Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

05.12.2006 um 17:18
Hm ja ich glaube eigentlich auch, dass es ein besonderes Jahr wird. Fragt michnicht
warum aber ich glaube es einfach. Abgesehen davon ist jedes Jahr ein besonderesJahr ;)


Noch mal zu dieser Magnetismusgeschichte. Gestern war ich einfach fürnähere
Erkärungen zu genervt :)

Es stimmt zwar, dass das Magnetfeld in dennächsten
Jahren (wann genau weiß keiner vielleicht auch erst in 1000 Jahren) sichdrehen soll.
Also da wo jetzt (magnetischer) Norden ist wird dann der (magnetische)Süden sein und
umgekehrt. Allerdings wird es nicht ruckartig passieren. Im Gegenteilwir sind schon
mitten drin. Außerdem bedeuted dies keinen Weltuntergang oder sonstirgendwas in der Art.
Dieses Phänomen mag zwar beunruhigend wirken aber die Erde hatdieses Spiel schon ein
paar Mal mitgemacht. Das letzte mal muss es sogar schon homosapiens gegeben haben. Ich
glaube das war vor 700.000 Jahren oder so. Jedenfalls nichtsooo lange her. Die Erde wird
deswegen auch nicht stehen bleiben oder so. Schließlichwird die Erde ja zur Zeit auch
nicht immer schneller und dann wieder langsamer weildas Magnetfeld ein wenig schwankt.


Einziger bedenklicher Punkt istvielleicht, dass das Magnetfeld bevor es sich
ins neue Ausgleicht sehr schwach seinwird. Das bedeuted zwar nicht, dass die Erde
vernichtet wird aber wir Menschen werdenes wohl ein bischen schwerer haben, da die
Strahlungen aus dem All stärker sind.

Hm ich hoffe das war weitestgehend
richtig. Jedenfalls richtiger als diesekomischen Weltuntergangstheorien :)

mfg.
Horusfalk3


melden

Das Jahr 2012

05.12.2006 um 17:26
@Horusfalk: Gut daß du den Aspekt der langsamen Veränderung ansprichst, niemalswird etwas Umfassendes an einem Tag oder auch nur in einem Jahr geschehen können,derartige Prozesse brauchen Zeit.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2006 um 17:28
Endlich mal jemand der da mit mir einer Meinung ist :)

Angeblich sollen auchandere Veränderungen möglich sein aber bestimmt nicht mit dieser Menschheit und aufdieser Erde.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2006 um 17:34
Deshalb muß sich ja alles wandeln, allerdings ist es nur unsere eigene Ernte.


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 11:01
Wenn sich die magnetischen Felder ändern, oder bzw eine zeitlang schwächer werden, hatdas auch Auswirkungen auf unser materielles Leben, sprich Maschinen ? Flugzeuge, Schiffe.


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 17:55
>>hat das auch Auswirkungen auf unser materielles Leben, sprich Maschinen ?Flugzeuge, Schiffe.>>

Vieleicht wird die Technik etwas verrückt spielen,Kurzschlüsse ect. Oder aber sie fangen an zu reden...


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 20:27
seas,

alles blödsinn wir werden bis wir 80 sind arbeiten und dann ohne je einepension kassiert zu haben sterben!
des macht ma mehr angst!

mfg beulenpest


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 21:45
lol beulenpest ich werde nur 70 jahre habe mich getestet
lebensprognose
aberglaube net drann
denn ich werde fuer immer leben
das is ne gute einstellung immerpositiv denken
spass man bzw ich muss auch negativ denken sonst waer ich net der ichbin


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 21:46
Ob man mit 80 überhaupt noch fähig ist zu Arbeiten? Nee soweit wirds nicht kommen...


melden

Das Jahr 2012

06.12.2006 um 23:33
Haltet mich für verrückt, aber ich halte es für denkbar das 2012 etwas passiert.Vieleicht nicht im großen Sinne, sondern eher klein aber dafür umso wirksamer. Was essein wird? Weiß ich selbst nicht.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:38
2012 ist doch das Jahr an dem Der Maya-Kalender aufhört oder zu ende geht wieso warumweis ich nicht .


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:40
Weil da die lineare Zeit endet.

Im Rahmen des Aufstieges des Planeten Erde indie 5. Dimension.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:44
Ja, Georgios, ja .... Lies doch bitte wenigstens ein paar Seiten dieses Threads ....


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:47
Och menno Sexorzist, wie oft soll ich denn noch sagen, daß solche grundlegenden Prozesseviel zu lange dauern, als daß sie innerhalb eines Jahres stattfinden oder ihren Höhepunkterreichen könnten :|
Und die Erde wird auch nicht aufsteigen, noch weniger dieMenschen. Oder siehst du hier tatsächlich bei den vorherrschenden Zuständen realvorliegende Gründe, die dies rechtfertigen könnten?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:51
@Sidhe
<"Und die Erde wird auch nicht aufsteigen, noch weniger die Menschen. Odersiehst du hier tatsächlich bei den vorherrschenden Zuständen real vorliegende Gründe, diedies rechtfertigen könnten?">

Warum immer so pessimistisch veranlagt? Duklingst ja bald schon wie der "Tao seelig" ...-gg*


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 02:54
@jafrael: Komm' mir nicht SO *g*

Ich bin keine Pessimistin, ganz und gar nicht,sondern gehe einfach mit offenen Augen durch die Welt, und da kann ich es nichtnachvollziehen, wie jemand ernsthaft glauben könnte, diese Menschheit hätte irgendeinendubiosen Aufstieg verdient, obwohl sie doch nicht mal ihre innerplanetarischenAngelegenheiten regeln kann. Wenn wir "aufsteigen" wollen, müssen wir daran arbeiten unddas sehr hart, von alleine kommt da rein gar nichts.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 03:00
@Sidhe

Und wer sagt Dir, dass nicht "daran" gearbeitet würde? Ist nur nicht so"telegen" und macht auch nicht so viel Aufhebens wie die Kriege der Bushs und dieAmokläufe der Durchgeknallten und der diversen Fanatiker! Aber die M;ehrzahl der Menschenist nicht so destruktiv veranlagt, wie es den Anschein haben könnte. Aber das Positivehat eben nicht den medialen Reiz....


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 03:11
@jafrael: Was letztlich die Realität beeinflußt sind nicht nur die Taten, sondern sehrwohl auch die Gedanken und Emotionen, welche ihre Früchte tragen. Wären diese ausreichendvorhanden, würde sich dies in der Materie direkt zeigen, was aber leider nicht der Fallist.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 03:15
>>Ja, Georgios, ja .... Lies doch bitte wenigstens ein paar Seiten dieses Threads ....<<

Da hast du recht leider bin ich zu Müde gerade ich geh mal Schlafen .


melden

Das Jahr 2012

07.12.2006 um 03:15
@Sidhe
"Was aber nicht der Fall ist..."

Ich erlaube mir weiterhin daran zuglauben, dass sowohl Gedanken, Emotionen und Taten die Realität beeinflussen und dass"die Realität" um einiges "besser" aussieht wie im letzten Jahrhundert. Aber das sehenwohl nur noch die Älteren von uns, oder diejenigen, die sich etwas in Sachen Historie undPolitik auskennen....


melden