weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.11.2013 um 23:51
@Zeo
Ja sowas kenn ich. Kurz gesagt, jeder präsentiert sich im Internet anders als er wirklich ist. Außer ich natürlich :P


melden
Anzeige
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.11.2013 um 23:55
@Cydone
@Zeo

Wildfremde bei facebook zu adden, zu denen keinerlei oder allerhöchstens geringster RL-Kontakt besteht, ist ein Habitus der ausschließlich sehr dummen Menschen innewohnt, egal ob Misanthrop oder nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 00:04
edit: ich muss mal lernen, genau zu lesen, ich muss dir völlig richtig zustimmen @Copyleft, dass ist echt sowas von beschränkt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 00:19
@Cydone
@Zeo

Euch könnte vielleicht interessieren, dass es neben den von euch genannten Typen auch einen "Sigma"-Typ gibt, ich denke viele Misanthropen fallen eindeutig unter diese Kategorie.

Das sind Menschen, die sich nicht an die sozialen Regeln(Rangordnung) halten; Einzelgänger, die aber dennoch ausgezeichnete Führungsqualitäten besitzen und ihren eigenen (erfolgreichen) Weg im Leben gehen, Sigmas verstehen sich sehr oft gut mit Alpha-Männern . Das beste Beispiel hierfür wäre wohl "Tyler Durden" aus dem Film Fight Club, wobei dieser Charakter meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Misanthrop ist.

Ihr könnt euch ja mal diese Seite hier angucken, wenn ihr wollt, ich finde das ganze Konzept interessant und entdecke da auch viel an mir selber wieder, obwohl es eine Art Pseudowissenschaft ist.

http://scienceofmack.blogspot.de/p/sigma-male-traits.html


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 00:44
@Maverick91
joa, ein hoch auf Pseudowissenschaften ;). Aber am ende muss man halt doch immer unter öffentlich und privat unterscheiden. Und dann ist da noch das Internet.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 02:43
Maverick91 schrieb:Das beste Beispiel hierfür wäre wohl "Tyler Durden" aus dem Film Fight Club, wobei dieser Charakter meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Misanthrop ist.
War er auch nicht. Tyler war sogar für die Menschen. Für die Machtlosen, die unter dem Kapitalismus leiden müssen und ausgebeutet werden. Er wollte eine Welt schaffen, in der alle Menschen die gleichen Startbedingungen haben, ohne Schulden und ohne vererbte Reichtümer.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 03:06
Also ich geb überhaupt keinen fick auf andere Menschen weil sie von Natur aus Böse sind - es sei denn sie überzeugen mich vom Gegenteil dann ist alles cool.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 19:45
@Maverick91

Hab mir mal deinen Link durchgelesen. Klingt schon interessant...hatte bisher noch gar nichts gehört über eine derartige theorie. Es klingt schon ein bisschen sehr nach Fightclub oder auch an anderen Stellen wie nach dem Asperger Syndrom ;)! Bisher hatte ich immer nur gelesen, dass (wenn wir nochmal kurz bei diesen ganzen Schubladendenken bleiben wollen, ohne das völlig überzubewerten )@Zeo das diese Rolle der Omegamann wäre. Also derjenige, der öfter in ner Gruppe aneckt, der einzige ist der Kritik äussert und sich gegen die Meinung der Gruppe stellt. Er befindet sich also ausserhalb der Gruppe, selbst wenn er dabei ist. Seht ihr da auch Parallelen?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.11.2013 um 20:01
@aseria23
Kann man durchaus so sehen. Ich finds nicht mal erstrebenswert, ein Alpha zu werden.
Der König der Idioten ist selber auch nur ein Idiot.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.11.2013 um 00:02
@aseria23

Schubladendenken... schönes Wort :)

Ich denke auch, dass die menschliche Psyche viel zu kompliziert ist, als dass man sagen könnte jemand ist a, b oder c. Diese ganzen Klassifizierungen sind wohl auch nur dafür da, dass man versucht dieses interessante Thema zu vereinfachen.

Magst du mir vielleicht in ein paar einfachen Worten erklären, was das Asperger Syndrom genau ist? Ich höre das Wort in letzter Zeit immer häufiger, weiß aber nur, dass es eine Art von Autismus ist...

@Zeo

Ich als Misanthrop sehe das auch so wie du, es bringt mir keine Zufriedenheit mich in eine Gesellschaft einzugliedern mit der ich seit meiner Kindheit nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, auch nicht wenn ich als Anführer die Richtung angebe. Es ist doch so, dass meine Untergebenen dann trotzdem eine andere Lebenseinstellung haben als ich, ich bin doch kein verdammter Diktator, der dem blöden Mainstream vordiktieren möchte, was richtig und falsch ist. Ein Zusammenschluß mit Gleichgesinnten oder Querdenkern ist da was anderes, man lernt voneinander und fühlt sich auch weniger einsam, deshalb zieht es mich zu anderen Einzelgängern und Außenseitern, weil ich genau weiß, dass die breite Masse zu feige oder konform ist, um hinter die Fassade zu blicken.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.11.2013 um 08:16
@Maverick91
So ist es. Wer will schon mit Leuten verkehren, mit denen man überhaupt nichts gemeinsam hat? Aber ich hab ehrlich gesagt sogar vor Gleichgesinnten lieber meine Ruhe. Alle paar Wochen treff ich mich mal mit einem Freund und das wars. Mehr Sozialkontakt brauche und wünsche ich nicht.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.11.2013 um 09:48
@Zeo

Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen aber Steine sind ok? :trollsanta:


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.11.2013 um 09:50
@Banana_Joe
Steine sind okay. Die halten wenigstens die Fresse und machen keinen Lärm.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 02:28
..als Mensch emotional zu versteinern ist heute zwar üblich aber Lärm wird dann trotzdem oder gerade deswegen gemacht.

Hatte die letzten Monate ne ganz gute Zeit, wenn man Freunde um sich hat und nicht arbeiten muss, lässt sich das alles hier ganz gut aushalten.
Wenn ich merke das keinerlei Erwartungshaltung von außen kommt...da blüh ich auf.

Nur Scheiße wenn man wieder in die Alltagsgrütze geschmissen wird.... ein ganz kleiner verseuchter Pfad auf dem man da gehen soll...
Es ist mir ein Rätsel wie man diese vorhersehbare Endlosschleife aushalten kann.

Bin zwar kein Misanthrop- wozu unnötig Energie an die Konsumaten verschwenden.
Aber es ist wohl doch mein Lieblingssthread.
Bin ansonsten ganz schön allmymüde geworden..Immer schön streiten..das eigtl.Thema is ja 2.Rangig.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:10
Piorama schrieb:Es ist mir ein Rätsel wie man diese vorhersehbare Endlosschleife aushalten kann.
Mir ebenfalls. Die "Alltagsgrütze" hört ja auf auch nicht mehr. Als ich damals in Ausbildung war, hatte ich eigentlich schon im zweiten Lehrjahr genug. Jeden Tag dieselben dummen Leute ertragen müssen, dieselben dummen Tätigkeiten verrichten... wenn dir dann bewusst wird: "Das ist dein Leben. Das machst du jetzt für die nächsten 40 Jahre."... diese Erkenntnis hat mich fertig gemacht.

In Stephen Kings "Sturm des Jahrhunderts" sagt der Teufel: "Die Hölle ist Wiederholung." Und ich verstehe, wie das gemeint ist.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:34
@Zeo
..man muss sich dann auch anhören das es nur am Anfang iso widerlich is, später steigt man dann auf und der Job wird total spannend und finanziell rentabel.
Yeahh für v.5% der AN mag das zutreffen, der Rest stumpft ab und glaubt er hat`s eben nichts besseres verdient.
So schön verlogen....und krank gestrickt ...unsere Zeit.

Es ist einfach ne gute Entscheidung von dir gewesen, die Notbremse zu ziehen und auszusteigen.
Ich werde auch nich mehr mitspielen, da kann man ja nur verlieren.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:37
Piorama schrieb:Es ist einfach ne gute Entscheidung von dir gewesen, die Notbremse zu ziehen und auszusteigen.
Es war nicht wirklich eine Entscheidung. Eher hat mich mein psychischer Zustand rausgekickt. Aber jetzt, wo ich draußen bin, hab ich echt keine Lust mehr, wieder in diese Hölle zurückzukehren. Ich würde wieder daran zerbrechen, oder irgendwann komplett durchdrehen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:48
Dann hats wohl dein Unterbewusstsein entschieden. Der Notschalter wurde betätigt,
das is die Hauptsache.
Zumindest konnt ich fast immer nur kurz vorm durchdrehen negative Entwicklungen stoppen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:52
Piorama schrieb:Zumindest konnt ich fast immer nur kurz vorm durchdrehen negative Entwicklungen stoppen.
Der Grund dafür wird sein, dass man erst in einer Notsituation den Mut (oder die Verzweiflung) aufbringt, zu handeln. Vorher wägt man nur ewig das Für und Wider ab, ohne je zu einem Schluss zu kommen.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

07.12.2013 um 03:59
Ja. Leider hast du da recht. Resignation lässt nich so viel Handlungsspielraum.

Ich sag jetz mal GUT NACHT.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden