Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EVP Tonbandstimmen

2.350 Beiträge, Schlüsselwörter: EVP, Pareidolie, Tonbandstimmen

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 16:53
Zitat von El-BertoEl-Berto schrieb:laut dem folgendem artikel, forsch schon jemand daran radiosignale aus gravitationswellen aufzuspüren....
Supi. Das ist so eine Logik, wie sie Viele pflegen: In 100 Jahren werden wir dann wissen, was Geister so quatschen und können es den ganzen Tag lang aufnehmen, weil 100 vor jetzt hatte auch noch niemand der ach so schlauen Wissenschaftler auch nur eine Ahnung davon, was eine Leuchtdiode ist. (Wer was anderes sagte als dass die Welt eine Scheibe ist, wurde ja verbrannt.) Und heute wird alles, alles, alles! auf LED-Leuchtmittel umgestellt! Jawoll! :idee: :palm:


melden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 17:02
@El-Berto
Zitat von El-BertoEl-Berto schrieb:laut dem folgendem artikel, forsch schon jemand daran radiosignale aus gravitationswellen aufzuspüren....
https://www.scinexx.de/news/kosmos/auf-der-jagd-nach-gravitonen/
Aus dem Link:
Die heutigen Radioteleskope sind wahrscheinlich noch nicht leistungsfähig genug, um die von den Gravitationswellen freigesetzte Radiostrahlung einzufangen
Dann klappt es mit der Uralt-Technik der TBS-"Forscher" erst recht nicht. Aber ohne schlüssig zu erklären, wie Tote Gravitationswellen erzeugen und mit Sprache modulieren und wie diese Gravitationswellen von 08/15-Technik zurück in Sprache umgewandelt werden, sind diese Gravitationswellen hier ohnehin offtopic. Dasselbe gilt zwar auch für den von wahnkranken TBS-Protagonisten erfundenen Schwachsinn mit amplitudenmodulierten Radiowellen im MHz-Bereich, die angeblich von Toten manipuliert werden können, aber immerhin ist das der Schwachsinn, um den es hier geht.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 17:45
😅 ja, wenn tote sonst nix zu tun haben, warum sollten sie nicht ihre stimmen aufnehmen lassen? hahahah... ne, ich glaub auch nicht das es geister forscher gibt, welche versuchen uns zu kontaktieren.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 19:41
Ich habe niemals behauptet, dass sich mit Verstorbenen kommunizieren lässt.
Ich bin auch nicht überzeugt, dass es funktionieren würde, falls wir es nur geschickt genug anstellen.

Ich habe niemals behauptet, dass die Existenz von außerirdischen Intelligenzen belegt ist.
Ich bin aber überzeugt, dass es sie gibt. Und ich habe behauptet, dass auch die meisten Wissenschaftler überzeugt sind, dass es sie gibt. In dem Punkt korrigiere ich mich: Ich meine Naturwissenschaftler. Harald Lesch ist nur einer, der es zugibt. Das ist hier in der Tat OT.
Der Zusammenhang ergab sich aus der Behauptung von @geeky, dass wir genügend empfindliche Sensoren für die Kommunikation mit jedem hätten, wenn es ihn nur gäbe. Also Verstorbene und Außerirdische.

Mir gefällt die Art nicht, mit welchen Holzhammer-Methoden bzw. Behauptungen versucht wird, fremde Überzeugungen zu widerlegen. Behauptungen, bei denen sich der Hammerschwinger darauf verlässt, dass sein Diskussionsgegner deren Gültigkeit nicht nachprüfen kann. Z.B. das mit den Sensoren, denen nichts entgeht. Also gewöhnt euch daran, dass es Leute gibt, die sich die Gegenargumente auch genau ansehen.


2x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 19:52
Zitat von El-BertoEl-Berto schrieb:ja, wenn tote sonst nix zu tun haben, warum sollten sie nicht ihre stimmen aufnehmen lassen?
Und vergesst bitte nicht, dass sie ihre Gepflogenheiten offenbar umgestellt haben. Und zwar von Lang- und Mittelwelle auf Kurzwelle. Und zwar genau zu der Zeit, zu der die Lang- und Mittelwellensender nach und nach abgeschaltet wurden.
Durch die Abschaltung von vielen auch leistungsstarken Mittelwellensendern in Europa ab dem Jahr 2000 können heute weniger Sender mit gutem Signal empfangen werden. Dafür stören sich aber auch weniger Sender gegenseitig, so dass kleinere Stationen bei Dunkelheit auf einer freien Frequenz ganz Europa abdecken, vorausgesetzt der Empfänger befindet sich in einer störfreien Umgebung.
Quelle: Wikipedia: Mittelwellenrundfunk


melden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 19:54
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Das Topic ist Tonbandstimmen und nicht Radiostimmen
Da etliche dieser Tonbandstimmen Aufzeichnungen von Radiostimmen sind, hat Letzteres sehr wohl mit dem Thema zu tun.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 20:18
@blattschuss
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Der Zusammenhang ergab sich aus der Behauptung von @geeky, dass wir genügend empfindliche Sensoren für die Kommunikation mit jedem hätten, wenn es ihn nur gäbe.
Sieh dir doch bitte noch einmal etwas aufmerksamer an, was genau ich schrieb:
Zitat von geekygeeky schrieb:Unsere Welt ist seit Jahrzehnten mit hochempfindlichen Sensoren für das gesamte Frequenzspektrum bestückt. Sollte irgendeine Energie ausreichend stark sein, um deine Sinneszellen zu reizen, bliebe sie nicht unbemerkt.
Hättest du dich nur ein wenig in den Thread eingelesen wüßtest du, daß es hier um elektromagnetische Wellen geht, über die Verstorbene nach Ansicht einiger Verwirrer und Verwirrter mit Lebenden kommunizieren. Schon deshalb ist nicht nur dein imaginiertes "Kommunikation mit jedem" fehl am Platz, sondern das gesamte Gravitationswellen-Thema.
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Also gewöhnt euch daran, dass es Leute gibt, die sich die Gegenargumente auch genau ansehen.
Mach ich doch immer. Solltest du auch mal versuchen! :D


melden

EVP Tonbandstimmen

02.09.2020 um 21:01
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Der Zusammenhang ergab sich aus der Behauptung von @geeky, dass wir genügend empfindliche Sensoren für die Kommunikation mit jedem hätten, wenn es ihn nur gäbe. Also Verstorbene und Außerirdische.
Das hast Du wohl gänzlich missverstanden mMn. Wenn Du spekulierst, ob es denn schon wirklich alles an Sensoren gibt, impliziert es ja die Frage danach, ob es denn noch etwas unbekanntes gibt, für das es halt auch noch keine Sensoren gibt, oder?


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

03.09.2020 um 11:06
Zitat von geekygeeky schrieb am 31.08.2020:Unsere Welt ist seit Jahrzehnten mit hochempfindlichen Sensoren für das gesamte Frequenzspektrum bestückt. Sollte irgendeine Energie ausreichend stark sein, um deine Sinneszellen zu reizen, bliebe sie nicht unbemerkt. Doch da ist nichts, da war nichts und wird auch weiterhin nichts sein, egal wie viele lustige Scheinargumente für ein "aber vielleicht doch" du noch aus der Mottenkiste kramst.
Sorry, aber etwas konfus klingt das Ganze schon.
In diesem Thread wird in der Tat über den Empfang von Radiowellen geschrieben. Die Pioniere der Tonbandstimmen mit ihren Uher Reports wussten dagegen nicht, dass sie nix Mystisches sondern einen Salat aus Radiowellen empfangen. Das haben ihnen erst Elektronikbastler wie ich beigebracht.

Was für "hochempfindlichen Sensoren für das gesamte Frequenzspektrum" meinst du eigentlich? Meinst du sogenannte Allwellenempfänger, also Rundfunkempfänger für den Bereich von 50 kHz bis sagen wir 5000 MHz? Oder meinst du HF-Verstärker wie ein Psychophon, bei dem die Eigenschaft "hochempfindlich" in ganzen zwei Transistoren steckt (Tr.1 und Tr.2, der dritte Transistor Tr.3 verstärkt das Audiosignal) ?

psychophon

Für mich ist ein Sensor übrigens ein Gebilde, das eine belibige physikalische Größe registriert. Dazu gehört z.B. auch ein Thermometer.

Was meinst du mit "Sinneszellen"? Sind das ein persönliches Psychophon, Augen, Ohren, Nase oder der hohle Bauch? Um diese zu reizen, bräuchten wir schon eine ganze Menge Energie. In der Tat, auf diese Weise "ist nichts, da war nichts und wird auch weiterhin nichts sein". Es ist aber ziemlich schwierig alle "vielleicht doch" auf so pauschale Weise zu abzuhaken.

Jetzt sollten wir aber diese nicht wirklich lustige Haarspalterei sein lassen.


melden

EVP Tonbandstimmen

03.09.2020 um 11:17
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wenn Du spekulierst, ob es denn schon wirklich alles an Sensoren gibt, impliziert es ja die Frage danach, ob es denn noch etwas unbekanntes gibt, für das es halt auch noch keine Sensoren gibt, oder?
Selbstverständlich gibt es bislang nicht alles an Sensoren, was denkbar oder nur naheliegend ist. Vor 100 Jahren war vieles noch unbekannt. In 100 Jahren wird vieles bekannt sein, das uns heute unbekannt ist. Das ist banal. Dazu würde mir auch das eine oder andere einfallen. Das gehört hier aber wirklich nicht hin.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

03.09.2020 um 12:39
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:In 100 Jahren wird vieles bekannt sein, das uns heute unbekannt ist. Das ist banal. Dazu würde mir auch das eine oder andere einfallen. Das gehört hier aber wirklich nicht hin.
Ich finde schon dass es hier her gehört.
Was könnte man den noch entdecken bezgl Sensorik?


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

03.09.2020 um 20:20
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich finde schon dass es hier her gehört.
Was könnte man den noch entdecken bezgl Sensorik?
Genügend Phantasie sollte jeder haben. Ich hoffe, das reicht:
Sensoren zur Erdbebenvorhersage (Radon-Technik?)
Sensoren für bestimmter Viren und Bakterien
Diagnose von Krankheiten aus der Atemluft
Inhalierbare, verschluckbare Sensoren für med. Diagnostik
Giftsensoren (aktuell für Nowitschok)
Stimmungssensor (deprimiert, glücklich usw.)
Absichtssensoren (will mein Gegenüber Böses)
Universelle Gassensoren (nicht für jedes Gas ein anderer)
Annäherungssensoren (echte Abstandsmessung für Corona-App)
Infektionssensoren (kann mich mein Gegenüber anstecken)
Lebenssensor (ist in meinem Umkreis ein Lebewesen)
Informations-Sensor (enthält ein Signal Informationen oder nur Rauschen/Statistik)
Dann brauchen wir noch beliebig viele Sensoren, die es im Prinzip gibt, die aber kaum funktionieren:
Grillfleischsensor (ist es gar, ohne Einstichthermometer)
Regensensor (Regenende erkennen, obwohl Sensor noch nass ist)
Enttäuscht ob der Banalität? Pech gehabt.


3x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

03.09.2020 um 22:04
@blattschuss

Ja und?
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Sensoren zur Erdbebenvorhersage (Radon-Technik?)
Technisch sicherlich machbar. Aber Strahlung ist nichts Neues soweit ich weiß.
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Sensoren für bestimmter Viren und Bakterien
Sicherlich auch nicht grad technisch unmöglich. Vielleicht sowas wie andere Bakterien oder Viren die quasi als "Spürhunde" fungieren.
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Diagnose von Krankheiten aus der Atemluft
Ist doch schon möglich, oder nicht? Man muss nur die Luft filtern und auswerten. Ist technisch auch möglich mMn.
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Inhalierbare, verschluckbare Sensoren für med. Diagnostik
Beinhaltet ja denn eben Nanotechnik. Diese wiederum, basiert denn ja auch nur auf die bekannten Faktoren, wie Strahlung und ggf. Pheromone usw..

... wie auch immer, letztlich listest Du nur technische Lösungen auf.
Aber nichts dabei dass man physisch noch nicht kennt, oder?
Gibt es noch was anderes als Strahlung und Materie die für diese aufgelisteten Sensoren nicht erfassbar sind?

Stichwort dunkle Materie und dunkle Energie.

Es wechselwirkt mit nichts uns Bekanntem, aber es wirkt, irgendwie...rechnerisch zumindest.

Aber dafür gibt es keine Sensoren, oder?
Und wenn mal jemand darauf kommt, das zu verwirklichen, denn kann es ja nur ein hochkomplexes System an Computertechnik sein, das alles an Fakten erfassen und verarbeiten kann, sodass es daraus Rückschlüsse ziehen, und daraus tatsächliche Fakten erstellen kann.
Aber es wir niemals (bisherigem Stand nach) direkt DM oder DE erfassen können. Weil, es müsste ja ganz konkret eine uns bisher gänzlich unbekannte Materie erfassen können, ohne Umwege über die uns bekannte Materie und deren Wechselwirkung.
Verstehst Du was ich meine?

Und in diesem Bereich sehe ich die Frage danach ob, und wenn, denn wie und wo gibt es Seelen/Geister/das Jenseits?
Da wir hier aber von den uns bekannten Radiowellen udgl. schreiben, also Electronic Voice Phenomenon, sehe ich nicht, wo wir noch was neues entdecken könnten (außer DM und DE).
Wenn überhaupt, denn könnte man entdecken wie man bestimmte Sensoren modifizieren kann, um eben mit dem Jenseits or whatever kommunizieren zu können.
Das ist so als wenn Du sagen würdest, bald gibt es Sensoren für Feenstaub.
So zumindest meinem Verständnis nach.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 11:53
Zitat von skagerakskagerak schrieb:... wie auch immer, letztlich listest Du nur technische Lösungen auf.
Aber nichts dabei dass man physisch noch nicht kennt, oder?
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Enttäuscht ob der Banalität? Pech gehabt.
Wenn du 100 Jahre älter wärst, hättest du das vor 100 Jahren sicher auch geschrieben.
Immer auf 100 Jahre bezogen hat sich mehr und mehr Neues ergeben. Also vor 200 bis 100 Jahren war es weit weniger als vor 100 Jahren bis jetzt. Von jetzt bis in 100 Jahren wird es wieder mehr werden. Daran zu zweifeln, also zu behaupten wir kennen fast alles, wäre ziemlich arrogant.

Ich neige nicht dazu, Prognosen zu Dingen zu machen, die man noch nicht kennt. Und was heute in manchen Rechenmodellen ausprobiert wird, kennen wir trotzdem nicht wirklich. Es hat immer mal konkretere Spekulationenn gegeben, die sich in Wohlgefallen aufgelöst haben. Z.B. physikalischer Äther oder Sehstrahlen, die von den Augen ausgehen.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 12:08
@blattschuss
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Ich neige nicht dazu, Prognosen zu Dingen zu machen, die man noch nicht kennt.
Bleibe doch bitte mal beim Topic: Wo genau soll es beim Entstehen von "Tonbandstimmen" noch Dinge geben, die nicht bekannt sind?


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 14:42
Zitat von blattschussblattschuss schrieb:Annäherungssensoren (echte Abstandsmessung für Corona-App)
Gibt es. man kann körperliche Wärme wahrnehmen, aber nur, wenn die Personen/Tiere sehr nahe sind.

Man kann auch feinste Luftbewegungen durch die Körperbehaarung wahrnehmen, aber auch her gilt, sie müssen nahe sein.

Der eigentliche Punkt ist aber, dass man behauptete Fähigkeiten erst einmal feststellen, sprich: belegen sollte. Sie müssen tatsächlich als existent beobachtet/belegt worden sein, danach muss man belegen, dass es eben keine anderen Möglichkeiten gibt, als die behaupteten.
Man muss also auch überprüfen, ob es nicht etwas anders sein könnte.
Und als dann muss man auch nachweisen, dass es eben nur das wäre, das man meinte.

ZB Tonbandstimmen.
1. Gibt es sie? A: Ja, es gibt Geräusche/Stimmen, die man auf TB aufzeichnen kann.
2. Sind das Stimmen? - A: Wenn sie objektiv als solche erkannt werden, ja.
- A: Wenn sie nur von einigen als Stimmen vernommen werden, dann kommen bereits andere Ursache fürs Hören in Frage.
3. Wurden die Worte/Sätze wirklich gesprochen? - A: Wenn sie objektiv als solche erkannt werden, ja.
- A: Wenn sie nur von einigen als Worte/Sätze vernommen werden, dann kommen bereits andere Ursache fürs Hören in Frage.
4. Wie kamen die Stimmen aufs Band?
Usw.

Wie schon oft angeführt, ist die Interpretation eines Phänomens, ohne Überprüfung, ob diese Interpretation auch richtig wäre, kein Beleg dafür, dass sie richtig wäre.

Erst wenn so ein Phänomen zwar beobachtet, aber unerklärt ist, dann kann man sich auf die Suche nach eventuell bisher unbekannten Sensoren mache oder neue Messgeräte entwickeln.

Wenn sich eine TB Aufzeichnung eindeutig als Geräusch plus Pareidolie raustellt, muss ich nicht erst nach unbekannten Sensoren suchen.

Und hier hapert es bei jedem Schwurbel, auch bei TBS. Die vorgelegten "Beweise" sind alles andere als solche. In den meisten Fällen sind sie Pareidolien von Geräuschen, von fremden, verzerrten Stimmen, schlicht und einfach Radiosendungen die fehlinterpretiert werden, oder gar Betrug.
Vor allem aber fehlt oft jede informative Dokumentation, so dass alleine schon der angeblich beobachtete Effekt ein Irrtum ist.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 18:59
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Der eigentliche Punkt ist aber, dass man behauptete Fähigkeiten erst einmal feststellen, sprich: belegen sollte. Sie müssen tatsächlich als existent beobachtet/belegt worden sein, danach muss man belegen, dass es eben keine anderen Möglichkeiten gibt, als die behaupteten.
Man muss also auch überprüfen, ob es nicht etwas anders sein könnte.
Und als dann muss man auch nachweisen, dass es eben nur das wäre, das man meinte.
Oh wie kompliziert du es aus deiner Sichtweise darstellst. Rein theoretisches Denken von dir.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wenn sich eine TB Aufzeichnung eindeutig als Geräusch plus Pareidolie raustellt, muss ich nicht erst nach unbekannten Sensoren suchen.
An was kannst du das festmachen?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Und hier hapert es bei jedem Schwurbel, auch bei TBS. Die vorgelegten "Beweise" sind alles andere als solche. In den meisten Fällen sind sie Pareidolien von Geräuschen, von fremden, verzerrten Stimmen, schlicht und einfach Radiosendungen die fehlinterpretiert werden, oder gar Betrug.
Mittlerweile könnte dir bekannt sein, dass es für die Allgemeinheit, also du, keine Beweise/Belege für Stimmen gibt, als nur für den Betroffenen selbst. Die bringen dich offensichtlich zur Verzweiflung und wetterst ungeniert dagegen.

Warum tangiert dich dieses Thema so. Das würde mich mal interessieren?


3x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 19:52
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Rein theoretisches Denken von dir.
Nicht nur die Theorie, auch die Praxis widerlegt den Unsinn von einer "Kontaktaufnahme". Aber wer statt Ahnung nur seinen Aberglauben hat wird wohl lieber die Tatsachen verleugnen als zumindest sich selbst gegenüber einzugestehen, seit Jahren einem dummen Hirngespinst nachzujagen.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Mittlerweile könnte dir bekannt sein, dass es für die Allgemeinheit, also du, keine Beweise/Belege für Stimmen gibt, als nur für den Betroffenen selbst.
Auch für die vom TBS-Wahn befallenen ist es kein Beweis, sondern nur eine zur unverrückbaren Gewißheit geronnene fixe Idee. Ein Beweis ist objektiv gültig, der Wahn nur im Kopf des Betroffenen - und daß die "Stimmen" nur in deinem Kopf existieren hast du inzwischen ja wohl hoffentlich eingesehen.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 20:23
Zitat von geekygeeky schrieb:Nicht nur die Theorie, auch die Praxis widerlegt den Unsinn von einer "Kontaktaufnahme". Aber wer statt Ahnung nur seinen Aberglauben hat wird wohl lieber die Tatsachen verleugnen als zumindest sich selbst gegenüber einzugestehen, seit Jahren einem dummen Hirngespinst nachzujagen.
Habe jetzt @off-peak angeschrieben und du antwortest für ihn? Gruppen Dynamik ist das.


2x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

04.09.2020 um 21:08
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Habe jetzt @off-peak angeschrieben und du antwortest für ihn?
Statt Inhaltlichem also wieder nur das übliche mimimi von dir, obwohl du selbst hinreichend oft auf Beiträge reagiert hast, die an andere gerichtet waren. Hast du denn wenigstens zur Kenntnis genommen, daß die Ausflüsse deiner Unwissenheit auch dann nicht zu einem "Beweis" werden, wenn du dir das mangels echter Argumente ganz fest einredest?


melden