weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 02:58
@Jesussah
Wer hat die Maschine gebaut? :)
Okay, das Wasser wird missbraucht. :)
Ja, er ist/war IN dieser Welt. Aber er sagte "ich bin nicht VON dieser Welt".
...
Er KAM also IN diese Welt, aber VON woanders her...

-->
Natürlich, damals verstand er es jedoch unter Gott, dem Schöpfer. Heute versteht er wohl, was das heißt. :)
Warum sollte er es damals ANDERS verstanden und gemeint haben als heute? Und wie versteht er es Deiner Meinung nach HEUTE?


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 03:05
@Optimist
Optimist schrieb:Warum sollte er es damals ANDERS verstanden und gemeint haben als heute? Und wie versteht er es Deiner Meinung nach HEUTE?
Weil sein Verstand anders funktionierte, als es heute tut. Er Verstand zu seiner Zeit vieles, doch etwas grundlegendes fehlte, was ihn nur zu dem Verständnis führte, in dem ein schöpferischer Gott anwesend war. Das eine führte zum anderen und das Desaster das daraus entstand reicht noch bis in die heutige Zeit hinein.


Wie er es heute versteht, dieser Antwort muss ich mich enthalten. Entschuldige. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 03:08
@Optimist
Warum sollte er es damals ANDERS verstanden und gemeint haben als heute? Und wie versteht er es Deiner Meinung nach HEUTE?

--->
Weil sein Verstand anders funktionierte, als es heute tut.
Woher wilst Du das wissen, bist Du Jesus? ;)
Jesussah schrieb:Wie er es heute versteht, dieser Antwort muss ich mich enthalten. Entschuldige. :)
Weil Du nicht Jesus bist und dies nicht weißt...
... oder weil Du uns dumm sterben lassen willst (falls Du Jesus bist)? :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 10:55
@Jesussah
Jesussah schrieb:Wie kann in der Wirklichkeit fantastisches existieren? Fantasie ist nicht der Ort, der wirklich wirkt, nicht Kayla.
Fantastisches wird sehr oft für wirklich gehalten und das ist eine Tatsache. ;)
Jesussah schrieb: Leben Menschen mit ihren Glaubenssystemen, Konditionierungen und Kulturellen Unterschieden, in der Wirklichkeit?
Sie leben in ihrer Wirklichkeit und halten sie für wahr auch das ist eine Tatsache.:)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 11:34
@Optimist
Kayla schrieb:Fantastisches wird sehr oft für wirklich gehalten und das ist eine Tatsache.
Nur weil man etwas für fantastisch hält, ist es nicht gleich wirklich. Es bleibt immer noch fantastisch. :)
Kayla schrieb:Sie leben in ihrer Wirklichkeit und halten sie für wahr auch das ist eine Tatsache.:)
Wenn sie mit ihrem Verstand in der Wirklichkeit leben würden, denn wären sie nicht in dem Teil ihres Verstandes gefangen, dann wären sie auch nicht in bestimmten Kulturen, Konditionierungen und Glaubenssystemen gefangen. Da diese Verhaltensweise aber wirklich der Tatasche entspricht, beweist es jedem, das jeder nicht wirklich, in der Wirklichkeit lebt, sondern sich lieber in ein Teil dieser, zurückziehen will. :)


@Optimist
Woher wilst Du das wissen, bist Du Jesus? ;)

jesussah schrieb:
Wie er es heute versteht, dieser Antwort muss ich mich enthalten. Entschuldige. :)
Weil Du nicht Jesus bist und dies nicht weißt...
... oder weil Du uns dumm sterben lassen willst (falls Du Jesus bist)?
Spielt das eine Rolle, wer ich bin? Spielt es nicht eher eine Rolle, wer du bist? Denn aus dieser Rolle resultiert, ob du "Dumm" sterben wirst oder ganz verstehst. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 12:30
@Jesussah
Jesussah schrieb:Spielt das eine Rolle, wer ich bin?
Nein...
... weil Du Dich auch als Papst ausgeben könntest ... und das würde ich Dir eher glauben. ;) (da weiß man es ist kein falscher Messias, sondern gar keiner :D )
Jesussah schrieb: Spielt es nicht eher eine Rolle, wer du bist?
Das spielt für diejenigen welche HIER mitlesen auch keine Rolle, weil auch ich nur eine Rolle SPIELEN könnte.
Jesussah schrieb:Denn aus dieser Rolle resultiert, ob du "Dumm" sterben wirst oder ganz verstehst. :)
Kann ich nicht nachvollziehen, weshalb das Verständnis von einem Rollenspiel abhängig sein sollte.


Und DAS kriege ich nach wie vor beim besten RollenSpiel-oder-NichtSpiel auf die Rolle äh Reihe :) :

O:
Warum sollte er es damals ANDERS verstanden und gemeint haben als heute?

--->j:
Weil sein Verstand anders funktionierte, als es heute tut.
Und so bleibt nach wie vor ungeklärt, woher DU das wissen willst, es sei denn Du hältst Dich für Jesus :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 12:53
@Optimist


:)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 13:11
@Jesussah

Merkwürdig, ich soll es lassen? Du aber lässt es nicht? Findest du das fair?
Jesussah schrieb:Diese Fragen richten sich an dich, nicht an mich. :)
Das ist klar. Aber die Antworten richten sich an Dich! Obwohl du sagtest, du seiest auf die auf deine Fragen resultierenden Antworten gar nicht angewiesen. Freizeitbeschäftigung oder was soll das ganze dann? :D
Jesussah schrieb:Da du dir deine Fragen nicht selbst beantwortest, gehören dir wohl nur deine Fragen.
Nicht alle habe ich gesagt, weil ich nicht alles weiß! Manche Fragen schon.


Redest du mit jedem so?
Jesussah schrieb:Nein, nur mit denen, die es verdienen. :)
Soso, jetzt willst du dich auch noch als Richter aufspielen?
Jesussah schrieb:Meine Wahrheit ist nicht anders als die Wahrheit aller. Wie ist deine Wahrheit? :)
Jeder hat seine eigene Wahrheit :D
Und die Deine unterscheidet sich wesentlich von der Meinen!
Meine Wahrheit ist anders als Deine! :D
Jesussah schrieb:So wie du mit deinen Wörtern eine Welt bauen willst und immer wieder in dieser feststellen musst, das du das Maß benutzt, das nicht wirklich bei jeden ankommt. :D
Man kann es niemals immer allen Recht machen! Ein solches Universalmaß gibt es nicht!
Jesussah schrieb:Kommen deine unwirklichen Gedanken nicht nur von dir? Ach so stimmt, sie kommen ja nicht nur von dir, weil du sie von anderen übernommen hast.
Du sagst es. Sie kommen zum einen Teil von mir und zum anderen Teil von anderen, von denen ich sie übernommen, sprich mir zu eigen gemacht habe.
Jesussah schrieb:Du willst also bei den, die auch an ein schöpferischen Gott glauben, nicht positiv ankommen? Warum tust du es dann, durch dich? :)
Es geht mir nicht ums positive Ankommen. Bei den einen komme ich gut an, bei den anderen eben nicht. Aber ich werde meinen Glauben nicht um des positiven Ankommens ändern!



Oh Gedanken haben eine viel größere Macht als etwa der Sauerstoff in der Luft oder der Boden unter den Füßen!
Jesussah schrieb:Haben sie das? Sag das mal jemanden der erstickt oder jemanden dem der Boden unter seinen Füßen weggezogen wird.
Du findest aber auch auf alles was ich sage, das passende Gegenteil. Scheint eine Art Sport von dir zu sein?... :D



"Meine Welt"??? - Ich habe keine Welt! Die Welt in der ich lebe ist nicht meine Welt!
Jesussah schrieb:Wessen dann? :)
Die meines Gastgebers. Ich bin nur Gast auf Erden.
Jesussah schrieb:Warum bist du verschieden als dein nächster, wenn Gott doch alle Menschen gleich schuf? :)
Das ist nicht wahr! Gott schuf uns nicht alle gleich! Wir sind alle verschieden!
Jesussah schrieb:Und für den nächsten beinhaltet diese Wirklichkeit keinen Gott. Wie wirklich kann diese Wirklichkeit sein, wenn sie unterschiedlich wirkt? Anscheinend hast du die Bibel genau so wenig verstanden wie dich selbst, denn du bist nicht anders als dein nächster. Das was da wirkt, kann nicht unterschiedlich in seiner Wirkung sein, ansonsten lebt man in der Unwirklichkeit, in der die Wirkung nicht wirklich wirkt, sondern nur einer Vorstellung entspricht um das Leben einzubalsamieren. :)
Jeder lebt in seiner eigenen Wirklichkeit!



Du willst mich wohl veralbern was?
Die Summe von 1 + 1 IST 2!
Jesussah schrieb:Das hat man dir natürlich in der Schule so beigebracht. Ab einem gewissen Alter hättest du eigentlich schon lernen sollen, selbst zu denken, anstatt anderen blindlings zu vertrauen. Diese Art von Mathematik ist nur für die Wissenschaft und für die Finanzmärkte von nutzen. aber das brauche ich dir ja nicht schreiben. :)
Ja hat man mir so in der Schule beigebracht. Anstatt sich mit mir darüber zu streiten, kannst du dich ja mal mit einem Mathematikprofessor darüber streiten, wenn du der Ansicht bist, dass 1 + 1 nicht 2 sind...
Jesussah schrieb:Ohne 1 + 1 = 2 könnte man wohl keine fortlaufenden Rechnungen aufstellen. :)
Ohne das Prinzip der Addition nicht, nein. Aber in diesem Falle handelt es sich nicht um eine fortlaufende Addition, sondern um eine abgeschlossene. Oder kommt nach dem Gleichzeichen noch mal eine Addition? Für mich ist die Aufgabe abgeschlossen.
Jesussah schrieb:Bin ich es der mit seinem Wort unwirklich erscheint?
Eindeutig: JA!


Man kann die Freiheit ergreifen, das Wort ergreifen, die Chance seines Lebens usw... Du natürlich nicht, du kannst nur etwas mit deinen Händen ergreifen...
Jesussah schrieb:Und bist du denn frei, in dem du das Wort, Freiheit ergreifst? :)
Nein, aber wenn ich die Freiheit ergreife, bin ich frei. Wenn ich das Wort ergreife, habe ich das Wort. - Was du hier machst ist reine Wortklauberei! Und auf so was hab ich keinen Bock mit Dir!




Auf Wiedersehen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 13:19
@Jesussah
Beitrag von Jesussah, Seite 112
Dass ich das noch miterleben durfte, Dich sprachlos zu sehen. Aber ein Lächeln kann manchmal auch Bände sprechen. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.01.2014 um 17:35
@Jesussah
Jesussah schrieb: Da diese Verhaltensweise aber wirklich der Tatasche entspricht, beweist es jedem, das jeder nicht wirklich, in der Wirklichkeit lebt, sondern sich lieber in ein Teil dieser, zurückziehen will.
Es werden viele Tatsachen behauptet welche nachweislich nicht beweisbar sind und deshalb keine Tatsachen sind, z.B. die Existenz Gottes anhand der Bibel oder Außerirdische welche ebenfalls nicht oder noch nicht beweisbar sind. Wirklichkeit ist das Naturgegebene, was jederzeit beweisbar ist, jedenfalls derzeit.:)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

17.01.2014 um 00:05
@domitian
domitian schrieb:Das ist klar. Aber die Antworten richten sich an Dich! Obwohl du sagtest, du seiest auf die auf deine Fragen resultierenden Antworten gar nicht angewiesen. Freizeitbeschäftigung oder was soll das ganze dann? :D
Ich brauche auch nicht mehr die Antworten, der Fragen, die sich an mich richten. Diese Fragen richten sich jedoch an dich und damit eigentlich auch die Antworten. :)
Nicht alle habe ich gesagt, weil ich nicht alles weiß! Manche Fragen schon.


Redest du mit jedem so?

jesussah schrieb:
Nein, nur mit denen, die es verdienen. :)

Soso, jetzt willst du dich auch noch als Richter aufspielen?
Du bist es ja auch, der mir ein Gericht serviert. :)
domitian schrieb:Jeder hat seine eigene Wahrheit :D
Und die Deine unterscheidet sich wesentlich von der Meinen!
Meine Wahrheit ist anders als Deine! :D
Ach wirklich?

Meine Wahrheit ist die Wahrheit. Wäre deine Wahrheit nicht die selbe Wahrheit, dann würdest du sie wohl nicht Wahrheit nennen. Was du in der Wahrheit jedoch sehen willst, entspringt deiner Verbildlichung und nicht die der Wahrheit. Du erntest, was du säst. :)
domitian schrieb:Man kann es niemals immer allen Recht machen! Ein solches Universalmaß gibt es nicht!
Hast du es dir Selbst gerecht gemacht? :)
domitian schrieb:Du sagst es. Sie kommen zum einen Teil von mir und zum anderen Teil von anderen, von denen ich sie übernommen, sprich mir zu eigen gemacht habe.
Warum lebst du nur aus einem Teil, wenn dich Gott doch ganz erschaffen haben soll? Erniedrigst du dich damit nicht selbst und damit auch Gott? :)
domitian schrieb:Es geht mir nicht ums positive Ankommen. Bei den einen komme ich gut an, bei den anderen eben nicht. Aber ich werde meinen Glauben nicht um des positiven Ankommens ändern!
Du ahst dein Glauben doch schon verändert, in dem du deinen Glauben mit Gedanken geschmückt hast. Bei deiner Geburt war dein glaube noch so,wie es ist. Heute ist dein Glaube eine Krücke für dein Leben, ohne den du nicht wirklich gehen kannst. :)
"Meine Welt"??? - Ich habe keine Welt! Die Welt in der ich lebe ist nicht meine Welt!

jesussah schrieb:
Wessen dann? :)

Die meines Gastgebers. Ich bin nur Gast auf Erden.
Was passiert wohl mit einem Gast, der sich nicht wirklich benehmen kann? Sich daneben benimmt, in dem er, statt ganz zu leben, nur aus einem Teil lebt? :)
domitian schrieb:Das ist nicht wahr! Gott schuf uns nicht alle gleich! Wir sind alle verschieden!
Sag das mal dem nächsten Menschen. Bist du nicht gleich ein Mensch, wie deine Mitmenschen? Ungleiches kennt keine Lösungen und muss diese erfragen. :)
domitian schrieb:Jeder lebt in seiner eigenen Wirklichkeit!
Gott hat jeden also eien eigene Wirklichkeit spendiert? Warum hat er sie dann allesamt auf der gleichen Welt erschaffen? :)
Du willst mich wohl veralbern was?
Die Summe von 1 + 1 IST 2!

jesussah schrieb:

Das hat man dir natürlich in der Schule so beigebracht. Ab einem gewissen Alter hättest du eigentlich schon lernen sollen, selbst zu denken, anstatt anderen blindlings zu vertrauen. Diese Art von Mathematik ist nur für die Wissenschaft und für die Finanzmärkte von nutzen. aber das brauche ich dir ja nicht schreiben. :)

Ja hat man mir so in der Schule beigebracht. Anstatt sich mit mir darüber zu streiten, kannst du dich ja mal mit einem Mathematikprofessor darüber streiten, wenn du der Ansicht bist, dass 1 + 1 nicht 2 sind...
Ein Mathematikprofessor kennt nur die Mathematik, die er gelernt hat. Es ist keine Kunst heutzutage Menschen zu dressieren oder genauer gesagt, zu manipulieren. :)
domitian schrieb:Ohne das Prinzip der Addition nicht, nein. Aber in diesem Falle handelt es sich nicht um eine fortlaufende Addition, sondern um eine abgeschlossene. Oder kommt nach dem Gleichzeichen noch mal eine Addition? Für mich ist die Aufgabe abgeschlossen.
Und was hast du aus dieser Aufgabe gelernt? Das 1 + 1 = 2 ist? Was bringt dir das in der Wirklichkeit? :)
domitian schrieb:Eindeutig: JA!
Du sagst also, wenn ich schreibe, das die Wahrheit, die Wahrheit ist und man in diese Wahrheit nichts verbildlichen kann, schreibe ich etwas unwirkliches? :)
domitian schrieb:Nein, aber wenn ich die Freiheit ergreife, bin ich frei. Wenn ich das Wort ergreife, habe ich das Wort. - Was du hier machst ist reine Wortklauberei! Und auf so was hab ich keinen Bock mit Dir!
Wie hast du Gott ergriffen? :)
Jesussah schrieb:Auf Wiedersehen.
Auf wiedersehen. :)




@Kayla


Derzeit ist nicht Diesseits. Die menschliche Zeit passt sich dem eigenen Verstand an. Lebt man daraus nicht ganz und damit diesseits, dann endet jede Tatsache in einer Frage :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

17.01.2014 um 01:00
@Jesussah
Gott schuf uns nicht alle gleich! Wir sind alle verschieden!

---->
Sag das mal dem nächsten Menschen. Bist du nicht gleich ein Mensch, wie deine Mitmenschen?...
Jeder Mensch hat andere Gaben und Talente. Das hast Du doch sogar Deinen Jüngern so gelehrt :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

17.01.2014 um 12:52
@Optimist



Das macht sie unterschiedlich in ihren Gaben, nicht in dem,was sie sind. :)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

17.01.2014 um 13:10
@Jesussah
Ich brauche auch nicht mehr die Antworten, der Fragen, die sich an mich richten. Diese Fragen richten sich jedoch an dich und damit eigentlich auch die Antworten.
Ei, dann könnte ich sie mir ja auch selbst beantworten, ohne sie dir anschließend zu texten. Gute Idee :D
Jesussah schrieb:Du bist es ja auch, der mir ein Gericht serviert.
Das ist Wortklauberei :D
Jesussah schrieb:Meine Wahrheit ist die Wahrheit.
Joar, das sagen alle...
Jesussah schrieb:Hast du es dir Selbst gerecht gemacht? :)
Ich weiß, du stehst auf solche Wortspielereien... :D
Jesussah schrieb:Warum lebst du nur aus einem Teil, wenn dich Gott doch ganz erschaffen haben soll? Erniedrigst du dich damit nicht selbst und damit auch Gott? :)
Die Frage ist unzulässig. Ich lebe aus meinem ganzen und nicht nur aus einem Teil. So wie mein Leben ja auch ein ganzes ist und nicht nur ein Teil.
Jesussah schrieb:Du ahst dein Glauben doch schon verändert, in dem du deinen Glauben mit Gedanken geschmückt hast. Bei deiner Geburt war dein glaube noch so,wie es ist. Heute ist dein Glaube eine Krücke für dein Leben, ohne den du nicht wirklich gehen kannst. :)
Danke für die Blumen :D
Und bei meiner Geburt hatte ich noch gar keinen Glauben.
Jesussah schrieb:Was passiert wohl mit einem Gast, der sich nicht wirklich benehmen kann? Sich daneben benimmt, in dem er, statt ganz zu leben, nur aus einem Teil lebt? :)
Das hängt ganz vom Gastgeber ab.
Abgesehen davon, wie der Gast nun lebt, geht den Gastgeber an sich überhaupt nichts an. Ausser er verwüstet dessen Einrichtung oder beleidigt den Gastgeber, das wäre etwas anderes :D
Sag das mal dem nächsten Menschen. Bist du nicht gleich ein Mensch, wie deine Mitmenschen? Ungleiches kennt keine Lösungen und muss diese erfragen. :)
Ja du hast Recht, wir Menschen sind alle gleich. Wir sind alle 1.80 m groß, alle männlich, alle dunkelhaarig, haben alle braune Augen, wiegen alle 80Kg, sind alle dunkelhäutig und sind alle 80 Jahre alt. :D
Gott hat jeden also eien eigene Wirklichkeit spendiert? Warum hat er sie dann allesamt auf der gleichen Welt erschaffen? :)
Solche Fragen musst du Gott fragen. Ich bin nicht Gott, woher soll ich das wissen?
Jesussah schrieb:Ein Mathematikprofessor kennt nur die Mathematik, die er gelernt hat. Es ist keine Kunst heutzutage Menschen zu dressieren oder genauer gesagt, zu manipulieren. :)
Das mag schon sein. Deshalb ist die Summe von 1 + 1 aber immer noch 2 :D
Jesussah schrieb:Und was hast du aus dieser Aufgabe gelernt? Das 1 + 1 = 2 ist? Was bringt dir das in der Wirklichkeit? :)
Das hab ich mich damals in der Schule auch schon gefragt...
Jesussah schrieb:Du sagst also, wenn ich schreibe, das die Wahrheit, die Wahrheit ist und man in diese Wahrheit nichts verbildlichen kann, schreibe ich etwas unwirkliches? :)
Nein, das habe ich nicht gesagt. Das hast du gesagt.
Du hast mich gefragt, ob Du unwirklich erscheinst. Darauf habe ich gesagt: Ja.
Jesussah schrieb:Wie hast du Gott ergriffen? :)
Nicht ich Ihn, sondern Er hat mich ergriffen!



PS: Mir gehen deine vielen Fragen allmählich auf den Keks. Wir sind hier nicht in einer Quizz-Show und auch nicht bei Scientology :D Ausserdem driftest du immer ins persönliche ab, anstatt über das Thema zu diskutieren. Es ging ursprünglich darum, dass DU in einem anderen Thread behauptet hast, Gott wäre kein handelnder Gott und kein Schöpfergott! Gott wäre im wahrsten Sinne des Wortes, das Wort.

Diese Frage war der Ursprung unserer Diskussion. Und weil @Optimist hier mit dir ursprünglich etwas ähnliches diskutierte, dachte ich, es sei besser die Diskussion ganz nach hier hin zu verlegen und dann darüber gemeinsam mal zu diskutieren.

Und nur darüber wollte ich mich eigentlich mit Dir und @Optimist hier etwas austauschen. Wenn das jetzt hier jeden Tag nur noch persönlichkeitsbezogene und extrem nervige Quizzfragen werden sollen, wie bei den Auditings von Scientology, dann hab ich keine Lust mehr drauf!



Auf Wiedersehen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

17.01.2014 um 13:17
Und was hast du aus dieser Aufgabe gelernt? Das 1 + 1 = 2 ist? Was bringt dir das in der Wirklichkeit? :)

-->
Das hab ich mich damals in der Schule auch schon gefragt...

...
PS: Mir gehen deine vielen Fragen allmählich auf den Keks. Wir sind hier nicht in einer Quizz-Show und auch nicht bei Scientology :D
:D :D


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

18.01.2014 um 01:03
@domitian
domitian schrieb:Ei, dann könnte ich sie mir ja auch selbst beantworten, ohne sie dir anschließend zu texten. Gute Idee
Dann hättest du wenigstens gelernt, fragen, selbst zu beantworten. :)
domitian schrieb:Das ist Wortklauberei
Der Begriff Wortklauberei ist im deutschen Sprachgebrauch im allgemeinen eine abwertende Bezeichnung für ein Verhalten von Menschen, das ausschließlich die wörtliche Auslegung von gesprochenen oder geschriebenen Begriffen, Texten oder Wörtern erlaubt.

Quelle: Wikipedia

Denk noch mal scharf nach, wenn du willst und du wirst erkennen, wer wirklich mit den Wörter klaubt.


Hier noch mal für dein Verständnis was Klauberei bedeutet. :)


(landschaftlich) mühsam und einzeln, eins nach dem anderen [mit den Fingerspitzen] aus oder von etwas entfernen
(Bergmannssprache) (brauchbare Stücke) aussondern
(besonders süddeutsch, österreichisch) Stück für Stück auf-, wegnehmen
(landschaftlich) durch Klauben [aus]sortieren, [aus]lesen


Wenn du Wörter nicht Stück für Stück zusammensetzen würdest, würde dabei dann eine Verbildlichung Gottes herauskommen? 1 + 1 = 2 nicht? Das gelernte anzuwenden ist leichter als selbst zu lernen und doch letztendlich schwieriger daraus selbst schlau zu werden. Dieses Verhalten macht dir aber anscheinend Spaß. Denke jedoch immer daran, das du daraus auch das ernten wirst, was du damit säst. :)
domitian schrieb:Joar, das sagen alle...
Auch du? Warum ist in deiner Wahrheit dann etwas anderes als die Wahrheit? :)
domitian schrieb:Die Frage ist unzulässig. Ich lebe aus meinem ganzen und nicht nur aus einem Teil. So wie mein Leben ja auch ein ganzes ist und nicht nur ein Teil.
Das heißt du zeigst das Ganze, aus deiner Ganzheit auf? Wie kann dein Glauben von einem Schöpfer, deine Ganzheit darstellen und damit die Ganzheit von allem aufzeigen, wenn es doch nur ein Gefühl von dir ist. Wenn du dich immer weiter betrügen willst, steht dir das zu. Gott jedoch wirst du nicht betrügen können. Da hilft dir auch nicht mehr der Rückzug, in ein Gefühl, weiter, ja ganz im Gegenteil.

Du wehrst dich die ganze Zeit gegen etwas, das dich nicht angreift. Das du dich so fühlst und daraus das Resultat siehst, das ich dir deinen Glauben weg nehmen will, müsste dir eigentlich schon alles über dich sagen. Anscheinend macht es dir jedoch mehr Spaß, mit mir zu schreiben :)
domitian schrieb:Ich weiß, du stehst auf solche Wortspielereien...
Ich bin es nicht, der mit seinem eigenem Leben spielt. :)
domitian schrieb:Danke für die Blumen :D
Und bei meiner Geburt hatte ich noch gar keinen Glauben.
Dann sei wieder ein Kind,denn:

Zu derselben Stunde traten die Jünger zu Jesu und sprachen: Wer ist doch der Größte im Himmelreich? 2 Jesus rief ein Kind zu sich und stellte das mitten unter sie 3 und sprach: Wahrlich ich sage euch: Es sei denn, daß ihr umkehret und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen. (Matthäus 19.14) 4 Wer nun sich selbst erniedrigt wie dies Kind, der ist der Größte im Himmelreich. 5 Und wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf.

Quelle: Matthäus Kapitel 18;Vers 1

Einen Becher mit Wein zu füllen, welches das Leben schmackhafter macht, anstatt mit reinem Wasser, lässt einen wohl im trüben zurück. Es ist dein Leben. Mir oder Gott brauchst du nichts beweisen. :)
domitian schrieb:Das hängt ganz vom Gastgeber ab.
Abgesehen davon, wie der Gast nun lebt, geht den Gastgeber an sich überhaupt nichts an. Ausser er verwüstet dessen Einrichtung oder beleidigt den Gastgeber, das wäre etwas anderes
Es geht Gott also nichts an, wie du lebst? :)
domitian schrieb:Ja du hast Recht, wir Menschen sind alle gleich. Wir sind alle 1.80 m groß, alle männlich, alle dunkelhaarig, haben alle braune Augen, wiegen alle 80Kg, sind alle dunkelhäutig und sind alle 80 Jahre alt. :D
Na, wenn du das Leben nur Oberflächlich betrachtest, dann ist es doch selbstverständlich, warum du dich anders, als andere siehst. :)
domitian schrieb:Solche Fragen musst du Gott fragen. Ich bin nicht Gott, woher soll ich das wissen?
Hast du Gott gefragt, ob er ein Schöpfer ist? Was hat er geantwortet? Aus dem Geiste ein Kind zu sein, ist nicht das selbe wie aus dem Verstand ein Kind zu sein. Antworte daher mit bedacht. Für dich mag diese Unterhaltung nur reiner Zeitvertreib sein, doch in Wirklichkeit hat es viel mehr Auswirkungen als du denkst. :)
domitian schrieb:Das mag schon sein. Deshalb ist die Summe von 1 + 1 aber immer noch 2
Wenn du mit dieser Rechnung was anfangen kannst, dann ist ja gut. Du entscheidest, wo mit du etwas anfangen kannst oder willst. Mal sehen wie es endet. :)
domitian schrieb:Das hab ich mich damals in der Schule auch schon gefragt...
Und? Kennst du die Antwort, darauf? :)
domitian schrieb:Nein, das habe ich nicht gesagt. Das hast du gesagt.
Du hast mich gefragt, ob Du unwirklich erscheinst. Darauf habe ich gesagt: Ja.
Jemand, der die Wahrheit als Wahrheit ansieht, kann gar nicht in Wirklichkeit, unwirklich erscheinen. Deine Wahrheit ist ein schöpferischer Gott, denn das ist für dich wahr. Wie wirklich kommst du damit auf der Welt an? Deine Zwei Gesichter und deine Doppelzüngigkeit wird dir irgendwann den unwirklichen Tod bringen und am Ende wirst du nichts weiter haben, als einen leeren Gedanken, an einen schöpferischen Gott. :)
domitian schrieb:Nicht ich Ihn, sondern Er hat mich ergriffen!
:D :D :D


Vorzüglich, naiv zu denken, das Gott etwas ergreifen kann, so wie du die Freiheit. :)
domitian schrieb:Mir gehen deine vielen Fragen allmählich auf den Keks
Warum antwortest du dann? Macht es dir vielleicht Spaß? :)
domitian schrieb:Ausserdem driftest du immer ins persönliche ab, anstatt über das Thema zu diskutieren. Es ging ursprünglich darum, dass DU in einem anderen Thread behauptet hast, Gott wäre kein handelnder Gott und kein Schöpfergott! Gott wäre im wahrsten Sinne des Wortes, das Wort.
Wie kann ein allmächtiger Gott auch ein handelnder Gott sein, wenn du ihn damit nur auf die Handlung begrenzt? Diese Begrenztheit die du da widerspiegeln willst,resultiert aus deinen Handlungen. Denn du warst es der ein Buch gelesen hat und fragen stellte damit sie jemand anderes für dich beantworten kann. Wenn du der Schlange mehr Vertrauen schenkst, als dem, wie dich Gott erschaffen hat, dann musst du wohl damit deine eigenen Resultate über dich ergehen lassen.

Wie begrenzt ist Gott, beim Wort? :)
domitian schrieb:Und nur darüber wollte ich mich eigentlich mit Dir und @Optimist hier etwas austauschen. Wenn das jetzt hier jeden Tag nur noch persönlichkeitsbezogene und extrem nervige Quizzfragen werden sollen, wie bei den Auditings von Scientology, dann hab ich keine Lust mehr drauf!
Kommt der handelnde Gott und damit der verbildlichte Gott nicht von deiner Person? Wenn du es bist, der gegen das 2 Gebote immer wieder und wieder verstößt, dann kann es gar nicht anders verlaufen, als persönlich.

Wenn du über etwas bestimmtes Reden willst, dann rede bzw. schreibe. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

18.01.2014 um 16:50
@Jesussah
Du bist der Meinung, Gott ist KEIN Schöpfer-Gott, hat also nichts geschaffen?
Oder habe ich Dich missverstanden und Du glaubst, DASS er u.a. AUCH etwas schuf - z.B. die Menschen?

Aber nehmen wir an, Du glaubst, er hätte die Menschen NICHT geschaffen, wie sind diese dann Deiner Meinung nach entstanden?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

18.01.2014 um 21:19
@Optimist
Du bist der Meinung, Gott ist KEIN Schöpfer-Gott, hat also nichts geschaffen?
Oder habe ich Dich missverstanden und Du glaubst, DASS er u.a. AUCH etwas schuf - z.B. die Menschen?
Dein Verständnis von Erschaffen begründet dein Verstand. Und deshalb kennst du das Erschaffene auch nur im menschlichen Kontext, zwischen Geburt und Tod, weil dein Verstand nichts anders erkennen kann, als das,was der Wirklichkeit entspricht. Verwendest du deinen Verstand jedoch an Gott, dann wirst du niemals verstehen, was Gott ist, weil du mit deinem Verstand dann nicht dort sein kannst, wo du bist, nämlich bei dir um dich und damit auch dein bzw. die Umwelt zu verstehen. :)

Um nun deine Fragen zu beantworten:


Es entspricht also nicht meiner Meinung, das Gott kein Schöpfergott ist, sondern, es ist das Wort, Gott selbst. Gott kann man nicht abstreiten und damit auch nicht akzeptieren, denn Gott entspricht nicht der Möglichkeit, dieser zu entsprechen oder zu widersprechen. Wir sind es eher, die diesen Möglichkeiten entsprechen können oder ihnen widersprechen und, aus bestimmten Gründen, auch tun, in dem wir das wählen, was für die eigene Entwicklung nötig ist.

Die Aussage, es gibt einen Schöpfergott, beinhaltet die selbe Ausgangssituation wie die Aussage, es gebe keinen Schöpfergott, weil beides, aus beidem resultiert. Die Wahl, die man dabei trifft, ist keine wirklich freie Wahl und entspringt nicht dem freien Willen, sondern dem Verstand, der sich fragte, wie alles angefangen hat. Und dieser Verstand ist nicht wirklich frei, sondern gefangen in den Fragen und damit auch in der Zeit.


Wenn in der Bibel steht, Gott erschuf die Menschen, dann ist das kein zeitlich gesehenes Ereignis. Das wir die Erschaffung nicht anders kennengelernt haben und diese mit der Zeit verbinden, verdanken wir der Zeit, in der wir, aus der wir leben, denn aus dieser Zeit entsteht vergangenes, gegenwärtiges und zukünftiges. Es entsteht Geburt und Tod. Der Verstand, der sich zeitlich begrenzt, wird auch niemals wirklich das Erschaffen, an sich, verstehen. Dieser Verstand wird immer in der Frage hängen bleiben, wann alles angefangen hat und dementsprechend die Antworten daraus wählen, um sich daraus zu Entwickeln.


Um es kurz und knapp zu schreiben:


Es ist nicht Gott der einen Anfang erschaffen hat, damit du leben kannst. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

18.01.2014 um 21:37
@Jesussah
Du bist der Meinung, Gott ist KEIN Schöpfer-Gott, hat also nichts geschaffen?
Oder habe ich Dich missverstanden und Du glaubst, DASS er u.a. AUCH etwas schuf - z.B. die Menschen?

-->
Dein Verständnis von Erschaffen begründet dein Verstand.
Aber ich habe doch gar kein Auto äh Verstand :)
Jesussah schrieb:Und deshalb kennst du das Erschaffene auch nur im menschlichen Kontext, zwischen Geburt und Tod,
Natürlich. Aus einer anderen Perspektive kann ich es auch nicht kennen.
Jesussah schrieb:weil dein Verstand nichts anders erkennen kann, als das,was der Wirklichkeit entspricht.
Na dann schau mal hier rein, ob der Verstand des Menschen wirklich das erkennt, was der Wirklichkeit entspricht ;)
Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)
Jesussah schrieb:Verwendest du deinen Verstand jedoch an Gott, dann wirst du niemals verstehen, was Gott ist,
Hier stimme ich Dir wirlich mal zu. Gott lässt sich nicht mit dem Verstand begreifen, denn er ist "unergründlich" :)
Jesussah schrieb:Es entspricht also nicht meiner Meinung, das Gott kein Schöpfergott ist, sondern, es ist das Wort, Gott selbst.
Hierin stimme ich auch mit Dir überein.
Genau das besagt für mich Joh. 1
Darüberhinaus sehe ich als das fleischgewordene Gottes-Wort Jesus an. Also Gott (ALS bzw. SEIN Wort) ist buchstäblich zu Fleisch (zu einem Menschen) geworden.
Jesussah schrieb:Gott kann man nicht abstreiten und damit auch nicht akzeptieren
Mag sein. Aber man kann daran glauben oder auch nicht.
Jesussah schrieb:Die Aussage, es gibt einen Schöpfergott, beinhaltet die selbe Ausgangssituation wie die Aussage, es gebe keinen Schöpfergott, weil beides, aus beidem resultiert.
Nein, ich sehe es so:
Weil beides nicht BEWEISBAR ist.
Jesussah schrieb: Die Wahl, die man dabei trifft, ist keine wirklich freie Wahl
Mag auch sein. Aber ist für mich nicht relevant. Das Ergebnis zählt in meinen Augen, nämlich ob man an ihn glaubt oder nicht.
Jesussah schrieb:Der Verstand, der sich zeitlich begrenzt, wird auch niemals wirklich das Erschaffen, an sich, verstehen.
Hier stimme ich Dir wieder zu. Man kann sich die Erschaffung nicht wirklich vorstellen.
Jesussah schrieb:Dieser Verstand wird immer in der Frage hängen bleiben, wann alles angefangen hat
Ja auch richtig.
Jesussah schrieb:Um es kurz und knapp zu schreiben:
Es ist nicht Gott der einen Anfang erschaffen hat, damit du leben kannst. :)
Gott HAT keinen Anfang, aber "IM Anfang schuf Gott....."

WER hatte Deiner Meinung nach einen Anfang geschaffen, damit ich (Du, er, sie, es) leben kann?
Meinst Du den Menschen selbst? Oder wen meinst Du?


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

18.01.2014 um 21:57
@Optimist
Optimist schrieb:Aber ich habe doch gar kein Auto äh Verstand
Bist du der Verstand? Kannst du verstehen oder bist du das Verständnis? :)
Optimist schrieb:Natürlich. Aus einer anderen Perspektive kann ich es auch nicht kennen.
Das braucht man auch nicht, denn es erklärt alles schon von Selbst. :)
Optimist schrieb:Na dann schau mal hier rein, ob der Verstand des Menschen wirklich das erkennt, was der Wirklichkeit entspricht
Bestehst du aus der Sicht einer Kerze, deiner Augen oder doch aus der Sicht der Wörter? Die Kerze zu betrachten würde bedeuten, sich selber nicht zu betrachten. Nur aus dem Auge zu betrachten würde bedeuten, nur aus einem Sinn zu betrachten.

Besteht deine Wirklichkeit, die Wirklichkeit der Menschen aus der Kerze oder aus einem Sinn? Wer diese Frage mit einem Ja beantwortet, weil er es nicht anders kennt, der hat wohl noch nicht erkannt, das er nicht aus Wachs besteht und auch nicht nur ein Sinn hat. :)
Optimist schrieb:Hier stimme ich Dir wirlich mal zu. Gott lässt sich nicht mit dem Verstand begreifen, denn er ist "unergründlich" :)
Unergründlich, Gründlich.....das sind Möglichkeiten die Welt zu betrachten. Gott aus einem dieser zu betrachten, würde Gott nur auf eines dieser begrenzen und damit, würde der, der diese Behauptung aufstellt, sich selbst ein Bein stellen. :)
Optimist schrieb:Hierin stimme ich auch mit Dir überein.
Genau das besagt für mich Joh. 1
Darüberhinaus sehe ich als das fleischgewordene Gottes-Wort Jesus an. Also Gott (als bzw. SEIN Wort) ist buchstäblich zu Fleisch (zu einem Menschen) geworden.
Wie kann Gott zu Fleisch werden, wenn du aus Fleisch bestehst? Kannst du aus dem Wort bestehen? :)
Optimist schrieb:Mag sein. Aber man kann daran glauben oder auch nicht.
Warum sollte man das tun? :)
Optimist schrieb:Nein, ich sehe es so:
Weil beides nicht BEWEISBAR ist.
Natürlich ist es das. Das Beweisen sich Menschen tagtäglich seit Jahrmillionen. Es sind ihre Entscheidungen, die eine Nachfolgegeneration ermöglichen, weil es in der Möglichkeit der Menschen liegt. Entscheide ich mich für ein Kind oder nicht. Wer mit seinem Verstand nicht im klaren ist, der ist sich seiner Entscheidung, der bewussten Entscheidung nicht im klaren und muss durch diese Begrenzung wohl annehmen,das dass Leben von wo anders kommen muss, als von einem Selbst. :)
Optimist schrieb:Hier stimme ich Dir wieder zu. Man kann sich die Erschaffung nicht wirklich vorstellen.
Du verbindest wieder die Erschaffung mit einem Anfang und vergisst dabei, das du dich damit auch zeitlich begrenzt. :)
Optimist schrieb:Gott HAT keinen Anfang, aber "IM Anfang schuf Gott....."
Ja, Im Anfang schuf Gott. In welchem Anfang? :)
Optimist schrieb:WER hatte Deiner Meinung nach einen Anfang geschaffen, damit ich (Du, er, sie, es) leben kann?
Meinst Du den Menschen selbst? Oder wen meinst Du?
Gibt es hierbei einen Anfang?!

...siehe.....

0

Der Gedanke, vom Anfang, ist ein eigener Gedanke.

Du fragst nach einem Anfang und ich sage dir dabei, zeige mir den Anfang.

:)


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden