weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

8.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mysteriös, Glauben, Paranormal, Förster, Gesiter, Gayster, Guyster
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 03:41
@Dr.Shrimp
Nun, wenn du dir vor diesem Leben nach diesen Regeln so einen Wink des Schicksals reserviert hast, wirst du jetzt ein problem haben den anzunehmen, da stimm ich dir zu.
Allerdings könnte es je nach Intensitätsgrad dazu führen, dass du doch überzeugt wirst.
Beispielsweise wenn sich ein Jenseitiger Materialisieren würde vor deiner Nase und dir eine runterhaut mit den Worten "Fühlt sich so eine Halluzination an" ? ;)
Anschließend verschwindet er wieder vor deinen Augen, aber deine rote Wange bleibt erst mal vor Schmerz.
Ich denke schon, dass dich das überzeugen würde. ;)


melden
Anzeige
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 03:48
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Allerdings könnte es je nach Intensitätsgrad dazu führen, dass du doch überzeugt wirst.
Wir sprachen auch über Halluzinationen, die sich für den Betroffenen real anfühlen.
Es reichen aber auch normale kognitive Verzerrungen. Es muss nicht immer krankhaft sein.

Wenn man z.B. eine Krankheit hatte, die Ärzte nicht behandeln konnten, man nimmt Globuli vom Homöopathen und auf einmal heilt die Krankheit aus, dann ist das ein einschneidendes Ereignis, welches auch stark mit Emotionen verknüpft ist.

Viele Betroffene, die nicht in kognitiven Verzerrungen geschult sind, sehen darin einen Beweis.

Oder wenn man alte Verstorbene wiedertrifft, sei es während einer Halluzination oder während eines Klartraums, dann ist das hoch emotional und man wünscht sich ja auch irgendwie, dass es tatsächlich der Verstorbene ist, mit dem man spricht, dann ist das auch stark mit Emotionen verknüpft.

Das ist der von dir angesprochene Intensitätsgrad. Der entscheidet letztendlich nur darüber, wie schnell man bereit ist, die Rationalität fallen zu lassen und sich dem Glauben hinzugeben.

Der Intensitätsgrad ändert aber nichts am Beweischarakter des Erlebnisses, der bleibt null!
Dawnclaude schrieb:Ich denke schon, dass dich das überzeugen würde. ;)
Anekdoten können mich nicht überzeugen. Aber durchaus können sie mich traurig machen.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 06:49
@wobel
wobel schrieb:klar. ich geh auch grundsätzlich immer ohne handy und alles in den garten, wär ja doof wenn ich da erreichbar wäre oder gar noch fotos von meiner liebevollen gartenarbeit mache, die eigenen pflanzen knipsen ja nur deppen und absolute garten-neulinge... *augenroll*

also was willst du uns sagen, warum rechnest du eher mit einer rauchbombe bzw. nebelmaschine in deinem garten als mit verdunstung wie du sie z.b. von wäldern kennst?
Grundsetzlich wenn ich spazieren gehe mit unser Hund, trage ich kein Handy, dies stimmt, ich habe nicht das gefühl ich muss immer erreichbar sein.
mein Handy ist manchmal praktisch und manchmal lästig.. Und so nutze ich diese wie ich es vor passend halte.. Gefällt mir gut, bekommt mir gut :-)

Und fotos machen, klar mache ich fotos von unser Garten, ist ja auch wunderschön wie ich finde, nur die fotos entstehen meist in meinen kopf.

Ich mag Blumen in eine vase, und auch mal in ein gartenkubel.. Sonst pflanze ich keine blumen.
Ich bin nicht begeistert von blumenbeeten.


Diess wolke verbinde ich immer mit ein gewissen umstand..
Welche umstand dies ist, ist meins..

Es ist ein riesen strauch, und auch an manche stelle sehr dicht, also auch erklärbar das sich da was sammeln kann..wie staub, (zand)
Gießen tue ich ihm nicht, er hat die große eines baumen...

Es ging mit einzig und allein darum, den umstand, wetterbedingung.

Also aus meine wahnehmung heraus, konnte ich es mich nicht ganz erklären..


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 09:25
@waterfalletje
Wie sind denn die Wetterbedingungen?
Passiert dass eher Vor- oder Nachmittags? Eher wenn es arm, oder wenn es kalt ist? Hat es vorher geregnet, oder war es vorher viele Tage trocken?


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 11:03
@Dawnclaude

Tja, ich als Skeptiker hab ja nun etwas geknipst was ihr vllt. als entweichende Seele oder Schatten oder Waldgeist bezeichnen würdet.

Demnach sehen wir Skeptiker durchaus schon mal nen Geist, interpretieren es aber anders.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 11:06
@amsivarier
Als was interpretierst du persoenlich dieses ding, das du fotografiert hast?


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 11:10
@Haret

Da es doch scharf umrissen ist, wird es wohl keine Plastiktüte sein. Auch keine wegfliegende Taube o.ä. !
Wenn ich es auf Schlag erklären könnte, hätte ich es nicht als Thread eröffnet.

Es ist interessant. Mehr nicht.

Aber was es ist? Keine Ahnung.

Ich tapeziere im Moment das Zimmer meiner Tochter.
Deswegen werde ich wohl erst heut abend da wieder lang gehen. Wenn da was "totes" hängt, wird es noch da sein.
Damit meine ich z.Bsp. einen Frisbee oder etwas in der Art.

Auch die anderen Bilder werde ich erst heut nachmittag durchsuchen.

Jetzt ist Rückenschmerzpause.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 11:13
@amsivarier
Ja gut, eine taube ist da nicht zu erkennen, finde ich, auch nicht mit viel fantasie ;)

Erinnert bisschen an deine blasen... Oder es ist dieser nette kleine kerl, den du damals auf foto bekommen hast :D

Dann mal gute erholung :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 11:38
amsivarier schrieb:Tja, ich als Skeptiker hab ja nun etwas geknipst was ihr vllt. als entweichende Seele oder Schatten oder Waldgeist bezeichnen würdet.
Hm weiß nicht, bei Fotos bin ich selbst nicht weniger skeptisch als Shrimp oder Onuba.
Für mich sieht das aus wie ne Tüte die sich verfangen hat. Du wiederum sagst es ist keine Tüte, nen waldgeist würd ich mir trotzdem schon irgendwie weniger tütenmäßig vorstellen.Mehr so wie dein früheres Foto. ;)
Mit orbs kann ich auch nicht so viel anfangen, sieht halt zu wenig spektakulär aus. ;)

aber ja, ich bin auch mal gespannt, obs da noch hängt.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

27.04.2013 um 18:55
@Pan_narrans

Unterschiedlich..

Also auch wenn es vorher stürmischer war oder geregnet hat, und dann bei einmal absolute windstille.

Ach, es ist ja nicht so das mich dies so sehr beschäftigt, nur es gibt situationen die halt mal fragen aufwerfen.
Und aufmerksam wird man erst wenn es eine große auffälligkeit gab.

Kann aber da sehr gut mit leben wenn mein rätsel ungelöst bleibt ;-)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 11:14
@devilsangel
devilsangel schrieb:Denn wenn wir unser Potential nutzen würden...also wirklich 100% von allem und so dann wären wir alle hyper schlau und nicht nur ein Teil der Menschheit.
glaub ich nicht.
es gibt nun mal menschen, deren potential niedriger ist als das anderer menschen - oder umgekehrt ausgedrückt: es gibt menschen deren potential höher ist als das anderer menschen.
will heissen: selbst wenn alle ihr potential zu 100% ausschöpfen würden, bedeutet das noch lange nicht dass alle hyperschlau wären. und erst recht nicht dass alle gebildet wären. noch nicht mal dass sie sich alle bilden könnten (denn noch nicht mal hierfür hat jeder das nötige potential).

mal ganz abgesehen davon dass ich nicht der meinung bin dass man sein potential im alltag immer 100% ausnutzen muss. hauptsache man kann's im ernstfall. was aber wiederum ein bisschen übung damit voraussetzt.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 11:35
@devilsangel
devilsangel schrieb:Ich mache mich lächerlich weil ich der Meinung bin das der Mensch zu noch viel grösserem als dem was viele schon leisten in der Lage ist?
wobei ich mich ja häufig frage was eigentlich so "gross" am menschen ist und ob das wirklich so erstrebenswert ist, auf dieser schiene weiterzumachen...

@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Nun im Rahmen von Epilepsie treten auch Auren und Halluzinationen auf.
naja. diese phänomene treten durchaus auch mal bei völlig gesunden menschen auf. oder auch auf verschiedenen drogen. oder bei kompletter sinnesberaubung...
ich glaube nicht dass man den zusammenhang hier so irre eng knüpfen sollte.
zumal ich epileptiker kenne die weder auren sehen noch halluzinationen haben.

@devilsangel
Für mich persönlich sind Mysteriöse Ereignisse mehr als Geister sehen. [...]
Sie erleben nichts was sie nicht erklären können...was bedeutet wiederum extra für Schrimpchen das Sie nichts Mysteriöses erleben denn schließlich erklären Sie alles.
was sich erklären lässt ist ja auch nicht mysteriös bzw. nur so lange mysteriös bis man die erklärung gefunden hat. vielleicht dann, wenn man sein potential (aus bildung, intelligenz, auffassungsgabe, logischem denken, handwerklicher fähigkeiten usw.) voll ausschöpft?
vielleicht gilt das ja nur für die "believer" dass sie ihr potential nicht voll ausschöpfen, weil sie sonst ja auf rationale erklärungen stossen würden? zumindest wenn sie entsprechend gebildet und intelligent sind?
gewagte these, ich weiss...

@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Ob du dran glaubst oder nicht, hat nicht zwangsläufig Einfluss darauf, ob du es erlebst.
richtig. zumal hier ja auch ständig irgendwelche bisher skeptischen mitmenschen (verwandten) angeführt werden als zeugen für irgendwelche paranormalen ereignisse. das könnte ja dann nach der these von @devilsangel nicht passieren.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Beispielsweise wenn sich ein Jenseitiger Materialisieren würde vor deiner Nase und dir eine runterhaut mit den Worten "Fühlt sich so eine Halluzination an" ? ;)
das würde jetzt aber allen gängigen theorien widersprechen nach denen "jenseitige" feinstofflich sind und in unserer realen welt garnichts verändern können...

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Grundsetzlich wenn ich spazieren gehe mit unser Hund, trage ich kein Handy, dies stimmt, ich habe nicht das gefühl ich muss immer erreichbar sein.
mir ging's weniger um die erreichbarkeit als vielmehr darum, fotos machen zu können.

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Und fotos machen, klar mache ich fotos von unser Garten, ist ja auch wunderschön wie ich finde, ...
na also, dann hast du ja doch was zum fotographieren dabei - dann mach doch einfach mal ein foto von der nebelwolke für uns, damit wir uns was drunter vorstellen können.

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:... nur die fotos entstehen meist in meinen kopf.
das nennt man dann nicht "fotos" sondern "bilder". und die helfen uns hier nicht weiter, wenn du uns damit zeigen willst wie die wolke bei dir aussieht.

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ich mag Blumen in eine vase, ...
tut zwar nichts zur sache, aber ich finde schnittblumen einfach nur ganz furchtbar. blumenleichen auf den tisch stellen um sich dran zu freuen? definitiv nicht mein ding. schlimm.
auf dem friedhof als metapher vielleicht einigermassen erträglich, aber auch dort finde ich das weder schön noch sinnvoll.

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Diess wolke verbinde ich immer mit ein gewissen umstand..
Welche umstand dies ist, ist meins..
warum erzählst du uns dann davon?

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Es ist ein riesen strauch, und auch an manche stelle sehr dicht, also auch erklärbar das sich da was sammeln kann..wie staub, (zand)
na dann tipp ich mal auf blütenstaub/pollen... habe ich auch zu den entsprechenden jahreszeiten. die große atlaszeder war da echt schlimm, hat die halbe nachbarschaft verklebt (autos, fenster, gartenmöbel usw.). da kamen auch immer wieder ganze wolken raus, bei jedem windstoss.
aber du schreibst ja dass es in zusammenhang mit deiner gartenarbeit stand - wie erklärst du das?

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Es ging mit einzig und allein darum, den umstand, wetterbedingung.
also um die rationale erklärung.

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Also aus meine wahnehmung heraus, konnte ich es mich nicht ganz erklären..
den zusammenhang mit der gartenarbeit sehe ich da auch nicht.
aber pollenflug könnte eine erklärung sein.
aber da du uns ja nichts weiter dazu erzählen willst, können wir das auch nicht abschliessend aufklären, es noch nicht mal versuchen. deshalb ist es aber noch lange kein paranormales phänomen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 11:46
wobel schrieb:das würde jetzt aber allen gängigen theorien widersprechen nach denen "jenseitige" feinstofflich sind und in unserer realen welt garnichts verändern können...
Das sie etwas verändern können, wirst du ja nun extrem oft bei Geistergeschichten lesen. Gerade die erlebnisse, in denen Objekte verschwinden und wieder an einem völlig anderen Ort auftauchen (und zwar in einer Form in den der Betroffende Rationale Möglichkeiten ausschließen kann) oder sich vor den Augen bewegen sind ja sehr überzeugend.
Das "Jenseitige" feinstofflich sein müssen, ist ebenfalls nur eine Theorie. Da es genug Erlebnisse gab, wo Menschen von Personen z.b. plötzlich angesprochen wurden und einen kurzen Moment später wieder verschwinden. (wie beispielsweise bei Mr. skeptiker EureDudeheit mit seinem erlebnis der alten Frau)
Natürlich wilst du wieder irgendwelche Belege dafür, aber das ändert nichts daran, dass die Leute das so erlebt haben und deshalb auch überzeugt wurden oder es sich zumindest nicht rational erklären können.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 11:54
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das sie etwas verändern können, wirst du ja nun extrem oft bei Geistergeschichten lesen.
wie du selbst schreibst: das sind GESCHICHTEN.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Gerade die erlebnisse, in denen Objekte verschwinden und wieder an einem völlig anderen Ort auftauchen (und zwar in einer Form in den der Betroffende Rationale Möglichkeiten ausschließen kann) oder sich vor den Augen bewegen sind ja sehr überzeugend.
es sind GESCHICHTEN.
und bei mehr als genug dieser geschichten stellte sich dann eben doch raus dass es da noch streichspielende geschwister, vorwitzige haustiere und ähnliches gab. mit anderen worten: dass der betroffene eben doch nicht alle rationalen erklärungen ausschliessen konnte.
mir ist sowas übrigens neulich selbst passiert. da ist ein schmuck über monate hinweg verschwunden gewesen. und plötzlich liegt er wieder im schmuckkästchen oben drauf. und da hab ich ihn natürlich all die monate zuerst gesucht. überhaupt hab ich den schmuck sehr intensiv immer wieder mal gesucht aber nicht finden können. paranormal? nö. aber die rationale erklärung die mir dazu in den sinn kommt ist nicht gerade nett und ich werde mich hüten sie laut zu äussern, hauptsache der schmuck ist wieder da.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das "Jenseitige" feinstofflich sein müssen, ist ebenfalls nur eine Theorie. Da es genug Erlebnisse gab, wo Menschen von Personen z.b. plötzlich angesprochen wurden und einen kurzen Moment später wieder verschwinden. (wie beispielsweise bei Mr. skeptiker EureDudeheit mit seinem erlebnis der alten Frau)
wenn ich mich recht erinnere schreibt @amsivarier dazu aber was ganz anderes, die dame (war sie tatsächlich alt?) hat ihn nicht angesprochen und sie war auch nicht einen moment später wieder verschwunden sondern er kann nur nicht erklären wo sie hingekommen ist - den vollen überblick über die fragliche wohnung hatte er ja nicht.

@Dawnclaude
Natürlich wilst du wieder irgendwelche Belege dafür, aber das ändert nichts daran, dass die Leute das so erlebt haben und deshalb auch überzeugt wurden oder es sich zumindest nicht erklären können.
ja klar - die leute haben keine erklärung dafür gefunden. das bedeutet aber nicht automatisch dass da dann was paranormales passiert ist.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 11:59
@waterfalletje

Ich habe gerade von deinem Baum gelesen, aus dem eine Wolke austritt. Ich habe etwas ähnliches mal gesehen, als unsere Nachbarsjungs einen Fußball in eine Eibe geschossen haben. Sah ungefähr so aus:

eibe1ah4

Blütenstaub kommt also hin, @wobel :)

@waterfalletje

Magst du mal ein Foto von deinem Baum einstellen?
Ich denke, dass auch noch andere Bäume soviel Blütenstaub produzieren können, mich würe es interessieren, was es für eine Pflanze ist.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 12:02
@RubyTuesday
hey, super-foto!
vielen lieben dank, genau das meinte ich.
gibt übrigens 'ne menge bäume und sträucher bei denen das so passiert.
meine zeder steht leider nimmer, das wär jetzt wohl auch die jahreszeit in der sie rumgestaubt hätte. meine eibenhecke ist noch nicht so weit.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 12:11
@wobel

Das Foto ist nicht von mir, aber dazu findet man einiges an Bildern im Netz, es scheint bei Nadelbäumen besonders häufig vorzukommen.

Hier ist noch eins:

79256 15


Ich habe damals auch Fotos gemacht von unserer Eibe, müsste ich mal raussuchen und einscannen.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 12:13
@RubyTuesday
jepp, ich kenn das eigentlich auch nur von nadelbäumen so extrem.
und das zeug ist klebrig ohne ende... ich erinner mich noch mit schaudern dran wie meine fenster davon immer aussahen und wie mühsam das war sie wieder sauberzukriegen.
es ist zwar wirklich schade um die schöne große atlaszeder, aber dass ich dieses problem nimmer hab ist wirklich ein angenehmer nebeneffekt.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 12:36
@RubyTuesday
Wie sieht sowas in Bewegung aus? Wie Nebel, also ganz langsam bewegend?


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

28.04.2013 um 12:36
fc4882 img006

Das war "unsere" Eibe. Das Bild ist aus '96 und war ziemlich dunkel, ich hab's etwas aufhellen müssen, sonst sah man den Strauch gar nicht ;)


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden