weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:41
Hä? Du triffst doch keine Entscheidungen, du führst getroffene Entscheidungen aus.. (also nach deinem Konzept) @Peisithanatos


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:44
@Sidhe

Dein Beitrag ist wahnsinnig gut und einfach nur wahr. Danke.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:44
@vincentwillem

Wo behaupte ich denn das nach meinem Konzept? Zitiere.


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:44
Also ich halte nichts mehr von oberflächigen Freundschaften, die zeiten sind vorbei.
Im grunde halte ich nicht mehr viel von Beziehungen an sich, am besten wie Bodhidharma vor der Wand meditieren.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:44
Also, es ist meine Schlussfolgerung daraus. Hätte ich besser anmerken sollen. Sorry @Peisithanatos


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:45
@Peisithanatos
Sicherlich, wir können das vernunftmäßig tun, aber von dem, was wir wirklich annehmen, tun wir das nicht.
Das ist genauso wie mit dem angst haben, wir können vernunftmäßig sagen: es gibt keinen grund um angst zu haben, und trotzdem haben wir angst.

Wir grübeln dennoch über entscheidungen, wir fragen uns: was soll ich tun, oder soll ich das tun?

Natürlich nehmen wir in diesem Moment dann an, dass wir entscheidungsträger sind, die spielraum haben, wir können nicht anders.
Genausowenig, wie wir anders können, als uns als individuum und als person wahrzunehmen, obwohl auch die sicht, dass wir bloß biocomputer sind, durchaus valid ist, die eben an sich dann im determinismus auch nichts anderes sind als materie.

Die vernunftebene ist da eine andere, als die real erlebte ebene.

Du nimmst dein leben nicht wahr, als wäre es ein film, sondern eher wie ein videospiel.
Du sitzt nicht gerade vor dem pc und denkst dir 'oh, 'ich' schreibe gerade auf allmy, wie spannend' sondern du selbst begreifst dich als die person, die es tut, und die das auch jederzeit, wenn sie sich dazu entshciede, sein lassen könnte.

Wir wissen auch bei der Warscheinlichkeitsrechnung, dass diese warscheinlichkeiten nichts 'echtes' sind, wie schon gesagt.
Das wissen darüber ändert aber nichts daran, dass wir schlussendlich auf sie zurückgreifen, auch wenn wir vernufntmäßig wissen, dass diese warscheinlichkeiten irgendwo ein kleiner betrug sind.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:46
@Quinn-scias

ach ne, das is doch auch doof.
Gerade wenn man nicht mehr viel davon hält ist es an der zeit , sich leute zu suchen, von denen man viel halten kann.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:48
Wieso sollen denn die Wahrscheinlichkeiten nichts echtes sein? @shionoro


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:49
@Malthael
Malthael schrieb:weil sie ihr eigenes geld verdienen sind sie individuell?
spätestens wenn die frau kinder haben will, wird sie vom mann abhängig.
dann fängt sie an, sich ein bild von einer familie und einem leben auszumalen und wenn etwas nicht in ihr bild passt, wird es ausgetauscht. und da sie ihr kind nicht umtauschen kann und sich selbst ja auch nicht, ist es immer der mann, der schuld dran ist.
Wenn man Kinder hat, ist man in einer PArtnerschaft, dann nimmt jeder auf den anderen Rücksicht.
Frauen sind heute Individueller UND verdienen ihr eigenes geld, daher müssen sie weder in ein bestimmtes muster konformieren, so stark wie früher, noch müssen sie den vorstellungen des mannes entsprechen, nur, weil sie sonst nicht lebensfähig wären.

Es gibt genausoviele männer die schlammschlachten führen nach der beziehung wie frauen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:49
@vincentwillem
vincent schrieb:Also, es ist meine Schlussfolgerung daraus. Hätte ich besser anmerken sollen. Sorry @Peisithanatos
Wenn du sagst dein Wille ist frei, dann konkretisiere doch mal bitte von was dein Wille frei ist.


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:49
@shionoro
Gerade wenn man nicht mehr viel davon hält ist es an der zeit , sich leute zu suchen, von denen man viel halten kann.
na da wünsche ich dir viell spass, ich habe genug von diesen spass.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:50
@vincentwillem

nun, ein roullettespiel hat in der stochastik eine annährend fifty fifty gewinnchance, und ein würfel hat bei jedem wurf eine ein sechstel chance für jedes feld.

Würden wir aber genau den schwung des werfers und die position des würfels und den würfel kennen, so könnten wir jeden würfelwurf berechnen, und damit ist der würfelwurf niemals ein zufall, wenn wir alle werte kennen.
Insofern kann von zufallsrechnung und warscheinlichkeit keine rede sein.

@Quinn-scias

DAs hört sich verbittert an.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:50
@shionoro
ja heute sind es die männer, die den vorstellungen der frauen entsprechen sollen.
leider wissen die selbst nich was sie wollen.
shionoro schrieb:Wenn man Kinder hat, ist man in einer PArtnerschaft, dann nimmt jeder auf den anderen Rücksicht.
im idealfall vielleicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:51
@Malthael

Halt mal, kann es sein, dass du gerade eine persönlichen frauenerfahrungen auf alle beziehst?
Auch ein mann muss heute nicht ins idealbild der frau konformieren.
Bleibt ihm überlassen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:53
@Malthael

Die Frauen müssen doch immer noch genauso den Idealvorstellungen der Männer entsprechen. Im Vergleich zu früher sogar noch mehr.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:54
@Peisithanatos
Ich kann nicht sagen, was davon frei ist. Eben das ist aber auch ein Punkt, davon auszugehen oder es anzunehmen. Du spieltest selbst auf die Naturgesetze etc. an. Es ist in seiner Gesamtheit für uns nicht erschließbar, wieso wir 6 oder 15 sagen wenn uns jemand bittet eine Zahl zwischen 0 und 20 zu nennen.
Die Entscheidung wird in letzter Konsequenz mit sicherheit von einem universal-super-computer voraussagbar sein.
Aber es bringt mir zumindest nichts, nicht von einem freien Willen auszugehen. Mal abgesehen davon ist es selbtverständlich möglich, dass es tatsächlich einen gibt...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:54
@shionoro
shionoro schrieb:Das wissen darüber ändert aber nichts daran, dass wir schlussendlich auf sie zurückgreifen, auch wenn wir vernufntmäßig wissen, dass diese warscheinlichkeiten irgendwo ein kleiner betrug sind.
Doch nur weil die Sache mit dem freien Willen eine Selbstverständlichkeit geworden ist, inzwischen wissen wir ja auch, dass wenn sich die Sonne über den Horizont bewegt, dass da nicht die Sonne auf oder untergeht, sondern, dass das zu Stande kommt, weil die Erde sich dreht und trotzdem sagen wir, die Sonne geht auf oder unter.
Es ist Zeit geworden für einen Paradigmenwechsel, verabschieden wir uns endlich von diesen prämodernen Konstrukt, wir müssen uns nicht mehr selbst belügen, die Sache ist zu wichtig als dass diese Illusion länger in den Köpfen der Menschen herumschwirrt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:56
@Peisithanatos

Ich denke eben doch, dass wir uns selbst 'belügen' müssen.

Genauso musst du schließlich annehmen, dass ich existiere.
Sonst wäre es sinnlos, mit mir zu schreiben, so wie auch jegliche kommunikation sinnlos wäre.

Ich sehe das auch nicht als lüge, sondern als notwendige annahme.

Wir wissen, dass es falsch sein kann, wissen aber auch, dass wir ohne nicht auskommen bzw. unsere erlebte lebensqualität sich extrem vermindert.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:56
@shionoro
eigentlich nicht, da ich seit je her beziehungen mit frauen meide.
ich sagte schon, dass ich es bei anderen beobachte.

wenn ich draussen bin, dann bin ich ein geist und tu so als ob ich nicht da wäre.
man kann dinge sehr gut beobachten, wenn man keinen bezug dazu hat.
aseria23 schrieb:Die Frauen müssen doch immer noch genauso den Idealvorstellungen der Männer entsprechen. Im Vergleich zu früher sogar noch mehr.
damit widerlegst du doch @shionoro's aussage.
obwohl diese vorstellungen sich "meist" aufs äusserliche beziehen. 90 60 90 eben.
während die vorstellung der frau wesentlich tiefgreifender geht.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.05.2013 um 22:57
@shionoro
Ach so, du meinst also in die Praxis übertragen. Allerdings gibt uns dort doch auch die Quantentheorie ein anderes Beispiel? naja, wieder anderes thema :)


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden