Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spam, Skeptiker, Diskussionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

11.10.2012 um 22:07
Mal jetzt wech von dem thema Skeptiker u.s.w...
wollte jetzt nicht extra ein thread eröffnen....

Meine frage ist: hat jmd. erfahrungen mit obe?? ICh versuch mcih schon realtiv lange und habe acuh schone erste erfolge z.b ist ein symptom von obe das man sich plötzlich so fühlt als würde man im wasser liegen und dann hatt sich mein körper wie von wellen getragen angefühlt...

aber ich habe es ncoh nie gescahfft aus meinem körper auszutreten... ich weis einfach nciht wo die grenze zwischen schlafen und wach sein ist...vll. kennt sich hier ja einer aus und hatte eigene erfahrungen und kann mir paar tips geben


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

11.10.2012 um 22:50
@K.I.D
Machst ja ein ganz schönen Themensprung.
Nein, bewusst kann ich das nicht herbeiführen. Es passierte aber schon einige Male während des Schlafs. Mit einer lauten Vibration verbunden. Gewaltig.
Beim zurückkommen in den Körper war dann immer ein Schmerz im Nacken, der sich schnell auflöste. Aber bin nicht so sicher ob das out of body war wie man es in der Literatur findet.
Die Grenze zwischen Schlaf und Wachen kriegt man zum Glück nicht mit denn im Schlaf muss der Verstand weg sein, nur deshalb sind wir am nächsten Tag so erholt.
Was aber sehr gut lernbar ist, ist sich zu sagen: Heute wach ich auf während eines Traums. Bzw in den Traum aufwachen, bewusst werden während man träumt.


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

11.10.2012 um 22:55
@K.I.D
Ja, also bei mir ist es so gewesen dass ich auch beim Entspannen diese Symptome (siehe Monroe Technik) habe.
Ich komme allerdings nie über diesen "Schwingungszustand" wo alles anfängt taub zu werden hinaus, da bekomme ich aus einem mir unbekanntem Grund Herzrasen und dann wars mit der Entspannung.


1x zitiertmelden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

11.10.2012 um 23:57
@the_georg
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:da bekomme ich aus einem mir unbekanntem Grund Herzrasen und dann wars mit der Entspannung.
Klingt schon noch nach Ängsten. Vielleicht auch einfach Angst vor dem Unbekannten. Herzrasen hatte ich da auch bekommen, ich musste da aber dann ganz entspannt sein in dem moment bis es gelang. Aber ich denke man gewöhnt sich daran, wenn man den Zustand häufiger erreicht.


1x zitiertmelden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 00:00
@the_georg
@Johncom

hmm oke interresant...
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:ich musste da aber dann ganz entspannt sein in dem moment bis es gelang.
Was genau gelang dir?


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 00:03
@K.I.D
Hier, ich kopier dir mal meinen Text aus nem anderen Thread:

Begonnen hatte es bei mir als ich mich das erste Mal mit Astralreisen auseinander setzt.
Ich wollte nur erst mal erfahren, wie das so ist. Also hab ich das ein wenig geübt mit dem Buch "Out of Body" und dann hat es auch relativ schnell geklappt. Allerdings eher auf die Art, dass ich im Traum voll bewusst da war. Das war nur ein relativ kurzer Moment, ich sah wie jemand verfolgt wurde und dachte hey cool. Nahm das nicht so wirklcih ernst . Jetzt bin ich also wach , das sollte ich unbedingt meiner Freundin erzählen. Hab noch kurz die Szene genossen, hab mich dann selbst aufgeweckt und aufgeregt erzählt. Naja und damit war für mich das Thema erst mal erledigt, weil ich nur wissen wollte , obs funktioniert.
Aber dann kam die große Überraschung. Tage später träumte ich belangloses Zeug und plötzlich stand jemand vor mir, ich bekam eine starke Schwingung ab, hörte komische Töne und war wieder urplötzlich voll bewusst da. Ich bekam Panik und wachte auf.
Beim nächsten mal das selbe Spiel, ich träume was belangloses, wieder taucht jemand auf, wieder diese schwingung wieder diese töne, wieder Panik und wache auf.
das wiederholte sich bis ich keine Angst mehr hatte. Dann hab ich mir gedacht, ach scheiß drauf, die wollen dir bestimmt nix böses. Also hab ich die Angst weggeschütttelt und abgewartet was passiert. Und dann plötzlich merkte ich, wie ich durch ein Wurmloch flog und dann in einem Thronsaal oder sowas ähnliches aufwachte. da war eine Frau auf einem Thron und sie redete mit mir telepathisch, während ich nur ganz aufgeregt alles gegutachtete. Ich awr so euphorisch. Ich weiß noch wie mir viele dinge gezeigt wurden, ein komisches Fußballspiel was man schwebend durchführt, also wo die mitspieler alle herumglitten. Sie zeigte mir wie man telepathisch kommuniziert. und sie veränderte ihre gestalt mehrmals einmal war sie z.b. meine mutter und meine Schwester. (Monate Später stellte sich heraus, dass es wohl meine tote Oma war, die diesen Kontakt hergestellt hatte, da sie mir später Beweise dafür gab)
Es war erstaunlich wie das aussah feinstofflich, aber Live und in farbe. ^^
Ich begutachtete meinen körper, der so astralmäßig aussah mit silhuetten.
Und später passierte noch etwas wichtiges.
Als ich fragte, ob sie hier auch schlafen und träumen würden. Da lachte sie, sie hob den Arm und weckte mich auf. Ich wachte aber ganz speziell auf, ganz langsam. ich merkte wie mir Erinnerungen genonmmnen wurden, in dem moment ärgerte ich mich, dass mir diese Erinnerungen genommen wurden, aber ich dachte, "achso , so machen die das also" und dann wachte ich auf eine völlig andere Art und weise auf, wie sonst nie wieder. Das war so als wenn gerade Dornrösschen aus dem Schlaf erwacht lol
Das war mein erstes richtig beeindruckendes Erlebnis.
Später kamen weitere Erlebnisse dazu und so entstand natürlich auch der Unterschied.
Über 30 Jahre war ich Realist , aber diese Erlebnisse haben das schlagartig geändert. es war wie eine nahtoderfahrung quasi , sehr intensiv. Aber man muss eben sowas selbst erlebt haben, um es zu begreifen und zu merken, dass das wirklich real war.
Naja und so änderte sich mein Leben mit der Zeit. ich bekam mehr und mehr Beweise und irgendann war mir dann 100 prozentig klar, es gibt ein Leben nach dem Tod.


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 00:40
@Dawnclaude
Danke schöner Bericht.

Ich wollte kurz noch zum vorigen was loswerden dann bin ichs los:

Bekam ein PN von commonsense, der möchte auch sagen dass esowatch jetzt anders heisst.
Zitat von grmfgrmf schrieb:Ich glaube die heissen jetzt http://blog.psiram.com/
Die kommen sich echt witzig vor.. ich find sie echt öde von der Schreibweise her, als wollten sie mir nen Teppich andrehen.
Habe die Türe wieder zu gemacht brauche keine Teppiche weiter.

Sagt mal wer liesst das überhaupt? ...
@grmf
Ich find die Seite auch sehr unlesbar und finde sie gibt Pseudo-Information, alleine dadurch dass sie ständig die gleichen Begriffe untermischt ( pseudowissenschaftlich - esoterisch - rechtslastig ... ) die dann negativ assoziiert werden sollen.
Was völlig fehlt ist das tiefere Verständnis für Krankheit, Heilung und das Zusammenwirken von Seele, Körper und Geist.
Aber ist das überhaupt erwünscht, will der Betreiber der Seite nicht lieber Personen anprangern, die unanbhängig von der Medikamentenindustrie neue oder alte Lösungen anbieten ?
Und was ist anprangern. Das ist eine mittelalterliche Methode um Aussenseiter dem Gespött der Menge auszusetzen.

Offensichtlich bezahlen die Betreiber dieser Seite für einen Dienst, der einen bei Google automatisch hoch schiebt.
Ich finde die Seite lohnt sich nicht.
Sie ist voller versuchter Denunziationen, sie ist auch nicht wissenschaftlich in dem Sinne dass sie versteht wie kranke Menschen ansprechen würde, die man angeblich vor 'Scharlatanen' warnen will.


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 00:41
Sorry - doppelt


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 10:22
Ich beziehe mich auf den Eingangspost, hab noch nicht den ganzen Thread gelesen.

Es ist gar nicht so schwer, damit umzugehen, wenn jemand in den Thread kommt, nur um zu stören, um die Diskussion zu zerfetzen usw.: einfach nicht antworten.
Es macht auch dem engagiertesten Troll keinen Spass, wenn er keinerlei Rückmeldung erhält.
Sobald man merkt, dass jemand nur zu diesem Zweck eingestiegen ist, muss man ihn ignorieren.
Viele - ich sag jetzt mal "Believer" als Oberbegriff ;) - machen eben den Fehler, dass sie Recht haben wollen, das letzte Wort haben wollen, und so geben sie den Dummschwätzern immer ihre ganze Aufmerksamkeit, und das geniessen jene. Solange man sich so verhält, gehen sie nicht weg.

Ein anderer Punkt ist, dass viele Gläubige aber auch JEDEN Scheiss glauben, und sogar ich, als jemand, der zutiefst spirituell eingestellt ist und sich so gut wie alles vorstellen kann, schlage da manchmal die Hände über dem Kopf zusammen.
Die Phrase, etwas sei eben unerklärlich, und man müsse damit leben, dass es Dinge gibt, die die Wissenschaft nicht erklären kann, ist nichts anderes als der verbale Ausdruck eines Revierkampfs.

Diese "Skeptiker", die sich auf die Wissenschaft berufen und dabei so vieles für unwahr erklären, stolpern doch früher oder später über ihre eigenen Füße, da brauchen wir uns gar nicht drum zu kümmern. Die Wissenschaft erklärt schon immer mehr von dem, was wir für wahr erkennen, und die Skeptiker hinken da als Bremsklötze hinterher.

Kornkreise: es gab da mal eine Doku, in der ein Team die Kornkreise mit all ihren Eigenschaften gründlich untersucht hat, um dann selbst einen zu produzieren, der alle diese Eigenschaften aufwies, inklusive der nicht gebrochenen Halme, der Strahlung usw.. Sie brauchten für einen ganz schlichten Kreis ohne Extras die ganze Nacht, und während sie sich abmühten, entstand auf einem benachbarten Feld innerhalb ihrer Arbeitszeit ein viel komplexerer Kornkreis, ohne dass dort Menschen aufgetaucht wären. Dass das nicht von Menschhand möglich gewesen war, DAS hatten sie bewiesen. ;)

Orbs: Viele Esos sagen, das seien Aliens, Engel oder Seelen, die uns beobachten oder herankommen, wenn jemand Schwierigkeiten hat oder so...
An diesem Punkt frag ich mich dann immer, warum diese Menschen sich für so wichtig halten, dass dauern irgendwer kommen muss, um sie zu beobachten, oder warum sie von der Aufmerksamkeit höherer Wesen so abhängig sind. Es ist so offensichtlich, dass sie sich das ganz doll wünschen, dass ständig ein Haufen Engel um sie rum ist, um sie zu lieben und auf sie zu achten. Das ist so ziemlich das Unspirituellste, was man sich nur wünschen kann, und ich roll die Augen, wenn ich sowas lese. "Werd erwachsen!", will ich dann sagen - die Abhängigkeit von der Aufmerksamkeit der Engel, Aliens, Geistführer usw. ist ein Zeichen dafür, dass sei keine Verantwortung für sich selbst übernehmen, sich nicht selbst zu lieben lernen wollen usw., aber einen spirituellen Weg zu gehen, bedeuetet genau das.


1x zitiertmelden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 11:28
@grmf
Zitat von grmfgrmf schrieb am 07.10.2012:@all
Solangsam frage ich mich ob Allmystery nur deswegen hier existiert.. um alle in die Irre zu führen. Sonst würden doch Mods oder Admin ganz anders reagieren?
Wenn das so wäre, dann hätte dns nicht die Möglichkeit eingeführt, solche Gruppendiksussionen wie diese hier zu eröffnen, wo ein Thema ausschliesslich mit wirklich Interessierten geführt werden kann.

Was mich allerdings auch wundert ist, dass die Mods oft aus jenen Usern rekrutiert wurden (und vielleicht noch werden), die sich in erster Linie im Bereich Unterhaltung aufhalten und weniger in den ernsthaft diskutierten Themen.
Allerdings glaube ich, dass diese Leute einfach mehr Kontakt zu dns aufgenommen haben, per Chat, per PM usw., sie sind gesellschaftlich aktiver, so dass der Admin sie eher kannte als manche engagierte Diskussionsteilnehmer.
Wenn man in der Moderatorenschaft dann erstmal ein paar von der Sorte hat, blockieren diese den Zutritt für Andersdenkende zur Modschaft, indem sie z.B. ihren eigenen Austritt androhen, wenn dieser oder jener aufgenommen wird, und gemobbt wird unter den Mods auch.

Eine Verschwörung oder Absicht von Seiten des Admin dns sehe ich hier aber wirklich nicht.


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

12.10.2012 um 19:29
@Dawnclaude

Sehr interesanter bericht... ich hab aber nicht ganz verstanden wie du auf das leben nach dem Tod schließen kannst

@LuciaFackel

guter tipp:
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:einfach nicht antworten.



1x zitiertmelden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

13.10.2012 um 00:23
@Johncom
TAber ist das überhaupt erwünscht, will der Betreiber der Seite nicht lieber Personen anprangern, die unanbhängig von der Medikamentenindustrie neue oder alte Lösungen anbieten ?
Und was ist anprangern. Das ist eine mittelalterliche Methode um Aussenseiter dem Gespött der Menge auszusetzen. ext
Das ist eine typische und unverständliche Art wie sie auch hier vorzufinden ist. Man prangert wörtlich die Leute auf den Scheiterhaufen. Das ist freilich sinnfrei da keiner wirklich durchs Wort ausgeschalten werden kann. Im Gegenteil werden die Personen eher agiler. Es scheint so zu sein das sie vor der Masse der Skepsis Angst haben. allerdings verbreitet sich eigentlich durch jedes wahre Wort mehr als durch jedes angeprangerte Wort.

Man kanns eigentlich nur so angehen wenn man sich bewusst ist das es mehr bringt als wenn man nix sagen würde. Die Desinformanten können dir nicht dein Selbstwert und das Bild nehmen solange du es zulässt. Es ist nämlich niemals so das alle den Dessis glauben. Und jeder trägt etwas Wahrheit weiter.. egal wie sehr sich die Dessitrolle bemühen.

@LuciaFackel
Es ist gar nicht so schwer, damit umzugehen, wenn jemand in den Thread kommt, nur um zu stören, um die Diskussion zu zerfetzen usw.: einfach nicht antworten.
Eine schöne Lösung die ich auch gern verwende. Das ist die Art Tipps die wir unbedingt irgendwann zusammenfassen sollten.

Du hast eine erfrischende Denkweisse. Und ich denke ebenfalls wie du es sind sicher nicht alles Absichtlichkeiten oder alles bezahlte Trolle und sicher ist nicht der Admin derjenige der alles "steuert" zu ungunsten aller "Beliver/Truther". Aber gerade dies Ungereimtheiten dieses permanente trollen das belagern von Threads und sogar den Usern macht einem doch denklich. Ich möchte aber wie du drauf hinweisst nicht alles verteufeln und sagen jeder hier ist nen Troll.
Lass ich mal so stehen.. mir fehlen grad die Worte :)

@K.I.D
Zitat von K.I.DK.I.D schrieb:guter tipp:
Ich hoffe irgenwann mal die Zeit zu finden das iwr ne menge solcher Tipps sammeln als Gegenmassnahme. :)

Zu deinem Thema empfehle ich dir H. E. Douval Bücher der Magie. Man kommt nicht umhin sich mit OBE oder Astralwesen zu beschäftigen ohne je zu üben. Franz Bardon und sein Weg zum Adepten sei hier auch erwähnt. Wobei man sagen muss am Ende ist jeder Weg immer ein persönliches Entscheiden.. nur ohne Übung wirds höchstens magisch von disponierten(geneigten und begabten) gelingen.
Träume haben nix mit Astralebene zu tun das sind 2 verschiedene Dinge.. wobei ich Wachträume auch schön finde.. lässt sich üben.


1x zitiertmelden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

14.10.2012 um 03:02
Zitat von grmfgrmf schrieb:Die Desinformanten können dir nicht dein Selbstwert und das Bild nehmen solange du es zulässt.
@grmf
Was ja scheinbar versucht wird, also durch Gruppentrollerei.
Ein einzelner Desinformant steht auch nur dumm rum hätte er nicht seine garantieren 5 Schulterklopfer hinter sich.
Wobei .. manchmal siehts aus als applaudieren ihm Mehrfachacounts, kann man nicht nachprüfen.
Was man aber sehen kann - die Schulterklopfer kommen immer und wie bestellt.
Zitat von grmfgrmf schrieb:Und jeder trägt etwas Wahrheit weiter.. egal wie sehr sich die Dessitrolle bemühen.
Und so gesehen, so gehts mir jedenfalls finde ich in diesem Forum immer wertvolle bzw weiterführende Beitrage.
Stichwort 9-11 und ähnliches .. wenn ich diese Threads von vorne lese.
Ich seh dann immer wie der Schwarm der 'Dessitrolle' sich jedesmal neu über das Thema hermacht, und garantiert durchmischt mit wüsten Beschimpfungen. :D
Man gewöhnt sich daran, man kann unterscheiden.
Zitat von grmfgrmf schrieb:Es ist gar nicht so schwer, damit umzugehen, wenn jemand in den Thread kommt, nur um zu stören, um die Diskussion zu zerfetzen usw.: einfach nicht antworten.
@LuciaFackel
Aber falls doch, dann mit Humor.
Zitat von grmfgrmf schrieb:Träume haben nix mit Astralebene zu tun das sind 2 verschiedene Dinge..
@grmf
Sei so gut und gib mal nen Link oder sehr guten Lesetip zu diesem Punkt !


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

19.10.2012 um 00:48
Habe ich gerade gefunden. Vielleicht kann jemand was damit anfangen?
http://www.allmystery.de/blogs/s-dreht/aufgaben_der_medien_und_von_allmystery__das_kolle


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

19.10.2012 um 09:16
Was sollte das hier? Kann mir das Jemand erklären?

Fehlglauben - analysiert

Fehlglauben - analysiert


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

19.10.2012 um 11:15
ja klar, ich kann was dazu sagen. Also in diesen Texten steht die Wahrheit über Dich, Deine Welt und Deine Interessen die Du hier verfolgst.

Hier die Zusammenfassung:
Grundsätzlich können sie niemanden schaden, es sei denn man befasst sich mit dieser Welt und lässt sich reinziehen - ich glaube genau das ist es was die Frau will. Andere Menschen für Ihre kranken Gedanken gewinnen. Das ist keine gute Eigenschaft und davor kann man die Menschen nur warnen sich mit solchen Menschen einzulassen.

und hier der ganze Text zum Nachlesen:
Fehlglauben - analysiert (Beitrag von webmaster3000)


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

28.10.2012 um 11:14
@grmf
@the_georg


Falls es noch nicht thematisiert wurde:

Wäre es nicht, verglichen mit der Rolle als Skeptikertroll, ebenso wirksam, als "Believer"-Troll zu agieren? Also sich scheinbar als an bestimmten Phänomenen interessiert oder von ihnen überzeugt darzustellen, dabei aber absichtlich unsinnige Behauptungen oder Argumente einzubauen, die dann leicht lächerlich gemacht oder widerlegt werden können.

Das soll natürlich nicht heißen, dass es solche "Dummheiten" unter "Believern" nicht wirklich gibt, aber es wäre eben auch als Methode der Desinformation nutzbar.


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

28.10.2012 um 11:20
@jamais_vu
Natürlich, ich bin ebenfalls überzeugt dass es unter diesen "Desinformanten" auch scheinbare "spirituelle" gibt, welche die Aufgabe haben falsches Wissen zu streuen.

Und nicht aus dem Grund um es später lächerlich zu machen sondern einfach um die anderen "Believer" in die falsche Richtung zu lenken.
Denn ein harter "Believer" wird sich wohl kaum von einem "Skeptiker" überzeugen lassen.
Diese werden nur für den leicht beeinflussbarem "Mainstream" eingesetzt.

Wie soll man besser das Vertrauen bei nem Believer gewinnen als wenn man vorgibt selber einer zu sein? ^^


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

06.11.2012 um 09:12
Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht (Seite 52) (Beitrag von Dawnclaude)

Ähm ein eindeutiger Beweis für Übersinnliches , die Wissenschaft ignoriert es mal so eben einfach. Und dann schaut euch mal die reaktionen von Geeky an.
ist er völlig blind? Lebt er in einer anderen realität? ^^


melden

Das Forum, belagert von Skeptikertrollen, Prävention

25.11.2012 um 09:55
@grmf
@Dawnclaude
@the_georg
@webmaster3000
@Baran
@saba_key
@Johncom
@K.I.D
@LuciaFackel
@NoSilence

Eine Frage:

Sind nicht die "Skeptiker" die eigentlichen Believers, da sie doch ungewohnte Phänomene deshalb nicht wahrhaben wollen, weil sie ihren hergebrachten, verfestigten Glaubenssätzen widersprechen oder nicht auf diesen aufbauen?

Unter einer echt skeptischen Grundhaltung verstehe _ich_ das Hinterfragen aller Annahmen, Beobachtungen und Behauptungen, und zwar gerade aller scheinbar gesicherten Kenntnisse und Meinungen - tendieren diese doch dazu, sich durch Voreingenommenheit und Einengung der Perspektive zunehmend selbst zu bestätigen.


1x zitiertmelden