Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 21:16
Übrigens höre ich gerade, wie ich bemerke, ein Lied einer Gruppe namens
"Kalenda Maya" - kann das denn Zufall sein?! :D :D


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 21:25
Mal was anderes als die Maya, nämlich die Hopis:


Auf dem Land der Hopis befindet sich in der Nähe von Oraibi in den Black Mesas ein uralter Felsen, auf den die Prophezeiungen der Hopis eingraviert sind, genannt Fels der Prophezeiung.
Die dortigen Zeichen stellen zwei Wege, die der Menschheit offen stehen, dar:
der eine ist der heilige Weg, der Weg in die Tiefe, symbolisiert durch einen alten Mann, der sich auf einen Stock gestützt zur fruchtbaren Erde niederbeugt. Der Alte ist der Mann, der das Wissen in sich trägt, er weiß, was er der Erde schuldet. Er sagt ihr Dank, er singt den Gesang der Schöpfung, und im Gegenzug läßt ihm die Erde ihre Fruchtbarkeit zuteil werden.

Darüber ist ein anderer Weg dargestellt: der Weg an die Oberfläche, der Weg derer, die nicht mehr zu beten und zu meditieren verstehen. Er wird durch eine Reihe von fünf kleinen Männchen symbolisiert, sie stehen auf einer Linie, die gleichsam im Raum hängt, abgeschnitten von den fruchtbaren Tiefen der Erde. Auf ihren Köpfen sitzen sonderbare kleine Hütchen: dies bedeutet, daß sie nicht mehr mit dem Himmel verbunden sind und die Worte des Schöpfers nicht mehr hören. Zudem sitzen ihre Köpfe nicht fest auf ihren Körpern, sondern schweben frei für sich mehrere Zentimeter darüber.
Für die Hopi symbolisiert dieses Bild eine Menschheit, deren Intellekt allmächtig ist, jedoch nur Wesen hervorbringen kann, die von sich selbst abgetrennt sind und nur noch denken können.
Wesen, die keinen Körper mehr haben, um das Leben auszukosten, und kein Herz mehr, um zu lieben. Wesen, die in ihrem Machtrausch vergessen haben, daß der Mensch dazu bestimmt ist, Himmel und Erde zu vereinen.

Der Weg an der Oberfläche verläuft in Zickzacklinien, die in's Leere führen.
Es ist der Weg der Zerstörung.
Wenn die Menschheit diesen Weg einschlägt, dann, so die Prohpezeiung der Hopi, muß eine Läuterung eintreten. Alle Hopis glauben, daß diese Tage angebrochen sind.


In ihren Mythen stellt sich die Geschichte der Erde als eine Abfolge von Entstehung und Zerstörung dar. In der ersten Welt, genannt Tokpela, lebt der Mensch im Glück, weil sein Herz dem großen Geheimnis ganz nahe ist. Er hört auf Taiowa (Taiowa ist hier der große Geist, der Schöpfer). Doch eines Tages spricht ein Vogel zu ihm und redet ihm ein, daß er anders sei als die übrigen Lebewesen. So verliert der Mensch seine Demut, und der Schöpfer beschließt, der ersten Welt ein Ende zu setzen, er zerstört sie durch Feuer.

Die zweite Welt heißt Tokpa. Dort lebt der Mensch im Überfluß, doch die Tiere mißtrauen ihm und leben abseits von ihm. Eines Tages läßt sich der Mensch von der Gier übermannen, er will immer mehr. Er begnügt sich nicht mehr mit den Gaben seines Schöpfers. Taiowa zerstört diese Welt durch Kälte.

Der Name der dritten Welt lautet Kuz-Kurza. Die Menschen vermehren sich und breiten sich über die ganze Erde aus. Sie bauen riesige Städte und bringen eine mächtige Kultur hervor.
Doch sie erliegen der Versuchung der Macht. Eine Sintflut, die die ganze Erde bedeckt, setzt der dritten Welt ein Ende.

Jedesmal überlebten einige Auserwählte die Zerstörung, weil sie auch weiterhin auf das große Geheimnis hören. Diese Auserwählten legen den Grundstein für die nächste Welt.
Für die Hopi ist unsere Welt die vierte und ihrem Ende sehr nahe.
Der Mensch der Gegenwart hat seine Demut verloren und ist den Versuchungen der Gier und der Macht erlegen. Seinetwegen ist die Welt aus dem Gleichgewicht geraten, so daß es wieder zu Tod und Neugeburt kommen muß.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 21:30
Zitat von SidheSidhe schrieb:Seinetwegen ist die Welt aus dem Gleichgewicht geraten, so daß es wieder zu Tod und Neugeburt kommen muß.
Nur weil auf der Erde die Post abgeht, muss das ganze Universum ein Reset erfahren?
Nene, in 4.5 Milliarden Jahren wird die Sonne das schon richten. ;)
Dann wird die Spreu vom Weizen getrennt werden.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 21:35
@lue
:-)Rüchtüccccchhhhh....
Am 21.12.2012 "nullt" der kalender der mayas...
Das problem is nur:es kann nur wieder bei null anfangen,wenn ein absoluter stillstand entsteht...DAS haben wissenschaftler vor noch gar nich allzulanger zeit ausprobiert...
Sie haben mit cäsium die atome eingefroren.Und der absolute stillstand ist bei -200 und nen paar tote eingetreten.
D.h.:Es würde eine globale eiszeit eintreten.DANACH fängt der ganze schnarz wieder bei null an...Das problem welches ICH bei der sache sehe ist eher,dass es so ziemlich UNMÖGLICH ist diese temperatur zu überleben.In dem moment,in dem man einatmen würde wäre man sofort tot.Aber der vorteil ist:Man würde nicht merken,dass man erstickt...So schnell geht das ganze dann.....
Greez:-)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 21:57
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Nur weil auf der Erde die Post abgeht, muss das ganze Universum ein Reset erfahren?
Wie kommst du auf das gesamte Universum? Es geht selbstverständlich um die Erde.
Und solange, bis die Sonne ihrem natürlichen Ende entgegensieht, würde dieser Planet niemals existieren, denn die Menschen hätten ihn bereits lange Zeit davor selber zerstört, so wie es schon einmal in diesem Sonnensystem geschehen ist.
Dieses Mal wird es aber nicht soweit kommen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:00
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:denn die Menschen hätten ihn bereits lange Zeit davor selber zerstört, so wie es schon einmal in diesem Sonnensystem geschehen ist.
Jetzt komme ich nicht mehr ganz mit.^^

Was genau ist schon einmal in diesem Sonnensystem passiert?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:03
@Azazelchen
Achso...
Na dann können wir ja alle unbesorgt zu Bett gehen :)

@Sidhe
Und an daran glaubst du wirklich?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:16
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Was genau ist schon einmal in diesem Sonnensystem passiert?
Die komplette Zerstörung eines Planeten durch vollkommen außer Rand und Band geratene Menschen, also durch wahnsinnige Kriege die sie führten, sie haben es übertrieben und da ist der gesamte Planet durch ihre Schuld explodiert.
Dies ist allerdings für weltliche Zeitrechnungen schon sehr, sehr lange her.
Reste von diesem Planeten befinden sich im Asteriodengürtel zwischen Mars und Jupiter.

Und aufgrund der heutigen Technik wäre dies auch hier möglich, und ginge die Entwicklung der Menschheit in diese degenerierte Richtung ungebremst weiter,
würde es mit Sicherheit auch passieren.




@lue
Zitat von luelue schrieb:Und an daran glaubst du wirklich?
An was denn?


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:17
Zitat von SidheSidhe schrieb:Jedesmal überlebten einige Auserwählte die Zerstörung, weil sie auch weiterhin auf das große Geheimnis hören.
@Sidhe
Gehörst du zu dieser Gruppe Auserwählten?


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:18
"Asteroidengürtel" natürlich, kleiner Dreher ;)


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:19
@Sidhe

An das was du gepostet hast, woran denn sonst?
Du hast deine Meinung vergessen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:20
@jelena

Also zum ersten ist der Terminus "auserwählt" eine von den Hopi verwendete Formulierung und zum zweiten halte ich mich nicht für einen besonderen Menschen.

Es ist zudem leicht, den Begriff "auserwählt" mißzuverstehen.
Ich denke die Hopi meinen damit Menschen, die noch wahre "Hopi", also friedfertige und mit der Schöpferkraft bewußt verbundene, Personen sind.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 22:22
@lue
Zitat von luelue schrieb:An das was du gepostet hast, woran denn sonst?
Du hast deine Meinung vergessen.
Das heißt, du ziehst ernsthaft in Erwägung, daß man etwas schreibt, aber nicht ernst meint??
Ich habe meine Meinung nicht vergessen, sie ist schlichtweg nicht von Bedeutung.
So wie jede Meinung. Bedeutend ist die WIRK-LICHKEIT.


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 02:48
@Sidhe
Man beantwortet keine Fragen mit Gegenfragen, warum kannst du nicht einfach Ja oder Nein sagen... vielleicht noch ein paar nette Worte hinten dransetzen? :)

Ich habe dich gefragt weil dein Text, ein einfacher Sachtext ist, ohne eigene Meinung.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 11:54
[...]
Jedesmal überlebten einige Auserwählte die Zerstörung, weil sie auch weiterhin auf das große Geheimnis hören. Diese Auserwählten legen den Grundstein für die nächste Welt.
Für die Hopi ist unsere Welt die vierte und ihrem Ende sehr nahe.
Der Mensch der Gegenwart hat seine Demut verloren und ist den Versuchungen der Gier und der Macht erlegen. Seinetwegen ist die Welt aus dem Gleichgewicht geraten, so daß es wieder zu Tod und Neugeburt kommen muß
[...]
Na, dann scheinen die jeweils "Auserwählten" ja nicht allzuviel Interesse daran - oder Geschick darin - gehabt zu haben, ihren Nachkommen den "richtigen Weg" zu zeigen. Wenn es jedesmal schlimmer wurde, waren die jeweils gelegten Grundsteine wohl nicht allzu tauglich. Vielleicht läßt $Gott ja auch einfach nur die Schwachköpfe übrig und es wird deshalb jedesmal schlimmer.

Die Erde als eine Art mentaler Ölfilter und der Dreck bleibt hängen und akkumuliert hier. Alle X-hunderttausend Jahre ist dann mal Ölfilterauswaschen angesagt, aber ein bischen Dreck bleibt halt immer drin ... *gg*

Gruß Paddy


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 12:13
Oh Sidhe, auch das Buch über "Mallona" gelesen? :D *Händeschüttel*

Und für die anderen: Es befindet sich tatsächlich ein Ring aus allerlei größeren und kleineren Gesteinsbrocken auf einer Planetenbahn zwischen Mars und Jupiter. Die Wissenschaft weiß bis heute nicht, was es damit auf sich hat. Dass es mal ein Planet gewesen sein könnte, wird zumindest nicht ausgeschlossen.


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 16:29
also ich glaube schon daran das im Jahr 2012 etwas geschehen wird was die jetzige Welt sehr verändern wird, ob es nun der weltuntergang ist das weiß ich nicht.
Aber ich finde man kann sich schon sehr auf die Mayas verlassen sie haben nicht nur den Kalender genau berechnet, sie haben sich auch hervorragend über unser Sonnensystem ausgekannt(Teleskope wurden erst später erfunden), sie haben es geschafft zu ihrer zeit schon Gehirnoperationen durchzuführen die wir erst seit den 80er Jahren beherrschen(der Großteil hat überlebt und die Narben sind sehr gut verheilt), sie konnten Mond- Sonnenfinsternis genau bestimmen und sie haben damals schon Eingriffe in das Gebiss des Menschen gemacht(an den Leichen der Mayas kann man erkennen das diese äußerst gut durchgeführt wurden).
Das alles beweist für mich das wir uns gar nicht vorstellen können wie intelligent die Mayas waren oder sie haben einfach etwas entdeckt,von dem wir bis heute nichts wissen(vll. durch die Spanier), dass all ihr Wissen über diese Fähigkeiten erklärt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 17:09
@showdown
vllt stammt unser heutiges wissen der medizin und auch sonst vieles aus der zeit der mayas oder ist vllt noch älter? nur uns wird nicht gesagt woher unser wissen stammt!


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 17:20
@lue
Zitat von luelue schrieb:Man beantwortet keine Fragen mit Gegenfragen, warum kannst du nicht einfach Ja oder Nein sagen... vielleicht noch ein paar nette Worte hinten dransetzen?
Was ich zu sagen hatte, habe ich gesagt, was du dann daraus machst, ist dir überlassen :)



@pgr1973
Zitat von pgr1973pgr1973 schrieb:Na, dann scheinen die jeweils "Auserwählten" ja nicht allzuviel Interesse daran - oder Geschick darin - gehabt zu haben, ihren Nachkommen den "richtigen Weg" zu zeigen. Wenn es jedesmal schlimmer wurde, waren die jeweils gelegten Grundsteine wohl nicht allzu tauglich. Vielleicht läßt $Gott ja auch einfach nur die Schwachköpfe übrig und es wird deshalb jedesmal schlimmer.
Das ist äußerst kurzsichtig gedacht. Wenn du deinen Kindern die guten Werte vermittelst, liegt es dann auch noch in deiner Verantwortung, wenn deine UrUrUr...Enkel sich von dem richtigen Weg abwenden... wenn du verstehst...?!




@Fabiano
Oh Sidhe, auch das Buch über "Mallona" gelesen? *Händeschüttel*
Ne, nicht direkt ;)

*Pfötchengeb*


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 20:16
ich hatte einen Traum letzte Nacht - i had a dream - den ich euch nicht vorenthalten möchte, natürlich zum Thema... ;)


Mein Traum war dieser:
ich war im Weißen Haus und guckte mit Obamas Kindern und seiner Frau abends Fernsehen, am 31.03.2010, was groß auf das Fenster projeziert war, die Vorhänge lagen auf dem Boden und der Mond leuchtete grell.
Wir sahen eine Ansprache von Barry - er sagte, "die Zeiten sind hart, aber ich habe eine gute Nachricht für euch, wir gründen die Nordamerikanische Union am 01.01.2015 UND der Dollar hat seine Schuldigkeit getan, alle Schulden werden erlassen und wir werden einen neue Währung haben, der Dollar wird begraben!", plötzlich stand eine alte Maja-Frau vor mir, sie hatte leuchtend grüne Augen, sie trug ein Armband am linken Hanggelenk, auf dem stand "Sidhe" und sagte, "ja, sie haben Angst vor dem Jahr der Maya, und wollen die Geschichte umbiegen, aber es passiert alles durch eine höhere Macht, die uns leitet, es ist alles im Plan der Schöpfung und es kommt alles doch anders als man denkt".
Ich schaute in den Nachthimmel und sah den Asteroidengürtel ganz deutlich und sah, wie sich ein großer Brocken, wie eine Großstadt sich löste und sich in Richtung Erde richtetet und wurde wach.


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 20:42
@endgame

Oh reizend, ich komme in deinem Traum vor :D :D
Deine Träume sind eindeutig von deinen eigenen Gedanken und Beschäftigungen beeinflußt, du solltest nicht soviel auf allmy rumhängen ;)
Ich kenne solche Träume, man muß gnadenlos ehrlich zu sich sein und sehen, daß man sehr viel Eigenes mit einbringt.


melden

Das Jahr 2012

25.06.2009 um 20:52
@Azazelchen
Zitat von AzazelchenAzazelchen schrieb:würde wäre man sofort tot.Aber der vorteil ist:Man würde nicht merken,dass man erstickt...So schnell geht das ganze dann.....
Das wäre eine gute Idee
wenn er Letzte dumme Gedanke einfiert.


melden