Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

03.06.2013 um 21:44
@-Therion-
ja, so gesehen finde ich nun keinen Einwand mehr :)
Dein Model/Theorie ist schlüssig.

(Nur der Vollständigkeit halber und weniger an Dich gerichtet, sondern mehr an mitlesende Gläubige: Die Bibel verwerfe ich trotzdem nicht ;) )


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

04.06.2013 um 08:30
@Optimist

Achtung: Die "Erbsünde" ist NICHT biblisch, sondern ein theologisches Konstukt das sich aus verschiedenen Bibelstellen speist, andere (gegensätzliche) dabei allerdings außer Acht lässt. So entsteht ein verfälschtes Gesamtbild.

"Selbstvervollkommnung" wie viele Religionen anbieten, sei es in einem oder in vielen Leben, nennt die Bibel "Selbstgerechtigkeit" und steht im exakten Widerspruch zu Gottes Gerechtigkeit. Die Idee ist: Wenn Menschen sich selbst von ihrer Unvollkommenheit "erlösen" können dann brauchen sie Jesus nicht und auch keine Sündenvergebung. Vergleiche: "ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben (sagt Jesus), und NIEMAND kommt zum Vater denn durch mich."

Überdies können sie Gott aufgrund seiner eigenen Gerechtigkeit dazu zwingen sie in den Himmel aufzunehmen, ohne dass sie es nötig hätten sich seiner Autorität oder der Vollmacht Jesu unterzuordnen. Und das beste ist dass sie sich vor niemandem als vor sich selbst für ihr Leben und ihre Taten verantworten müssen, gerade dieser Gedanke macht die Sache so verlockend.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

04.06.2013 um 12:45
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Achtung: Die "Erbsünde" ist NICHT biblisch, sondern ein theologisches Konstukt das sich aus verschiedenen Bibelstellen speist, andere (gegensätzliche) dabei allerdings außer Acht lässt. So entsteht ein verfälschtes Gesamtbild.
Ach so, danke für den Hinweis :)
Könnte man es dann vielleicht "ererbte Unvollkommenheit" nennen, was meinst Du?
Dennis75 schrieb:"Selbstvervollkommnung" wie viele Religionen anbieten, sei es in einem oder in vielen Leben, nennt die Bibel "Selbstgerechtigkeit" und steht im exakten Widerspruch zu Gottes Gerechtigkeit.

Die Idee ist: Wenn Menschen sich selbst von ihrer Unvollkommenheit "erlösen" können dann brauchen sie Jesus nicht und auch keine Sündenvergebung. Vergleiche: "ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben (sagt Jesus), und NIEMAND kommt zum Vater denn durch mich."
Ja, das sehe ich genauso.
Dennis75 schrieb:Überdies können sie Gott aufgrund seiner eigenen Gerechtigkeit dazu zwingen sie in den Himmel aufzunehmen, ohne dass sie es nötig hätten sich seiner Autorität oder der Vollmacht Jesu unterzuordnen.
Das gilt nur für Gläubige. Aber denkst Du wirklich, dass es Gläubige gibt (im Sinne von "an Gott glaubend"), die SO denken, bzw. welche Gott "zwingen" wollen?
Können sie in DIESEM Fall überhaupt noch Gott-Gläubige sein? Sie glauben ja dann nur an SICH oder was weiß ich an wen alles ;)
Aber vom Prinzip her weiß ich schon wie Du das hier meinst.
Dennis75 schrieb:Und das beste ist dass sie sich vor niemandem als vor sich selbst für ihr Leben und ihre Taten verantworten müssen, gerade dieser Gedanke macht die Sache so verlockend.
Ja so ist es.
Das trifft auf Gläubige zu, WENN sie DIESE Einstellung haben, aber AUCH auf Atheisten.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

04.06.2013 um 13:54
@Optimist
Optimist schrieb:Könnte man es dann vielleicht "ererbte Unvollkommenheit" nennen, was meinst Du?
Noch nichtmal das; wenn überhaupt "ererbte Sterblichkeit". Der Mensch wird vollkommen erschaffen, seelisch gesehen, vollkommen rein und unschuldig und bedingungslos in der Liebe Gottes geborgen.

Die Probleme beginnen erst da wo er erkennt dass er einen freien Willen hat und demgemäß Dinge tun KANN, nicht etwa DARF oder sogar MUSS, die er selbst als schlecht definieren würde wenn jemand dasselbe mit ihm tun würde.
Optimist schrieb:Das gilt nur für Gläubige. Aber denkst Du wirklich, dass es Gläubige gibt (im Sinne von "an Gott glaubend"), die SO denken, bzw. welche Gott "zwingen" wollen?
Können sie in DIESEM Fall überhaupt noch Gott-Gläubige sein? Sie glauben ja dann nur an SICH oder was weiß ich an wen alles ;)
Ein absolut logischer Hinweis. Gläubig in dem Sinne dass es Menschen gibt die sagen:

"Ich glaube an Gott und ich bin mir sicher dass er mich in den Himmel lassen wird (wenn er gerecht ist), weil ich ein guter Mensch bin und mir durch meine Taten und meinen hohen moralischen Standard dieses Recht verdient habe; und dass MUSS Gott erkennen."

Ja, das gibt es ohne Ende, auch heute. Das mosaische Gesetz wurde früher fälschlicherweise so verstanden. Jesus fasste das so zusammen indem er von dem Pharisäer erzählte der im Tempel in der ersten Reihe stand - und jeden Tag betete er voller Freude: "Herr ich danke Dir dass ich so ein großartiger Mensch bin und nicht so ein elender Sünder wie dieser Zöllner da hinten auf einem der billigen Plätze." Der Zöllner betete bekanntlich: "Herr ich weiß dass ich ein sündiger und hilfsbedürftiger Mensch bin, und ich bitte Dich verzeih mir meine Schuld und hilf mir dabei mehr dem zu entsprechen was DU Dir von uns Menschen vorstellst." Übersetzung Dennis75-Freestyle wie meistens ;)

Es ist ja bekannt wen Gott angenomen hat, laut Jesus, aber sogar jeder der es NICHT weiß müsste es erraten können...

Mit echten Atheisten die weder an Seele, noch an Gott oder irgendwas Unsterbiches glauben ist es anders; aber davon gibt es nur wenige. Die meisten glauben an irgendwas, das sie für ihre hohe moralische Qualität nach dem Tod in irgendeiner Form erheben wird.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

04.06.2013 um 14:02
@Dennis75
Könnte man es dann vielleicht "ererbte Unvollkommenheit" nennen, was meinst Du?

-->
Noch nichtmal das; wenn überhaupt "ererbte Sterblichkeit".
Ja, jetzt wo Du das so sagst, das trifft es ja biblisch gesehen am Besten :)
Dennis75 schrieb:Der Mensch wird vollkommen erschaffen, seelisch gesehen, vollkommen rein und unschuldig und bedingungslos in der Liebe Gottes geborgen.

Die Probleme beginnen erst da wo er erkennt dass er einen freien Willen hat und demgemäß Dinge tun KANN, nicht etwa DARF oder sogar MUSS, die er selbst als schlecht definieren würde wenn jemand dasselbe mit ihm tun würde.
Genau.
Anfügen würde ich hier vielleicht noch:
Dennis75 schrieb:Die Probleme beginnen erst da wo er erkennt dass er einen freien Willen hat
... und wo er anfängt zu bewerten (Gutes und Böses erkennend). Ich denke wirklich, die Bewertung bzw. alles was damit zusammenhängt (Abwerten, Vorurteile usw...) ist das größte Übel.
...denkst Du wirklich, dass es Gläubige gibt ... welche Gott "zwingen" wollen?

>
Ein absolut logischer Hinweis. Gläubig in dem Sinne dass es Menschen gibt die sagen:

"Ich glaube an Gott und ich bin mir sicher dass er mich in den Himmel lassen wird (wenn er gerecht ist), weil ich ein guter Mensch bin und mir durch meine Taten und meinen hohen moralischen Standard dieses Recht verdient habe; und dass MUSS Gott erkennen."
Aha.
Solche Menschen bzw. Denkweisen waren mir bis jetzt noch nicht begegnet.
Dennis75 schrieb:Ja, das gibt es ohne Ende, auch heute. Das mosaische Gesetz wurde früher fälschlicherweise so verstanden. Jesus fasste das so zusammen indem er von dem Pharisäer erzählte der im Tempel in der ersten Reihe stand - und jeden Tag betete er voller Freude: "Herr ich danke Dir dass ich so ein großartiger Mensch bin und nicht so ein elender Sünder wie dieser Zöllner da hinten auf einem der billigen Plätze."

Der Zöllner betete bekanntlich: "Herr ich weiß dass ich ein sündiger und hilfsbedürftiger Mensch bin, und ich bitte Dich verzeih mir meine Schuld und hilf mir dabei mehr dem zu entsprechen was DU Dir von uns Menschen vorstellst." Übersetzung Dennis75-Freestyle wie meistens ;)
Ja stimmt. Die Stellen kenne ich auch und dachte im Moment gar nicht daran.
Was ich vorhin meinte, dass ich im Bekanntenkreis niemanden kenne, der SO denkt.

Übrigens, Deinen Freestyle finde ich immer klasse :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

04.06.2013 um 22:00
@-Therion-

Schade ...
Bei mir ist es so, daß ich zwar inzwischen ziemlich kritisch, fast ablehnend gegenüber der Kirche bin. Aber für mich ist Gott so existent, daß ich nicht begreife, warum andere das nicht so sehen. Man muß nur die Sinne öffnen, dann kann man ihm überall "begegnen".
ES GIBT KEINE ZUFÄLLE !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 05:52
Fritzi schrieb:Aber für mich ist Gott so existent, daß ich nicht begreife, warum andere das nicht so sehen.
tja und ich begreife nicht wie man nur an einen gott glauben kann wenn doch wissenschaftlich und auch psychologisch die welt erklärbar ist :)
Fritzi schrieb:ES GIBT KEINE ZUFÄLLE !
da hast du recht - die gibt es auch nicht, was aber nicht heisst, dass ein gott dahinterstecken muss.
ich sehe zufälle als eingreifen von verstorbenen oder anderen seelenwesen an die uns wieder auf den richtigen weg bringen wollen um unsere lebensaufgabe erfüllen zu können.

als seelenwesen haben wir uns selbst eine bestimmte lebensaufgabe gestellt, meist in konjuktion mit anderen seelen die einen ähnlichen weg gehen wollen wie wir. stirbt ein mensch in unserem umfeld und ist er verbunden mit uns und unserer lebensaufgabe wird er als seelenwesen dazu beitragen das wir von unserem lebensweg nicht abkommen. - also das was wir als zufälle ansehen ist für mich ein einschreiten von seelenwesen.

zudem glaube ich an das prinzip von aktion/reaktion - ursache/wirkung (kausalität) durch dieses prinzip ist vieles erklärbar.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 09:21
@-Therion-
-Therion- schrieb:tja und ich begreife nicht wie man nur an einen gott glauben kann wenn doch wissenschaftlich und auch psychologisch die welt erklärbar ist :)
schau mal hier und das Folgende ;) (passt thematisch dazu):
Diskussion: Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben! (Beitrag von Snowman_one)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 12:06
Danke @Optimist
habe schon oft hier kurz rein gelesen und wie passend, komm ich dazu wie es um Zufälle, Kausalitäten und Synchronizitäten geht.

Beschäftige mich nämlich grade wieder einmal intensiv damit.
An Zufälle glaube ich ich nicht, schon lange nicht mehr.
Warum?
Das versuche ich mir auch grade selber zu erklären.

So wie heute Morgen...
Zur kurzen Erklärung habe keinen eigenen Rechner zu Hause, momentan bin ich in der Bücherhalle und die letzten Nächte hatte ich Nachtwache und wie schön das es da einen Rechner gibt, ohne diese diese Arbeit hätte ich übrigens auch nie hier her gefunden :)

Ich bin jetzt ja die Nächte überwiegend im "GötterThread" gewesen
und Lese grade ein Buch über die Magie des Zufalls...bin also grade fast overdoset damit,
ich gehe im ersten sonnen Licht nach draußen eine rauchen, vor unserem wohnheim ist eine grüne Wiese, es war ein ganz kleiner Sonnestrahl zu sehen wo zwei Kanninchen am mümmeln waren, direkt daneben ein kleine roter Vogel, ich stehe da mit mir im Einklang und frage
"Gott, bist du es?" Genau in dem Moment fährt ein Fahrradfahre vorbei und wirft Schatten auf den kleinen Streifen Sonne und es war für mich ein unglaublich schönes Gefühl...
Wieso bin ich genau zu dem Zeitpunkt rausgegangen, die Hasen und der Vogel waren da ich stelle gedanklich diese Frage und der Fahrradfahre wirft Schatten auf diesen kleinen Lichtstrahl...

Wahrscheinlich werdet Ihr sagen nichts besonderes, doch für mich war es so viel, so groß und bestätigt mich in der Annahmen, nichts ist zufällig alles bedingt sich und hat einen höheren zusammenhang...

Jetzt Frage ich mich nur , wie oft stehe ich mir selbst im Weg und unterbreche diese Synchronizitäten und muß dadurch eine Ehrenrunde drehen :D

So 1 Min. noch meine zeit ist um, werde morgen wieder %0 Cent einschmeißen und zurüch kommen...

Alles Gute und nochmals Danke :*


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 12:23
@cucharadita
Schöne Gedanken von Dir und willkommen hier :)
cucharadita schrieb:So 1 Min. noch meine zeit ist um, werde morgen wieder %0 Cent einschmeißen und zurüch kommen...
Schön, freut mich.
Mich würde ganz besonders mal Deine Sicht bezüglich der Threadfrage interessieren.
Dazu empfehle ich Dir mal mein Blog zu durchfliegen, weil den gesamten Thread zu lesen, wäre etwas anstrengend ;)

Hier mein Blog:
Infos z.Thread: Ist GOTT(der Bibel) im Grunde ein Außerirdischer2(Blog von Optimist)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 14:02
cucharadita schrieb:Jetzt Frage ich mich nur , wie oft stehe ich mir selbst im Weg und unterbreche diese Synchronizitäten und muß dadurch eine Ehrenrunde drehen :D
das müssen ganz, ganz viele menschen weil sie meist nicht bewusst durchs leben gehen sondern viel zu oberflächlich die dinge sehen/erfahren. je mehr du dich selbst immer wieder hinterfragst und ganz speziell dir deiner handlungen bewusst wirst und dessen auswirkungen dann wirst du merken, dass du automatisch eine ganz anderes sichtweise und einstellung bekommst.

dein leben wird dir bewusster werden, du wirst den sinn erkennen was dir eine innere ruhe geben wird und eine enorme lebensqualität bedeutet und nicht zuletzt dir die möglichkeit zur weiterentwicklung bring.

hinterfrage - erkenne - stelle dich den herausforderungen - werde dir bewusst - akzeptiere - entwickle deine persönlichkeit dadurch weiter - das sind grob umrissen die grundlegenden vorraussetzungen für ein bewusstes leben und auch um in einklang mit dir selbst zu sein.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 21:53
Mal ein Gedanke an diejenigen gerichtet, welche daran glauben, dass man irgendwann nur noch als körperlose Seele existieren wird, im Zusammenhang mit diesen Zeilen:
@cucharadita:
ich gehe im ersten sonnen Licht nach draußen eine rauchen, vor unserem wohnheim ist eine grüne Wiese, es war ein ganz kleiner Sonnestrahl zu sehen wo zwei Kanninchen am mümmeln waren, direkt daneben ein kleine roter Vogel, ich stehe da mit mir im Einklang und frage
"Gott, bist du es?"
Wenn ich in diese schöne Szene "reingehe", dann mag ich mir gar nicht vorstellen, dass man nach dem Tod irgendwo als körperlose Seele rumfliegt bzw. nicht mehr auf der Erde leben könnte - irgendwann einmal.
Einfach weil die Natur so schön ist würde ich das bedauern.

Ich weiß, dass das nur schnödes materielles Denken ist, aber ein "Leben" als Seele zwischen Himmel und Erde stelle ich mir zwar einerseits ganz schön vor, andererseits aber auch gar nicht so toll.
Zumal, wenn es tatsächlich so kommen sollte wie in der Bibel vorhergesagt, dass die Erde "vergehen" wird und somit die herrliche Natur.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

05.06.2013 um 21:58
@Optimist

Da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Und ich bin traurig, daß die Menschen schon selbst dabei sind, diese Natur zu zerstören, aus diversen uns bekannten Gründen, ohne Rücksicht.

Mein Trost ist dann, daß uns für das "ewige Leben" noch viel unvorstellbar Schöneres versprochen wurde. Lassen wir uns überraschen. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 10:20
Wenn ich in diese schöne Szene "reingehe", dann mag ich mir gar nicht vorstellen, dass man nach dem Tod irgendwo als körperlose Seele rumfliegt bzw. nicht mehr auf der Erde leben könnte - irgendwann einmal.
Einfach weil die Natur so schön ist würde ich das bedauern.
wir alle sind grundsätzlich seelenwesen und als solche sollten wir dankbar sein, dass wir kurze zeit diesen zustand auf erden erfahren/erleben dürfen. daher sollte man nicht zu sehr an materiellen dingen (welt) festhalten weil die erde nur eine zwischenstadtion ist von einer sehr langen reise durch die ewigkeit - jedenfalls nach meiner auffassung


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 10:23
@-Therion-
-Therion- schrieb:wir alle sind grundsätzlich seelenwesen und als solche sollten wir dankbar sein, dass wir kurze zeit diesen zustand auf erden erfahren/erleben dürfen. daher sollte man nicht zu sehr an materiellen dingen (welt) festhalten weil die erde nur eine zwischenstadtion ist von einer sehr langen reise durch die ewigkeit
Weiß schon wie Du es meinst.
Nur reicht eben dafür meine Vorstellung nicht.
Ach nicht dafür, was @Fritzi schrieb:
Fritzi schrieb:Mein Trost ist dann, daß uns für das "ewige Leben" noch viel unvorstellbar Schöneres versprochen wurde. Lassen wir uns überraschen. :)
Aber es ist schon richtig. Man muss sich überraschen lassen und kann sowieso alles nur so nehmen wie es kommt.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 10:43
Optimist schrieb:Aber es ist schon richtig. Man muss sich überraschen lassen und kann sowieso alles nur so nehmen wie es kommt.
da ich überzeugt bin, dass wir egal was passiert es bewusst nicht mitbekommen werden wird es keine überraschung geben - der zustand des todes/seele wird ewig ein geheimniss bleiben.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 12:25
@-Therion-
Wenn ich dich richtig verstanden habe, glaubst du doch, daß die Seele nach dem Tod weiter existiert ?
Die Seele ist ein Geistwesen, wie Gott, weil sie von Gott kommt.
Die Seelenwesen, von denen du sprichst, existieren ja auch "irgendwo".
Ich würde es einmal eine "Zwischenstufe" nennen, ein höheres Level, als das unsere.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 13:38
@-Therion-
Wo kamen Deiner Meinung nach die Seelen her, wie sind sie entstanden?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 14:16
Optimist schrieb:Wo kamen Deiner Meinung nach die Seelen her, wie sind sie entstanden?
da die seele mit den menschen verbunden ist also zu ihm gehört liegt es auf der hand dass die evolution die seele hervorbrachte - könnte mir allerdings auch vorstellen, dass sie von den ausserirdischen "erschaffen/eingpflanzt/programmiert" wurde in unseren genen.

also kurz gesagt entweder ein produkt der entwicklung oder genetische manipulation


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

06.06.2013 um 14:22
Fritzi schrieb:Wenn ich dich richtig verstanden habe, glaubst du doch, daß die Seele nach dem Tod weiter existiert ?
ja davon bin ich überzeugt
Fritzi schrieb:Die Seele ist ein Geistwesen, wie Gott, weil sie von Gott kommt.
da ich nicht an gott glaube kommt die seele für mich nicht von gott sondern ist ein teil von uns.
Fritzi schrieb:Die Seelenwesen, von denen du sprichst, existieren ja auch "irgendwo".
Ich würde es einmal eine "Zwischenstufe" nennen, ein höheres Level, als das unsere.
wir als seelenwesen existieren nach unserem tod in einer anderen dimension/ebene
so gesehen kann man es als zwischenstufe ansehen bis die vollkommenheit erreicht ist.
auch ist das leben hier auf erden ebenfalls nur eine zwischenstufe.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
RP NR.3 The Walkers30 Beiträge
Anzeigen ausblenden