weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

ägir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:04
Ich hasse nur dumme Menschen.


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:07
@Sassi90
Ich weiß, du scheinst die Misanthropen auch wenigstens zu verstehen :)
Ich bin nur ziemlich besoffen und im Rage Modus.


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:11
@sanatorium

Dann darf ich dir den Tip geben erstmal den Pc auszuschalten und dich nüchtern zu schlafen? Ich denke im Alkoholrausch ist es nicht förderlich seine Wut zu Wort zu tragen. Es schaukelt sich nur hoch und vielleicht schreibt man Dinge in Rage die man danach bereuht.
Möchte dich jetzt nicht fortscheuchen, ich denke nur es wäre vielleicht momentan angebracht sich erstmal zu sammeln.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:14
@Sassi90
Passt schon, ich habe mich gut unter Kontrolle, aber danke für den Rat :)

@Topic:
Ich sehe Menschen nicht mehr mit den gleichen Augen wie früher... Ich sehe sie irgendwie alle als Missgeburten, egal ob einen friedlichen Opa mit Hund, oder ein wirklich verachtungswürdiger Halbstarker. Ich kann garnicht mehr anders... Ich reiße nurnoch menschenverachtende Witze und bin wohl nun selbst zum Arschloch geworden.
Man kann zwar problemlos Misanthrop sein, aber man sollte sich niemals dem Hass hingeben, sonst wird man wie ich.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:18
Ich scheiße sogar auf Kinder, auf Behinderte, auf Frauen sowieso... Mache Witze über sie usw.
Gebt euch niemals dem Hass hin! :D


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:19
@sanatorium

So schlimm ist es mit dir noch nicht :) Du siehst deinen Hass ja selbst noch ein und vorallem weisst du, das du falsch denkst. Das heisst, bei dir ist noch eine gute Basis woran man arbeiten kann.
Viel negativer wäre es, wenn du garnicht mehr erkennen würdest wie verbohrt du eigentlich bist. Dann, hast du ein echtes Problem.


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:20
@sanatorium

Wie macht sich dein Hass gegenüber andere denn bemerkbar und kannst du mir vielleicht erklären warum du sogar minderbemittelte Menschen hasst ? Also , wie es dazu kam?
Was ist dir in letzter Zeit negatives passiert ?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:26
@Sassi90
Also ich war früher sowas wie ein Menschenfreund, aber heute sehe ich andere Menschen als was Schlechteres. Ich reiße Witze über sie, egal ob sie bemitleidenswert sind oder nicht, ich werde aggressiv wenn ich ihre Gespräche höre etc...
Ich habe natürlich nichts speziell gegen behinderte Menschen oder gegen Kinder, aber meine Verachtung und mein Hass macht da eben keine Ausnahme.


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:29
@sanatorium

Aber es muss ja einen Auslöser gegeben haben für den Übergang von Menschenfreund zu Menschenhasser.

Ich verstehe das deine Abneigung gegen andere , auch bei behinderten etc. nicht abzuwenden ist und ich denke auch, das du dieses Gefühl ja nicht absichtlich in dir trägst.

Nur weisst du ja auch selbst, das es falsch ist so zu fühlen. Und da du dieses Wissen hast, solltest du schnellst möglich daran arbeiten, diesen Hass nicht mehr zu verspüren.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:32
@Sassi90
Naja, meine Familie ging kaputt als ich 13 war, ich wohnte im Heim und auf der Straße und die Menschen an die ich mich auf der Suche nach Liebe hing, haben mich immer nur verarscht und enttäuscht. Denke mal das mich das in der frühen Jugend ziemlich kaputt gemacht hat und ich deswegen keinem Menschen vertrauen kann. Erst war es wohl sowas wie Angst und dann wurde es zu Hass.

Eigentlich will ich es garnicht los werden, weil es mein einziger Schutz gegen diese Kreaturen ist.


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:38
@sanatorium

Nicht alle Menschen meinen es schlecht mit dir , deswegen ist es nicht gut das du den Schritt schon gegangen bist wirklich alle zu hassen. Dieses Gefühl des Hasses wird dich noch mehr auffressen als das es dir weiterhin Schutz bietet so wie du momentan glaubst.

Selbst wenn du jeden Menschen weiterhin hasst, es wird immer einer kommen und dir trotzdem ein Bein stellen wollen. So ist die Gesellschaft und so sind ein Großteil deiner und meiner Mitmenschen. Der Hass schützt dich in keinem Falle ! Er verhindert nur das du frei bist für die Menschen die deine Nähe eigentlich genießen.

Du musst nicht jedem vertrauen und du musst dich nicht jedem öffnen.
Aber wenn du nur einen Menschen hast, der dir am Herzen liegt, noch, dann lasse dich noch auf ihn ein. Du brauchst ganz ganz dringend eine positive Erfahrung.

Ich würde sie dir irgendwie gerne schenken, nur fällt mir im Moment leider nicht ein , wie ich dir ein Gefühl des Glückes beschaffen könnte.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:38
Außerdem glaube ich das ich dafür den Menschen, welchen ich glaube zu vertrauen, dafür umso mehr anhänglich bin und sie mit meiner Zuneigung nahezu erdrücke.

Und sie mich dann deswegen verlassen.


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:44
@sanatorium
sanatorium schrieb:Außerdem glaube ich das ich dafür den Menschen, welchen ich glaube zu vertrauen, dafür umso mehr anhänglich bin und sie mit meiner Zuneigung nahezu erdrücke.

Und sie mich dann deswegen verlassen.
Genau diese Angst verstehe ich da ich, seit etwas über einem Jahr genau das praktiziere mit einem Menschen der seine absolute Freiheit braucht und es überhaupt nicht ausstehen kann, wenn er sich rechtfertigen/verteidigen/erklären/usw muss.
Und mit meiner anhänglichen Art und meinem Misstrauen in alle Menschen, durch viele negative Erfahrungen, habe ich auch täglich Angst das er mich im Stich lässt oder gar ganz verlässt.

Denn er ist mein positiver Halt, aber eben auch mein letzter Versuch mich einem Menschen zu öffnen. Wird das jetzt verspielt, wars das dann für mich auch ;)


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 18:50
@Sassi90
Ich glaube genau das ist unser Fehler, auch wenn ich nicht weiß wie man das ändern könnte.

Das war mit meiner letzten Ex-Freundin auch so... Als sie mich verlassen hat war alles wie vorher, oder eher gesagt habe ich alles und jeden ab dann sogar noch mehr gehasst. Mein Vertrauen in Menschen ist völlig zerstört, aber das wohl auch zurecht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:06
@Sassi90
Sassi90 schrieb:...auch mein letzter Versuch mich einem Menschen zu öffnen. Wird das jetzt verspielt, wars das dann für mich auch ;)
So fühle ich mich zur Zeit.. naja seit einigen Jahren.
Das Liebesthema war und ist immer nur bitter gewesen.. bis jetzt.
Obwohl ich ja die Hoffnung noch nich ganz aufgegeben habe.
Nur ist es so erniedrigend zu Vertrauen und dann schön in die Fresse zu kriegen. Das Leben ist so schon ne Tortur aber auf Gutes zu hoffen und wieder erniedrigt zu werden...
Marionette, Hampelmann des Schicksals! Das ist ja nur noch peinlich..


melden
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:10
@Piorama

Ja da muss ich dir leider Recht geben.
Man schämt sich dafür misstrauisch zu sein, weil man gerne auch darauf hingewiesen wird, das man ein Ding zu rennen hat -.-
Nur die wenigsten verstehen, das es für "uns" sehr schwer ist überhaupt noch vertrauen zu fassen. Und das es eigentlich eine Ehre ist für denjenigen mit dem man es noch versucht.

Aber kaum einer, hat die Geduld noch solange zu warten bis man selbst ein wenig beruhigter an die Sache herran gehen kann


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:12
@Sassi90
Ich sehe das durchaus elementarer als du glaubst.

Na dann dürftest du ja den Beispielen folgen können, besonders die Sorte von Leidensgeschichten, welche man einfach nicht verhindern kann und zum Leben gehören. Sowas findet man auch in der Kategorie 'seelischer Schmerz', Liebeskummer oder Verlustängste, welche beispielsweise aus dem Zusammenleben resultieren. Und dies wohlgemerkt, obwohl sich jeder selbst Partner und Zeitgenossen aussuchen kann. Manchmal sogar die Familie.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:13
@Piorama
Eben... Ich wünsche mir oft völlig abgestumpft und gefühllos zu sein, dann könnte ich auch problemlos mein hasserfülltes Dasein im Nichts fristen, bis ich verrecke. Im Endeffekt war mein Leben dann sowieso nicht schlechter oder besser als das von irgendjemand anderem. Man nimmt sowieso weder emotional noch materiell etwas mit in den Tod... Der Tod muss echt toll sein.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:18
@Sassi90
Sassi90 schrieb: für denjenigen mit dem man es noch versucht
Danke. So empfind`ich das wirklich!

Und ich mein das dann auch ernst und streng mich an, weil es so einen Seltenheitswert für mich hat. Das mag(wenn man den passenden Menschen gefunden hat) toll sein ansonsten warsch. nur nervig und viel zu viel des gGuten.


melden
Anzeige
Sassi90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 19:19
@univerzal

Manchmal hat man einem Menschen aber schon soviel von einem selbst geschenkt, das man lieber Schmerz in Kauf nimmt, als nochmal von vorn anzufangen.
Und ja, seelische Schmerzen beruhen oft darauf , wen man sich ausgesucht hat ;)


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vorsicht Glotzer...!189 Beiträge
Anzeigen ausblenden