weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:09
@Zeo

Damit magst du sehr Recht haben. Allerdings lasse ich mich im Unterschied auch immer wieder überzeugen, mich von Aussagen vllt überraschen. Ich weiß vorher dass du vieles schreibst was mit meiner Meinung nicht konform geht, aber vielleicht steckt dann und wann doch eine gute Aussage drin.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:10
@libertarian
Liebe und Hass liegen ja schließlich nah beieinander...

aber eine andere Frage..

wenn die Menschheit einem gleichgültig ist, ist es denn sinnvoll derart ein Gefühl wie "Hass" an sie zu verschwenden?
@Zeo
wenn ich jemanden abgrundtief.. verachte.. habe ich nicht ein Mal, dieses energievolle Gefühl "Hass" für sie über


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:10
@Soley
Gut, hier mag ich etwas voreilig gewesen sein. Allerdings scheint es mir doch durchaus auch eine Art Rache (Ausgleich) zu sein, wenn du etwas Vergangenes durch Provokation löschen möchtest.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:11
libertarian schrieb:Die Liebe ist doch um so vieles Lebendiger und schöner. Sie ist der Stoff, aus welchem Wachstum ist. Sie ist der Ausgangsstoff des Werdens und eigentlich strebt jeder Mensch zu ihr.
wer sagt das?
für mich ist es die einsamkeit und die neugier. liebe ist eine illusion.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:12
@libertarian

Es geht bei diesem Ausgleich allein um mich selbst. Ich war früher sehr schüchtern und zurückhaltend. Hab mich nichts getraut und niemandem die Meinung gesagt. Mit der Zeit hat sich das geändert und heute schrecke ich vor keiner Konfrontation zurück.

Das ist weniger Rache als mehr Aufarbeitung meiner Seele.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:12
@libertarian

Ok, war echt unverständlich. Ich drücks mal einfach aus, weil ich nicht weiss, wie ich es anders sagen soll. Meiner meinung nach gibt es ne positive aggression. Also jemand, der demonstriert, kann das aus hass heraus tun gegen irgend etwas, aber durch das endergebnis positives bewirken. Jemand eine organisation gründet tut das vielleicht aus hass auf die gesellschaft, also um sich von ihr abzugrenzen, gibt aber dadurch viel positives an eine bestimmte gruppe leute weiter, die so ähnlich denken wie er. Er bildet also z.b. eine gemeinschaft für die ausgestoßenen. Oder, im extremfall tötet jemand einen diktator und sklaventreiber. Er befreit damit eventuell viele Menschen und tut gutes, obwohl er eigentlich nur aus purem hass heraus gehandelt hat. Selbst jemand, der viel geld spendet z.b. an eine umweltorganisation kann das aus dem hass heraus auf alle umweltverschmutzer tun.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:13
@aseria23
find ich super erklärt


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:14
@aseria23
so wie jesus den vatikan hervorgebracht hat
oder hitler die UNO und die NATO


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:17
@Soley
Verstehe. Ging mir mal ähnlich. Bin auf die Schnauze gefallen! :)

@aseria23
Damit kann ich etwas anfangen. Allerdings scheint mir dies eher Nebeneffekt zu sein, ein zufälliger Treffer. Ich glaube, der Hass ist als Motivation und Antriebskraft abzulehnen, da er immer in gewisser Hinsicht das Sehfeld einschränkt und man nicht mehr so sehr auf das Gegenüber achtet. Man sieht das Leid des Gegenübers durch Hass eher legitimiert an und achtet nicht mehr so sehr darauf. Eine Demonstration etwa kann ziemlich schnell eskalieren.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:19
Eine Demonstration initiieren kann man auch ohne den Hass als Motivation und Antriebskraft. Ohne diesen ist auch die Wahrscheinlichkeit geringer, dass die Dinge eskalieren.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:19
@libertarian

Abwarten. Mit dem auf die Schnauze fallen hab ich kein Problem.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:20
@zett
zett schrieb:wenn die Menschheit einem gleichgültig ist, ist es denn sinnvoll derart ein Gefühl wie "Hass" an sie zu verschwenden?
Gute Frage. Wenn sie einem wirklich gleichgültig ist, denke ich schon, ja. Außer man will sich dadurch irgendwie persönlich bereichern.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:20
libertarian schrieb:Ich glaube, der Hass ist als Motivation und Antriebskraft abzulehnen, da er immer in gewisser Hinsicht das Sehfeld einschränkt
ach und liebe tut das nicht? es ist nicht der hass der blind macht. sondern der mensch der sich entscheidet blind zu sein.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:23
@libertarian
@Zeo

Unmöglich kann Hass ein überflüssiges, negatives Phänomen sein, sonst hätte die Evolution wohl kaum in Jahrmillionen das Vermögen für dieses Gefühl beim Menschen herausgebildet, wenn ihm nicht eine wichtige Funktion zukommen würde. Das Vermögen zu hassen zu verlieren, heisst seine Instinkte zu verlieren.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:24
@Malthael
Malthael schrieb:wer sagt das?
für mich ist es die einsamkeit und die neugier. liebe ist eine illusion.
Gute Erwiderung! Doch jeder, der noch am Leben ist, liebt sein Dasein auf irgendeine spezielle Weise, so will ich gerade meinen. Kinder, die keine Liebe von ihren Eltern bekommen, gehen ein, kleine sogar stehen in der Gefahr, zu sterben.
Malthael schrieb:ach und liebe tut das nicht? es ist nicht der hass der blind macht. sondern der mensch der sich entscheidet blind zu sein.
Doch, auch Liebe in gewisser Hinsicht. Die menschliche Liebe jedenfalls. Doch die wahre Liebe, die, die sich in allen verkörpert sieht, in einem Mussolini wie Gandhi, diese ist der klareste Blick auf die Realität, den man sich nur vorstellen kann. So will ich gerade sagen. Nicht sage ich, diese Liebe und diesen Blick zu besitzen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:27
Die Evolution hat was mit dem Hass gemacht? Man kann doch nicht alle Gefühle der Evolution zuschreiben. @Peisithanatos


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:27
@Peisithanatos
Ja, er mag seine instinktive Funktion haben. Ich sehe diese evolutionären Mechanismen aber als das Werk des Demiurgen. Sie halten gefangen und binden in einen Kreislauf des Leidens, der sich immer wieder kehrt, wenn man ihn nicht durchbricht. Instinkte, so meine ich, sind da, um zu überleben. Gerade wenn man unwissend ist, so ist etwa Hass dazu da, einen Gegner bzw. eine Gefahr für sein Überleben zu überwinden. Gerade heute aber sind diese Emotionen überkommen. Sie rühren nicht zuletzt aus Unwissenheit. Wir müssen diese Unwissenheit besiegen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:28
@libertarian
libertarian schrieb:doch die wahre Liebe, die, die sich in allen verkörpert
Wir kennen die Geschichte des organischen Lebens, sie lässt sich subsummieren unter "Fressen und Gefressen- werden",... all die Milliarden Wesen, die sich gegenseitig gefressen, hatten sich wohl zum Fressen gern und daraus lässt sich auch schließen, dass sich die wahre Liebe in allen verkörpert? :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:30
@vincentwillem
vincent schrieb:Die Evolution hat was mit dem Hass gemacht? Man kann doch nicht alle Gefühle der Evolution zuschreiben. @Peisithanatos
Unser Gehirn und damit alle Gehirnzustände sind ein Produkt der Evolution, fertig. Was gibt es daran nicht zu verstehn? ;)


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:30
@vincentwillem
hass ensteht aus ungerechtigkeit und ignoranz. der grad zwischen rache und gerechtigkeit ist sehr schmal.
solange es ungerechtigkeit gibt, wird es auch hass geben.


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden