weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:31
@Peisithanatos
Klasse! :) Da magst du nicht ganz Unrecht haben.

@Malthael
Was ist Ungerechtigkeit? Und wie willst du sicher stellen, dass deine Rache gerecht ist?


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:32
@libertarian
ich denke teilweise Menschheit die mir schlechtes tat, verdient das Gefühl, mein Gefühl des Hasses gar nicht, kurzzeitig ja, aber warum sollte ich es Ihnen länger widmen? Die Ignoranz und ein Abwenden tut da viel mehr


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:33
libertarian schrieb:Was ist Ungerechtigkeit? Und wie willst du sicher stellen, dass deine Rache gerecht ist?
ganz einfach. sobald mein hass verschwindet und ich anfange mitleid zu empfinden.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:33
Peisithanatos schrieb:hatten sich wohl zum Fressen gern und daraus lässt sich auch schließen, dass sich die wahre Liebe in allen verkörpert?
man kann sich mit der Liebe auch vollfressen, irgendwann man ist man so satt, dass es nicht mehr zu verdauen ist ;)


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:33
@zett
Nicht unwahr. Doch was machst du, wenn diese Person dich gerade schädigt und dir Schlechtes tut und es auch zu erwarten ist, dass sie dies weiterhin wird, auf absehbare Zeit zumindest? Hilft da Verachtung und Ignoranz?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:34
Peisithanatos schrieb:Unser Gehirn und damit alle Gehirnzustände sind ein Produkt der Evolution, fertig. Was gibt es daran nicht zu verstehn? ;)
Uff, du verstehst doch bestimmt wie ich das meine. Es ist mehr der menschlichen Entwicklung zu verdanken als dem naturzustand wie es die Evolution bei allen anderen Lebewesen auch implementiert. Hass gehört da kaum rein. Genauso wie sich das Schamgefühl erst entwickelt und nicht angeboren ist.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:34
@Malthael
Du lässt dich also pur von deinen Emotionen leiten?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:35
@libertarian
nein dann hilft das natürlich nicht, es bezog sich natürlich nur auf vergangenes ;)


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:36
@zett
Hier sehe ich es gleich wie du. Allerdings denke ich da auch mehr an einen Übergang. Sollte nicht letztlich auch die Verachtung schwinden? Hat man nicht dann erst wahre Gleichgültigkeit erreicht?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:41
@libertarian
wovon soll ich mich den sonst leiten lassen?
emotionen zeigen den grad der harmonie und des gleichgewichts an.
und mein hass zeigt mir, dass es harmonie kaum noch gibt und das das gleichgewicht schon lange gestört ist.

die natur duldet kein vakuum und genau das produziert der mensch undzwar maßlos.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:41
@vincentwillem
vincent schrieb:Es ist mehr der menschlichen Entwicklung zu verdanken als dem naturzustand wie es die Evolution bei allen anderen Lebewesen auch implementiert. Hass gehört da kaum rein.
Das sehe ich absolut nicht so, dieses "Urgefühl" wird wohl durch Erziehung und verschiedene prägende Faktoren beeinflusst, aber diese sind nicht ursächlich.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:43
@libertarian
hmm ja, ich denke das trifft gut zu :)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:45
@Peisithanatos
Ok, ich dachte Stand der Wissenschaften wäre, dass Hass nicht zu den Basisemotionen/Grundgefühlen oder wie auch immer gehört. Würde mich auch stark überraschen. Wut sehe ich noch als ziemlich notwendig an. Aber Hass?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:48
vincent schrieb:Ok, ich dachte Stand der Wissenschaften wäre, dass Hass nicht zu den Basisemotionen/Grundgefühlen oder wie auch immer gehört.
mit der intelligenz kommt auch der hass.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:49
@Malthael
Von der Ratio, der Vernunft etwa. Und einem möglichen Mitgefühl, gerade gegenüber dem Objekt deines Hasses. Von welchem Gleichgewicht sprichst du? In Sizilien etwa gibt es noch sowas wie Blutrache, ist unter der Bevölkerung nicht selten noch verankert. Die staatlichen Organisationen sind schwach strukturiert und die Mafia, die diese Blutrache (Vendetta) gerade auch vertritt, hat nicht unansehliche Macht. Jedenfalls, wenn die Familie eines Mafia-Mitglieds eliminiert wurde, dann nimmt man nicht selten Rache, und zwar nicht selten nur an dem Täter alleine, sondern ebenso an der ganzen Familie, manchmal werden selbst die kleinen Kinder nicht geschont, so auch nicht die Frau. Für die mag das ein Ausgleich sein. Im alten Testament wird Gleiches beschrieben. Etwa wenn alle erst Geborenen Ägypter dran glauben müssen. Soll das gerecht sein?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:50
Malthael schrieb:mit der intelligenz kommt auch der hass.
Ja, ist bestimmt was wahres dran. Aber die Grundintelligenz können wir sicher bei fast jedem annehmen. Eine weitere Korrelation zwischen dem Grad der Intelligenz und dem Hass bezweifle ich.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:51
@vincentwillem
vincent schrieb:Wut sehe ich noch als ziemlich notwendig an. Aber Hass?
Naja, man könnte Hass auch als leichte Modifikation der Wut betrachtet... die Basisemotion ist aber m.E. dieselbe. Ich bin kein Experte auf dem Gebiet der evolutionären Ethologie und lasse mich da gerne eines Besseren belehren, wenn es dazu seriöse Quellen gibt.
Man müsste dazu erst einmal eine gemeinsame Definition von Hass vereinbaren, worauf man die Diskussion gründen könnte.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:54
libertarian schrieb:Wie soll denn das funktionieren? Durch Hass Gutes tun? Erklär mal bitte, denn mir scheint dies gerade etwas abwegig. Aber lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
Man kann die Welt mit Feuer und Hass bereinigen so wie es meine geliebte Claudia in Silent Hill 3 tun will :D



melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 12:55
libertarian schrieb:Von der Ratio, der Vernunft etwa.
ich lasse mich nicht rationalisieren und ich rationalisiere auch nicht.
vernunft ist selbstbetrugt, ebenso wie realismus.
keine unserer entscheidungen ist frei von emotionen und erwartungen.
libertarian schrieb: Jedenfalls, wenn die Familie eines Mafia-Mitglieds eliminiert wurde, dann nimmt man nicht selten Rache, und zwar nicht selten nur an dem Täter alleine, sondern ebenso an der ganzen Familie, manchmal werden selbst die kleinen Kinder nicht geschont, so auch nicht die Frau.
das hat ganz andere gründe, damit will man exempel statuieren um den anderen unmissverstsändlich zu machen, was sie erwartet, wenn sie sich gegen die familie stellen.
das hat weder was mit rache noch mit gerechtigkeit zu tun.
libertarian schrieb:Im alten Testament wird Gleiches beschrieben. Etwa wenn alle erst Geborenen Ägypter dran glauben müssen. Soll das gerecht sein?
ich habe das alte testatment nicht geschrieben und ich war auch nicht anwesend.
zunächstmal muss hier geklärt werden, ob die juden wirklich sklaven waren und ob sie wirklich so schlecht behandelt wurden.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:14
@Peisithanatos
Nun, Experte bin ich auch nicht. Nicht im entferntestes :)
Finde auch recht wenig seriöse Quellen, falls also irgendjemand was dazu hat: immer her damit.

Recht aufschlussreich finde ich folgende Passage: Wikipedia: Hatred
"Because hatred is believed to be long-lasting, many psychologists consider it to be more of an attitude or disposition than a temporary emotional state."
Das deckt sich gut mit meiner Erfahrung und zeigt die Unausgeglichenheit recht gut. Wie die Disposition entsteht, darüber kann ich auch nur spekulieren. Langjährige Prägung, stark
ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, geringes Selbswertgefühl etc wären so meine Kandidaten. Nichts aber, was nicht auf die Sozialisation zuruckzuführen wäre.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden