weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 05:37
ich schleppe mal einen Vorwurf von pere aus einem anderen Thread hier rein (weil er dort das eigentliche Thema "zerschossen" hätte:
ich sprech es jetzt doch einfach mal hier an , ist zwar ein "neues fass" , weil mich dieses widersprüchliche christliche verhalten doch mächtig schockiert hat.

wie ,zum teufel ,kommst du dazu ,dir sorgen ums deutsche volk zu machen als christ?
wenn ich deine positionen im thread

Diskussion: Menschenstrom Afrika

lese ,dann könnte ich mich fremdschämen ,wenn ich dich als "bruder" bezeichnen würde.
wie kommt man zu solchen entgleisungen als christ?
ist christen etwa irgendwo geboten sich um die NATION sorgen zu machen?

wir sollten uns doch besser um mangelnde nächstenliebe sorgen.

zumal du da obendrein noch ignorierst ,dass viele flüchtlinge verfolgte christen sind.
und da können von mir aus auch ALLE hierherkommen !

da nützt in meinen augen kein bekenntnis und keine taufe etwas ,wenn es mit der umsetzung christlicher gebote hapert.
musste ich mal loswerden !!!
@pere_ubu
Weiß ja nicht, inwieweit Du verfolgt hast, wann ich mich da eingeklingt hatte und was ich alles argumentiert hatte.
Mir scheint, Du urteilst evtl. nur aufgrund von einiger wenigeer Postings von mir und weißt vielleicht gar nicht wie ich INSGESAMT über diese Sache denke.

Mir ging es auch gar nicht vordergründig um Nationen, das hatte sich nur im Gespräch mit kiki so ergeben, weil diese offensichtlich die Deutschen bzw. Deutschland hasst. Und da konnte ich es mir nicht verkneifen, dagegen zu halten.
Wo in der Bibel steht, dass man das Volk wo man lebt hassen soll? Im Gegenteil, man soll sogar seine Feinde lieben. Ich kann es nun mal nicht ab, wenn jemand - wie eben z.B. diese kiki - mit zweierlei Maß misst. Ausländer liebt sie (dagegen ist ja nichts einzuwenden), aber Deutsche hasst sie....

Und was meine Sorgen um Deutschland betrifft (es ging um die sozialen Spannungen, mögliche Bürgerkriege - erste Anzeichen sind ja schon zu sehen....): Ja vielleicht ist das wirklich nicht christlich, dass man sich überhaupt irgendwelche Sorgen um die Zukunft macht. Man soll sein wie die Vögel, welche sich auch keine Sorgen um ihr Futter machen.
Aber ich bin eben auch nur ein Mensch und bin nicht in jedem Moment fehlerlos und ich stehe dazu dass ich Ängste und Befürchtungen habe - auch in anderen Lebensbereichen (weil ich ein Mensch bin) ... und das obwohl wir eigentlich Gott völlig vertrauen sollten und uns keine Sorgen machen dürften...

Und pere, wie ich einem Anderen auch schon mal schrieb, manche Menschen (so vermutlich auch du) scheinen nur in Extremen zu denken:
Die Einen (wie Du z.B. ) wollen ALLE retten und andere (die Rechten z.B.) wollen KEINEN retten. Ich bin jedoch für ein gesundes Augenmaß, man kann im Leben nun mal leider nicht ALLE retten.
Dazu brachte ich auch das Beispiel mit den Hunden in Spanien, welche auch nicht alle aus den Tierheimen gerettet werden können. Und jeder weiß hier sicher inzwischen wie tierlieb ich bin.

Ich sehe es jedoch nach wie vor so: Wenn man jemanden retten will, dann muss man auch die nötige Kapazität haben.
Wenn man ein Boot zu voll macht, kentert es und dann ist keinem geholfen.

Desweiteren hatte ich mir dann halt auch noch erlaubt, die Undankbarkeit von manchen Ausländern anzuprangern. Das ist nun mal ein Fakt der mir sauer aufstößt. Vielleicht gehe ich da eben zu sehr von mir aus, ich wäre in einem Land was mich aufnimmt nicht undankbar und würde keine Forderungen stellen sondern wäre mit dem zufrieden, was man mir an Hilfe gibt.
dass viele flüchtlinge verfolgte christen sind
Wie ich in dem Thread anhand von Statistiken feststellen konnte, sind die wenigsten Asylsuchenden tatsächlich Verfolgte, sondern der größte Teil sind Wirtschaftsflüchtilinge. Aber das hast Du sicher alles überlesen oder ignorierst diese ganzen Argumente bewusst?

Tut mir leid, dass ich das alles SO sehe und nun kannst Du mich weiterhin als total unchristlich ansehen. Ich kann ja vielleicht schon froh sein, wenn Du mich nicht in die rechte Ecke stellst?


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 05:43
ich denk du übertreibst ,wenn du kiki da unterstellst ,dass sie generell die deutschen hasst.
das wird sie sicherlich nur auf einen teil ,der sich recht intolerant und wenig empathisch zeigt , bezogen haben.

auch gesteh ich dir gerne menschliche fehler zu , bin ich ja auch keineswegs frei von.
bloss sollten wir uns dann doch irgendwann dahingehend korrigieren was uns jesus christus ans herz legt.

ich wollte dich da auch nur mal zum denken anregen .
sollte keine fundamentalkritik an dir sein ;) @Optimist ( in)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 05:46
@pere_ubu
okay

Muss doch noch ein Wort dazu verlieren:
pere_ubu schrieb:ich denk du übertreibst ,wenn du kiki da unterstellst ,dass sie generell die deutschen hasst.
Naja, auf mich wirkte es nicht so harmlos wie Du es siehst, aber egal. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 06:02
@Optimist


das grundsätzliche problem ist, dass nicht wie bei uns sich die menschen aussuchen können ob sie gläubig sein wollen oder nicht sondern einfach in den glauben hineingeboren und auch dannach erzogen werden ohne der chance sich ein eigenes bild machen zu können.

also für die menschen mit islamischer kultur für die ist es eine lebensaufgabe sich in den dienst von allah zu stellen - die kinder werden auch demendsprechend erzogen. also der koran ist bei diesen menschen gesetz und nicht irgendein glaube.

es steht im koran auch genau beschrieben wie männer/frauen sich zu benehmen, kleiden, essen, miteinander umzugehen haben. daher gibt es ja dieses bild, dass frauen nichts zu sagen haben ....

erst gestern las ich das hier, in bezug auf gescheiterte integrationsversuche:

Schüler, die keinen Respekt vor Lehrerinnen haben und das auch artikulieren: “Von einer Frau lass’ ich mir doch nix sagen.” Buben, die sich weigern, einen Holzmast für ein Schiff zu bauen, weil dieser ein christliches Kreuz darstelle. Eltern, die ihr Kind vom Musikunterricht abmelden wollen, weil es im Singbuch christliche Lieder gibt.

das ist kein glaube an eine religion mehr sondern es ist ein falsches verständniss von der bedeutung des glaubens. hier wird der glaube zu einem gesetz erklärt und auch so an die kinder vermittelt! - erschreckend ist das weil die kinder gar nichts anderes kennenlernen als diesen glauben und dadurch so beeinflußt/geprägt davon sind, dass automatisch alles und jeder schlecht ist der nicht nach diesen/ihren glaubenvorstellungen lebt. - es wird ihnen von kleinauf so beigebracht!

auf dieser basis wir und kann integration selbst in 1000 jahren nicht funktionieren also die mühe kann man sich wirklich ersparen - die unterschiede sind so gravierend dass man auf keinen gemeinsamene nenner kommen kann.

- alleine das wir schweinefleisch essen macht uns vor den muslimen "schmutzig" weil schweine für sie schmutzige tiere sind - aber das ist ein irrglaube !!!!

Es stimmt nicht. „Schweine sind sehr intelligente und saubere Tiere“, sagt Michael Wendt. Er ist Experte für Schweine. Wenn ihr Stall groß genug ist, richten sich die Grunz-Viecher sogar eine Toiletten-Ecke ein. „Sie benutzen nur diese Ecke als Toilette und achten darauf, dass der Rest des Stalls sauber ist“, erklärt der Professor. Man kann Schweine sogar so weit erziehen, dass sie stubenrein werden – wie Hunde oder Katzen. Leute, die sich kleine Hausschweine halten, stellen ihnen ein Katzenklo hin und gehen mit ihnen Gassi. Dann bleibt das Haus sauber.

auch ist es doch so, dass schmutz abhärtet also wer keine angst vor schmutz hat aktiviert seine abwehrkräfte und wird keine allergien oder ander krankheiten bekommen - das schwein scheint das zu wissen - schmutz ist also nicht ekelig sondern auch hilfreich zur abhärtung/immunisierung und die schweine befreien sich auch durch das sulen im schlamm von läusen und zecken und verschaffen sich damit an heissen tagen auch abkühlung denn schweine sind hitzeempfindlich!

fazit: werden schweine artgerecht gehalten sind es sehr saubere tiere !


----------------> was grundsätzlich fehlt ist meiner meinung nach AUFKLÄRUNG ! angefangen von der bedeutung der religionen bis hin zu erziehungsfragen, über gesundheit und am aller wichtigsten soziale kompetenz !


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 06:07
Optimist schrieb:aber egal.
nee nee.
nix egal.

egal ist harzkäse--der stinkt von allen seiten. :D

und ich weiss das ,ich bin harzer :D


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 10:40
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:und ich weiss das ,ich bin harzer :D
Aber nicht doch, Du bist doch kein Käse. :D

@-Therion-
stimme Dir in allem zu.

@pere_ubu
Mich würde mal ganz sehr Deine Meinung dazu interessieren (vor allem das Fette):
Schüler, die keinen Respekt vor Lehrerinnen haben und das auch artikulieren: “Von einer Frau lass’ ich mir doch nix sagen.” Buben, die sich weigern, einen Holzmast für ein Schiff zu bauen, weil dieser ein christliches Kreuz darstelle. Eltern, die ihr Kind vom Musikunterricht abmelden wollen, weil es im Singbuch christliche Lieder gibt.
...
auf dieser basis wir und kann integration selbst in 1000 jahren nicht funktionieren also die mühe kann man sich wirklich ersparen - die unterschiede sind so gravierend dass man auf keinen gemeinsamene nenner kommen kann.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 10:49
@Optimist


respektlosigkeit ist ein zeichen unser (end)zeit , und ist sicherlich nicht auf integrationsunwillige migranten zu reduzieren.

2. timotheus 3
3 Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen+ kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird.*+ 2 Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig*, Lästerer*, den Eltern ungehorsam,+ undankbar, nicht loyal,+

das geht so doch alles am kern vorbei.

dieses "phänomen" ist doch überall zu beobachten.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 10:53
@pere_ubu
Da muss ich Dir schon auch zustimmen.
Aber irgendwie habe ich den Eindruck dass dies bei bestimmten "Gruppen" mehr auffällt - irgendwie geballter zutage tritt. Oder trügen mich da meine Empfindungen?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 15:46
@Optimist

in bezug auf die endzeit .....

es gab von beginn der menschheit an keine zeit wo nicht irgendetwas passiert wäre, wo menschen nicht ihr ego ausgelebt hätten. also von endzeit zu sprechen auf grund diverser ereignisse die in unserer zeit passieren ist nicht wirklich objektiv sondern eher der versuch/wunsch die prophetie der bibel als erfüllt ansehen zu wollen.

denn sind wir uns ehrlich was meinst du was sich die menschen dachten die zu zeiten der kreuzzüge lebten oder im mittelalter bei der hexenverbrennung verfolgt wurden, oder jene menschen die die weltkriege erlebten, den abschuß der atombombe usw. - was diese menschen sich gedacht haben mussten ..... es gibt xxx geschichtliche beispiele in der vergangenheit wo die bezeichnung "endzeit" vielleicht sogar noch passender gewesen wäre als heute.


3 Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen+ kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird.*+ 2 Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig*, Lästerer*, den Eltern ungehorsam,+ undankbar, nicht loyal,+


sei ehrlich ------> wann hätten denn diese zeilen nicht in unsere geschichtliche vergangenheit gepasst ? ..... das selbe gilt auch für die zukunft denn solange menschen ein ego besitzen werden wir in der "endzeit" leben, also auf immer und ewig bis wir irgendwann mal ausgerottet werden oder uns selbst ausrotten weil es nicht möglich ist das ego gänzlich auszuschalten.

also endzeit herrscht immer ob- vergangenheit-gegenwart-zukunft- denn wo ego ist, wo menschen wirken da herrscht auch leid !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 17:18
@-Therion-
-Therion- schrieb:sei ehrlich ------> wann hätten denn diese zeilen nicht in unsere geschichtliche vergangenheit gepasst ? ..... das selbe gilt auch für die zukunft denn solange menschen ein ego besitzen werden wir in der "endzeit" leben, also auf immer und ewig bis wir irgendwann mal ausgerottet werden oder uns selbst ausrotten weil es nicht möglich ist das ego gänzlich auszuschalten.

also endzeit herrscht immer ob- vergangenheit-gegenwart-zukunft- denn wo ego ist, wo menschen wirken da herrscht auch leid !
Das ist schon etwas dran, aber........, so bösartig wie die Menschen heute sind das war vor 20 Jahren nicht so extrem. dann die ganzen Umweltkatastrophen am laufenden Band gab es früher auch nicht so extrem. So viele Kinder werden umgebracht, auch dieses Phänomen gab es früher nicht so extram. Dabei gab es auch schon Medien wie Fernseher, Zeitungen und Radio . Und dann noch diese Waffen die der Mensch hat um sich zu vernichten. Aber man kann es auch wie de drei Affen machen, das wird allerdings nichts helfen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 17:54
@-Therion-
@Etta
also endzeit herrscht immer ob- vergangenheit-gegenwart-zukunft- denn wo ego ist, wo menschen wirken da herrscht auch leid !

--->
Das ist schon etwas dran, aber........, so bösartig wie die Menschen heute sind das war vor 20 Jahren nicht so extrem. dann die ganzen Umweltkatastrophen am laufenden Band gab es früher auch nicht so extrem. So viele Kinder werden umgebracht, auch dieses Phänomen gab es früher nicht so extram. Dabei gab es auch schon Medien wie Fernseher, Zeitungen und Radio
Das sehe ich ähnlich.

Wenn ich schon alleine von meiner Jugend ausgehe, kann ich wirklich sagen, dass wir damals um einiges mehr Respekt vor Erwachsenen hatten als das jetzt der Fall ist. Das ist nur ein Punkt unter vielen wo ich eine gravierende Veränderung bei der Jugend schon alleine sehe.

Oder nimm mal die Gefühlslosikeit, mit der Jugendliche noch nachtreten, wenn einer schon längst am Boden liegt und zudem wird das dann zu allem überfluss noch gefilmt und sich daran geweidet. Diese krasse Brutalität gab es damals auch nicht so, finde ich.

Das hat natürlich alles seine Ursachen und eigentlich können einem die Jugendlichen die so drauf sind nur leid tun, weil sie kein schönes Elternhaus hatten (meistens zumindest). Aber um die Ursachen geht es mir gar nicht, sondern nur die Fakten und den Vergleich zu früher.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

20.01.2015 um 23:52
@Optimist
Optimist schrieb:Oder nimm mal die Gefühlslosikeit, mit der Jugendliche noch nachtreten, wenn einer schon längst am Boden liegt und zudem wird das dann zu allem überfluss noch gefilmt und sich daran geweidet. Diese krasse Brutalität gab es damals auch nicht so, finde ich.
Da sind erstens die Eltern Schuld, denn sie lassen ihre Kinder alles im Fersehen sehen, und dann gibt es ja noch die Video - Filme. Von den brutalen Spielen ganz zu schweigen.

Zweitens sind die Lehrer schuld, dass heisst, eigendlich das Kultusministerium, welches den Lehrern vorgibt, was sie lehren sollen.

Da ist nicht mehr von Mitmenschlichkeit die Rede, von christlichem Verhalten ganz zu schweigen.
Religion ist ja so gut wie abgeschafft worden.
Wo sollen die Kinder denn ein Leitbild her bekommen?

Ich sehe gerade, in deinem letztem Absatz, hast du es ja teilweise auch erwähnt.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 06:29
Optimist schrieb:Wenn ich schon alleine von meiner Jugend ausgehe, kann ich wirklich sagen, dass wir damals um einiges mehr Respekt vor Erwachsenen hatten als das jetzt der Fall ist. Das ist nur ein Punkt unter vielen wo ich eine gravierende Veränderung bei der Jugend schon alleine sehe.
das ist (d)ein rein subjektives empfinden - wenn du jetzt nämlich noch den ausländeranteil der menschen wegrechnest die du als respektlos empfindest dann kommst du mit sicherheit zum gleichen ergebnis wie vor 20 jahren - was heisst:

- die ausländer bzw. die bevölkerung ansich ist mehr geworden und dadurch wird der negative kulturelle einfluß spürbarer als zuvor was natürlich in jede richtung auswirkungen hat.

wir hatten damals also nicht mehr oder weniger respekt vor erwachsenen als heute es fällt nur extrem mehr auf durch diverse andere faktoren wie eben durch den hohen ausländeranteil und den damit einhergehenden kulturellen unterschieden - den medien die modernisierter sind als vor 20 jahren ectr. - auch macht es einen unterschied, aus welcher position man eine bewertung abgibt - kind oder erwachsener.
Optimist schrieb:Oder nimm mal die Gefühlslosikeit, mit der Jugendliche noch nachtreten, wenn einer schon längst am Boden liegt und zudem wird das dann zu allem überfluss noch gefilmt und sich daran geweidet. Diese krasse Brutalität gab es damals auch nicht so, finde ich.
och, da könnte ich dir so einige geschichten erzählen was ich an brutalität nicht nur selbst erlebt sondern auch gesehen habe .... es gab nur damals keine handys um es aufzunehmen !

wie gesagt, du darfst nicht vergessen dass sich vieles geändert hat und das durch den fortschritt gerade in der technik es viel mehr möglich gibt als heute - auch in bezug auf die verbreitung von solchen brutalen szenen.

- ich bin sicher, hätte es zu meiner jugendzeit handys gegeben, facebook, youtube ectr. dann wäre es damals nicht anders gewesen als heute.


und wenn du auf dieser basis weiter zurück in die vergangenheit gehst kannst du von generation zu generation zurückverfolgen, dass niemals die menschen besser oder schlechter waren als heute sondern dass sich lediglich die art und weise der nagativitäten verändert hat weil neue ausdrucksformen möglich wurden.

auch hat sich die nachrichtenübermittlung/verbreitung geändert, die technologischen mitteln haben sich weiterntwickelt und so hat sich technik und mensch aneinander gegenseitig angepasst.


schlußfolgernd daraus kann ich nur nochmals sagen ---------> die merheit der menschen war schon immer das was sie heute und auch in zukunft noch sein werden - oberflächlich und EGOISTISCH !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 06:46
morgenrot37 schrieb:Religion ist ja so gut wie abgeschafft worden.
Wo sollen die Kinder denn ein Leitbild her bekommen?
wie wäre es von den eltern bzw. den erziehungsberechtigten personen die für die kinder die verantwortung zu tragen haben und vorbild sein sollten !

religion ist kein "allheilmittel" - und nur durch gottglauben alleine wird aus einem kind noch lange kein gesellschaftsfähiger erwachsener- im gegenteil sogar ----> da spreche ich aus erfahrung!

die persönlichkeit, der charakter jedes einzelnen sowie die erziehung/prägung durch das umfeld ist es was einen menschen grundsätzlich zu dem macht was er ist!


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 10:35
@-Therion-
Ich denke das es für einen ungläubigen schwieriger ist die Zeichen der Zeit zu erkennen, das fällt einem Gläubigen leichter. Nicht umsonst steht in der Bibel das wenn Jesus sichtba für alle Menschen wiederkomtmt es ein großes Zähneklappern geben wird. as ist auch logisch, dann wissen diese Menschen was mit ihnen passieren wird.

Solch ein Irrenhaus wie heute war die Welt in den letzten 20 Jahren nicht. Das es immer schon Leid usw. gab ist klar. Auch eine Endzeit muß sich entwickeln .


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 12:08
Etta schrieb:Ich denke das es für einen ungläubigen schwieriger ist die Zeichen der Zeit zu erkennen, das fällt einem Gläubigen leichter.
je nachdem wie die gesinnung jedes einzelnen ist so wird er JEDE situation burteilen.

also nicht durch religion/gott, glauben oder was auch immer verändert sich die welt sondern weil die menschen es AUF GRUND ihres ganz PERSÖNICHEN denkens/glaubens es demensprechend zuordnen. - es so sehen WOLLEN!

ich brachte schon mal dieses beispiel:

wenn in eine gruppe von menschen der unterschiedlichsten glaubensbekenntnissen ein auto hineinrasen würde ohne das jemanden etwas passiert dann würde ein christ gott/jesus oder schutzengeln dafür verantwortlich machen - ein buddhist seinem buddha danken - ein moslem sofort zu allah ein gebet sprechen - ein esoteriker das schicksal dafür verantwortlich machen und ein atheist vielleicht seinem glücksbringer/talisman küssen um danke zu sagen ..... ectr.

- also nicht das ereignis deutet auf etwas bestimmtes hin oder wird durch etwas bestimmtes gelenkt sondern der mensch der seine erlebnisse einordnet gibt dem ereignis erst eine bedeutung !

------------> das ist ein riesengroßer unterschied ! - denn davon leben religionen, der glaube wird so am leben erhalten - nicht weil gott existier, denn das können wir alle nicht mit gewissheit sagen sondern weil die menschen ihre erlebnisse den jeweiligen ganz persönlichen glauben/einstellung oder wem/was auch immer zuordnen !


daher sehe ich keine anzeichen für eine endzeit das sehen wirklich nur die gläubigen die diese verbindung durch die bibel/offenbarung herstellen !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 16:40
@-Therion-
@Optimist

Optimist schrieb:
Oder nimm mal die Gefühlslosikeit, mit der Jugendliche noch nachtreten, wenn einer schon längst am Boden liegt und zudem wird das dann zu allem überfluss noch gefilmt und sich daran geweidet. Diese krasse Brutalität gab es damals auch nicht so, finde ich.

morgenrot schrieb:
Da sind erstens die Eltern Schuld, denn sie lassen ihre Kinder alles im Fersehen sehen, und dann gibt es ja noch die Video - Filme. Von den brutalen Spielen ganz zu schweigen.
[/B]

Ja, liebe @-Therion- , hättest du meinen ganzen Post gelesen, dann wüßtest du, das ich zuerst die Eltern verantwortlich mache. Siehe oben.
-Therion- schrieb:religion ist kein "allheilmittel" - und nur durch gottglauben alleine wird aus einem kind noch lange kein gesellschaftsfähiger erwachsener- im gegenteil sogar ----> da spreche ich aus erfahrung!
Das stimmt, ein Allheilmittel ist Religion nicht, aber eine große Hilfe. Ich habe vier Kinder groß gezogen, ohne religiösen Druck. Trotz finanzieller Schwierigkeiten, blieb ich zu hause bei meinen Kindern, und das hat sich bezahlt gemacht. Ich konnte immer kontrollieren, was meine Kinder sich im Fernsehen anschauen, was sie für Freunde hatten,usw.
-Therion- schrieb:die persönlichkeit, der charakter jedes einzelnen sowie die erziehung/prägung durch das umfeld ist es was einen menschen grundsätzlich zu dem macht was er ist!
Das ist nur teilweise richtig, siehe oben, und "grundsätzlich" schon mal garnicht.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 16:54
Es hat nix mit dem Thema zu tun aber @Optimist meinte ich soll das mal hier rein stellen, weil hier schon die richtige Audienz anwesend ist.

Also ich habe mir Gedanken über das Beten gemacht, im Zusammenhang mit Symbolen. Dazu habe ich auch schon ein paar Gläubige befragt und den Text wie meine Gedanken dementsprechend überarbeitet. Jetzt käme die „öffentliche“ Meinung dran, wer will.

- - -

Spiritueller Fortschritt durch Beten?

Ich wurde gefragt ob man die Entwicklung zu einer „edlen Seele“ zusammen mit geistiger Klarheit, geistiger Ordnung und Weltverständnis, die allesamt durch die Arbeit mit Symbolen oder deren Vorstellung bewirkt werden können, auch durch Beten erreichen kann.

Und ein Christ sagt mir dazu, dass für ihn Symbole nicht nötig oder nicht im Sinne Gottes sind, während das Gebet seiner „Arbeit“ überhaupt erst die volle Kraft gibt, die dann von Gott kommt.

kreuz

Manche Christen haben zusätzlich zum Gebet auch ihre Symbole wie etwa Jesus am Kreuz oder andere Bildnisse. Mir wurde jedoch gesagt, dass das unbiblisch ist und man korrekter Weise nicht solches anbetet, sondern zum Beispiel „Jesus Christus der im Himmel vor dem Thron des Allmächtigen steht“. Weil wir aber nicht wissen, wie es „im Himmel“ aus sieht, ist auch solches in meinen Augen „nur“ eine symbolische Vorstellung, obwohl in dem Fall die Tür zu Gott, dem an sich unvorstellbaren.

Solche Vorstellungen gibt es viele und ich betrachte es auch ganz allgemein so, dass Vorstellungen Tore sind, da eine Vorstellung mich wieder mit der Kraft und den Ideen in Kontakt bringt, die ich zuvor hineingelegt habe.

Vorstellungen können durch Symbole ausgelöst werden. Und während das im Alltag sowieso ständig passiert, kann man es auch bewusst nutzen, egal ob durch die Betrachtung oder die Vorstellung eines Symbols. Und auch Worte können eingesetzt werden um Vorstellungen abzurufen. Das kann im Gebet durch ein paar einleitende Worte bewirkt werden, so dass dann Vorstellungen wie „Jesus der Auferstanden selbst“ oder „Vater im Namen Seines Sohnes“, wenn sie einmal erlernt wurden, den Adressaten eines Gebets künftig wieder bestimmen helfen können.

Wenn Sie also um spirituellen Fortschritt beten wollen, so bitten Sie doch einfach den Adressaten Ihrer Wünsche um Gaben wie Konzentration, Erinnerungsvermögen, Klarheit, Ordnung, Intuition, ein offenes inneres Ohr und Auge, Unterschei­dungs­vermögen und Gefühlswahrnehmung, all das für sich und ihre Umgebung.

Sie zweifeln dass das funktioniert? Denken Sie an den Placebo-Effekt. Sehen Sie? Glauben funktioniert. Und ich bin der Meinung, dass vor allem ein geistiger Placebo „magisch“ tiefer wirkt, als Sie denken.

Gebet ist für Gläubige etwas Einzigartiges, ist aber für mich auch vergleichbar (nicht identisch) mit Trance, Meditation, Selbstsuggestion und Wortmagie. Ich meine, Gebet ist ähnlich, zeichnet sich aber dadurch aus, dass es mit Glauben an einen mächtigen geistigen Gesprächspartner erfüllt ist, eigentlich an DEN mächtigen geistigen Gesprächspartner der bei uns Gott genannt wird und wodurch das Gebet die größte Kraft hat.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 17:16
morgenrot37 schrieb:Das stimmt, ein Allheilmittel ist Religion nicht, aber eine große Hilfe. Ich habe vier Kinder groß gezogen, ohne religiösen Druck. Trotz finanzieller Schwierigkeiten, blieb ich zu hause bei meinen Kindern, und das hat sich bezahlt gemacht. Ich konnte immer kontrollieren, was meine Kinder sich im Fernsehen anschauen, was sie für Freunde hatten,usw.
ich versteh nicht inwiefern das etwas mit religion zu tun haben sollte denn auch menschen die nicht religiös sind können finanzielle schwierigkeiten haben, müssen ihre kinder oft alleine betreuen und lassen ihnen dennoch eine gute erziehung zuteilwerden .....
die persönlichkeit, der charakter jedes einzelnen sowie die erziehung/prägung durch das umfeld ist es was einen menschen grundsätzlich zu dem macht was er ist!

Das ist nur teilweise richtig, siehe oben, und "grundsätzlich" schon mal garnicht.
doch das ist ein fakt - kannst du gerne nachlesen im bereich psychologie


40 Prozent unseres Wesens sind genetisch definiert (Temperament),
40 Prozent werden durch die Umwelt geprägt (Persönlichkeitsentwicklung) und
20 Prozent können wir tatsächlich durch Selbstprägung formen(Charakter).


Der Einfluss der Eltern auf die Charakterbildung ihrer Töchter und Söhne sei „sowieso relativ gering“, weiß Psychologe Asendorpf.

Auch Kinder wählten sich ihre Umwelt, besonders sie stark prägende Freundschaften, so weit wie möglich selbst aus. Folglich entschieden sie selbst, was und wer ihre Persönlichkeit forme – und verfestige.

„Eltern sind keine mächtigen Former ihrer Kinder. Allenfalls können sie deren Umwelt mitgestalten und Angebote unterbreiten“

======================================================

Die Persönlichkeit schafft die Umwelt, diese wiederum formt die Persönlichkeit – so die Grundregel, die gilt, bis sich im Alter beide ineinander festgebissen haben

======================================================


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 17:41
@-Therion-
@Optimist
@Etta
-Therion- schrieb:schlußfolgernd daraus kann ich nur nochmals sagen ---------> die merheit der menschen war schon immer das was sie heute und auch in zukunft noch sein werden - oberflächlich und EGOISTISCH !
Das kann ich von meiner Jugend - und Kinderzeit nicht sagen, die liegt allerdings auch schon sehr weit zurück.
In meiner Schulzeit hatten die Kinder noch GROSSEN Respekt vor den Lehrern, und vor den Eltern, ach was sag ich, vor allen Erwachsenen.
Da durften die Lehrer auch noch maßregeln, was heute nicht mehr erlaubt ist, und damit meine ich keine "Prügel".

Das sah dann in der nächsten Generation schon ganz anders aus. Da gab es schon nicht mehr so den
großen Respekt, da erlaubten sich die Kinder schon mehr in der Schule, denn da fing dann auch die antiautoritäre Erziehung an, und das ist in meinen Augen das Übel, antiautoritäre Erziehung.
Ich weiß, wie meine Kindheit war, und ich weiß, wie die Kindheit der nachfolgenden Zeit war, und ich sehe wie die Kinder heute sind. Da gibt es kein Kind oder Jugendlichen mehr, der für eine schwangere Frau, oder einer älteren Person im Bus aufsteht, das wäre zu meiner Zeit undenkbar gewesen.

Ich habe mal einen Report im Radio gehört, da ging es um die antiautäre Erziehung. Da wurde gesagt: Man tut den Kindern nichts schlimmeres an, als so eine Erziehung", denn die Eltern halten das nur eine gewisse Zeit durch, und dann gehen sie in die Vollen, aber dann ist es zu spät.

Sicher, es gab immer schlimme Jugendliche und schlimme Kinder, und es ist auch richtig, dass es die immer nur aus der Sicht der Erwachsenen gab / gibt. Aber im Großen und Ganzen gesehen, ist die Welt heute schlimmer. Egal, ob mehr Technik oder mehr Medien, das alleine macht es nicht.


melden
196 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
1 Beitrag
Anzeigen ausblenden