weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

23.01.2014 um 23:52
@jimmybondy
Du meinst also ernsthaft man könne die Ideen Blavatskys auf die Biologie übertragen? Dazu fällt mir nur ein "Lol" ein.
Wenn überhaupt ist es als schöngeistige Literatur zu lesen, deren Ideen auch heute noch Anreize zum Nachdenken geben.
Davon ab: Auch die von dir genannten Rassen waren nicht auf einmal weg und die neue war da. Es gab immer ein zeitweises nebeneinander und wenn ich Blavatsky richtig verstanden habe, rechnet sie die Aborignines (warum auch immer gerade die) noch zu der Wurzelrasse, die es vor den Europäern etc. gab.


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:06
@Schleierbauer

Jo das gefällt mir, schöngeistige Literatur mit anreizen.
Und klar kann ich hinschauen was vor 1 Million Jahren war.

Wir leben bei Ihr alle notwendig in der selben Wurzelrasse, der fünften.
Hier kommt nun die "Unterrasse" zum Zuge, da würden wir heute wohl eher Ethnie oder Zweig zu sagen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:08
jimmybondy schrieb:Jo das gefällt mir, schöngeistige Literatur mit anreizen.
Und klar kann ich hinschauen was vor 1 Million Jahren war.
Es könnte sein. Wenn es nicht voll von Rassismus und Lüge wäre.
Naja, so lange du das nicht zugibst, also dass es diese Inhalte durchaus gibt, solange lässt sich kaum über etwas diskutiren.
jimmybondy schrieb:Wir leben bei Ihr alle notwendig in der selben Wurzelrasse, der fünften.
Hier kommt nun die "Unterrasse" zum Zuge, da würden wir heute wohl eher Ethnie oder Zweig zu sagen.
Dann muss ich dir leider unterstellen, dass du das Buch nicht gelesen hast. Blavatsky zählt die Aborigines zur 4. Wurzelrasse.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:14
Schleierbauer schrieb:Es könnte sein. Wenn es nicht voll von Rassismus und Lüge wäre.
Naja, so lange du das nicht zugibst, also dass es diese Inhalte durchaus gibt, solange lässt sich kaum über etwas diskutiren.
Solange nicht klar ist, das man diese Zitate auf Grund der anderen Zitate und der kompletten Richtung und Zielsetzung des Buches und der zahlreichen Beispiele die daraus angeführt wurden bewerten sollte oder zumindest kann, musst Du bei dieser Meinung bleiben.


Schleierbauer schrieb:Dann muss ich dir leider unterstellen, dass du das Buch nicht gelesen hast. Blavatsky zählt die Aborigines zur 4. Wurzelrasse.
Nein sie stellt sie als "die letzen Ankömmlinge" aus dieser Runde dar, das wird in anderen hier auch geposteten Zusammenhängen klar.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:17
das man diese Zitate auf Grund der anderen Zitate und der kompletten Richtung und Zielsetzung des Buches und der zahlreichen Beispiele die daraus angeführt wurden bewerten sollte, musst Du bei dieser Meinung bleiben.
Das funktioniert nicht und das haben wir dir doch auch schon erklärt. Man muss beides stehenlassen und dann sagen, dass sie völlig inkohärenten Mist ablieferte oder man versucht das eine durch das andere zu deuten und das würde heißen, dass sie nicht alle Menschen als Menschen ansah.
jimmybondy schrieb:Nein sie stellt sie als "die letzen Ankömmlinge" aus dieser Runde dar, das wird in anderen hier auch geposteten Zusammenhängen klar.
Sie sieht die Aborigines als Teil der 4. Wurzelrasse... Kannst du gerne leugnen, steht aber so drin.

Da uns das nicht weiterführt, können wir uns auch gerne über Dzyan unterhalten :D
Ich denke das wirft kein wesentlich besseres Licht auf die "gute" Frau.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:24
Schleierbauer schrieb:Das funktioniert nicht und das haben wir dir doch auch schon erklärt. Man muss beides stehenlassen und dann sagen, dass sie völlig inkohärenten Mist ablieferte oder man versucht das eine durch das andere zu deuten und das würde heißen, dass sie nicht alle Menschen als Menschen ansah.
Das würde es eben nicht heissen. Weil das ganze Buch und der Größte Teil davon dann sinnlos wäre.
Darum fängt der Theosoph vermutlich immer von den angeblichen 0,2% strittigen Textanteilen an.
Schleierbauer schrieb:Sie sieht die Aborigines als Teil der 4. Wurzelrasse... Kannst du gerne leugnen, steht aber so drin.
Dann könnten es ja nicht die letzen Ankömmlinge innerhalb unserer Rasse in der vierten Runde sein.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:33
jimmybondy schrieb:. Weil das ganze Buch und der Größte Teil davon dann sinnlos wäre.
Darum fängt der Theosoph vermutlich immer von den angeblichen 0,2% strittigen Textanteilen an.
Nein. Es wäre inhärenter Rassismus gegenüber bestimmten Menschen und den Rest will sie in ihrer großen dollen Gemeinschaft haben (außer natürlich sie sind Christen, die sind eben auch total böse).


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:35
@Schleierbauer

Nein. Blavatsky im Kontext nochmal zitiert:
jimmybondy schrieb:in der
Anmaßung unserer eingebildeten geistigen und körperlichen Überlegenheit
Theosoph schrieb:Die Rassentheorien waren im 19. Jh. als sie lebte Usus. Und was Du sagst stimmt nicht, wie so oft ist es nur unbegründete Hetze. Zum Bspw. weil sie folgendes sagte:

"In Wirklichkeit gibt es keine >minderen Rassen<, denn alle sind eins in einer gemeinsamen Menschheit."


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:38
Dann funktioniert das ganze System hinten und vorne nicht. Zahllose Widersprüche und wir haben nichtmal mit ihrer angeblichen Grundlage angefangen^^.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 00:39
@Schleierbauer

Wegen mir mag es nicht funktionieren, hat es ja wohl auch nicht, aber es ist nicht rassistisch.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 02:04
@jimmybondy
@Theosoph
jimmybondy schrieb:Wegen mir mag es nicht funktionieren, hat es ja wohl auch nicht, aber es ist nicht rassistisch.
Da mag man geteilter Meinung sein, und derart kontrovers geführte Diskussionen können mitunter ja auch recht interessant sein. Ich seh jedenfalls noch keinen Grund für ne Schließung, wir hatten hier schon schlimmere Themen. ;)
Die wiederholt geäußerten Rassismus-Vorwürfe gegenüber hier diskutierenden Nutzern gehen allerdings ebenso am Thema vorbei, wie die Bezichtigung der Lüge eine glasklare Beleidigung darstellte.
Mir wird das jetzt zu blöd die ganzen beleidigenden Beiträge, insbesondere die von User @geeky, zu löschen, also bleiben die als mahnendes Beispiel stehen (falls niemand was dagegen hat).
An dieser Stelle möchte ich nochmal an folgende Auszüge jener Forenregeln erinnern, die ihr alle bei der Anmeldung akzeptiert habt:
Umgangsformen
Auch in der hitzigsten Diskussion: Bitte erst überlegen und dann eintragen! Niemand findet es besonders toll, wenn er von anderen in arrogantem oder beleidigendem Tonfall runtergemacht wird. Nutzer, die sich im Ton vergreifen, werden vom zuständigen Moderator verwarnt, der sich auch vorbehält, diesen Nutzer zu sperren. Sollte ein Nutzer das Klima im Forum erheblich stören, kann er vom Moderator ohne Ankündigung gelöscht werden.
http://www.allmystery.de/static/regeln/


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 19:01
Möchte gerne mal Rassen, Rassismus, mit z.B. Zigeuner, Roma, Sinti vergleichen.
Das sind einfach verschiedene Rassen mit eigenen Kulturen. Wo ist da überhaupt ein Problem.
Es sind Menschen, nur Menschen, mehr nicht. Und wer Menschen mag, mag alle Rassen.

Rassismus ist das dämlichste Unwort aller Zeiten. Bisschen trivial ausgedrückt, bringt es aber auf den Punkt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 19:41
@AgathaChristo
Es geht doch überhaupt nicht um die Einteilung in Ethnien sondern um eine Wertung zwischen diesen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 19:53
@Schleierbauer
Es sollte keine Wertung geben. Das ist meine Botschaft!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 19:54
@AgathaChristo
Ja aber davon spricht hier auch niemand. Es geht darum, dass Blavatsky durchaus eine Wertung zwischen den Ethnien vornimmt und das auch eigentlich so akzeptiert wurde.
Ich verstehe nicht recht, wieso man wieder von vorne anfängt und diese Person in diesem Punkt erneut verteidigen muss.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 20:12
@Schleierbauer
Man kann doch eine Wertung unter verschiedenen Ehtnien vornehmen, das ist doch nichts böses, nur weil Frau B. durch ihre Recherchen das so empfunden hat.

Anhänger glauben an ihre Thesen und das ist doch in Ordnung. Aber ich kann hier nicht mitreden, weil ich ihre Bücher nicht gelesen habe. Nur wenn ich hier zigmal Rassismus lese, bekomme ich ein Horn an meiner Stirn.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

24.01.2014 um 20:13
@AgathaChristo
...danke!


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

25.01.2014 um 09:11
@Schleierbauer
Das ist einfach falsch. Es gab damals auch schon gegenteilige Aussagen, denen sie sich nicht angeschlossen hat. Die Möglichkeit war da, sie hat sie nicht genutzt. Fertig, aus.
Ich konnte nicht alles lesend da die Zeit begrenzt, sprry. Könntest Du da mal zitieren? Wäre Dir dankbar....hinsichtlich der Möglichkeit was zu nutzen gewesen wäre...


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

25.01.2014 um 09:32
Vlt. nochmal kurz zusammenfassend:

Sie hat sich im zweiten Band von dreien auch auf die Anthropologie des 19. Jh. bezogen, die damals von einer Einteilung in Rassen ausging und diesen auch einen unterschiedlichen Wert beigemessen hat. Sie rezipierte diese Ansicht, so wie sie auch andere damalige wissenschaftliche Konzepte neben den theosophischen Lehren rezipiert hat.

Sie hat aber sowohl in der Geheimlehre als auch an anderer Stelle und im übrigen mit ihrem ganzen Leben klar und deutlich gezeigt, dass sie und die Theosophie diese Ansichten der damaligen Anthropologie entschieden ablehnt. Das ist kein Selbst-Widerspruch in den Lehren, sondern ein Widerspruch gegen solche Rasseneinteilungen und ihrer Wertigkeit im 19.Jh. Was bitte verstehen den die Kritiker nicht an ihren Aussagen:
"In Wirklichkeit gibt es keine >minderen Rassen<, denn alle sind eins in einer gemeinsamen Menschheit." und "Auf diese Art wird der für die Einteilung der Menschheit in höhere und niedere Rassen gegebene Grund hinfällig und wird zum Trugschluß." sowie einem bedeutenden Teil ihres Lebenswerk, der Gründung der theosophischen Gesellschaft, deren obersten Ziel lautete:

"Die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse (damals ein üblicher Begriff für Ethnie), Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe zum Ziel hat."
Sie war keine Rassistin, sondern einer der humansten und in dieser Hinsicht einer fortschrittlichsten und mutigsten Persönlichkeiten des 19. Jh. Und das kann auch anderweitig zahlreich belegt werden, anhand unabhängiger seriöser Literatur, den theosophischen Lehren, dem Wirken Mde. Blavatskys und der Theosophie, bspw. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier etc. pp.

Und auch die anderen Vorwürfe des Statanismus, der Weltverschwörung, des Plagiarismus und die anderen mehr oder weniger kruden Verschwörungstheorien wurden hier bereits klar und deutlich widerlegt.

Jemand den diese Lehren nicht interessieren und der sie für Mist hält, der soll bitte seine Zeit woanders verbringen und nicht versuchen mich oder andere hier von seiner Weltsicht zu überzeugen.

Wir kennen die Meinung einiger weniger, die sich hier immer wieder auslassen, nun mittlerweile bestens, und ich persönlich lege keinen Wert darauf, mir diese widerlegten Meinungen nun noch zum 100. mal anzuhören.

Ein wenig mehr Erkenntniswille, Respekt und Toleranz diesbezüglich wäre doch eine sehr feine Sache.


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

25.01.2014 um 13:02
Sie war keine Rassistin, sondern einer der humansten und in dieser Hinsicht einer fortschrittlichsten und mutigsten Persönlichkeiten des 19. Jh. Und das kann auch anderweitig zahlreich belegt werden, anhand unabhängiger seriöser Literatur, den theosophischen Lehren, dem Wirken Mde. Blavatskys und der Theosophie, bspw. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier etc. pp.
Die seriöse Literatur ist sich eigentlich ziemlich einig darin, dass sie 1. plagiiert hat ohne Ende, 2. eine Rassistin war und 3. den Großteil ihrer angeblichen Biografie gefälscht hat.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden