Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 15:04
@Optimist
Ich danke bestens für deine Einladung. Ich bin ein theologischer Laie. Auch kenne ich mich in den Feinheiten der Bibel nicht besonders gut aus, eigentlich kenne ich die wichtigsten Geschichten. In einer besonderen Lebenslage hatte ich nur zwei Alternativen, entweder mich Ärzten und ihrer Medikation auszusetzen oder Gott um Hilfe zu bitten. Ich habe mich für letzteres entschieden und mir täglich Predigten angehört und angeschaut von Pastoren, von denen ich überzeugt bin, dass sie vom Heiligen Geist begnadet sind. Dazu gehört Pfarrer Winrich Scheffbuch und Pastor Ulrich Parzani. Ich hörte auch Prof. Werner Gitt an, Volkhard Spitzer, Wilhelm Busch - und so in dieser Richtung.

Ich sah in christlichen Sendern mit Vorliebe Gespräche, wie Jesus Menschen in Ängsten, Sorgen und Krankheit geheilt hat (Hof mit Himmel, Lauf des Lebens u.a.).

Das half mir aus der Krise und stärkte mich. Durch die Predigten bin ich enger mit der Bibel vertraut geworden und ich kann nur danken, danken, danken, dass ich auf diese Schiene gelenkt worden bin.

Ich kann hier nicht aufführen, wie viele Gebete Gott in wunderbarer Weise erhörte und wie ich heute eine Lebenskrise als Chance zum Glauben begreifen kann.

An Jesus halte ich fest, den lasse ich nicht mehr los. Er ist wirklich der Erlöser, mein Erlöser.

Entschuldige, wenn ich aus Zeitgründen noch nicht gleich in die vielen postings einsteigen kann. Ich schreibe dir aber eine PN.


melden
Anzeige
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 15:12
@Giselle-Sophie
Willkommen hier und schön dass Du mitmachst. :)
Giselle-Sophie schrieb:Ich bin ein theologischer Laie. Auch kenne ich mich in den Feinheiten der Bibel nicht besonders gut aus
Das macht nichts. Mir geht es nur um Deine persönliche Meinung.
Denn auch Du glaubst doch an den Gott, welcher in der Bibel beschrieben ist.
Giselle-Sophie schrieb:Das half mir aus der Krise und stärkte mich. Durch die Predigten bin ich enger mit der Bibel vertraut geworden und ich kann nur danken, danken, danken, dass ich auf diese Schiene gelenkt worden bin.

Ich kann hier nicht aufführen, wie viele Gebete Gott in wunderbarer Weise erhörte und wie ich heute eine Lebenskrise als Chance zum Glauben begreifen kann.
Das freut mich für Dich.
Giselle-Sophie schrieb:An Jesus halte ich fest, den lasse ich nicht mehr los. Er ist wirklich der Erlöser, mein Erlöser.
Ja, so sehe ich das auch.
Giselle-Sophie schrieb:Entschuldige, wenn ich aus Zeitgründen noch nicht gleich in die vielen postings einsteigen kann. Ich schreibe dir aber eine PN.
Lass Dir ruhig Zeit um zu einer Meinung zu kommen. :)
Mir wäre es allerdings lieber, wenn Du diese hier im Thread abgeben könntest, per PN ist mir das aus unterschiedlichen Gründen nicht so das Richtige (hat nichts mit Dir persönlich zu tun), hoffe du kannst das verstehen?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 15:32
@Optimist
Das will ich gerne tun, dir hier antworten. Und ich freue mich über den Ausspruch Jesu "wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder ...."
Ich nehme ihn beim Wort und werde dir einfach "nach Gefühl und Wellenschlag" antworten, wie ich etwas verstehe und was ich bei Nichtverstehen mache.
Deshalb ist es so wunderbar entlastend, wenn ich "nicht hinterfrage". Gott hat uns Menschen mir dem Körper gemacht und nicht als Geistwesen. Er wird seine Gründe gehabt haben. Erledigt für mich.
Es ist so wunderbar, einen Vater zu haben, dem man total vertrauen kann. Er hat ja den Hiob seinerzeit auch ganz schön in den Senkel gestellt und "sprachlos" gemacht, als dieser mit ihm rechten wollte.

Wenn ein Prof. Dr. Gitt (Physiker) z.B. erzählt, wie ihn die biblischen Geschichten einer Kindertante tief
geprägt haben und er diese nicht missen möchte, dann ist für mich ein kindliche Glaube ein wohltuender Ausgleich im Vergleich zu den oft trockenen wissenschaftlichen Abhandlungen auf höchstem Niveau. Ich schäme mich dieses Kinderglaubens überhaupt nicht.

Jeder darf auf seine Weise selig werden.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 15:36
@Giselle-Sophie
Vielen Dank für Dein Feedback. :)

Ja im Prinzip würde ich es eigentlich genauso sehen wie Du, wenn ich nicht generell so gestrickt wäre, dass ich alles hinterfrage (ich kann nicht anders, ist meine Natur :( ).

Und so möchte ich Dir noch eine Frage stellen: Wie erklärst Du Dir es, dass Gott die Menschen ÜBERHAUPT erst geschaffen hat, bzw. WOZU hat er das gemacht?
Es hätten ihm doch z.B. als Gesellschaft die Engeln reichen können?

Das ist z.B. eine Frage, die auch ein Kind hätte stellen können ;) (wegen des "werdet wie die Kinder...")


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 16:11
@Optimist
Gott wollte Menschen schaffen. Es war seine Entscheidung. Er hat sein Werk für sehr gut befunden. Und Gott macht keine Fehler.

Was hinter seiner Entscheidung lag, lieber Optimist, da bin ich überfragt.

Würde mir ein kleines Kind diese Frage stellen, würde ich ihm antworten: Ich glaube, dass Gott liebe Menschen erschaffen wollte, so wie du, an denen er sich freuen kann und die er sehr gerne mag.
Er wollte den Menschen auch schöne Sachen schenken, das Essen, das Wasser, den Wind, und alles, was schön ist, weil Gott gut zu uns ist. Und er freut sich, wenn die Menschen ihm dafür dankbar sind.

Die Menschen passten am besten auf die Erde. Die Engel passten gut in den Himmel.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 16:16
@Giselle-Sophie

Ja so kann man es sehen.
Da werden jedoch wieder "Wanderer des Weges kommen" und sagen: er hat die Menschen zum SELBST-Zweck ("an denen er sich freuen kann") erschaffen
Kommt im Prinzip gleich nach der These mit dem Experiment ;)
... und ich wüsste auch nicht mal FÜR MICH persönlich, wie ich das widerlegen könnte.


@-Therion-

in einem anderen Thread las ich folgenden Gedanken von @lightshot:
Die Wiedergeburt aus Geist und Wasser ist eine geistige Wiedergeburt (Johannes 3,3)

Das hat aber nichts mit der Wiedergeburt zu tun wie es der Buddhismus lehrt (Fleischliche Wiedergeburt).
Vielleicht kann man den SCHEINBAREN Reinkarnationsgedanken in der Bibel genau so auslegen und dann passt das Ganze wieder ;)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 16:44
Kleine Kinder sind glücklich, wenn sich ihre Eltern über sie freuen. Sie sind betrübt und enttäuscht, wenn die Eltern enttäuscht über sie sind.

Mir genügt, dass Gott gütig und barmherzig ist. Er hat mein Vertrauen. Da es aber auch den Teufel als den Gegenspieler Gottes gibt, glaube ich, dass aus seiner Ecke diese Zweifel gestreut werden, z.B. dass er dem "Wanderer des Weges" eingibt: "Hat er die Menschen nicht etwa aus Selbstzweck erschaffen?" "Ist es nicht egoistisch, dass Gott nur sich selbst als Gott für die Menschen zulässt?" "Hat Gott euch diesen Baum verboten? Der will doch nur, dass ihr nicht so schlau werdet, wie er?"

Nein, lieber Optimist, Gott, der so liebevoll zu mir ist, hatte nur gute Gründe, mich zu erschaffen.

Bezüglich der Wiedergeburt, Joh. 3,3, das ist wirklich eine zentrale Sache. Da bin ich grad am Ende eines Büchleins von Ole Hallesby: "Wie ich Christ wurde". (hab ich mir für 0,25 € plus 1,10 Porto über booklooker gekauft). Das war für mich hilfreich. Wie gelingt es, dass du spürst, dass Gott dir ein neues Wesen gibt. Das ist ein Prozess. Der Autor beschreibt ganz ehrlich, wie er wollte, aber dann doch wieder nicht wollte. Vor welchen Alternativen er stand, wie er das mit seiner Umwelt managte, wie er rückfällig wurde, was ihm weiterhalf, in welchem Stadium er was betete und wie er dann spürte, wie sein altes verlogenes Wesen hinter sich lassen konnte.

Dieser Wiedergeburt bedarf es, um den Heiligen Geist empfangen zu können. Das hab ich begriffen.
Ich bin leider noch im Prozess drinnen, aber ich habe Hoffnung.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 16:51
@Giselle-Sophie
Giselle-Sophie schrieb:Kleine Kinder sind glücklich, wenn sich ihre Eltern über sie freuen. Sie sind betrübt und enttäuscht, wenn die Eltern enttäuscht über sie sind.
Alles richtig.
Da fällt mir dazu jetzt gerade ein und das gilt jetzt auch @-Therion- :
Wenn sich Eltern Kinder anschaffen, dann ist das ja auch im Prinzip ein Selbstzweck, oder nicht?
Giselle-Sophie schrieb:Mir genügt, dass Gott gütig und barmherzig ist. Er hat mein Vertrauen. Da es aber auch den Teufel als den Gegenspieler Gottes gibt, glaube ich, dass aus seiner Ecke diese Zweifel gestreut werden
Ja. so sehe ich das auch.
Aber wie gesagt, bin halt so geartet, dass ich möglichst allen Zweifeln mit Argumenten begegnen möchte - auch für mich. :)
Giselle-Sophie schrieb:Wie gelingt es, dass du spürst, dass Gott dir ein neues Wesen gibt.
Ja eine sehr interessante Frage - hatte ich mich auch schon gefragt.
es gibt ja viele, welche sagen, das neue Wesen bekommt man mit der Taufe, weil einem da der HG gegeben wird...


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 16:56
Optimist schrieb:Vielleicht kann man den SCHEINBAREN Reinkarnationsgedanken in der Bibel genau so auslegen und dann passt das Ganze wieder ;)
man kann halt alles passend machen wie man es eben gerade braucht aber inwieweit das dann noch zb. mit den christlichen glauben vereinbar ist steht auf einen anderen blatt. du strickst dir bei dieser denkweise eine eigene religion .... entweder du glaubst an das so wie es in der bibel steht , ohne wenn und aber oder eben nicht, meiner ansicht nach gibt es da keinen mittelweg.

was ich noch sagen möchte ....
Giselle-Sophie ist ein typisches beispiel von POSITIVER psychologischer manipulation durch suggestion und austosuggestion. sie hat habsolut keine ahung von theologie wie sie selbst zugiebt und bezieht ihren glauben durch gebete unterstützt von predigen diverser personen.

psychologisch gesehen führt sie einen inneren dialog man könnte aus sagen sie hat ihr positives denken aktiviert und dadurch sich selbst geholfen. genausogut hätte sie auch ein psychologiebuch zur hand nehmen können und hätte damit den gleichen efolg erziehlt.

es kommt nämlich nicht darauf an an was oder wen man glaubt sondern es geht rein darum psychologische prozesse in gang zu setzten alleine dadurch dass man an überhaupt an etwas glaubt.
für den einen hilft der glaube an gott oder jesus wieder andere glauben an sich selbst oder von mir aus auch an feen oder engeln, kobolde oder an ein rosa einhorn das ist wie gesagt unerheblich denn man kann aus jeden glauben kraft für sich selbst schöpfen, seine inneren energien aktivieren und es wird sich dadurch immer ein erfolg einstellen das ist psychologisch nachgewiesen !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:02
@Optimist
Optimist schrieb:es gibt ja viele, welche sagen, das neue Wesen bekommt man mit der Taufe, weil einem da der HG gegeben wird...
In der Kindertaufe glaube ich nicht, dass der Heilige Geist so als Mitgift per späterer Automatisation mitgeliefert wird. Es bedarf eines neuen Aktes und Willens des Betreffenden selbst, ist meine Überzeugung.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:03
Wie gelingt es, dass du spürst, dass Gott dir ein neues Wesen gibt.
Ja eine sehr interessante Frage - hatte ich mich auch schon gefragt.
es gibt ja viele, welche sagen, das neue Wesen bekommt man mit der Taufe, weil einem da der HG gegeben wird...
das vermeintliche "neue" wesen gibt man sich selbst oder besser gesagt man aktiviert es indem man psoitiv zu denken beginnt damit holt man eine seite/persönlichkeit von sich hervor die man oft unterdrückt meist aus versagensängsten.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:05
Optimist schrieb:Da fällt mir dazu jetzt gerade ein und das gilt jetzt auch @-Therion- :
Wenn sich Eltern Kinder anschaffen, dann ist das ja auch im Prinzip ein Selbstzweck, oder nicht?
ja das ist richtig auch wenn es so nicht sein sollte.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:08
Zu @-Therion- merke ich an, dass es stimmt, dass jeder an etwas glaubt. Er glaubt vermutlich an die Psychologie. Ich glaube an den Gott der Bibel. Dieser ist etwas älter und sein Wort ebenfalls. @-Therion- bezieht sein Wissen aus der Wissenschaft. Gott ist - nach meinem Glauben - auch @-Therion-s Schöpfer. Die Beurteilung, die er über mich abgibt, finde ich reichlich vermessen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:14
-Therion- schrieb:es kommt nämlich nicht darauf an an was oder wen man glaubt
Genau das Gegenteil ist richtig, behaupte ich. Es kommt nur auf den lebendigen Gott an. Meine Psychologiebücher konnten mir nicht helfen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 17:40
@Optimist
Ich stelle dir hier den Mittelteil eines Interviews mit Friedrich Kurz rein, der die Musicals Cats, Thantom der Oper und noch eines nach Deutschland holte. Seine Freundin wurde ihm von Robert Redfort ausgespannt. Später war er mit Gitte Haennings liiert. Ein Weltmann, ein Erfolgsmann, ein Talent, - und er ist Christ geworden. Wie, das ist besonders nach der 5. Minute und nach der 6. Minute spannend. Da kommt auch was vom Teufel.

Es ist aber nur der Zwischenteil (2/3) des Interviews. Der erste und der letzte Teil sind nicht weniger interessant.

Mich hat Friedrich Kurz überzeugt. Ich habe auch sein Buch gelesen. Der Mann ist phantastisch gut.



melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 19:34
@Optimist
Ich bitte dich, mich von diesem Thread auszuladen.

Du hast mich eingeladen. Ich beantwortete deine Fragen und bekundete meine Überzeugung.

Es befremdet mich jedoch sehr, dass dann jemand auftritt und mich ungefragt und ohne mich je gesehen oder gesprochen zu haben, in eine psychologische Schublade steckt.

Das finde ich deplaciert, weil der Thread nicht heißt: Ich kreiere die schnelle Psychonummer.

Es ist für die Psychosparte natürlich finanziell von großem Vorteil gewesen, dass durch die Säkularisierung Gott als kostenloser Heiler und Helfer zurückgedrängt wurde. Diese erhebliche Einnahmequelle möchte man mit allen Mitteln verteidigen.

Ich bin mir dazu als Mittel zu schade. Deshalb gehe ich hier raus.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 19:55
@Giselle-Sophie
Giselle-Sophie schrieb:Ich bin mir dazu als Mittel zu schade. Deshalb gehe ich hier raus.
Der atan kämpft mit allen Maschen. Nicht umsonst steht in der Bibel, der Weg der in die Verdammis führt ist breit , und viele sind es die darauf wandeln. Der Weg der ins Himmelreich führt ist schmal und steinig. Ich kann dich gut verstehen wenn du hier nicht mitschreiben möchtest.
Mich interessiert nur die Meinungen der anderen User, an meinem kindlichen Glauben an den biblischen Gott ist nict zu rütteln.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 20:41
Giselle-Sophie schrieb:Die Beurteilung, die er über mich abgibt, finde ich reichlich vermessen.
ich beurteile nicht ich mache feststellungen und vertrete meine meinung auch habe ich nichts negatives gesagt sondern nur deine aussagen analysiert.
Giselle-Sophie schrieb:Es befremdet mich jedoch sehr, dass dann jemand auftritt und mich ungefragt und ohne mich je gesehen oder gesprochen zu haben, in eine psychologische Schublade steckt.
das habe ich nicht getan und das weisst du genau. wenn du eine wertfreie analyse schon als schubladendenken ansiehst dann tut mir das wirklich leid für dich denn es ist deine schublade in die DU mich hineinsteckst und nicht ungekehrt.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 21:01
@-Therion-
Vielleicht kann man den SCHEINBAREN Reinkarnationsgedanken in der Bibel genau so auslegen und dann passt das Ganze wieder ;)

-->
man kann halt alles passend machen wie man es eben gerade braucht aber inwieweit das dann noch zb. mit den christlichen glauben vereinbar ist steht auf einen anderen blatt. du strickst dir bei dieser denkweise eine eigene religion .... entweder du glaubst an das so wie es in der bibel steht , ohne wenn und aber oder eben nicht, meiner ansicht nach gibt es da keinen mittelweg.
Weiß nicht ob wir uns evtl. missverstanden haben (hatte mich wie ich jetzt sehe auch etwas blöd ausgedrückt).

Ich hole den Ausgangspunkt noch mal her:
in einem anderen Thread las ich folgenden Gedanken von @lightshot:

Die Wiedergeburt aus Geist und Wasser ist eine geistige Wiedergeburt (Johannes 3,3)

Das hat aber nichts mit der Wiedergeburt zu tun wie es der Buddhismus lehrt (Fleischliche Wiedergeburt).

Vielleicht kann man den SCHEINBAREN Reinkarnationsgedanken in der Bibel genau so auslegen und dann passt das Ganze wieder ;)
Was ich gemeint hatte:
In der Bibel soll doch zwischen den Zeilen der Reinkarnationsgedanke stehen - diese Meinung teile ich aber nicht.
Und es wird auch behauptet, dass die Passagen, welche von der Reinkarnation handeln, herausgestrichen worden sind usw... (glaube ich eben auch nicht).

Da man nun also die Bibelpassagen mit der Wiedergeburt (DAS sind doch die Stellen, wo Du glaubst, sie handeln von Reinkarnation, oder?) ganz ANDERS deuten KANN, meinte ich, dass man den SCHEINBAREN (oder in meinen Augen ANGEBLICHEN) Reinkarnationsgedanken eigentlich auch fallen lassen könnte und stattdessen an die Wiedergeburt aus Geist und Wasser glauben - so wie es ja in der Bibel steht.
-Therion- schrieb:inwieweit das dann noch zb. mit den christlichen glauben vereinbar ist steht auf einen anderen blatt
Diese andere Interpretation (...aus Geist und Wasser) finde ich plausibler und besser mit dem christlichen Glauben vereinbar als die Wiedergeburt als Reinkarnation zu deuten.
-------------------------------------------------------------
-Therion- schrieb:psychologisch gesehen führt sie einen inneren dialog man könnte aus sagen sie hat ihr positives denken aktiviert und dadurch sich selbst geholfen. genausogut hätte sie auch ein psychologiebuch zur hand nehmen können und hätte damit den gleichen efolg erziehlt.
Als ich ihre Erzählung las, kam mir ehrlich gesagt auch dieser Gedanke, dass das möglich wäre.
Was ich über Beten denke und glaube (Hilfe zur Selbsthifle) weißt Du ja.

Eins steht jedoch auch für mich fest: Die Psyche macht bei Genesungen sehr viel aus, sonst könnten auch keine Placebos wirken.
Es gibt jedoch darüber hinaus auch Umstände, die nichts mit Heilungsprozessen zu tun haben, wo man das Gefühl hat, man hätte Hilfe bekommen...

Möchte also nicht darüber urteilen, ob es bei Giselle-Sophie alles auch ganz anders sein könnte (in dem Sinne, dass sie über das Psychische hinaus auch Hilfe von "außen" bekam - also direkt von Gott.
Wenn ich diese Möglichkeit nicht in Erwägung ziehen würde, wäre ich nicht gläubig ;) .


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

31.07.2013 um 21:19
@Giselle-Sophie
es gibt ja viele, welche sagen, das neue Wesen bekommt man mit der Taufe, weil einem da der HG gegeben wird...

->
In der Kindertaufe glaube ich nicht, dass der Heilige Geist so als Mitgift per späterer Automatisation mitgeliefert wird. Es bedarf eines neuen Aktes und Willens des Betreffenden selbst, ist meine Überzeugung.
Ja, das glaube ich auch. Kindertaufen halte ich sowieso für unbiblisch.

@-Therion- :
-Therion- schrieb:das vermeintliche "neue" wesen gibt man sich selbst oder besser gesagt man aktiviert es indem man psoitiv zu denken beginnt damit holt man eine seite/persönlichkeit von sich hervor die man oft unterdrückt meist aus versagensängsten.
Ja, vom Standpunkt AUßERHALB der Bibel würde ich das genauso sehen :)

---------------------------------------------------------------
Da fällt mir dazu jetzt gerade ein und das gilt jetzt auch @-Therion- :
Wenn sich Eltern Kinder anschaffen, dann ist das ja auch im Prinzip ein Selbstzweck, oder nicht?

-->
ja das ist richtig auch wenn es so nicht sein sollte.
Wie sollte es sonst sein? Welche Beweggründe sollten Eltern haben, sich ein Kind anzuschaffen?
------------------------------------------------------------

@Giselle-Sophie

Danke für das Video, werde ich mir dann mal anschauen.
Giselle-Sophie schrieb:Es ist für die Psychosparte natürlich finanziell von großem Vorteil gewesen, dass durch die Säkularisierung Gott als kostenloser Heiler und Helfer zurückgedrängt wurde. Diese erhebliche Einnahmequelle möchte man mit allen Mitteln verteidigen.
Da ist sicher was dran, auf diesem Sektor wird viel Geld verdient. Dennoch glaube ich, dass es psychologische Mechanismen gibt, gerade auch bei zwischenmenschlichen Beziehungen, welche man nicht so einfach wegwischen kann.
Giselle-Sophie schrieb:Ich bin mir dazu als Mittel zu schade. Deshalb gehe ich hier raus.
Ich finde es sehr schade, dass du Dich als "Mittel" siehst, nur weil Therion ihre Meinung geäußert hat.
Sicher, wenn es bei dir so ankam, als wollte sie dich in eine Schublade stecken, das ist nicht schön. Aber sie wollte es auf alle Fälle nicht und sie hat es mit Sicherheit auch nicht bös gemeint oder in schlechter Absicht getan (soweit kenne ich sie).

Natürlich muss ich akzeptieren dass Du raus willst.
Ehe ich Dich streiche, werde ich trotzdem mal noch abwarten, ob Du zu meinem Posting noch was sagen möchtest, dann kann ich Dich immer noch ausladen :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

01.08.2013 um 02:51
Optimist schrieb:Natürlich muss ich akzeptieren dass Du raus willst.
Ehe ich Dich streiche, werde ich trotzdem mal noch abwarten, ob Du zu meinem Posting noch was sagen möchtest, dann kann ich Dich immer noch ausladen :)
Ja ich möchte raus. Es ist mir als Christ zu mühsam und zu zeitaufwendig, in einem Thread zu schreiben, in dem geschrieben wird, dass es nicht darauf ankomme, an was oder wen man glaube.
Der Unterschied zu meinen Glaubensaxiomen ist mir hier zu groß.

Ich kann es einfach nicht für ernst nehmen, dass ein unbekanntes, psycholgisches Buch und der allmächtige Gott austauschbar sind. Das ist selbst mit einem kindlichen Gemüt nicht zu schaffen. Ich lasse ihm oder ihr, der oder die das geschrieben hat, seinen oder ihren Glauben Doch wenn ich weiter in diesem Gedankengebäude schlossfolgere, dass demnach ja dann auch ein mir unbekanntes psychologisches Buch die Welt und ihre Geschöpfe erschaffen haben könnte, das ist mir dann doch zu schwachsinnig und das würde mir selbst ein Kind nicht - mit Recht - nicht abnehmen.

Also, nimm mich bitte raus.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

01.08.2013 um 07:16
Optimist schrieb: Da man nun also die Bibelpassagen mit der Wiedergeburt (DAS sind doch die Stellen, wo Du glaubst, sie handeln von Reinkarnation, oder?) ganz ANDERS deuten KANN, meinte ich, dass man den SCHEINBAREN (oder in meinen Augen ANGEBLICHEN) Reinkarnationsgedanken eigentlich auch fallen lassen könnte und stattdessen an die Wiedergeburt aus Geist und Wasser glauben - so wie es ja in der Bibel steht.
aus geist und WASSER ---------> was besagt das für dich - speziell das wasser ?
denk mal an die evolutionstheorie bei dieser hat sich der mensch aus dem wasser entwickelt und ungeborene sind umgeben von fruchtWASSER auch besteht der körper des menschen zu 80% aus WASSER.

fällt dir etwas auf .....
Optimist schrieb:Möchte also nicht darüber urteilen, ob es bei Giselle-Sophie alles auch ganz anders sein könnte (in dem Sinne, dass sie über das Psychische hinaus auch Hilfe von "außen" bekam - also direkt von Gott.
Wenn ich diese Möglichkeit nicht in Erwägung ziehen würde, wäre ich nicht gläubig ;) .
das du so denken musst ist mir klar und das ich nicht so denken kann weisst du auch.
wenn estwas psychologisch zu erklären und es auch beweisbar ist wie wie glaube bestimmte hirnregionen aktiviert und botenstoffe ausgeschickt werden dann gibt es einfach keine veranlassung dazu anzunehmen das von aussen durch einen gott oder wen auch immer geholfen wurde.

und es ist auch nicht damit vereinbar das menschen die nicht an gott glauben und dennoch an sich oder was/wen auch immer glauben dennoch erfolge erziehlen.
Da fällt mir dazu jetzt gerade ein und das gilt jetzt auch @-Therion- :
Wenn sich Eltern Kinder anschaffen, dann ist das ja auch im Prinzip ein Selbstzweck, oder nicht?

-->
ja das ist richtig auch wenn es so nicht sein sollte.
Wie sollte es sonst sein? Welche Beweggründe sollten Eltern haben, sich ein Kind anzuschaffen?
auf jedenfall uneigennützige gründe .... und dann kommt noch hinzu das sie das kind überhaupt annehmen wollen, es sich finanziell leisten können, genügend zeit und wille vorhanden sein muss um es durchs leben leiten und führen zu wollen. das kind soll sich entwickeln dürfen frei vom ego der eltern, es soll also nicht als ihr besitz angesehen werden. die eltern müssen daher eine vorbildfunktion als lehrer/führer des kindes übernehmen können, es nicht an sich binden sondern zur selbständigkeit erziehen. dem kind die eigene persönlichkeit lassen , nicht umformen oder prägen sondern unterstützend auf das kind einwirken ganz individuell auf dessen persönlichkeit.

das wären so meine vorstellungen
Giselle-Sophie schrieb:Ja ich möchte raus. Es ist mir als Christ zu mühsam und zu zeitaufwendig, in einem Thread zu schreiben, in dem geschrieben wird, dass es nicht darauf ankomme, an was oder wen man glaube.
Der Unterschied zu meinen Glaubensaxiomen ist mir hier zu groß.
gerade in einen forum wie diesen und erst recht bei dem thema "gott" wirst du IMMER auf kontroverse ansichten und meinungen stossen das lässt sich nicht vermeiden sondern ist gerade in solchen diskussionen gewünscht. wenn du also damit nicht umgehen oder andere meinung nicht tolerieren kannst oder willst bzw. sie als angriff auf deine person/ego wertest dann machst du dir das leben selbst nicht leicht mit dieser einstellung.

die grundlagen und zweck einer diskussion ist es andere meinungen und auch kritische aussagen annehmen und auch hinterfragen zu können sonst bräuchten wir hier nicht diskutieren!
Giselle-Sophie schrieb:dass demnach ja dann auch ein mir unbekanntes psychologisches Buch die Welt und ihre Geschöpfe erschaffen haben könnte, das ist mir dann doch zu schwachsinnig und das würde mir selbst ein Kind nicht - mit Recht - nicht abnehmen.
ja das ist es tatsächlich wenn man dieser/deiner aussage folgt und es ist auch respektlos und intolerant erst recht von einer gläubigen person andere denkweisen als "schwachsinnig" zu bezeichnen wo du sichtlich gar nicht verstanden hast um was es in meinen aussagen überhaupt ging denn sonst hättest du sie nicht auf diese art und weise interpretiert und ins lächerliche gezogen.

sei mir nicht böse, aber du musst wirklich noch viel lernen in umgang mit anderen menschen und dein ego etwas herunterschrauben. ----> das ist keine beleidigung sondern eine feststellung/ratschlag --------> sieh es als selbstbild/fremdbild feedback an, als offene und ehrliche meinung.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

01.08.2013 um 07:56
@-Therion-
-Therion- schrieb:sei mir nicht böse, aber du musst wirklich noch viel lernen in umgang mit anderen menschen und dein ego etwas herunterschrauben. --
Sie hat veil, sehr viel gelernt und will nur keine falschen Gedanken aufkommen lassen. Das hat mit Ego gar nichts zu tun. Vielleicht ist sie noch nicht so stark das sie mit solchen Aussagen klarkommt. Ich kann mich über einiges hier köstlich amüsieren, stehe aber auch voll im Glauben. Ich weiß das ich Recht habe, wie zb. auch Friedrich Kurz.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

01.08.2013 um 08:57
@-Therion-
Da man nun also die Bibelpassagen mit der Wiedergeburt (DAS sind doch die Stellen, wo Du glaubst, sie handeln von Reinkarnation, oder?) ganz ANDERS deuten KANN, meinte ich, dass man den SCHEINBAREN (oder in meinen Augen ANGEBLICHEN) Reinkarnationsgedanken eigentlich auch fallen lassen könnte und stattdessen an die Wiedergeburt aus Geist und Wasser glauben - so wie es ja in der Bibel steht.

-->
aus geist und WASSER ---------> was besagt das für dich - speziell das wasser ?
denk mal an die evolutionstheorie bei dieser hat sich der mensch aus dem wasser entwickelt und ungeborene sind umgeben von fruchtWASSER auch besteht der körper des menschen zu 80% aus WASSER.

fällt dir etwas auf .....
Ja, mir fällt auf, dass man DESWEGEN mit WASSER getauft werden soll, weil Wasser das Lebenselexier ist. ;)
Da fällt mir dazu jetzt gerade ein und das gilt jetzt auch @-Therion- :
Wenn sich Eltern Kinder anschaffen, dann ist das ja auch im Prinzip ein Selbstzweck, oder nicht?

-->
ja das ist richtig auch wenn es so nicht sein sollte.

-->
Wie sollte es sonst sein? Welche Beweggründe sollten Eltern haben, sich ein Kind anzuschaffen?

-->
auf jedenfall uneigennützige gründe .... und dann kommt noch hinzu das sie das kind überhaupt annehmen wollen, es sich finanziell leisten können, genügend zeit und wille vorhanden sein muss um es durchs leben leiten und führen zu wollen. ....
Ja, das ist alles richtig, wie Du das mit der Erziehung und Vorbild siehst.
Das beantwortet für mich jedoch noch nicht, WARUM man sich ein Kind anschafft?
WAS sind die
uneigennützigen gründe
in Deinen Augen?


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

01.08.2013 um 16:41
Etta schrieb: Das hat mit Ego gar nichts zu tun. Vielleicht ist sie noch nicht so stark das sie mit solchen Aussagen klarkommt.
das hat sehr wohl etwas mit dem ego zu tun wenn man andere meinungen als persönlichen angriff wertet und sofort in eine angriffshaltung übergeht.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Android Club4 Beiträge
Anzeigen ausblenden