Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chupacabra

419 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Chupacabra ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Chupacabra

23.02.2017 um 21:50
@Libertin

Nessie hätte ja wahrscheinlich Probleme mit seiner Nahrungsbeschaffung - es sei denn, er wäre tatsächlich der Letzte seiner Art oder ein Dimensionswechsler, das Einhorn dürfte eine Fehlinterpretation der Beschreibung eines Nashorns sein, Drache ein anderer Name für Saurier (oder zumindest ihrer Nachkommen ... Krokodile sollen ja im MA in Europa nicht nur verbreitet gewesen, sondern auch 12 Meter lang geworden sein. Und es ist gut möglich, dass die schlängelnde Zunge von Waranen oder anderer Reptilien für Feueratem gehalten wurde) und der Chupacabra ... wer weiß?

Außerdem - bei dem Versuch, Blei in Gold zu verwandeln, wurde bei uns im Westen das Porzellan entdeckt. Man weiß nie, was bei Forschungen herauskommt. Schon gar nicht im Bereich der Kryptozoologie. Irgendeinen Grund braucht man schließlich, um sich in Dschungeln, Wüsten oder Sümpfen herumzutreiben. :)


2x zitiertmelden

Chupacabra

23.02.2017 um 23:37
@Chairon
Krokodile dind nicht die Nachfahren der Dinosaurier, sondern eher so etwas wie ihre Vettern. Die Nachahren der Dinodaurier, bzw. die einzigen noch lebenden Dinosaurier, sind die Vögel.

Zur Kryptozoologie selber und dem Problem, welches sie hat, schreibe ich vieleicht morgen etwas.


1x zitiertmelden

Chupacabra

24.02.2017 um 00:23
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:schreibe ich vieleicht morgen etwas.
Würd mich interessieren ! :)


melden

Chupacabra

07.03.2017 um 21:18
Zitat von ChaironChairon schrieb am 23.02.2017:Soweit ich weiß war der Gorilla bis vor etwas über 100 Jahren auch noch ein Fabelwesen, an den nur ein paar "abergläubische" Eingeborene geglaubt haben (weshalb der erste King-Kong-Film die Massen auch so nachhaltig beeindruckt hat). Und auch der Orang-Utan war zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzu lange nachgewiesen und Augenzeugen dem Spott der Zoologen ausgesetzt.
Wo soll man da nur anfangen?

Why2Bcan2527t2Byou2Bpeople2Bjust2Bgoogle


https://de.wikipedia.org/wiki/Gorillas#Entdeckungs-_und_Forschungsgeschichte

Der karthagische Seefahrer Hanno († 440 v. Chr.) brachte von seiner Afrikareise die Felle von drei „wilden Frauen“ mit, die von den afrikanischen Dolmetschern als Γοριλλαι Gorillai bezeichnet wurden. Es ist aber unklar, wo Hanno die Wesen genau erlegte und ob es sich dabei wirklich um Gorillas handelte, oder um Schimpansen oder gar Angehörige eines Pygmäenvolks.


Abgesehen von einem Bericht des englischen Seefahrers Andrew Battell aus dem 16. Jahrhundert erhielt die westliche Welt erst im 19. Jahrhundert Kenntnis von diesen Tieren. Der Name „Gorilla“ wurde diesen Tieren zuerst von dem US-amerikanischen Missionar, Arzt und Naturforscher Thomas Staughton Savage (1804–1880) in Anlehnung an den Bericht Hannos zugeteilt, unter Mitwirkung des amerikanischen Naturwissenschaftlers und Anatomen Jeffries Wyman (1814–1874). Savage, der in Gabun einige erlegte Exemplare des westlichen Flachlandgorillas erhalten hatte, beschrieb 1847 zusammen mit Wyman diese großen Affen als neue Art; als erste wissenschaftliche Artbezeichnung wurde Troglodytes gorilla eingeführt (Troglodytes war damals die Gattungsbezeichnung der Schimpansen). Isidore Geoffroy Saint-Hilaire prägte dann 1852 den bis heutige gültigen Gattungsnamen Gorilla.

und

https://de.wikipedia.org/wiki/Orang-Utans#Benennung

Die Bezeichnung „Orang-Utan“ stammt von den malaiischen Wörtern „orang“ (Mensch) und „utan“ oder „hutan“ (Wald) und bedeutet demzufolge „Waldmensch“. In europäischen Sprachen erschien dieser Name erstmals 1631

Womit sich der "Spott der Zoologen" wieder mal als Wunschdenken, Wissenschaftsbashing und leere Phrase erweist...


   Chairon
   Drache ein anderer Name für Saurier (oder zumindest ihrer Nachkommen ...



Die Vorstellung von Drachen gab es schon (spätestens) in der Antike. Dinosaurier als eigenständige, ausgestorbene Tiergruppe sind den Menschen dagegen erst seit dem 19.Jh. bekannt. Anfangs hielt man sie denn auch nur für "zu groß gewordene Echsen" (sauria = Echsen) und stellte sie auch entsprechend dar: wie Riesenleguane kriechend. Mit den Drachen der Mythologie hat das nichts zu tun. Diehaben vom Aussehen und von Eigenschaften her eher was mit den Schlangen zu tun, selbst im Namen. Vom babylonischen Muschchuschschu, der vierbeinigen Hornviper vom Ischtartor (musch = Schlange) über den mesopotamischenQuetzalcoatl, die "gefiederte Schlange", und dem germanischen Orm (= Wurm, Schlange) / Lindwurm bis hin zum Drachennamen überhaupt "Drache", vom griechischen drakon, Schlange her.

   Chairon
   Aber wenn man nicht nachforscht kann man auch nichts Neues finden.


Man sollte auch dem nachforschen, das man zu wissen meint.


melden

Chupacabra

07.03.2017 um 21:28
Ist schon ein seltsamer Name.
Bewusst wahrgenommen habe ich den Begriff erst bei South Park. Dachte, das wäre einer der verrückten Ideen von den Schöpfern.
Dann stößt man tatsächlich auf den Namen auch anderweitig.

Aber scheint ein echter Scherzkeks zu sein...


melden

Chupacabra

08.03.2017 um 12:13
@perttivalkonen

Natürlich gab es immer Ausnahmen - Leute, die mehr gewusst haben als die Masse ... sei es welche, die Gorillas kannten oder solche, die um die Kugelgestalt der Erde wussten (das waren übrigens genau die, die vom Mainstream nie so ernst genommen wurden, um es mal harmlos auszudrücken). Im Moment sind es beispielsweise jene, die im Bereich der Kryptozoologie für Verschiedenes offen sind. ^^


1x zitiertmelden

Chupacabra

08.03.2017 um 12:33
Zitat von ChaironChairon schrieb am 23.02.2017:Natürlich gab es immer Ausnahmen
Und weiter gehts mit der chaironschen Phrasenparade voller Ausnahmen.
Zitat von ChaironChairon schrieb:Leute, die mehr gewusst haben als die Masse ... sei es welche, die Gorillas kannten oder solche, die um die Kugelgestalt der Erde wussten (das waren übrigens genau die, die vom Mainstream nie so ernst genommen wurden, um es mal harmlos auszudrücken).
Welche Leute, die um Gorillas gewußt haben, sollen von welchen Leuten, die davon nix wußten, nicht "so ernst genommen" worden sein? Es sieht doch so aus, daß die Gorillas ab ihrer Entdeckung in der Forscherzunft ernstgenommen wurden, und allenfalls das einfache Volk, das davon nichts mitbekam (wenn überhaupt; das 19.Jh. war keine mediale Informationswüste). Haben also Ungebildete/Uninformierte sich über vermeintlich "vermeintliche Entdeckungen der Wissenschaft" mokiert, lustig gemacht, das Maul zerrissen?

Die Kugelgestalt der Erde wurde von den großen Denkern der griechischen Antike als Idee entwickelt, schließlich sogar belegt. Auch hier: Wurden die vom einfachen Volk verlacht?

Um es mal mit Deinen Worten zu sagen: um es mal harmlos auszudrücken, Du bringst hier nur leere Floskeln, gefüllt mit Aufklärungsmärchen als Beispielen.


melden

Chupacabra

09.03.2017 um 08:24
@perttivalkonen

Und warum genau greifst du mich jetzt persönlich an? ^^

Wenn ich dir irgendwie helfen kann, darfst du mir gerne eine PN schicken.


2x zitiertmelden

Chupacabra

09.03.2017 um 16:20
Zitat von ChaironChairon schrieb:Und warum genau greifst du mich jetzt persönlich an?
Ich vermute mal, weil Du derjenige bist, der hier permanent und ohne ein bisschen dazu zu lernen, haltlose, unbegründete, unbelegte, unwahre Pauschalphrasen drischt. Phrasen, die man in jeden Thread schmeissen kann, ohne etwas Richtiges oder Erklärendes zum Thema beizutragen.


1x zitiertmelden

Chupacabra

09.03.2017 um 23:34
Zitat von ChaironChairon schrieb:Und warum genau greifst du mich jetzt persönlich an?
@off-peak sagte es ja bereits, ich möchte nur einen Punkt ergänzen. Wer auf anderen rumhackt, etwa auf irgendsonem Mainstream rufzuverlieren habender Wissenschaftler (der ja eh nix neues kennt oder akzeptiert) der sollte sich a) nicht wundern oder b) nicht mokieren, wenns mal ein Echo gibt. Daß Dein Rumhacken pauschal war und meins konkret ("persönlich"), macht Deins nicht harmloser und meins nicht haltloser.


1x zitiertmelden

Chupacabra

10.03.2017 um 10:25
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich vermute mal, weil Du derjenige bist, der hier permanent und ohne ein bisschen dazu zu lernen, haltlose, unbegründete, unbelegte, unwahre Pauschalphrasen drischt. Phrasen, die man in jeden Thread schmeissen kann, ohne etwas Richtiges oder Erklärendes zum Thema beizutragen.
"Ich vermute mal" ist natürlich eine Qualifikation, die ich leider intellektuell niemals erreichen werde. ^^
Dafür sehe ich im Gegenteil immer die Möglichkeit, dass sich Phänomene, die seit Jahrtausenden bekannt sind, auf irgendeine Grundlage stellen lassen. Beispiele dafür gibt es ja auch genug und müssen nicht wiederholt werden. Dafür reicht es aber nicht, immer und immer wieder das aktuell bekannte Weltbild von Wiki zu zitieren - dadurch wird man ja keine neuen Erkenntnisse gewinnen (können).

Btw: was hilft es zur Klärung der Chupacabra-Problematik, wenn man beispielsweise Standard-Drachen-Texte eiinwirft?


@perttivalkonen

Ich nenne diejenigen Wissenschaftler "Mainstream-Wissenschaftler", die - meist sogar unfreiwillig (wegen der Angst um den Verlust von Fördergeldern, Job oder Reputation) - es vermeiden, Phänomene objektiv zu untersuchen. Da Verallgemeinerungen allerdings immer falsch sind, bezieht sich das natürlich nie auf alle Wissenschaftler, von denen sehr viele einen guten Job machen.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Daß Dein Rumhacken pauschal war und meins konkret ("persönlich"), macht Deins nicht harmloser und meins nicht haltloser.
Interessante Weltsicht. Wenn ich sage: "Menschen sind Trottel" darfst du mich also im Gegenzug haltlos beschimpfen?


2x zitiertmelden

Chupacabra

10.03.2017 um 16:55
Zitat von ChaironChairon schrieb:"Ich vermute mal" ist natürlich eine Qualifikation, die ich leider intellektuell niemals erreichen werde.
Stimmt. Sie ist nämlich weder unterstellend noch beleidigend noch hetzend. Sondern schlicht und einfach die korrekte Ausdrucksweise, weil ich des Schreibers wahre Intentionen nicht kenne, sondern aufgrund seiner Reaktionen auf Deine Texte interpretiere.
Meine Vermutung bezieht sich auf Deinen Verdacht, er würde Dich persönlich angreifen.
Meine Meinung zu Deinen Aussagen bezieht sich auf den Inhalt Deiner Aussagen. Das die pauschal und haltlos sind, muss man nicht erst vermuten, das sieht man.


1x zitiertmelden

Chupacabra

10.03.2017 um 17:41
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb: unterstellend [...] beleidigend [...] hetzend
??? Ich nehme mal an, dass du mich da mit irgendjemandem verwechselst. Ansonsten hast du doch bestimmt mal ein Beispiel?


melden

Chupacabra

10.03.2017 um 21:33
Zitat von ChaironChairon schrieb:Ich nenne diejenigen Wissenschaftler "Mainstream-Wissenschaftler", die - meist sogar unfreiwillig (wegen der Angst um den Verlust von Fördergeldern, Job oder Reputation) - es vermeiden, Phänomene objektiv zu untersuchen. Da Verallgemeinerungen allerdings immer falsch sind, bezieht sich das natürlich nie auf alle Wissenschaftler, von denen sehr viele einen guten Job machen.
Na dann, werd einfach mal konkret. Welcher Wissenschaftler hat sich in welcher Angelegenheit so verhalten.

Wir könnens aber auch abkürzen, und ich sage es, wie's ist, weit aus dem Fenster gelehnt: Du kennst nicht einen einzigen. Du kennst nur die hohlen Dummsprüche von der ach so verknöcherten Wissenschaft, dem "Mainstream" (besonders beliebt bei solchen wie Dir). Daß Du keine Ahnung hast, zeigt ja auch sehr beredt Deine Behauptung von Gorilla & Orang nicht ernstnehmenden Leutz sowie von der Flacherde.

Ob Wissenschaftler nen tollen Job machen oder nicht, da hast Du doch nicht die Bohne von ner Ahnung von. Du entscheidest das doch allein danach, ob ein Wissenschaftler was behauptet, das Dir in den Kram paßt - oder eben nicht paßt.
Zitat von ChaironChairon schrieb:"Ich vermute mal" ist natürlich eine Qualifikation, die ich leider intellektuell niemals erreichen werde. ^^
Schade eigentlich. Naja, @off-peak jedenfalls ist da schon weiter und kann zwischen Wissen, Vermuten und blankem Spekuieren unterscheiden.


Zitat von ChaironChairon schrieb:Beispiele dafür gibt es ja auch genug und müssen nicht wiederholt werden.
Naja, Deine bisherigen Beispiele waren Rohrkrepierer, auch ein Grund, keine mehr zu bringen.
Zitat von ChaironChairon schrieb:Dafür reicht es aber nicht, immer und immer wieder das aktuell bekannte Weltbild von Wiki zu zitieren - dadurch wird man ja keine neuen Erkenntnisse gewinnen (können).
Sagt der, der selber noch hoffnungslos hinter Wiki-Wissen hinterherhinkt (siehe Gorilla und Orang Utan). Erkenntnisse gewinnt man durchaus durch das Aneignen von bereits existierendem Wissen. Und neue Erkenntnis muß sich stets am bereits existenten Kenntnisstand messen lassen, auch und gerade wenn die neue Kenntnis die alte infragestellen könnte.
Zitat von ChaironChairon schrieb:was hilft es zur Klärung der Chupacabra-Problematik, wenn man beispielsweise Standard-Drachen-Texte eiinwirft?
Was hilft es zur Klärung von Chupacabra, überhaupt von Drachen zu sprechen, und dann auch noch Drachen und Dinos zusammenzuschmeißen? Was sind eigentlich Drachen-Standardtexte, und wer hat sowas vorgebracht? Fragen über Fragen, auf die, ich fürchte, keine sinnige Antwort kommen wird...
Zitat von ChaironChairon schrieb:Interessante Weltsicht. Wenn ich sage: "Menschen sind Trottel" darfst du mich also im Gegenzug haltlos beschimpfen?
Nö. Es geht mehr darum, daß jemand "Menschen sind Trottel" sagt und sich dann aufregt, wenn er selbst "Trottel" geheißen wird. Um in Deinem Bild zu bleiben. Es ging mir nur darum, daß Du Dich wunderst/beschwerst, wenn Dir dasselbe passiert, was Du anderen antust. Wenn Du meinst, Tacheles mit anderen reden zu müssen, aber greinst, sobald jemand mit Dir Tacheles spricht, dann bist Du nur ein doppelmoralinsaurer Heuchler. Wenn Du austeilst, mußt Du auch einstecken können. Willst Du nicht einstecken, dann teil nicht aus. Deine Entscheidung.
Zitat von ChaironChairon schrieb:unterstellend [...] beleidigend [...] hetzend
Du unterstellst dem "Mainstream" der Wissenschaftler Sachen (siehe Gorilla & co.) beleidigst sie wegen deren Nichteingehen auf Kryptide als aus niederen Beweggründen erfolgend. Sowas findet sich als klassisches Beispiel für Wissenschaftshetze.

Wikipedia: Hetze
Im gesellschaftlichen Sinn bezeichnet man als Hetze unsachliche und verunglimpfende Äußerungen zu dem Zweck, Hass gegen Personen oder Gruppen hervorzurufen, Ängste vor ihnen zu schüren, sie zu diffamieren oder zu dämonisieren.
Also ich kann Dich da in off-peaks Wiedergabe gut erkennen.


melden

Chupacabra

14.03.2017 um 01:14
Zitat von ChaironChairon schrieb am 23.02.2017:oder ein Dimensionswechsler
Hallo @Chairon

Nessie ein Dimensionswechsler? Hm, interessanter Gedanke. J. K. ("Harry Potter") Rowling meinte ja auch, bei Nessie handle es sich vielleicht um das weltgrößte Kelpie. Sie, würde ich mal bescheiden annehmen wollen, ist mir da an Weisheit voraus ... ich? Ich hab noch nicht mit ihr weiter darüber gesprochen.

Alles danach hatte ja mit dem Thema (Chupacabra) nichts weiter mehr zu tun, alles OT. Ich konnte auch nicht erkennen, dass du eine Bevölkerungsgruppe dämonisiert hättest :-) ... also besser:

... also:
Zitat von ChaironChairon schrieb am 23.02.2017:in Dschungeln, Wüsten oder Sümpfen
Ich würde nach dem Chupacabra nun nicht unbedingt in Wüsten oder Sümpfen suchen. Ich würde zuerst den Nahrungsquellen folgen. (Das ist beim Chupa einfacher als bei bigfoot.) Also, es sollten auf jeden Fall Ziegen oder für Ziegen lebensraum-freundliche Bedingungen in der Nähe sein, für den Ziegensauger.

Und: Höhlen wären auch nicht schlecht. Oder Bauten im Erdreich. Er soll ja auch ein nachtaktiver oder eher lichtscheuer Geselle sein, der Chupacabra. (Um jetzt mal die Alien-Theorie oder geheime Experimente-Theorie außer acht zu lassen.)

So, das fiel mir noch zum Thema ein.


melden

Chupacabra

14.03.2017 um 01:39
@Chairon

Hier, ein neuerlicher Fund in einer Höhle in Arizona, ein skelettierter Chupacabra?
Posted on Feb 28 2017 - 5:49am by Cryptozoology News
CAMP VERDE, Ariz. — A man in central Arizona submitted the images on Monday of what he believes could be the carcass of a “Chupacabras”.
http://cryptozoologynews.com/arizona-man-releases-chupacabras-pictures/

Hm, interessante Bilder.

Also, Christopher J. Kubash fand dieses beinahe perfekt mumifizierte unidentifzierte Wesen in einer Höhle.

Und
The photographs, submitted to Cryptozoology News, show the unidentified body of an animal laying inside a cave.

Kubash says that the main feature that called his attention was the “abnormally long legs”.
diese ungewöhnlich langen Beine, hm, ja, hm ...?? also ein Känguruh kanns ja wohl nicht sein ... Aktualisierungen der Geschichte sind versprochen und ... so es Zeit erlaubt, werde ich es verfolgen, lg.


1x zitiertmelden

Chupacabra

14.03.2017 um 02:59
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:Hm, interessante Bilder.
Mumifizierte Katze. Der Oberschenkelknochen steht bei Katzen wie derOberarmknochen sehr schräg, verläßt kaum das Rumpfniveau. Hier aber ist der Oberschenkel deutlich nach unten hin abgewinkelt. Daher wirken die Hinterläufe so extrem lang. Vergleicht man aber Unterschenkel mit Unterarm und Fuß- sowie Handmittelknochen miteinander, so sind Vorder- und Hintwerläufe ziemlich gleich lang. Ganz deutlich, ne Katze.

mumifizierte katze

mummified cat


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Der New Jersey Devil
Mystery, 24 Beiträge, am 03.10.2011 von Psylosoph
secretcent. am 03.04.2010, Seite: 1 2
24
am 03.10.2011 »
Mystery: Kryptozoologie
Mystery, 28 Beiträge, am 26.06.2011 von Keysibuna
tsunami am 16.07.2003, Seite: 1 2
28
am 26.06.2011 »
Mystery: Chubacabra ein Insekt?
Mystery, 87 Beiträge, am 22.01.2010 von OkamiLegend
mermeoth am 24.06.2005, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 22.01.2010 »
Mystery: ...unbekanntes Wesen....
Mystery, 75 Beiträge, am 11.04.2010 von Pumpkins
willewdawlesh am 08.05.2004, Seite: 1 2 3 4
75
am 11.04.2010 »
Mystery: Chupacabra
Mystery, 9 Beiträge, am 29.04.2005 von Harley
unglücklich am 27.04.2005
9
am 29.04.2005 »
von Harley