weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:16
@sanatorium

das is nix anderes.
tiere nehmen keine rücksicht auf andere teile der natur, genauswenig wie wir das tun.
Wir tun das aber mittlerweile sogar teilweise.

wie gesagt, mit menschlicher hässlichkeit ist es nicht weit her, is nich so als wären tiere da anders.


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:22
@shionoro
Die Tiere sind aber nichtmal in der Lage dazu die Natur so extrem zu schädigen wie wir es tun.
Wir werden die Welt irgendwann zu Grunde richten, nicht die Tiere und das ist der springende Punkt.

Tiere erbauen auch keine riesigen Städte und machen somit natürlichen Lebensraum kaputt.

Du redest dir echt alles schön.. Was andres ist das nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:29
@sanatorium

macht ja keinen unterschied, moralisch, ob sie in der lage sind.
Tiere haben schon mehr andere tiere ausgerottet als wir, bzw lebewesen.

Und wir sind auch nicht in der lage die welt zu grunde zu richte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:33
shionoro schrieb:Und wir sind auch nicht in der lage die welt zu grunde zu richte.
Atombombe verloren



Dein Optimismus nimmt langsam fantastische Züge an.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:35
@Zeo

atombomben reichen dazu nicht, selbst nicht alle die wir haben.

Und dazu müssten wir uns selbst zerstören.

Es gibt genug lebewesen die das verkraften, und irgendwann ist jede halbwertszeit rum.

Global betrachtet und in größeren zeitmaßstäben ist das nichts besonderes.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:37
@shionoro
Bitte was? Tiere haben einen natürlichen Instinkt zur Arterhaltung. Sie fressen nur, wenn sie Hunger haben. Das es dabei zu einer Ausrottung einer bestimmten Tierart kommt, ist ziemlich unwahrscheinlich. Der Mensch jedoch schafft das ziemlich gut. Ist ja auch kein Wunder, wenn man zusätzlich noch die Lebensräume wegnimmt, statt nur zu töten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:39
shionoro schrieb:atombomben reichen dazu nicht, selbst nicht alle die wir haben.
Sie reichen aus, um die Welt, wie sie bisher existiert hat, für immer immer zu verändern. Bis auf ein paar Insekten, denen die Strahlung nichts ausmacht, wird nichts überleben, wenn du globales Abrisskommando mit Atombomben spielst.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:40
@aseria23

Das is nich unwarscheinlich.
Denk mal drüber nach, warum viele tierarten ausgestorben sind.
Das sind sie, weil sie verdrängt worden sind zum großen teil, oder durch andere lebewesen irhe lebensumstände so verändert worden sind, dass sie nicht mehr leben konnte.

Schönes beispiel dazu ist auch, dass die atmosphäre der erde anders war, bevor immer mehr pflanzen auftauchten, und dadurch ebenfalls viele arten starben.

Menschen nehmen keine lebensräume allein weg, sie bieten auch lebensräume, nur für andere tieren.

Ich wette ratten und allerlei andere viecher sind uns sehr dankbar.

Menschen haben schon seit der steinzeit große flächen gerodet, man kann das ganze an sich als natürliches verhalten ansehen.

@Zeo

Na und?
Hat das das leben aufgehalten, als der meteor einschlug?
Und der is stärker als das, was wir zu bieten haben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:42
aseria23 schrieb:Tiere haben einen natürlichen Instinkt zur Arterhaltung. Sie fressen nur, wenn sie Hunger haben. Das es dabei zu einer Ausrottung einer bestimmten Tierart kommt, ist ziemlich unwahrscheinlich.
Es sei denn, der Mensch bringt das Ökosystem aus dem Gleichgewicht, indem er eine Tierart einschleppt, die im neuen Gebiet keine natürlichen Feinde hat und somit zum Superpredator wird, den nichts aufhalten kann. (Beispiel: Königskrabbe)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:43
@Zeo

nicht, dass das nicht auch tausendfach schon immer ohne hilfe des menschen passiert wäre.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:44
@shionoro
kein Lebewesen, außer dem Menschen, ist weltweit verbreitet, schon allein deshalb ist der Mensch, als "stärkstes" und "verbreitetes" Lebewesen gefährlicher als jedes andere.........
natürlich "rotten" Tiere auch andere Tiere aus, aber nicht jedes und überall, außerdem ist das der "natürliche" Kreislauf, der durch uns, den Menschen, nachhaltig gestört ist.
Kein Tier beeinflusst Lebensräume wie der Mensch, kein Tier beansprucht so viel Lebensraum, wie der Mensch.
Außerdem hat der Mensch Moral und Ethik, Selbstbewusstsein, Empathie, sollte also fähiger und sozialer sein, als irgendein Tier, ist er aber nicht.


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:45
@shionoro

Du kehrst aber alle Tiere unter einen Kamm. Wir sind auch nur eine "Tierart" und keine Spezies des Planeten hat auch nur ansatzweise soviel Schaden angerichtet und auch andere Arten ausgerottet wie der Mensch.

Zumal es unter den Menschen auch welche gibt die aus Spass töten, Jäger z.b, sowas ist in der Natur einmalig ^^


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:46
@Tussinelda

das stimmt auch nicht, es gibt mehrere lebewesen bei denen das der fall ist, beispielsweise bei ameisen.


Wir menschen rotten auch nicht überall jedes lebewsen aus.
Wie sollen wir?
Es gibt sehr viel mehr lebewesen als säugetiere.
Einzeller und Insekten und auch pflanzen haben das gesicht der erde viel nachhaltiger verändert als wir.
Insekten haben eine viel höhere Biomasse als wir, beanspruchen also auch mehr platz.

Das der MEnsch moral und ethik hat hält ihn ja sogar davon ab, komplett die restwelt zu ignorieren, so wie tiere es tun.

Aber moral und ethik sind auch dinge, die erst geschult und befüllt werden müssen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:48
@vii

Welche arten hat der Mensch denn wirklich ausgerottet?
Ein paar säugetiere wurden wegen jagd ausgerottet, okay, aber ansonsten?
'wegnahme des lebensraums' ist kein direktes ausrotten, tiere sterben tagfür tag aus, und das schon lange bevor es den menschen gab.

Im gegenteil, der Mensch erhält viele tierarten in reservaten, die ohne menschen schon lange nicht mehr da wären.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:48
@Tussinelda @vii

Word, danke :)
Jetzt müsste es auch unser hoffnungsloser Optimist verstehen, aber ich wette da kommt trotzdem irgendwas was es angeblich alles wiederlegt :D

Edit: Schon geschehen :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:48
@vii

und ni da, es gibt auch tiere die aus spaß töten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:48
@shionoro
Ich finds widerlich, wie du die schlimmste Seuche, die den Planeten jemals heimgesucht hat, in Schutz nimmst. Das Einzige, was man den Menschen hoch anrechnen kann, ist ihre Fantasie und Kreativität. Die leider auch oft nur dazu missbraucht wird, sich neue Wegen einfallen zu lassen, um sich gegenseitig umzubringen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:49
@sanatorium

warum bin ich ein hoffnungsloser optimist?
weil ich nicht stupide menschen bashe, obwohl ich selber nicht besser bin?

@Zeo

Inwiefern sollen wir denn die schlimmste seuche sein?
Da gibt es weit verheerende lebewesen als uns, bakterien z.b.

Alles, was menschen je getan haben, ist nur ein wimpernschlag und kann der gesamtnatur rein gar nichts anhaben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:50
shionoro schrieb:weil ich nicht stupide menschen bashe, obwohl ich selber nicht besser bin?
Und weil du selber nicht besser bist, stellst du sie besser hin, als sie sind?


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.05.2013 um 08:51
@shionoro
Der Vorteil von Bakterien ist aber, dass sie von natur aus so angelegt sind, eben das zu tun, was sie tun. Sie haben keine andere Aufgabe. Der Mensch jedoch schon. Trotz allem verhält er sich oftmals wie ein Virus. (Matrix lässt grüßen :D)


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden