weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 14:20
@nooom
nooom schrieb:Findest Du es nicht ein wenig merkwürdig nach Fakten zu fragen bei einem Glauben.
Nein, ich finde es merkwürdig, wenn Gläubige Glauben für Fakten halten ;)
nooom schrieb:Noch gilt die Glaubensfreiheit und dazu zählt auch das ich für mich meinen Glauben als Fakt ansehen darf
nooom schrieb: wenn Fakten vorhanden sind, was bitteschön hat das mit Glauben zu tun?
Nichts, habe ich irgendwo etwas ähnliches geschrieben?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 14:36
@nooom
nooom schrieb:Gläubige Menschen wollen vielleicht nur ihre eigenen Erlebnisse schildern ohne einen rationellen Grund dafür zu bekommen.
Warum nutzen diese Gläubigen dann nicht die Blog- und/oder Gruppenfunktion?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 14:44
@emanon
Müssen sie das zwangsweise wenn sie sich einfach mitteilen wollen nur um nicht mit Faktenspams der Skeptikerfraktion bombardiert zu werden? Also ein Freibrief um am Sonntag zur Kirche zu gehen (die ist auch öffentlich) und dem Pfarrer bei jedem zweiten Satz darzulegen das es sinnlos ist zu predigen solange Gott nicht bewiesen sei. Wäre das legitim undmuss man in zukunft die Kirchentüre abschliessen damit dieses "ehrwürdige" tun nicht stattfindet? Nein, ich glaub nicht in einem Land in dem Glaubens und Meinungsfreiheit herrscht, und sorry, ab einem gewissen Punkt ist es nur noch störend und entspricht nicht mehr dem Recht der freien Meinungsäusserung.

@intruder
Glauben als Fakt zu verkaufen ist unsinn. Wenn schon verkauft jemand Wissen das durch Fakten widerlegt werden kann.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 14:48
@nooom

Es scheint, Du verstehst nicht so ganz, was hier geschrieben wird.

Niemand will Dir Deinen Glauben ausreden oder ähnliches. Aber sobald Dein Glauben als Fakt und Realität dargestellt wird, folgen entsprechende Reaktionen. Das ist doch nicht so schwer nachzuvollziehen...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 14:49
@nooom
Wo genau ist der Punkt an dem du nicht weiter kommst.
Jeder Andere hat das gleiche Recht wie du auch,. Wenn du eine öffentlich Diskussionsplattform enterst, dann musst du wohl oder übel damit leben auf abweichende Meinungen zu treffen.

Edit:
Zur weiteren Erläuterung des fett unterlegten
Eine Diskussion ist ein Gespräch (auch Dialog) zwischen zwei oder mehreren Personen (Diskutanten), in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt. Als solche ist sie Teil zwischenmenschlicher Kommunikation.
Das Wort Diskussion stammt vom lat. Substantiv discussio „Untersuchung, [...] Prüfung“ [1] ab. Das Verb dazu heißt discutere und bedeutet „eine Sache diskutieren = untersuchen, erörtern, besprechend erwägen“ [2].
Wikipedia: Diskussion


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 15:01
nooom schrieb:Müssen sie das zwangsweise wenn sie sich einfach mitteilen wollen nur um nicht mit Faktenspams der Skeptikerfraktion bombardiert zu werden?
Wenn Du für Dich lästigen Fragen aus dem Weg gehen willst, dann ja !
Mir scheint, Du weiß nicht wo Du hier bist !


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 16:11
@Desmocorse
@emanon
Ja die selben Rechte, also auch nicht auf die Diskussion einzugehen ohne dabei für manche den Freibrief für Beleidigungen raus zu geben.

Aber @Commonsense hat diesbezüglich eigentlich genau das schon einmal aufgeführt so wie ich auch denke das der Umgang miteinander sein sollte. Die Reaktionen darauf waren aber auch nicht immer wirklich einsichtig oder Resonanzfähig. Und genau das wiederspiegelt eigentlich die ganze Thematik von diesem Thread. Wenn sogar ein Mod klar stellung dazu nimmt das man, auch wenn man recht hat, keine Beleidigungen sein müssen und dann folgen schwallartige "Abers" dann ist die Tendenz schon ersichtlich das gewisse Individuen sich mit dieser Idee nicht anfreunden können weil es nicht mehr ihrem Stil entspricht.

@Commonsense
Ich glaub das ihr nicht versteht aif was ich aus will. Das mein vater mein Vater ist, ist für mich fakt auch wenn ichs unbewiesen glaube. Und nein, wenn ich das behaupte das mein Vater mein Vater ist braucht hier keiner das in frage zu stellen auch wenn ich keinen Vaterschaftstest vorweisen kann. Ihr habt mir das einfach, oder auch nur vielleicht, aus anstand das zu glauben und nicht in frage zu stellen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 16:43
@nooom
Du sprichst hier über deine gefühlte Realität.
Gesteh jedem die gleichen Rechte zu, hör auf zu jammern und überlasse das Abstrafen derer, die übers Ziel hinausschiessen, den Mods, dann seh ich keine Probleme.
Alternativ kannst du dich ja zu jeder Zeit eines Blogs oder der Gruppenfunktion bedienen um kundzutun, was deiner Meinung nach unbedingt kundgetan werden muss.
nooom schrieb:Ich glaub das ihr nicht versteht aif was ich aus will. Das mein vater mein Vater ist, ist für mich fakt auch wenn ichs unbewiesen glaube. Und nein, wenn ich das behaupte das mein Vater mein Vater ist braucht hier keiner das in frage zu stellen auch wenn ich keinen Vaterschaftstest vorweisen kann. Ihr habt mir das einfach, oder auch nur vielleicht, aus anstand das zu glauben und nicht in frage zu stellen.
Was ich nicht verstehe ist, warum du versuchst die Sprache zu ändern nur um zu provozieren. Was ein Fakt ist, bzw. was man darunter versteht, hatte ich dir verlinkt. Unkenntnis kann man dir also nicht mehr zugute halten.
Wenn also jemand, der die Sprache exakter nutzt als du es tust, mit deiner "Unschärfe" Probleme hat, dann trag es bitte wie ein Mann, du weisst doch wer das Problem verursacht hat.
nooom schrieb: Ihr habt mir das einfach, oder auch nur vielleicht, aus anstand das zu glauben und nicht in frage zu
Quark. Als nächstes kommt jemand der behauptet Wichtel und Gnome im Garten zu haben und verlangt das aus Anstand (selten wurde ein Wort unpassender eingesetzt) zu glauben.
Würde man so verfahren wäre nicht nur dem Schwachsinn Tür und Tor geöffnet, es wären auch Diskussionen völlig überflüssig.
Was eine Diskussion beinhaltet hatte ich dir ja bereits verlinkt.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 16:53
@emanon
eamon Du bist bist zB ein Diskussionpartner auf den ich verzichten kann. Ungejammert aber faktisch für mich so.

Seit wann ist Glauben eine Sache? also, wie will man darüber diskutieren?

und wenn Du nur ein klein wenig so realitätsnah wärst wie Du es hier vorgibst zu sein würdest Du merken das man die ganze Menschheit tagtäglich für blöd verkauft. Die ganze Werbebranche lebt davon.

Und ja, es darf jemand kommen und behaupten das er Wichtel und Gnome im Garten hat ohne das es rechtens wird ihn zu beleidigen oder sonst irgendwie in den dreck zu ziehen. Wenn nicht waren die letzten 500 Jahre menschliche Geschichte nutzlos.

Oder kann hier irgend jemand einen anderen dazu zwingen zu glauben das Wichtel und Gnome seinen Garten besiedeln? Nein. Das braucht keiner zu glauben! Auch wenn es als Fakt dargelegt wird. Dieses "Aufgezwungen" werden ist nur eine billige Ausrede demjenigen mal gehörig an den Karren fahren zu dürfen.

hör selber zu Jammern das Dir hier irgend jemand seinen Glauben aufzwinge. Sonst muss ich Dich für labil halten wenn das möglich wäre.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:03
@nooom
Halte mich wofür du willst, das ist mir wumpe.
nooom schrieb:Seit wann ist Glauben eine Sache? also, wie will man darüber diskutieren?
Wenn du nicht darüber diskutieren willst, warum-gehst-du-mit-deinem-Glauben-in-ein-Diskussionsforum?
Verkünde ihn der Welt in einem Blog, starte eine Gruppendiskussion und lade nur die ein, deren Meinung dir zusagt, nutze die Möglichkeiten die du hast.
Aber bitte, bitte hör auf zu jammern, wenn dir in einem Diskussionsforum auch konträre Meinungen serviert werden.
Oder kann hier irgend jemand einen anderen dazu zwingen zu glauben Wichtel und Gnome seinen Garten besiedeln. Nein. Das braucht keiner zu glauben! Auch wenn es als Fakt dargelegt wird. Dieses "Aufgezwungen" werden ist nur eine billige Ausrede demjenigen mal gehörig an den Karren fahren zu dürfen.
Du raffst es nicht.
Wenn man dir zugesteht irgendetwas als Fakt durchgehen zu lassen, dass kein Fakt, sondern bestenfalls eine Glaubensäusserung ist, dann muss man es jedem zugestehen.
Klar soweit?
Benutz die Worte doch einfach iin ihrer korrekten Bedeutung und gut ist es.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:15
@emanon
Wenn du nicht darüber diskutieren willst, warum-gehst-du-mit-deinem-Glauben-in-ein-Diskussionsforum?
Verkünde ihn der Welt in einem Blog, starte eine Gruppendiskussion und lade nur die ein, deren Meinung dir zusagt, nutze die Möglichkeiten die du hast.
Aber bitte, bitte hör auf zu jammern, wenn dir in einem Diskussionsforum auch konträre Meinungen serviert werden.
wie kommt man eigentlich darauf in einem Diskussionsforum das über Mythische Dinge geht alles was nicht Beweisbar ist als nicht Fakt abzutun. Will man hier gläubige Menschen erziehen ihren Glauben immer wohl überlegt als nicht Fakt zu deklarieren?

Gegenfrage, wenn Du über Sachen Diskutieren willst, wieso fühlst Du Dich in einem Konsumentenforum nicht wohler?
Du raffst es nicht.
Wenn man dir zugesteht irgendetwas als Fakt durchgehen zu lassen, dass kein Fakt, sondern bestenfalls eine Glaubensäusserung ist, dann muss man es jedem zugestehen.
Klar soweit?
Benutz die Worte doch einfach in ihrer korrekten Bedeutung und gut ist es.
dann halte Dich doch an Deinen eigenen Vorschlag und überlass das den Moderatoren und nicht der Skeptikerfraktion.

und ja, wenn man sich selbst für den Mittelpunkt des Universums hält kann man selbstverständlich nicht durchgehen lassen was keine Fakten sind. Voraussetzung dafür wäre natürlich alle Fakten zu kennen. aber das stellt ja für das Zentrum des Universums kein Problem dar.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:20
@emanon

gefühlte realität.... ist bei manche vielleicht etwas verloren gegangen.....
Ein gefühl.. was ein nicht trügt.... dies wird also deshalb vor ein mensch zu eine tatsache.. nenne es auch vertrauen das es so ist...in dieses gefühl...
emanon schrieb:Benutz die Worte doch einfach iin ihrer korrekten Bedeutung und gut ist es.
jaaaaaaaa dann waren wir die dinge schon ein stück näher...

sprüche wie die gute alte zeit.... dan bedeutet dies.. genau dies soll mensch bewahren... aufheben..

Sprüche wie alt und neu.... bedeutet für mich... jeder zeit hat sein gutes... auch dies soll man erkennen und mitnehmen...in die nächste generation..

geschichte bedeutet.. es ist vorbei... eigentlich kein großes thema mehr...

Oh da gibt so etliches was mir einfällt wo wir uns wieder drauf besinnen sollen..

Wird bestimmt bald mal thematisiert.
Dinge wortwörtlich nehmen..


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:20
@nooom

Dein Beispiel hinkt ein wenig. Wenn Du in einem trivialen Gespräch von Deinem Vater sprichst, wird niemand auf die Idee kommen, dafür Beweise zu fordern. Warum? Weil wir so ziemlich alle Väter haben oder hatten, das also nichts außergewöhnliches oder fragwürdiges ist. Wir wissen, daß es Väter gibt und gehen daher davon aus, daß auch Du einen hast.

Wenn Du allerdings in einer Diskussion über die Realtivitätstheorie jemanden von deren Unrichtigkeit überzeugen willst, indem Du behauptest, Einstein hätte Dir selbst gesagt, daß sie falsch ist, weil er Dein Vater ist, wird diese Behauptung mit Sicherheit mit einer Frage nach dem Beweis gekontert.

Und so kann man das Schema weiterspinnen:

Wenn Du sagst, Du fährst Auto, bezweifelt das niemand, aber wenn Du sagst, Du fliegst die Air Force One, bezweifelt das hier sicher jeder.

Wenn Du sagst, Du triffst Dich mit Freunden zum Saufen, geht das klar. Triffst Du Dich mit Aliens, dann nicht.

Du kannst lesen und schreiben - OK. Du kannst Gedankenlesen und Geister beschwören - Nope.

usw.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:28
@nooom
nooom schrieb:und ja, wenn man sich selbst für den Mittelpunkt des Universums hält kann man selbstverständlich nicht durchgehen lassen was keine Fakten sind. Voraussetzung dafür wäre natürlich alle Fakten zu kennen. aber das stellt ja für das Zentrum des Universums kein Problem dar.
Du kannst dich gerne weiter ad hominem abarbeiten, es wird nichts fruchten.
nooom schrieb:wie kommt man eigentlich darauf in einem Diskussionsforum das über Mythische Dinge geht alles was nicht Beweisbar ist als nicht Fakt abzutun.
Weil das Wort in diesem Zusammenhang halt falsch gebraucht ist. Warum nicht der Wahrheit die Ehre geben und sagen: "Ich glaube, das...."
Bricht dann bei dir etwas Wichtiges ab?
nooom schrieb:Gegenfrage, wenn Du über Sachen Diskutieren willst, wieso fühlst Du Dich in einem Konsumentenforum nicht wohler?
Hab ich irgendwo gesagt ich wollte ausschliesslich über Sachen diskutieren?
Du interpretierst zuviel, leider auch noch mit geringem Erfolg.
nooom schrieb:dann halte Dich doch an Deinen eigenen Vorschlag und überlass das den Moderatoren und nicht der Skeptikerfraktion.
Ich denke weder, dass ich die hoheitlichen Rechte der Mods verletzt habe noch dass ich ihre Pflichten übernehme.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:39
@Commonsense
was ich meine ist am ende eigentlich das selbe wie Du auch schon gesagt hast. man kann die Dinge auch mal stehen lassen oder man kann, wie Du sie aufgeführt hast hinterfragen. und dann kommt das simple "ich kann Dir nicht glauben" zum tragen. Auch das befürworte ich. und ich sage eigentlich nichts anderes als das es sich dann mit dem bewendet hat.



@emanon
emanon schrieb:Hab ich irgendwo gesagt ich wollte ausschliesslich über Sachen diskutieren?
Du interpretierst zuviel, leider auch noch mit geringem Erfolg.
emanon schrieb:Wenn du nicht darüber diskutieren willst, warum-gehst-du-mit-deinem-Glauben-in-ein-Diskussionsforum?
Verkünde ihn der Welt in einem Blog, starte eine Gruppendiskussion und lade nur die ein, deren Meinung dir zusagt, nutze die Möglichkeiten die du hast.
Edit:
Zur weiteren Erläuterung des fett unterlegten
Eine Diskussion ist ein Gespräch (auch Dialog) zwischen zwei oder mehreren Personen (Diskutanten), in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt. Als solche ist sie Teil zwischenmenschlicher Kommunikation.
Das Wort Diskussion stammt vom lat. Substantiv discussio „Untersuchung, [...] Prüfung“ [1] ab. Das Verb dazu heißt discutere und bedeutet „eine Sache diskutieren = untersuchen, erörtern, besprechend erwägen“ [2].
ich sags Dir halt nochmals, weil Dus irgenwie extra verdreht haben möchtest. Nicht die Kritik ist das Problem sondern der Stil. findest Du nicht auch den könnte man auch ein wenig angenehmer gestalten auch wenn man die Meinung des anderen Schweisse findet?

Emotionssucht ist ein grosses Problem und ich komm nicht drurum zu erwähnen womöglich auch hier. und das jetzt nicht nur auf die "Skeptiker" bezogen, sondern auch auf Faker usw.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:45
@emanon
@intruder
wieso denkt ihr denn, es gäbe absolut nichts paranormales? alleine schon dass, man weiß nämlich nie was zwischen himmel und erde wirklich existiert.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:51
@Boogeyfan
Wieso denkst du denn, wir würden denken, es gäbe nichts Paranormales?
Das mit Himmel und Erde hatte ich schon in der Schule Horatio.
Damit wir im Weiteren wenigstens annähernd über das Gleiche reden, was genau verstehst du unter "paranormal"?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:53
na einfach, weil ich merke dass du mehr ein skeptiker bist. und auch einer von denen, die sowas gleich abstreiten. unter paranormal verstehe ich alles was über dem normalen ist, also entweder geistererscheinungen, fabelwesen, spukhäuser etc.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 17:58
@Boogeyfan
Hattest du schon mal Geistererscheinungen ect.?
Mit welchen Sinnen hast du sie wahrgenommen?


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

14.11.2013 um 18:11
@emanon
nein, aber erfahrungen mit verfluchten puppen. dass man mit ihnen zb per ouija board, pendulum kontakt aufnehmen kann oder per EVP und EMF meter. dass verstorbene wie zb kinder sich oft eine puppe als gefäß aussuchen. was meistens positive energie ist, das dämonen das selbe tun ist eher sehr sehr selten, aber das ist dann negative energie. natürlich können auch bei einem verstorbenen negative energie aufkommen, wenn der jenige zb ermordet wurde etc. je nach dem. google einfach mal nach "haunted dolls spirit children".


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schwarze Gestalten73 Beiträge
Anzeigen ausblenden