weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:16
@Malthael
Malthael schrieb:ich lasse mich nicht rationalisieren und ich rationalisiere auch nicht.
vernunft ist selbstbetrugt, ebenso wie realismus.
Warum?
Malthael schrieb:das hat ganz andere gründe, damit will man exempel statuieren um den anderen unmissverstsändlich zu machen, was sie erwartet, wenn sie sich gegen die familie stellen.
das hat weder was mit rache noch mit gerechtigkeit zu tun.
Das spielt sicherlich auch hinein. Allerdings auch wirklich das mit der Rache. Und hat nicht Rache auch letztlich evolutionär gesehen diese Funktion?
Malthael schrieb:ich habe das alte testatment nicht geschrieben und ich war auch nicht anwesend.
zunächstmal muss hier geklärt werden, ob die juden wirklich sklaven waren und ob sie wirklich so schlecht behandelt wurden.
Ob sie wirklich versklavt wurden oder nicht, spielt keine Rolle, da wir daran rein literarisch gehen sollten. Aber wenn es dich interessiert: Ein paar Stämme, die später zumindest Teile der jüdischen Bevölkerung bilden sollten, waren sicher in den Hyksos repräsentiert. Gleichzeitig dürfte das alte Testament aus Fragmenten ihrer Erinnerungen gebastelt worden sein, möge man es auch nationalistisch umgedeutet haben. Ist aber auch Spekulation. Jedenfalls haben die Hyksos selbst Ägypten von der Levante aus invasiert und selbst gerade ägyptische Sklaven gemacht. Ägypten wurde eine Zeit lang von Dynastien der Hyksos beherrscht, bis es in einem Befreiungskampf gelang, sie abzusetzen. Hernach wurde verhandelt, was sie alles mitnehmen durften und mussten Ägypten verlassen. Das ist mithin der größte und einzige Auszug von Stämmen israelischer Herkunft aus Ägypten, den man so kennt.

Jahrhunderte später allerdings wurde die Levante, wo sich auch Israel befindet, von Ägypten eingenommen. Hier wurden sicher ein paar Sklaven genommen. Es gab aber meines Wissens keinen wirklich großen Auszug aus Ägypten oder eine Plage über sie. Viele der Ressentiments gegen die Ägypter, die sich im AT finden, dürften allerdings aus dieser Zeit stammen. Vieles von dem Wissen auch von hier, aber wahrscheinlich auch schon von den Hyksos. Deren Erinnerungen könnten gerade auch die Handlung hier und da inspiriert haben.

Aber das ist, wie gesagt, eigentlich bezüglich der ausgehenden Fragestellung egal. Nehmen wir einfach an, was im AT steht. Demnach hat der Pharao alle erst Geborenen Israeliten massakrieren lassen und im Zuge der Plagen über Ägyptenland wurden dann nicht zuletzt aus Rache alle erst Geborenen Ägypter von Jehovah ermordet. Gerecht? Ausgleich? Revanche?


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:19
@fiinja

es steht mir frei, es steht mir aber nicht frei, herablassend auf die zu blicken, die "nur" Berufe wie Maler, Maurer oder Bauarbeiter erlernt haben.
Jeder Beruf erfordert Erfahrung und Geschick.


Das sollte man generell keinen Beruf gegenüber tuen, wenn versucht wird der eigene Lebensunterhalt damit zu bestreiten.

@aseria23

Auch frag ich mich, wie du drauf kommst, dass diese handwerksberufe keine ausbildung oder gar geiste reife voraussetzen würden. Gerade verwaltungsfachangestellte sind nicht selten diejenigen, für die kindergartenverhalten ein kompliment darstellt.

Nun vllt war der Spagat zum Verwaltungsangestellten nicht ganz angebracht, wenn man überlegt das Handwerksberufe eine adaquate Bezahlung wie Verwaltungsbeamten(vor allem im unteren Dienst) bekommen. Differenzierter wird es ernst wenn es in den gehobenen Dienst geht.

Eine Näherin aus Bangladesch verdient nun mal weniger wie ein VW Arbeiter am Band. Da für die Herstellung eines Autos viel mehr Kapitalakkumulation vonnöten ist, als für ein Hemd.

@Zeo

Hast du denn schon mal was getan, um dieser schieren Ungerechtigkeit auf der Welt entgegenzutreten?

Bist du politisch oder sonstwie sozial engagiert, sei es durch Vereine oder lokalen Gruppierungen, oder beschränkt sich der Protest lediglich vom Kinderzimmer aus?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:22
@fireflash
Man sollte nicht zündeln. Man sollte lieber nach dem Feuer in sich suchen, nach dem Feuer, das sich im Innern jedes Menschen verbirgt und welches einen selbst von Innen heraus reinigt. Nicht das physische Feuer, sondern das Feuer des Geistes. Das, welches das Wesen reinigt.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:26
Wer dieses Feuer des Geistes in sich selbst fand, wird auch gleichsam ein Licht für den Anderen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:30
Was macht man, wenn man das Feuer gefunden hat? @libertarian


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:40
@vincentwillem

Wenn wir uns ein wütendes, agressives Tier vorstellen und wollte man das Gefühl dabei extrahieren und es auf den Menschen beziehen, dann ist Hass eben nichts anderes als eben eine modifzierte Ausprägung desselben Grundgefühls, mit dem Unterschied, dass eben beim Menschen ein stärkeres, langanhaltendes Bewusstsein für den Auslöser vorhanden sein kann.
Und ich denke der Hauptunterschied liegt tatsächlich in der Kontinuität und dass es nicht wie beim Tier nur eine temporäre Angelegenheit ist, sondern dass das Objekt des Hasses sich im Gedächtnis manifestieren kann, wie du es ja hier angedeutet ist:
vincent schrieb:"Because hatred is believed to be long-lasting, many psychologists consider it to be more of an attitude or disposition than a temporary emotional state."
Die grundlegende Emotion ist für mich aber dieselbe...


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:41
@vincentwillem
Gut, zündeln. Aber es ist ein Zündeln im eigenen Geiste und noch höchstens im Geiste der Anderen, was allerdings erst geht, wenn man dieses Feuer des Geistes schon in sich entzündet hat.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 13:53
@libertarian
Also ich habs nicht so mit Gleichnissen und so.. vielleicht versteh ich dich deshalb auch nicht ganz.. Aber Feuer ist doch der Inbegriff von einer schwer zu kontrollierenden Gefahr. Deshalb ist doch jedes Zündeln ein Risiko. Threadbezogen sollte das Feuer doch eher gelöscht werden...?
Und wenn wir das Feuer schon in sich zünden, bräuchten wir doch als Verursacher gar nicht danach suchen.. naja ich glaub ich drifte ab :)

@Peisithanatos
ja eben, darin sehe ich aber keinen Vorteil, eine Notwendigkeit und schon gar nicht ein evolutionäres Mitwirken


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:06
@vincentwillem
Das Feuer des Geistes ist eine Metapher dafür, etwa gerade Hass in sich selbst aufzulösen. Aber auch generell um sein Wesen vollkommen zu erneuern. Siehe dazu etwa den Phönix, der sich symbolisch selbst verbrennt, um aus seiner eigenen Asche wieder aufzustehen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:13
Peisithanatos schrieb:Wir kennen die Geschichte des organischen Lebens, sie lässt sich subsummieren unter "Fressen und Gefressen- werden",... all die Milliarden Wesen, die sich gegenseitig gefressen, hatten sich wohl zum Fressen gern und daraus lässt sich auch schließen, dass sich die wahre Liebe in allen verkörpert? :D
Haha! Zu geil. :D
Liebe führt zu Paarung führt zu Nachwuchs. Und der hat Hunga!
Peisithanatos schrieb:Unser Gehirn und damit alle Gehirnzustände sind ein Produkt der Evolution, fertig. Was gibt es daran nicht zu verstehn? ;)
Tja, Menschen neigen dazu, alles zu romantisieren. Halten sich ja sogar für besser, als irgendein Tier.
Can schrieb:Hast du denn schon mal was getan, um dieser schieren Ungerechtigkeit auf der Welt entgegenzutreten?
Zum hundertsten Mal: ja. Ich hab im Rahmen meiner Möglichkeiten vieles versucht.

Ach ja, und wegen:
Can schrieb:Bist du politisch oder sonstwie sozial engagiert, sei es durch Vereine oder lokalen Gruppierungen, oder beschränkt sich der Protest lediglich vom Kinderzimmer aus?
Halt deinen überheblichen Rand. Ich bin kein Kind mehr.


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:18
Zeo schrieb:
Liebe führt zu Paarung führt zu Nachwuchs. Und der hat Hunga!
wie wahr :D :D
Zeo schrieb: Halten sich ja sogar für besser, als irgendein Tier.
das ist allerdings eines der größten Probleme. ....der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er aufgrund seiner „göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung“ zum Bösartigsten aller Tiere geworden ist


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:19
@Namah
Ja, das hab ich schon vor einigen Seiten gelesen.


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:20
@Zeo

oh je, mein Alzheimer :D :D aber dennoch wahr. ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:20
Ok.. aber das Feuer wird mit dem Hass alles Andere wie Liebe etc. auslöschen. Nur so kann sich das Wesen doch erneuern. @libertarian
Zeo schrieb:Tja, Menschen neigen dazu, alles zu romantisieren. Halten sich ja sogar für besser, als irgendein Tier.
Als Misanthrop anderen vorwerfen sich von den Tieren abzugrenzen/abzuheben ist ganz leicht ironisch..


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:21
@vincentwillem
Was denkst du denn, wofür ich mich halte?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:22
@Zeo

Ich, ich, ich! Für eine Wollmaus ;)!


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:22
@aseria23
lol Ja, das auch.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:23
Zeo schrieb:Was denkst du denn, wofür ich mich halte?
Keine Ahnung, aber ich kenne keine Tiere, die ihre Artgenossen hassen...


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:24
@vincentwillem


aber es gibt reichlich die ihre Artgenossen essen


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 14:24
vincent schrieb:Keine Ahnung, aber ich kenne keine Tiere, die ihre Artgenossen hassen...
Dann nenn ich dir mal eines: Viele Katzen sind Einzelgänger. Wenn ein Artgenosse in das von ihnen beanspruchte Revier eindringt, wird er angegriffen.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden