Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EVP Tonbandstimmen

2.403 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: EVP, Pareidolie, Tonbandstimmen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 22:04
Zitat von skagerakskagerak schrieb:keine Ahnung inwiefern Du mit dieser MEZA1 Anlage argumentieren willst.
Es stand die Behauptung im Raum das Tonbandstimmenforscher ja nichts anderes tun würden als an einem Radioknopf zu drehen. Desweiteren ist diese sogenannte Meza1 Anlage nur ein einziges Beispiel an dem sich hier die ganze Zeit festgebissen wird. Zur Anlage von Hans Otto König hat niemand Bezug genommen.

Ich bin auch weder Physiker noch Techniker und kann Fragen was Aufbau und Funktionsweise angeht dementsprechend nicht beantworten.
Muss ich auch gar nicht können, sind ja nicht meine Geräte. Ich habe die dementsprechenden Quellen angegeben die sich genau darum drehen. Das einzige was hier gemacht wird, ist alles ins lächerliche zu ziehen.
Das Phänomen der Stimmen ist seit Jahrzehnten bekannt und kann bis jetzt selbst von Wissenschaftlern und Technikexperten nicht erklärt werden. Wie also soll ich das dann erklären können?


4x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 22:15
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Es stand die Behauptung im Raum das Tonbandstimmenforscher ja nichts anderes tun würden als an einem Radioknopf zu drehen.
Achso 🙂 Ich dache es wäre noch schlimmer, nämlich dass "Tonbandstimmenforscher" einfach nur alles aufnehmen und archivieren. MeinFehler.de 😏

Es wird also auch noch mit sehr fragwürdigen wobei banalen Gerätschaften "geforscht" 🙇‍♂️
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Desweiteren ist diese sogenannte Meza1 Anlage nur ein einziges Beispiel an dem sich hier die ganze Zeit festgebissen wird. Zur Anlage von Hans Otto König hat niemand Bezug genommen.
Da kann ich zugegebenermaßen nichts zu sagen.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Ich bin auch weder Physiker noch Techniker und kann Fragen was Aufbau und Funktionsweise angeht dementsprechend nicht beantworten.
Muss ich auch gar nicht können, sind ja nicht meine Geräte.
Nun ja, denn musst Du dich auch nicht wundern wenn andere versierte User dazu Stellung beziehen können, und solche Geräte berechtigt anzweifeln können, zumal die behauptete Funktion auch nur behauptet ist 😌☝
Und in der Tat musst Du denn auch diese Funktion zumindest mit Quellenangaben argumentativ nachweisen sozusagen.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Das Phänomen der Stimmen ist seit Jahrzehnten bekannt und kann bis jetzt selbst von Wissenschaftlern und Technikexperten nicht erklärt werden. Wie also soll ich das dann erklären können?
Achso, ja klar! Weil es schon so lange bekannt ist 🙇‍♂️


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 22:25
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Nun ja, denn musst Du dich auch nicht wundern wenn andere versierte User dazu Stellung beziehen können, und solche Geräte berechtigt anzweifeln können,
Auf welcher Grundlage ist das berechtigt? Haben sie schon Versuche mit der Anlage gemacht?
Und Fakt ist das bis Heute niemand mit absoluter Sicherheit erklären kann woher die Stimmen kommen oder wie das ganze Funktioniert. Es ist ja nicht so das ich verlange das mir jemand zustimmt, das ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Ich interessiere mich nunmal dafür und kann mir meine Quellen derzeit nur aus dem Internet holen. Ich habe momentan nicht die Möglichkeit selber so etwas zu versuchen. Ich streite auch nicht ab das es genügend Betrugsversuche gab und gibt.

Aber einen Mann wie Prof. Ernst Senkowski als Irrgläubigen hinzustellen is schon was. Ich glaube nichtbdas er uns belügt. Wozu auch?


3x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 22:39
@Dr.Plague
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Ich habe meine Meinung kund getan, das verlangte geliefert und gut is.
Mehr war wohl wirklich nicht zu erwarten. Das Gelieferte dokumentiert den offenkundigen Betrug eines nachweislichen Betrügers, und du unternimmst nicht einmal den leisesten Versuch, die dafür sprechenden Punkte zu entkräften. Warum also wurde auf diese vergleichsweise glasklaren und sinnvollen Antworten "von der anderen Seite" nicht konsequent aufgebaut, warum herrscht seit über 20 Jahren Grabesstille zu diesem doch eigentlich aufsehenerregenden Geschehen? Einzige Antwort bisher: weil das alles lediglich Betrug war, und im Jahr 10 nach Kolbe inzwischen sogar den Privaten zu peinlich für einen nicht selbstironisch gemeinten Sendeplatz.

Aber gut, "gut is". Deine Meinung ist zur Kenntnis genommen und, da auch auf Nachfrage noch unbegründet, als irrelevant abgehakt.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Desweiteren ist diese sogenannte Meza1 Anlage nur ein einziges Beispiel an dem sich hier die ganze Zeit festgebissen wird.
Erst seitdem du sie zum Thema machtest. Ist dir das jetzt selbst unangenehm? Angeblich wurde sie ja "zum Zweck der Kommunikation entwickelt", dabei ging es von Anfang an nur um Betrug.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Ich bin auch weder Physiker noch Techniker und kann Fragen was Aufbau und Funktionsweise angeht dementsprechend nicht beantworten.
Über die Herkunft der Stimmen kannst du also rein gar nichts fachlich fundiertes sagen. Nicht daß das nicht ohnehin klar war, aber die explizite Bestätigung stand noch aus.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Das einzige was hier gemacht wird, ist alles ins lächerliche zu ziehen.
Nein, nur das Lächerliche; und das muß nirgendwohin gezogen werden, das steht längst da. Ok, nicht unbedingt für die fachlich Inkompetenten. :D
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Das Phänomen der Stimmen ist seit Jahrzehnten bekannt und kann bis jetzt selbst von Wissenschaftlern und Technikexperten nicht erklärt werden.
Eine ebenso beliebte wie untaugliche Behauptung dieser selbsternannten "Technikexperten", die lediglich den eigenen Wunderglauben vor entgegenstehenden Tatsachen immunisieren soll.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Wie also soll ich das dann erklären können?
Du solltest zumindest erklären können, aufgrund welcher Überlegungen du diesen ganzen Unsinn für real hältst. Ohne eigene Überlegungen wäre es schließlich nur ein gedankenloses Nachplappern.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Aber einen Mann wie Prof. Ernst Senkowski als Irrgläubigen hinzustellen is schon was.
Ja, vor allem wohlbelegt. Es ist natürlich nicht auszuschließen, daß er klar im Kopf war und lediglich wissentlich log, als er seine gedankenlesende unsichtbare Freundin erfand. Im Resultat allerdings unerheblich für die Glaubwürdigkeit derjenigen, die seinen Unsinn noch heute referenzieren.


melden

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 22:50
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Die Stimme sagt ja selbst das sie Energiemengen sind
Und das reicht Dir?
Warum sollte sie das überhaupt sagen? Woher wüsste sie es? Hat es ihr wer gesagt oder sie nach ihrem Tod zum Physiker mutiert?
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Wir Menschen wissen noch nicht alles was im Universum vor sich geht, stiert.
Und gerade deshalb sollte man nichts behaupten, das nicht belegt/bewiesen ist.

Es ist ausgesprochen unvernünftig, zu denken oder zu sagen, weil ich nicht weiß, was da im Universum alles sein könnte, nehme ich einfach mal an, dass das, was andere ohne Beweise behaupten, wahr sein könnte.
Falsch. Gerade, weil wir es nicht wissen und die Behaupter es nicht beweisen können, sollte man mit unbewiesenen Behauptungen sehr, sehr vorsichtig umgehen.

Es ist völlig egal, was wir alles nicht wüssten oder was noch sein könnte. Damit etwas zur Tatsache wird, braucht es Belge/Beweise. Aber die Beweise dafür, dass jene Stimmen tatsächlich von Toten aus dem Totenreich gesprochen würden, stehen noch immer aus.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Das Phänomen der Stimmen ist seit Jahrzehnten bekannt und kann bis jetzt selbst von Wissenschaftlern und Technikexperten nicht erklärt werden.
Die Schlussfolgerung ist nicht richtig. Technikexperten können nämlich sehr wohl erklären, wie Funkwellen in Töne umgewandelt werden können, kann sogar ich.
Und Wissenschaftler haben längst ein paar Erklärungen. Nur Du und andere TBS Fans mögen diese halt nicht.


melden

EVP Tonbandstimmen

24.10.2020 um 23:07
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Auf welcher Grundlage ist das berechtigt? Haben sie schon Versuche mit der Anlage gemacht?
Nun ja, Du musst denen doch schon so viel Respekt zollen dass Du denen glauben kannst wenn sie sagen dass es den be- und anerkannten physikalischen und nachweislichen Erkenntnissen widerspricht, oder?
Selbst ein Senkowski konnte es ja nicht mal mit den grad erwähnten physikalischen Erkenntnissen erklären, oder lieg´ich da falsch? (erinnere mich nur grad ganz vage an all das, keine Lust alles noch mal durchzulesen, also Irrtümer vorbehalten.)
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Und Fakt ist das bis Heute niemand mit absoluter Sicherheit erklären kann woher die Stimmen kommen oder wie das ganze Funktioniert. Es ist ja nicht so das ich verlange das mir jemand zustimmt, das ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Ja, und so lange kann man eben auch nicht behaupten dass es sowas wie Geisterkram-und-co ist, oder?
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Aber einen Mann wie Prof. Ernst Senkowski als Irrgläubigen hinzustellen is schon was. Ich glaube nichtbdas er uns belügt. Wozu auch?
Sein Anliegen war mE kein Beleg für sowas. Es war höchstens interessant dass er sich mit sowas ernsthaft beschäftigt hat, meinem bescheidenen Empfinden nach.


melden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 12:53
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:nur weil nicht die ganze Welt deswegen Kopf steht heißt es nicht das es die Stimmen nicht gibt.
Wäre es bewiesen, dass man mit Toten sprechen kann, und sei es nur über solche Hilfsmittel, dann würde die ganze Welt Kopf stehen. Aber sowas von!
Und derjenige, der es bewiesen hätte, bekäme einen Nobelpreis.


melden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 13:03
Tonbandstimmen sind ein Phänomen, auch wenn es irgendwann endgültig bewiesen werden sollte oder für manche schon ist, das dann immer noch nicht anerkannt wird. Es ist einfach zu unvorstellbar für viele rational denkende Menschen als das man das als real ansehen würde. Gerade die Wissenschaft würde dem immer skeptisch gegenüberstehen. Weil außer den Stimmen hätte man nichts. Und ja die Welt würde Kopf stehen, weil dann bewiesen wäre, nach dem Tod geht es weiter. Wenn es überhaupt Tote sind, die mit uns darüber kommunizieren.

Ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit dem Thema. Ich habe viel Blödsinn gelesen darüber und auch viele Stimmen gehört. Bei einigen muss man einfach viel zu viel reininterpretieren. Andere sind klar und deutlich, aber die Leute die das präsentieren unseriös.

Es gibt aber einen kleinen Teil von Aufnahmen, die man sich einfach nicht erklären kann. Weder dadurch dann man was hören will oder man einfach irgendwas anderes aus dem Ether einfängt.

Das es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die man nicht erklären kann, darüber sind wir uns ja wohl einig. Für die Wissenschaft sind ja sogar Parallelwelten in der Theorie möglich, auch das könnte hinter dem Ganzen stecken. Man weiß ja nicht wie diese aussehen.

Mein persönliches Fazit, ja es gibt Tonbandstimmen, vielleicht sind es Verstorbene, vielleicht andere Wesen, aber einen wissenschaftlichen Beweis, der so stichhaltig ist, das es keine Zweifel mehr gibt, den wird es niemals geben. Ich selbst weiß das es das gibt, bleibe aber immer skeptisch.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 13:17
Zitat von ChesterfieldChesterfield schrieb:Tonbandstimmen sind ein Phänomen, auch wenn es irgendwann endgültig bewiesen werden sollte oder für manche schon ist, das dann immer noch nicht anerkannt wird.
Gleichzwei Denkfehler in einem Satz. Und das ist erst der erste.

1.
Tonbandstimmen sind ein Phänomen
Stimmt sogar.. Wie sie zustande kommen, wurde hie schon zig mal erörtert. Tote spielen dabei eine Rolle (Es sei denn, Du hörst ne Kassette, mit Lieder eines verstorbenen Künstelrs. Allerdings nahm der die Lieder ja noch im lbenden Zustand auf)

2.
auch wenn es irgendwann endgültig bewiesen werden sollte
Alleine schon aufgrund der Unlogik, die hinter dieser Formulierung steckt, ist der Satz interessant.
Phänomene/Dinge etc sind entweder belegt/bewiesen oder sie sind es nicht. Wenn sie bewiesen sind, dann gibt s sie. Wenn sie nicht bewiesen sind, dann kann man auch nicht behaupten, es gebe sie.

Aber genau das machst Du ja. Du behauptest mit Deinen Formulierungen, dass es die Phänomene (und dabei meinst Du echte Totenstimmen) gebe, aber sie müssten erst noch bewiesen werden.

Und das ist nun mal Unsinn Wenn sie noch nicht bewiesen sind, dann sind sie nicht beweisen und man kann sie nicht behauten.
Wenn sie echt wären, dann wären sie auch bewiesen.
Sind sie aber sogar Deiner eigenen Meinung nach, nicht.

3.
der für manche schon ist, das dann immer noch nicht anerkannt wird
Logikfehler Nr 2: Wenn etwas bewiesen ist, dann muss es nicht erst anerkannt werden. Die Anerkennung kommt mit dem Beweis.

Soll ich noch weiterlesen? Ich denke nicht, es kostet einfach viel zu viel Zeit und Worte, um jeden Deiner Denkfehler zu zerlegen, zumal hab ich da schon wieder den Unsinn mit den Dingen zwischen Himmel und Erde sehe.

Das läuft alles immer wieder auf dasselbe raus: Gläubige meinen, weil es Dinge geben könnte, die wir noch nicht kennen, müssten ihre Fantasien oder Fehlinterpretationen der Wirklichkeit natürlich wahr sein, während die logische rationale Überlegung darin besteht, dass es egal, wie viele Dinge es noch geben möge, man kann trotzdem nicht einfach jede Fantasie als wahr einstufen.

Die logische, vernünftige, ehrliche Grundhaltung besteht darin, Dinge, die nicht beleget/beweisen sind, nicht als wahr oder richtig auszugeben. Solange so ein Ding/Sache/Phänomen nicht belegt/bewiese ist, gilt es eben nicht als wahr.
Und wird auch durch die Hoffnung auf einen zukünftigen Beweis nicht wahrer.


melden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 20:02
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Den vernein ich nicht. Ich behaupte aber, dass das, was Du Geist nennst, andere mögen es Seele oder Bewusstsein nennen, die Folge Deines materiellen Körpers ist.
Man kann beides nicht beweisen, weder ob Materie Bewusstsein erschaft oder Bewusstsein Materie erschaft.

Für mich ist mein Körper eine Art Gefäß und nicht die Quelle meines Geistes.

Mein Körper ermöglicht meinem Geist ein menschliches Leben führen zu können, mit all den dazugehörigen Vorteilen/Nachteilen.

Wie verstehst Du denn die Wirkung von Placebos auf Deinen Körper, wenn der Körper dein Geist/Bewusstsein erzeugt. Denn hier ist die Wirkung ja defintiv vom Geist und damit Glauben, einer gedanklichen Einstellung/Vorstellung das die Zuckerpille hilft und tadaaaaa der Körper reagiert.

Jetzt müsstest Du zumindest eine Wechselwirkung einräumen.

Hier ein Artikel dazu:

Zitat:
Und es ist wirklich ein radikaler Wandel. Philosophen und Neurowissenschaftler nehmen häufig an, dass Bewusstsein wie Software ist, währenddessen das Gehirn der Hardware gleicht. Unser Vorschlag stellt diese Vorstellung auf den Kopf. Physik gibt uns nur Software – nur eine Menge von Relationen – bis hinab auf die unterste Ebene. Bewusstsein ist mehr als das, wegen seiner eindeutig qualitativen, nicht-strukturellen Eigenschaften.

Mit dieser Lösung des harten Problems der Materie verschwindet das harte Problem des Bewusstseins beinahe vollständig. Man braucht sich nicht mehr zu fragen, wie Bewusstsein aus nicht-bewusster Materie entsteht. Denn alles Materielle ist bereits bewusst. Man muss sich nicht weiter fragen, wie Bewusstsein von der Materie abhängt. Denn Materie hängt vom Bewusstsein ab – so wie Relationen von ihren Relata abhängen. Oder Strukturen von ihren Realisatoren. Oder Software von Hardware.
Quelle: https://m.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/eine-loesung-fuer-das-harte-problem-des-bewusstseins-15397757.html

Meine Überzeugung ist das Geister eine Art Bewusstsein haben und durch uns wirken, daher kannst Du messen bis Du schwarz wirst. Wir interpretieren und manipulieren und Geister durch uns.


2x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 21:18
Egal, wie oft der dieser Irrtum wiederholt wird, dadurch wird er nicht wahrer.
Zitat von BleepBleep schrieb:Man kann beides nicht beweisen, weder ob Materie Bewusstsein erschaft oder Bewusstsein Materie erschaft.
Doch, man kann, dass die Materie Gehirn das Bewusstsein schafft.. Es genügt ein heftiger Schlag auf Deinen materiellen Schädel, und schon wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit Dein materielles Gehirn Dein Bewusstsein abschalten.

Es genügt eine gesunde Dosis Narkosemittel, und derselbe materielle Körper wird in Tiefschlaf versetzt. Mit derselben Folge einer tiefen Bewusstlosigkeit.

Man kann in der Tat nicht beweisen, dass Bewusstsein Materie schaffen würde, und sollte es daher auch nicht tun.


melden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 21:35
@Bleep
Zitat von BleepBleep schrieb:Meine Überzeugung ist das Geister eine Art Bewusstsein haben
Das sind doch nach wie vor hohle Phrasen. Was willst du unter "Geister" verstanden wissen, und wie interagieren sie mit uns (optisch, akustisch, haptisch etc)? Ab wann soll ein Phänomen nicht zufällig sein, sondern von "einer Art Bewusstsein" erzeugt? Leider scheinst du ja unfähig zu sein, diese einfachen Fragen zu beantworten, was den Wert deiner Überzeugung nicht gerade stärkt.
Zitat von BleepBleep schrieb:Unser Gehirn ist nichts anders als ein Werkzeug für unseren Geist, körperlich Erfahrungen sammeln zu können, ein körperliches Leben zu führen und damit eine einmalige Erfahrung zu machen, wie in einem riesigen Theaterstück.
Das kann man durchaus so sehen, wenn man dem sich seiner selbst bewußten Ich eine Existenz unabhängig vom es erschaffenden Gehirn zuspricht. Trotz aller Erkenntnisse moderner Hirnforschung hält sich dieser Aberglaube bei Bildungsverweigerern offenbar hartnäckig.


melden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 21:46
Der Artikel geht wunderbar auf Eure Fragen ein aber mir ist es auch wurscht ob Ihr diesen Ansatz folgen wollt oder zumindest einfach mal vorstellt.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

25.10.2020 um 23:38
@Bleep

In einer Aufnahme die Prof. Senkowski gemacht hat, wird von den "Jenseitigen" behauptet das der Menschliche Körper nur eine Hülle für das Bewusstsein der Menschen ist.
Ist auf jeden Fall eine interessante Aussage über die man gut philosophieren kann.
Desweiteren wurde durchgegeben das dieses Menschliche Leben als eine Art Vorbereitung für das ist was nach unserem physischen ableben kommt.
Außerdem stand auch noch die Aussage im Raum, das unser Bewusstsein, bereits vor unserem physischem Leben existierte und sich quasi zum Erfahrung sammeln für ein Leben im menschlichen Körper entschieden hat.
Aber ob das wirklich so ist werden wir erst dann erfahren wenn unsere Zeit hier auf Erden vorbei ist.
Aber allein der Gedanke ist schon ziemlich interessant.
Sollte das wirklich so sein, könnten wir uns auf ein "weiterleben" freuen und könnten dem "totsein" enspannter entgegen blicken. Ich kann jeden verstehen der dieses Phänomen erforscht und Antworten auf diese Fragen sucht.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

26.10.2020 um 02:50
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:In einer Aufnahme die Prof. Senkowski gemacht hat, wird von den "Jenseitigen" behauptet das der Menschliche Körper nur eine Hülle für das Bewusstsein der Menschen ist.
Klingt ja auch logisch, wie sonst sollte man es erklären wenn’s so wäre? Gilt es halt nur dass zu verifizieren.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

26.10.2020 um 08:15
@Bleep
Zitat von BleepBleep schrieb:Der Artikel geht wunderbar auf Eure Fragen ein
Wenn du das ehrlich meinst hast du entweder den Artikel oder die Fragen nicht verstanden. Weder ist dort erklärt wie deine "Geister" mit uns Nicht-"Geistern" interagieren, noch die Abgrenzung von "einer Art Bewusstsein" zu einer anderen oder gar keiner Art. Plapperst du nur irgendwas Unverstandenes nach oder warum kannst du noch immer nicht mal ansatzweise sagen, was diese Sprechblasen konkret ausdrücken sollen?


melden

EVP Tonbandstimmen

26.10.2020 um 10:36
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Gilt es halt nur dass zu verifizieren.
Und genau das ist der Knackpunkt. Bis jetzt sind das alles nur Spekulationen die sich nicht greifen lassen. Etwas zu verifizieren was nur auf "Aussagen" beruht ist nicht möglich. Wir bewegen uns somit in einem Bereich, in dem es zu einer einfachen Glaubensfrage wird, dessen Wahrheitsgehalt wir erst überprüfen können wenn die Lichter ausgehen. Nichtsdestotrotz sind diese Stimmen, sofern diese klar und deutlich als solche erkennbar sind, zumindest Indizienbeweise die auf ein "Leben" nach dem Tot hinweisen.
Es gab z.B. eine, bzw. mehrere Aufnahmenvon Manfred Boden, in denen er fragte wie dieser Kontakt zustande kommt, und ob dies mit Hilfe von von elektromagnetischer Energie geschieht.
Das kann aber ausgeschlossen werden. In etlichen Versuchen, versuchte man ein Energiefeld zu messen das auf eine solche Entstehung hindeutet, aber es förderte keine Ergebnisse zu Tage. Und das obwohl die Stimmen behaupteten sie wären Energiemassen. Und trotzdem waren sie auf Band zu hören.


2x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

26.10.2020 um 11:47
@Dr.Plague
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Bis jetzt sind das alles nur Spekulationen die sich nicht greifen lassen. Etwas zu verifizieren was nur auf "Aussagen" beruht ist nicht möglich.
Natürlich wäre es das, nur müsste dazu eben überhaupt erstmal Verifizierbares vorliegen. Kein einziges Mordopfer zB liefert Hinweise über seinen Mörder, obwohl gerade sie großes Interesse daran haben sollten. Warum nicht? Weil der ganze Schwindel sofort auffliegen würde, wenn statt der üblichen Banalitäten mal was Nachprüfbares übermittelt worden sein soll.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Nichtsdestotrotz sind diese Stimmen, sofern diese klar und deutlich als solche erkennbar sind, zumindest Indizienbeweise die auf ein "Leben" nach dem Tot hinweisen.
Wenn man die weniger absurden Erklärungen stur ignoriert bleiben natürlich nur die absurden übrig, die aber selbst dann noch lange nicht zu "Indizienbeweisen" werden, sondern lediglich zeigen, daß ein Funkempfänger in der Lage ist, sprachmodulierte HF wieder in NF umzuwandeln. Über die Quelle des Funksignals sagt das noch gar nichts aus. Wie ein Toter sprachmodulierte Hochfrequenzsignale generieren sollte müssen die Wundergläubigen ebenso erklären wie den Umstand, daß das Auftreten der behaupteten Phänomene von keinem einzigen kommerziellen Funkdienst bestätigt werden kann, obwohl die über wesentlich empfindlichere Technik verfügen und penibel alle Störquellen untersuchen. Als Erklärung bleibt wieder mal nur eine weltweite Verschwörung gegen die kleine Schar selbsternannter "Forscher" oder eben ihr gezielter Betrug, indem sie sich einfach selbst die gewünschten Antworten geben und nur die Modulation verändern, damit das der technisch inkompetenten Zielgruppe nicht sofort auffällt.
Zitat von Dr.PlagueDr.Plague schrieb:Teilweise wurden extra Geräte konstruiert wie die Meza1 Anlage.
Warum wurde auf diese erstmals vergleichsweise glasklaren und sinnvollen Antworten "von der anderen Seite" nicht konsequent aufgebaut, warum herrscht seit über 20 Jahren Grabesstille zu den doch eigentlich aufsehenerregenden Möglichkeiten der "Mehrzweckapparatur 1"? Erneut lautet die plausible Antwort: weil das alles nur Betrug war.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

26.10.2020 um 12:00
Zitat von geekygeeky schrieb:Kein einziges Mordopfer zB liefert Hinweise über seinen Mörder, obwohl gerade sie ein großes Bedürfnis danach verspüren sollten. Warum also wird sowas nicht "empfangen"? Weil der ganze Schwindel sofort auffliegen würde,
Falsch.
https://waswirnichtwissen.wordpress.com/2014/10/18/opfer-verraten-ihre-morder-uber-transkommunikation/

Hans Lucksch klärte in Zusammenarbeit mit der Polizei mehrere Morde auf.
Willst du Polizisten jetzt auch als unglaubwürdige Spinner bezeichnen? Falls ja, kann man nur sagen gute Nacht Katz. Wenn dir diese Leute auch nicht ehrlich erscheinen dann wohl niemand.

Und ganz ehrlich? Du bist derartig herablassend das ich mich gar nicht weiter auf Diskussionen mit einem Typ wie dir einlassen werde. Du bezeichnest Tonbamdstimmen Forscher permanent als Betrüger, Irrgläubige, verwirrte ect.
Du machst hier einen auf den großen sachlichen und merkst garnicht wie nieder viele deiner Kommentare sind.
Ich tausche mich gerne mit Usern aus und diskutiere über verschiedenste Themen. Was ich allerdings nicht leiden kann ist deine ekelhafte Art und weise zu diskutieren, weswegen ich auf dich und dein hochgestochenes Geschwätz nicht mehr eingehen werde.


3x zitiertmelden