsegler
Ich schrieb nicht das ich selbst gemobbt wurde. Und schon garnicht das man nur wegen solch einer Sache zum Misanthropen mutiert. Weil einem einmal keiner geholfen hat bei Mobbing.
Das ist ein langer Vorgang.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:12
@sanatorium
ob du es glaubst oder nicht, aber ich habe mich schon öfter für schwächere eingesetzt. vermutlich nur aus dem grund, weil ich bloss nen grund gebraucht hab, um dem vermeintlich stärkeren die fresse zu polieren, aber ich habs getan ;)

naja, hatte vllt schon auch nbissl was mit mitgefühl zu tun, aber hauptsächlich war es die ablehnung des arschlochs


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:14
@Zeo
Da gebe ich Dir recht. Allerdings sind die Handlungsweisen der Menschen verschieden.
Es gibt Menschen, die wehren sich und es gibt Menschen, die lassen es einfach weiter geschehen.
Klar, nicht jeder kommt da erhobenen Hauptes durch.

@sanatorium
Es gehört aber für mich zu den Gründen, warum man Menschen hasst/hassen könnte.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:15
@rockandroll
Wo wir wieder beim Eigennutzen wären.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:15
@sanatorium
ist ja nichts hassenswertes, dass ich für mich sorgen kann


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:16
@sanatorium
Also ich verteidige, weil ich früher auch Opfer von Mobbing war und mir darum der Kamm schwillt.
Also sind nicht alle Menschen gleich.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:16
@Stehsegler
Ja, klar. Unter anderem... Demütigungen kann man übrigens nicht nur durch Mobbing erfahren.
Ich will halt nur nicht das es sich die Leute so einfach machen und sich denken "Ja der wurde gemobbt und keiner hat geholfen... Jetzt hasst er jeden". Das ist und geht so nicht, aber wen es glücklich macht.


melden
Anzeige
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.05.2013 um 19:17
@sanatorium
Natürlich hast Du da recht. Darum schrieb ich ja, das es für mich EINER der Gründe sein könnte.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden