Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

23.06.2009 um 23:51
@Abu-Haydar

na dann glaube es doch, ich glaube nur an mich und nicht an so ein schrott, mag ja einiges wahr sein, aber ich denke lieber positive und freue mich auf das weitere Leben, anstatt negativ zu denken und nur noch das schlechte vorauszuahnen...


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 00:04
@nofretete09

es bedeutet ausserkörperliche Erfahrungen, manchmal habe ich so was.
ich bin aber nicht die einzige, sondern einzigartig


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 00:10
Aber wer sagt denn das es Negativ ist;Die Maya´s sagten das die alte Zeit in eine neue übergeht,einen Wandel durchmacht,das kann auch Positiv gemeint sein.Immerhin ist dies nach den Maya´s schon 3 mal(ca.alle 10.000 Jahre) geschehen und die Menschheit Existiert immernoch.Ich von meinem Teil bin übereugt davon das etwas geschehen wird,was es sein wird werden wir abwarten müßen und darauf hoffen das es nicht so Gravierend für unser dasein sein wird.Schauen wir mal.....!Dran ändern können wir eh nichts!!


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 00:12
@jelena
Ich verstehe.
Einzigartig sind wir doch irgendwie alle


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 01:22
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Mein Guter, ich schreibe in diesem Thread seit mehreren Jahren mit.
Da sind Tatsachen in laufender Zahl genannt worden, selbige prüfen mußt du schon selber, das kann dir niemand abnehmen, zumal die Tatsachen direkt vor deinen Augen liegen, alles was man tun muß ist, sie sehen zu wollen anstatt immer nur sich selber.
So deutlich offenbar und gut zu erkennen war das große Wirken noch nie wie in diesen Zeiten, aber das Denken kann ich dir nicht abnehmen, ebenso wie niemand deinen Weg für dich gehen kann, besorge dir Informationen, vergleiche sachlich-objektiv, suche mit ganzem Herzen, setze Puzzlestücke zusammen usw.; genug Material zum Start bietet bereits alleine dieser Thread. Man muß eben die Spreu vom Weizen trennen und zwar ganz alleine, weil sonst kein Nutzen für den Geist entstehen könnte.
Ja, das übliche Geschwafel und Selbstbeweihräuchern, aber du hast vergessen ein Beispiel für eine der Fakten, die hier ja angeblich zuhauf sind, beim Namen zu nennen.
Wenn ich mir das Denken von die abnehmen lassen würde, würde ich deine und andere Behauptungen ja einfach glauben, so wie du das gerne hättest.
Aber weils so schön ist hab ich hier noch ein sehr informatives Video, das dich und die anderen bei eurer täglichen Arbeit zeigt :-)

<embed src="http://media.mtvnservices.com/mgid:cms:item:southparkstudios.com:222627" width="480" height="400" type="application/x-shockwave-flash" wmode="window" flashVars="autoPlay=false&dist=http://www.southparkstudios.com&orig=" allowFullScreen="true" allowScriptAccess="always" allownetworking="all" bgcolor="#000000"></embed>


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 03:25
@nofretete09
du hast recht,
wir sind alle auf eigene Art und Weise einzigartig.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 07:00
@nofretete09

Was ist 3 x passiert?

Die Mayas rechneten nicht in 10.000 Jahresabständen
sie haben in platonischen Jahren gerechnet, d.h. 25.000 - 25.800 Jahre

und diese enden laut den heutigen Berechnungen zu folge am 21. Dezember 2012 oder 23. Demzember 2012.
Aufgrund der Präzession, der allmählichen Kreiselbewegung der Erdachse, die etwa alle 25800 Jahre zu sich selbst findet, bewegt sich der Frühlingspunkt allmählich rückwärts durch den Tierkreis. Eine solche Umdrehung wird als Weltjahr oder Platonisches Jahr bezeichnet.



melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 09:27
Mein Raumschiff ist fertig und hat noch Platz für 20000 Leute ! Gegen eine Gebühr von 50 Euro kann sich bei mir jeder eine Fahrkarte sichern ! Für die erste Klasse werden 250 Euro fällig , dafür gibt es aber auch ein Getränk und etwas zu Essen. Sogar eine Filmvorführung ist drin ! Da der Film aber noch neu ist, kenne ich den Titel noch nicht.
Wir können uns aber auch die Reportage von N-24 , über den Untergang der Mayakultur anschauen !
Start ist am 10.11.2012 um 15 Uhr. Bitte eine Stunde vorher einchecken, wegen Kontrolle und Carantänebestimmungen !!
Das Gepäck darf nicht schwerer wie 15 Kilo betragen , alles was drüber geht, kostet 10Euro extra !
Abflug ist dann um 16 Uhr, der Flug beträgt dann sechs Monate drei Tage und 12 Stunden , bis wir auf New-Terra ankommen !
Es gibt hier sehr schöne Sandstrände und immer Sonnenschein, ausser Nachts, da ist es dunkel. Das Wasser hat immer eine Temperatur von 20°C, ausser es ist kälter. Touristisch ist es hier noch nicht überlaufen. Die Hotels sind relativ günstig ! All Inclusiv ist hier schon für unter 2500 Republikanische Credits zu haben !
Also wir sehen uns, bei der Never Come back Airlinie !!
Bis dann,
euer Klavier.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 10:53
nun ist es raus, die Bundesregierung rechnet bis 2013 mit einer jählichen Neuverschuldung von nahe 100 Mrd. Euro, weil eben keine neue Blase in sicht ist.
Wer zahlt die Zeche? Es ist die Jugend von heute. Ich finde es unverantwortlich, daß wir nicht sofort den Staat umbauen.

Weil es so eben nicht auf Dauer funktionieren kann!

Wacht auf!


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 11:17
@endgame

Ich finde es unverantwortlich, dass wir nicht sofort den Staat umbauen.

Ach Junge, wie den umbauen? Es ist schon so das die Scheiße recht am Dampfen ist, bestreite auch ich ja nicht. Dass die Neuverschuldung so heftig ist, finde ich auch nur zum Kotzen. Ich fand es gut, als es endlich mal in die andere Richtung geht, und andere Länder haben es echt geschafft ihre Staatsschulden völlig abzubauen. Ja es ist also möglich.

Aber Deine Bild, den Staat einfach umbauen, und besser ist es, ist leider naiv. Das geht nicht so einfach.

Weißt Du, die Menschen haben die seltsame Gabe, immer erst dann aktiv zu werden, wenn die Luft brennt. Der Raucher wird wach, wenn er Lungenkrebs hat, und auf einmal kann er dann auch ohne, und macht Sport.

Der Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten. Aber schau mal, weißt Du ich habe damals vor über 25 Jahren den Bericht Global 2000 gelesen, ich war so alt wie Du, und wirklich betroffen:

Nach drei Jahren intensiver Arbeit legte der Rat für Umweltqualität (Council on Environment Quality) im Juli 1980 dem damaligen Präsidenten der USA, dem Demokraten Jimmy Carter, den von der amerikanischen Regierung in Auftrag gegebenen Bericht "Global 2000" vor. Dieser Bericht sollte, so der Auftrag, "die voraussichtlichen Veränderungen der Bevölkerung, der natürlichen Ressourcen und der Umwelt auf der Erde bis zum Ende dieses Jahrhunderts" untersuchen. Der Bericht beschreibt und analysiert eine Reihe von Zukunftsproblemen, aufgegliedert nach Weltregionen, die zu erwarten und teilweise schon eingetreten sind. Schwerpunkte sind Bevölkerung, Bruttosozialprodukt, Klima, Wasser, Nahrungsmittel, Landwirtschaft, Wälder und Forstwesen, Energie und andere mehr.

"Global 2000" endet mit der Perspektive:

"Die Schlussfolgerungen, zu denen wir gelangt sind, sind beunruhigend. Sie deuten für die Zeit bis zum Jahr 2000 auf ein Potential globaler Probleme von alarmierendem Ausmaß (...) Weltweite Veränderung der Politik ist erforderlich, bevor sich diese Probleme weiter verschlimmern und die Möglichkeiten für wirkungsvolles Handeln immer stärker eingeschränkt werden (...)

Angesichts der Dringlichkeit, Reichweite und Komplexität der vor uns liegenden Herausforderungen bleiben die auf der ganzen Welt in Gang gekommenen Anstrengungen allerdings weit hinter dem zurück, was erforderlich ist. Es muss eine neue Ära der globalen Zusammenarbeit und der gegenseitigen Verpflichtungen beginnen, wie sie in der Geschichte ohne Beispiel ist."

Präsident Carter beauftragte umgehend den Rat für Umweltqualität und sein Staatsministerium (State Department) damit, ein Handlungsprogramm zu entwickeln, das den in "Global 2000" aufgezeigten Problemen, die letztlich alle auf den sich bedingenden und verstärkenden Grundproblemen Bevölkerungswachstum, Ressourcenverknappung und Umweltzerstörung beruhten, effektiv entgegentreten sollte. Binnen eines halben Jahres lag dieses Programm vor: Der Bericht "Global Future: Time to Act" erstreckt sich auf nahezu alle in "Global 2000" angesprochenen Problembereiche. Folgende Maßnahmen werden vorgeschlagen:

• Forschungsförderung (in fast allen angesprochenen Bereichen)
• Finanzierung von Handlungsprogrammen (in mehr als der Hälfte der betrachteten Konfliktbereiche)
• Gründung nationaler und internationaler Beraterkommissionen
• Einberufung nationaler und internationaler Konferenzen
• Stützung und Steuerung privatwirtschaftlicher Initiativen, die den im Bericht
• definierten amerikanischen Interessen (u.a. Sicherung der Führungsposition der USA unter den westlichen Industrienationen) entsprechen
• Verabschiedung internationaler Resolutionen, Zielprogramme und Richtlinien.

Unter dem neuen konservativen US-Präsidenten Ronald Reagan wurde das Handlungsprogramm nicht weiter verfolgt, der Rat für Umweltqualität völlig umbesetzt und die meisten wissenschaftlichen Mitarbeiter später entlassen.

Quelle: http://www.nachhaltigkeit.info/artikel/global_2000bericht_von_1980_545.htm

Etwas kritisch wird der Bericht hier betrachtet, also auch lesenswert:

http://www.gegenstandpunkt.com/msz/html/82/82_1/global.htm

Hier mal Teile des Berichtes damals betrachtet:

http://ecoglobe.ch/sustain/d/glob1981.htm

Und noch einer:

http://www.zeit.de/1981/27/Global-2000

Ließ mal in Ruhe.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 11:46
@lue
Du meinst das jedesmal zu diesem Zeitpunkt die Sonne von der erde aus gesehen genau im Zentrum der Milchstrasse steht.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 12:02
@nocheinPoet


danke für diesen aufschlussreichen Post!

Dann verstehe ich dich doch richtig, wenn wir dieses System weiterführen, bis der "Krebs" das Modell der Gesellschaft zerfrisst, da wir ja nicht grundlegend umdenken wollen, weil es weh tun würde!
Wir verschieben den großen Crash nur in die Zeit, wenn wir nichts verändern und nur auf eine fragwürdige Blase warten.

Kommt die Immobilienblase II, die NeueMarkt-Blase II, wo kann überhaupt noch eine Blase entstehen, die wir dann aufgrund der Vergangenheit erkennen würden und dann WISSEN, daß sie platzen muss.
Oder ist die neue Blase bereits am Wachsen, nämlich die Staatsschuldenblase? Kann es denn überhaupt auf Funktionieren immer mehr Staatsschulden zu machen, das Anspruchsdenken nicht zu verändern?

Es wäre schon ein "Zufall", wenn der große Crash, der viele Bereiche betrifft, genau in den kommenden 3,5 Jahrne passieren sollte und zwar weltweit!!!!!!!!!!


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 12:10
@endgame

Dann verstehe ich dich doch richtig, wenn wir dieses System weiterführen, bis der "Krebs" das Modell der Gesellschaft zerfrisst, da wir ja nicht grundlegend umdenken wollen, weil es weh tun würde!

Es wird ja umgedacht, wenn auch sehr langsam, aber es gibt ja nun Umweltschutz und es wird nicht mehr geleugnet, das was getan werden muss. CO2 soll gesenkt werden. Inzwischen wird ja gehandelt.


Wir verschieben den großen Crash nur in die Zeit, wenn wir nichts verändern und nur auf eine fragwürdige Blase warten.

Denke doch nicht immer so apokalyptisch, es gab viel schlimmere Situation. Nach dem 2.Weltkrieg war Deutschland ein Trümmerhaufen.

Weißt Du, wenn Jemand im Krankenhaus liegt, und die Leute um sein Bett ständig sagen, Du wirst sterben, der Krebs wird schlimmer, Du siehst aber heute wieder blass aus, usw., dann ist das nicht wirklich hilfreich und wenig motivierend.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 12:50
@lue
Ich habe gelesen das in den Legenden der Maya´s die Welt bereits 3mal diesen "Wandel"erlebt hat.Deren Kalender endet an diesem Tag nicht er "Nullt"sich und beginnt von vorne.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 13:54
@nofretete09


da könnte man sich die Frage stellen, warum haben die Maya nicht einen einfachen Sonnenkalender entworfen?
Der Grund liegt wohl darin, dass man immer wiederkehrende Zyklen in der Schöpfungsgeschichte erkannt hat, von denen es wohl 9 gibt, die jedoch exponentiell sich verhalten, d.h. in jedem Zyklus seit der Welt Beginn passieren immer mehr Ereignisse in immer kürzerer Zeitabfolge, was sich auch auf den Homo Sapiens übertragen hat, wenn du mal schaust, WANN er aufgetreten ist (nämlich vor 130.000 Jahren) und wie rasend schnell die Bewusstseinsentwicklung gerade in den letzten 10.000 Jahren voran ging und sich immer schneller beschleunigte, ganz zu schweigen von dem daraus inspirierten technologischen Fortschritt.

Was hat der Mensch nur die 120.000 Jahre davor gemacht, wenn er doch immer der gleiche war??????? Warum hat er den Computer nicht schon viel eher erfunden? Warum gab es in diesen 120.000 Jahren keinen schnellen Fortschritt?
Es ist so wie mit dem Univesum, am Anfang braucht alles eine sehr lange Zeit.
Und die Maya haben diese Zeitqualität als zyklischen Faktor erkannt, der in seiner Qualität immer schneller wächst und in wenigen Jahren einen Punkt erreicht, wo es eine neue Dimension der Schöpfung gibt, die aber auch die Maya in ihrer Qualität nicht sehen konnten.

Die Antwort ist einfach. Weil sich das menschliche Bewußtsein so verhält, wie die Schöpfungsgeschichte, sich so verhält wie die Evoluton im Großen.
Überlege dir mal, was es vor so 825 Millionen Jahren an Leben auf der Erde gab. Du müsstest wissen, dass da das "Leben dieses Planeten" noch extrem in einer Entwicklungsphase von zweizelligen Lebewesen war.

Ich vermute, dass es in den nächsten Jahren bis 2013 auch ein tiefgreifendes Astronomisches Ereignis auf der Erde geben wird, daß man durchaus vergleichen kann mit der Zeit, als die Dinosaurier ausstarben (wie gut für uns, dass sie heute nicht mehr leben ;) ), das uns aber nicht vernichten sollte, sondern uns geistig eine Tür öffnet.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 14:18
@endgame

Ich kann mir gut vorstellen das vieleicht auf dem Gebiet der Archäologie entdeckungen gemacht werden die dafür sorgen das sich unser kompletes Weltbild ändert,unseren Glauben an die Schöpfungsgeschichte,unsw über den haufen wirft was natürlich Gravierende auswirkungen auf die gesammte Menschheit hätte.
Ich glaube auch nicht das wir vernichtet werden(wenn dann doch dann geht es hoffentlich schnell).


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 14:21
Ich denke mir das der Fortschritt schon immer zurückgehalten wurde, heute auch noch...


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 15:01
@Braveheart17
nocheinpoet hat recht was er über Sidhe schrieb, sie stellt sich immer als perfektes wesen da die alles weiß und die anderen sind unwissend oder nicht auf ihrer ebene...

so kommt das zumindest rüber..
Hättest du doch den zweiten Satz mehr betont, aber du bist dir offenbar nicht zu schade immer wieder wie ein kleines Hündchen in anderer Leute Beine zu beißen ohne dafür einen tatsächlich triftigen Grund zu haben - wird es dir nicht langsam peinlich, deine kleinmütige Natur so offen zur Schau zu stellen?!



@Powermonger

Unsinn³
WENN du schon von Selbstbeweihräucherung meinst reden zu müssen, dann lenke dein Augenmerk doch zuerst auf dich, der du, ohne selber etwas Sinnvolles beizutragen, mißgelaunt maulend durch diesen Thread irrst - aber das ist sicher reinster Altruismus deinerseits, nicht wahr .... *gg*
Wenn dich was stört - überlies' es doch. So einfach ist das.

^
^
*Thema beendet.*





@endgame

Jaaa, die neue Rekordverschuldung ist nett, nicht wahr?! :D
Aber so wird es bis zum bitteren Ende durchgezogen werden weil das Ungeheuer des Kapitalismus nichts anderes als fressen, fressen und fressen kennt. Bis es dann platzt.

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/662093


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 15:42
@nofretete09
Zitat von nofretete09nofretete09 schrieb:Ich habe gelesen das in den Legenden der Maya´s die Welt bereits 3mal diesen "Wandel"erlebt hat.Deren Kalender endet an diesem Tag nicht er "Nullt"sich und beginnt von vorne.
Ich sagte, dass die 25.800 Jahre zu ende gehen, nicht, dass der Maya-Kalender endet.
Eine neue Zeitperiode... bla bla - das weiß ich auch schon :)


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 15:44
@Sidhe

hallo, hatte mich schon gefreut über den Link, wo ich etwas über
Zitat von SidheSidhe schrieb:...weil das Ungeheuer des Kapitalismus nichts anderes als fressen, fressen und fressen kennt. Bis es dann platzt.
vermutet habe. Wurde dann aber jäh enttäuscht, als ich das Passfoto von Steinbrück sah, der ja die Tradition der Finanzminister nicht bricht, sondern ungeheuerlich fortsetzt. Wer soll das bezahlen ;)

Vielleicht hast du aber noch einen schönen Link zu dem "Ungeheuer Kapitalismus" in Petto?
Ich vertraue da ganz auf dich, weil ich es eben von dir gerne haben möchte...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 17:16
@endgame

Der Link sollte dazu dienen, die genauen Summen aufzuführen, damit sich jeder ein Bild von diesen Wahnsinngsmengen machen kann.
Sprach da nicht jemand kürzlich von Steuerkürzungen?? Amüsant^^
Zitat von endgameendgame schrieb:Vielleicht hast du aber noch einen schönen Link zu dem "Ungeheuer Kapitalismus" in Petto?
Ich vertraue da ganz auf dich, weil ich es eben von dir gerne haben möchte...
Ständig Links herauszusuchen ist, wie du vielleicht schon gemerkt hast, nicht meine Art.
Ich wäge lieber in mir selber ab, mache mir ganz eigene Gedanken, denn dafür braucht man nur offenen Auges in die Welt hinauszuschauen um zu sehen was IST,
dann braucht es keine Links mehr, aber das weißt du sicher^^


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 19:52
@nocheinPoet
@Sidhe

NOCH einmal solche Dialoge und ihr habt Pause! Das ist doch langsam nicht mehr normal!


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 19:58
@Sidhe
@nocheinPoet

Die Pause aber erst nach den Sommerferien sonst hat man ja nichts davon!
;-)


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 20:07
@jafrael
@Puschelhasi
@DonFungi

Ich weiß nicht was das soll, wenn man mal in den Thread hier schaut:

Raumstation Atlantis vor 12.000 Jahren (Seite 163)

Das ist aber so eine Schlammschlacht und Userbezogen, mehr geht nicht. Auch ist 50% hier im Fourm userbezogen, und eben gerade auch diese Dialoge bringen ja die Leser, die Gäste sind.

Würde man das alles so strickt moderieren, dann könnte man die Anzahl der Leser wohl um über 65% runter rechnen. Und auch von den Moderatoren auch von Dir @jafrael, kann man zum Teil sehr userbezogene Dinge lesen. Ich spare mir das zu verlinken. Und mein vorletzten Beiträge waren nun wirklich nicht provokativ, sondern haben die Methodik der Diskussionsführung hinterfragt.

40% im Forum ist OT und SPAM. Aber das darf ich bestimmt wieder nicht so klar sagen, ohne aufs Maul zu bekommen.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 20:09
@nocheinPoet

Äussere Dich zum Topic,oder regele deine Befindlichkeiten per PN.


melden

Das Jahr 2012

24.06.2009 um 20:21
@nocheinPoet

dito


melden