weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:13
emanon schrieb:Siehst du hier eine Skeptikerdominanz?
Wie soll sie sich äussern?
Posten Skeptiker mehr als Gläubige?
3x ja.

Das größte Problem der "Believerfraktion" ist die Uneinigkeit.
Der eine ist selber ein Vampir, der andere ein Werwolf und der dritte sagt, das es beides nicht gibt, aber Geister.
Dann kommt wieder jemand und sagt das paranormale Fähigkeiten nur in Extremsituationen auftreten, während 2 Seiten vorher einer seine Guides beschreibt die ihn bei der Sionntagmittag-Astralreise begleiten und ihm Rehe im Wald zeigen.

Wer von denen ist glaubwürdig?
Wer lügt?
Alle?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:24
@Commonsense
Ich muss dringend mal meine Augen untersuchen lassen.

Mich interessiert herzlich wenig ob da nun ein weiterer Skeptiker im Thread ist und sich bemüht das ihm Servierte zu verdauen, vielleicht liegts ja daran.
Allerdings hielte ich es für grenzdebilen Schwachsinn in Diskussionen so etwas wie eine Quote einzuführen wie viele Skeptiker jetzt gleichzeitig auf mit einem Gläubigen diskutieren dürfen oder umgekehrt.
Von daher ist mir dieses mantraartig vorgetragene Gejammer, hier im Thread auch gerne mit mit Beleidigungen versetzt, eigentlich schleierhaft.
Wenn ich ins Wasser springe und keinen Boden unter den Füssen mehr habe, dann muss ich schwimmen. Über die Tiefe des Wassers zu jammern hilft da nicht wirklich.
Wenn ich nicht schwimmen kann, dann meide ich tiefe Stellen, soweit die Logik.
Die Möglichkeiten dafür (Gruppendiskussionen, Blog) bietet das Forum, deshalb habe ich für die hier vorgetragene Elegie relativ wenig Verständnis.
Um es zusammenzufassen:
Irgendeine Quote Gläubiger/Skeptiker anzustreben halte ich für s. o..
Wenn ich in einem Thread von Gläubigen bombadiert werde fang ich nicht an zu heulen.
Das wünsche ich mir im umgekehrten Fall auch von den Gläubigen.

@amsivarier
Wie soll sie sich äussern? Ja! öööh? ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:32
@emanon

Ich bin momentan nicht ganz klar im Kopp.
3x ja war ungünstig formuliert.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:35
@amsivarier
Manche Geschichten sind, denke ich, erlogen. Wenn dann so typische Ausschnitte aus einem "Mysteryfilm" geschrieben werden, ist diese Geschichte für mich unglaubwürdig...
Andere haben vielleicht wirklich irgendwas gesehen und schreiben darüber, wollen aber keine rationalen Erklärungen dafür haben, weil es bei "ihrer" Geschichte ja ganz anders war...
Sonst denke ich (jetzt) genauso wie ich oben bereits beschrieben habe...

Liebe Grüße
Luma30


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:38
@amsivarier
Der Sachverhalt ist zienlich simpel warum Gläubige sich nicht einig sind da Glauben eben nicht wissen ist.
Wenn fünf Personen das Gewicht einer Waage ablesen werden alle fünf das selbe ablesen. Wenn fünf Personen ihre Geistererscheinungen besprechen wird jeder einzelne eine andere Wahrnehmung gehabt haben und diese mit dem Rest seines Wissens und Glaubens kombinieren.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:48
emanon schrieb:Um mal zum Thema zurück zu finden.
Siehst du hier eine Skeptikerdominanz?
Wie soll sie sich äussern?
Posten Skeptiker mehr als Gläubige?
Also ich sehe keine Skeptikerdominanz !
Man sieht doch, dass der "Quell" an neuen Usern stetig steigt.....
Ich halte eher die Skeptiker für in der Minderheit.

Allerdings sind die Argumente auf Seiten der Skeptiker......
Und das schmeckt natürlich nicht allen !
Manche werden aggerssiv, manche sind beleidigt, andere wiederum völlig perplex,
dass es in einem Mystery Forum auch kritische Stimmen, ja sogar "Leugner" gibt..... :D
Naja, wie auch immer.....
Für mich zählen nur Fakten......

Was jemand glaubt, oder glauben will interessiert mich auch nicht sonderlich.
Nur, wenn so getan wird, als seien Geister oder irgendwelche paranormalen Aktivitäten, ein Fakt...
Da frage ich natürlich nach Quellen, oder Forschungsergebnisse.....

Und ich weiß ehrlich nicht, was daran schlimm sein soll !


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 10:59
@nooom

Du kannst mir aber nicht erzählen das die nicht wissen ob die sich gerade in einen Werwolf oder ein rosa Kaninchen verwandeln.
Auch dürfte es nicht schwer sein zu erkennen ob ich gerade das Feuer manipuliere oder einen Wasserstrudel erzeuge.
Wenn das Paranormale Objekt sichtbar ist, dürfte es wenig Spekulationsraum geben.
Entweder steht da eine weisse Frau oder der schwarze Mann.
Was ist da undeutlich??


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:04
@amsivarier
@Commonsense
Ich stell mal eine These auf.
Das menschliche Gehirn ist bekanntermassen sehr gut darin Muster zu erkennen und zu vervollständigen (wer es nicht glaubt, kann sich mal unter "Pareidolie" belesen, dazu gibt es endlos viele Informationen im Netz). So gut, dass es manchmal übers Ziel hinausschiesst und uns Dinge "sehen" lässt, die in realiter garnicht vorhanden sind. Hier mal ein Beispiel http://facesinplaces.blogspot.de/
Ich denke, dass der Grossteil der weissen Frauen und schwarzen Männer, Gesichter und Gestalten, Geister und Ghoule, die von den "Sehenden" erkannt werden, diesem Phänommen zugeordnet werden können, insbesondere wenn die Sichtung aus den Augenwinkeln, im Vorbeifahren, im Nebel im Dunkeln oder auf Distanz erfolgt bzw. das Herz bereits in der Hose schlägt.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:04
@amsivarier
Was macht Dich so sicher das eine Erscheinung auf der paranormalen Ebene für alle gleich sein muss? Weil es die Realität so vorgibt?

Wer misst die Information, und vorallem wie?

Ich kann Dir ein Zettel schreiben mit einem Netten Wort drauf oder mit einem Schimpfwort. Du kannst den Zettel analysieren und nicht messen was da drauf gestanden hat. Du kannst Deine emotionelle Reaktion auf das Geschriebene messen weisst aber immer noch nicht was da geschrieben wurde.
So und nun messen wir mal was für eine Information in beschworenem Feuer oder Wasser wohnt. Geht nicht.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:06
Man könnte Allmy und die Fakes mit einem Feld voller Plastikblumen und einer (11) echten Blume vergleichen.

Das Feld=Allmy
Plastikblumen=Fake
Echte Blume=Echtes Phänomen.

Die Believer gehen hin und sagen bei jeder Plastikblume:"Och, lasst uns doch erstmal schauen ob das die echte ist!"
Unnötig, da fast alle Blumen nach Plastik stinken.

Wir "Skeptiker" holen die Sense raus und mähen erstmal ein großes Stück um.
Und schauen in den Blumenhaufen...null echte Blumen.

Also können wir mit Seelenruhe weiter sensen.

Richtig nervig sind nur die Typen die bewusst Plastikblumen verstreuen und so die einzige echte Blume unkenntlich machen...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:07
nooom schrieb:Was macht Dich so sicher das eine Erscheinung auf der paranormalen Ebene für alle gleich sein muss? Weil es die Realität so vorgibt?
In dem Moment wo es sichtbar wird, ist es in unserer Realität.
Also abgleichbar.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:08
@nooom
nooom schrieb:So und nun messen wir mal was für eine Information in beschworenem Feuer oder Wasser wohnt. Geht nicht.
Wenn das nicht geht, woher kommt dann die Zuversicht der Gläubigen, dass Informationen auf Feuer oder Wasser übertragbar sind?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:10
@emanon

1. Halte Dich endlich mal mit Deinen unverschämten, abwertenden Äußerungen zurück. Begriffe, wie "grenzdebiler Schwachsinn" sind vielleicht dazu angetan, Deine persönlichen Ansichten zu beschreiben, aber wenig dazu, eine sachliche Unterhaltung zu führen. In einem Post, der direkt an mich adressiert ist, werte ich das sogar als persönliche Beleidigung, nur damit wir uns verstehen.

2. Hat hier irgendjemand (außer natürlich Dir) von einer Quote geschrieben? Nein, das ist wieder mal eines deiner "Strohmannargumente".

3. Es ist ja nicht einmal so, daß ich Dich als "Spieler" in dieser "Mannschaft" sehe. Eigentlich gehörtest Du bisher eher zu den Usern, auf die "Möchtegernskeptiker" bauen, wenn sie sich zu weit aus dem Fenster gelehnt haben und jemanden brauchen, der die Kartoffeln aus dem Feuer holt, will sagen, das Wissen und die Rhetorik aufweist, sich auch mit intelligenten und auf Augenhöhe diskutierenden "Believern" auseinandersetzen zu können (von denen sich allerdings nicht mehr viele hier blicken lassen).
Inzwischen legst aber auch Du ein Gebaren an den Tag, das man nur noch mit Starrköpfigkeit und Uneinsichtigkeit beschreiben kann.

4. Es sind eigentlich gar nicht mehr die Believer, die hier "mimimi" machen, sondern vermehrt die Skeptiker, die einfach nicht einsehen wollen, daß in einem Forum, in dem es primär um außergewöhnliche und wissenschaftliche nicht bestätigte Phänomene geht, erlaubt sein soll, an eben solche Dinge zu glauben.
Die Verwaltung sieht sich leider immer wieder in der Situation, Usern erklären zu müssen, wo wir uns hier eigentlich befinden.
Da gibt es welche, die schreiben fast ausschließlich in "Spiritualität", nur um immer wieder aufzuzeigen, daß sie Atheisten sind und Gläubige für Vollidioten halten, solche, die in "Ufologie" immer nur mit dem Satz "gibt es nicht" glänzen und nie etwas anderes von sich geben, als "Beweise doch mal", die gleichen User treiben sich auch in "Mystery" herum und rufen dort denselben Satz. Abgesehen davon gibt es noch die sehr eloquenten, aber auch ebenso herablassenden User, die jedem, der z. B. in Prä-Astronautik mit dem (zugegeben) immer sich wiederholenden Käse aufschlägt, inzwischen nicht mehr erklären warum er im Unrecht, sondern nur noch, daß er ein ungebildeter Vollidiot ist.

Interessanterweise melden alle oben aufgeführten User einen "Believer", der seine Ansichten in der Rubrik "Wissenschaft" verbreitet, als Off-Topic, Spam, Troll usw.

Diese Bigotterie wird von uns mehr und mehr angeprangert, was bei Euch jedoch nicht zu Einsicht, sondern zu vermehrten Beschwerden, Unverständnis und - siehe oben - latenten oder offenen Beleidigungen der Verwaltung führt.

5. Um das noch einmal zu verdeutlichen, weil es ja scheinbar notwendig ist:

Dies ist ein Diskussionsforum. Ziel ist es unterschiedliche Meinungen zu diskutieren. Es ist nicht das Ziel einer Diskussion, sein Gegenüber zu besiegen, sondern sich auszutauschen.
Dieser Aspekt ist hier inzwischen völlig verloren gegangen.

Hier geht es nur noch um persönliches Profilieren.

Wenn wir hier Orden für "gewonnene Diskussionen" vergeben würden, ständen eltiche User in ständigem Wettstreit.

Man hat jetzt schon den Eindruck, einige von ihnen würden eine Strichliste führen.

Was sind die Ziele fragt man sich?

Für jeden User, der sich entnervt abmeldet einen Strich? Für jeden, der eine Sperre kassiert, weil man ihn erfolgreich solange drangsaliert hat, bis er endlich die Fassung verloren hat?

Ach ja, da ist noch das Aufdecken von Fakern, nicht wahr? Da gibt es für jeden Thread, der geschlossen wird, einen Strich und wahrscheinlich zwei, wenn der User gleich mitgesperrt wird, selbst dann, wenn es ein eigener Doppelaccount war.

Gibt es einen Wettstreit, wer den den besten Fake erstellt? Wer am längsten aushält, bevor er von den Kollegen überführt wird? Die Messlatte ist ja gesetzt, nicht wahr? Die Schatzsuche muss übertrumpft werden...

Wie dem auch sei, der Sinn eines Diskussionsforum ist das ganz sicher nicht.


Aber vielleicht hältst Du ja auch diese meine Ansicht für "grenzdebilen Schwachsinn"?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:10
@amsivarier
Das ist die grosse Heuchelei meiner Meinung nach.

Viele der Hardcoreskeptiker glauben nicht mal an die Möglichkeit eines Phänomens. Und aus diesem Standpunkt kann nur eine Schlussfolgerung folgen; es ist ein Fake oder rational erklärbar. Und da muss doch keiner erzählen das er an der Wahrheitafindung interessiert ist wenn für ihn die Wahrheit schon zum vornherein feststeht, es gibt keine Paranormalen Phänomene, es gibt nichts weiteres als Materie aus der alles entsteht.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:13
@nooom

Öh, was genau ist jetzt Heuchelei?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:17
@amsivarier
Steht unten geschrieben; sich als Wahrheitssucher auszugeben aber tatsächlich sich als Hüter der Wahrheit aufzuspielen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 11:58
@Commonsense
Da du mich hier persönlich angehst, habe ich sicher aus das Recht hier im Thread zu antworten.
Commonsense schrieb:Halte Dich endlich mal mit Deinen unverschämten, abwertenden Äußerungen zurück. Begriffe, wie "grenzdebiler Schwachsinn" sind vielleicht dazu angetan, Deine persönlichen Ansichten zu beschreiben, aber wenig dazu, eine sachliche Unterhaltung zu führen. In einem Post, der direkt an mich adressiert ist, werte ich das sogar als persönliche Beleidigung, nur damit wir uns verstehen.
Ad 1. Wenn Mods hier Dinge als Schwachsinn abtun dürfen dann denke steht das Recht auch dem normalen User zu, es sei denn du möchtest jetzt hier eine 2 Klassengesellschaft zementieren. Dann bitte in die Forenregeln eine Sparte "ex cathedra" o. ä. aufnehmen und erklären, welche Ausdrücke ausdrücklich den Mods vorbehalten sind.
Iovi licet non bovi decet?
Da würde ich nochmal drüber nachdenken.
Commonsense schrieb:2. Hat hier irgendjemand (außer natürlich Dir) von einer Quote geschrieben? Nein, das ist wieder mal eines deiner "Strohmannargumente".
Mal wieder eines meiner Strohmannargumente. :D Ich werde mich darufhin mal überprüfen, ich scheine das betreffend ja ein ganz schlimmer Finger zu sein.
Ich schrieb
emanon schrieb:Allerdings hielte ich es für grenzdebilen Schwachsinn in Diskussionen so etwas wie eine Quote einzuführen wie viele Skeptiker jetzt gleichzeitig auf mit einem Gläubigen diskutieren dürfen oder umgekehrt.
Ad 2. Das ist Konjunktiv (wenn ich mich richtig erinnere) einen "Strohmann" kann ich hier garnicht erkennen. Ich habe das weder diskutiert noch jemandem persönlich unterstellt er wolle die Quote einführen sondern lediglich meine Meinung kundgetan, auch wenn ich mir durchaus vorstellen kann, dass einige User so eine Quote mit Freuden begrüssen würden.
Commonsense schrieb:Inzwischen legst aber auch Du ein Gebaren an den Tag, das man nur noch mit Starrköpfigkeit und Uneinsichtigkeit beschreiben kann.
Ad 3. Liegt bestimmt am Alter.
Commonsense schrieb:4. Es sind eigentlich gar nicht mehr die Believer, die hier "mimimi" machen, sondern vermehrt die Skeptiker, die einfach nicht einsehen wollen, daß in einem Forum, in dem es primär um außergewöhnliche und wissenschaftliche nicht bestätigte Phänomene geht, erlaubt sein soll, an eben solche Dinge zu glauben.
Die Verwaltung sieht sich leider immer wieder in der Situation, Usern erklären zu müssen, wo wir uns hier eigentlich befinden.
Ad 4. Au contraire, das seh ich anders. Ein wunderschönes Beispiel haben wir doch hier im Thread. Wenn ein User sagt, er glaubt das er Napoleon ist, dann wird er wohl eine Menge Mitleid ernten, dass er seitenlang bekehrt wird ist aber eher unwahrscheinlich. Geht er aber hin und stellt es als Fakt dar, so reizt das erheblich mehr zum Widerspruch.
Nun ist das ein Beispiel über das man lachend hinweg gehen kann, aber genauso ist es doch auch bei Themen die durchaus eine Relevanz für andere Menschen haben können. Nimm einfach mal gesundheitliche Themen. Da treten User auf und behaupten kackdreist Lichtnahrung mache nicht nur schön braun sondern auch satt, MMS kuriere alle Krankheiten, Homöopathie funktioniert, Hamer und die GNM seien das Grösste und gemahlenes Nashornhorn gibt richtig Tinte auf den Füller. Da hab ich mir schon mehrfach die Finger wundgeschrieben.
Ich zitier mal einen Kollegen von dir
intruder schrieb:Ja du darfst glauben was du willst, aber jede Freiheit endet da, wo die eines anderen beginnt. Und wenn du deinen Glauben als Fakt darstellen willst, musst du mit Widerspruch leben.
In Gänze nachzulesen hier Beitrag von intruder, Seite 103
Was ist denn daran so schwer zuzugeben dass man glaubt und nicht weiss?
Ich denke da wird gerade von dir völlig unnötig ein Fass aufgemacht.
5. Um das noch einmal zu verdeutlichen, weil es ja scheinbar notwendig ist:

Dies ist ein Diskussionsforum. Ziel ist es unterschiedliche Meinungen zu diskutieren. Es ist nicht das Ziel einer Diskussion, sein Gegenüber zu besiegen, sondern sich auszutauschen.
Da sind wir jetz mal völlig einig.
Commonsense schrieb:Aber vielleicht hältst Du ja auch diese meine Ansicht für "grenzdebilen Schwachsinn"?
Diese deine Ansicht nicht.

Tut mir leid, es hat etwas gedauert, aber ich muss ja hier auch ab und zu meine Anwesenheit rechtfertigen.

Falls noch Diskussionsbedarf besteht, so schlage ich vor das per PN zu erledigen, bevor wir hier völlig OT sind.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 12:02
@onuba
nur weil du keine ahnung von sowas hast und jedes paranormale ausschließt, ist es quatsch? logik ftw!

@emanon
oder guck dir mal das an:

http://www.travelchannel.com/video/haunted-dolls-16352


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 12:07
@emanon

Wir sind nicht OT, denn die angenommene Skeptikerdominanz drückt sich nicht nur durch deren Anzahl, sondern auch und gerade durch deren Auftreten aus.

Von mir hast Du den Ausdruck Schwachsinn sicher nicht gelesen. Den verwende ich selten.

Die Erklärung von Intruder hingegen dürftest Du 1:1 auch von mir vorfinden, mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon in diesem Thread.

Leider ist das nur graue Theorie, denn wenn wir uns mal zusammen durch die Mysterythreads wühlten, würden wir feststellen, daß die meisten Skeptiker gar nicht darauf achten, ob nun von Meinung oder Wissen die Rede ist, sie schießen so oder so ihr Repertoire an Fragen, Unterstellungen und Provokationen ab.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

15.11.2013 um 12:07
@Boogeyfan
Und nun?
Ich schau es mir lieber bei dir live an.
Ich wette, wir kriegen ein besseres Filmchen zustande.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden