Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gestaltung, Bedürfnisse
Seite 1 von 1
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

21.10.2017 um 16:21
Hallo Zusammen.

Ich habe mir heute wieder intensive Gedanken gemacht. Was wäre, wenn wir im Leben die Macht hätten, es nach unserer Bedürfnisordnung zu strukturieren? Damit meine ich, wie würde Euer Leben aussehen, wenn der Mensch es nach der Rangordnung der Bedürnfisse gestalten dürfte. Damit möchte ich vergewissern, dass jeder Mensch Bedürfnisse hat und es nicht mehr darum gehen soll, diese Bedürfnisse zu unterdrücken, sondern sie anzuziehen und in Worte zu fassen und auszusprechen. Dabei ist mir wichtig, dass dies auf der Ebene einer Wertschätzung geschieht. Der Mensch hat Wertschätzung verdient, und sollte demnach wert schätzend behandelt werden und nicht so abtrünnig wie viele Menschen sich behandeln (lassen). Mir ist gleichermaßen von Bedeutung, dass die Rangordnung der Bedürfnisstillung gleichermaßen das Stillen des Weltschreis (und somit des Weltschmerzes) ist.

Die Menschen schreien laut. Sie alle wollen die Gewissheit, dass das Leben wieder in Ordnung kommt und so wird wie früher. Deshalb müssen wir uns Gedanken machen, wie wir den Alltag aufbauen können, dass wir Still und Zufrieden sein können und es keinen Grund für Aufschreie gibt. Zu der Rangordnung der Bedürfnisse zähle ich unter anderem Grundbedürfnisse (Grundrechte) eines Menschen wie trinken, essen, schlafen, Erholung. Dann gibt es die Verdienstbedürfnisse (Jobrechte), das Recht oder das Bedürfnis einer angemessenen Beschäftigung für den Menschen nach zu gehen um sich seinen Alltagsunterhalt zu verdienen, damit er seine Grundbedürfnisse stillen und befrieden kann. Letzte Kategorie Wären die Lebenserhaltungsbedürfnisse oder Lebensgestaltungsbedürfnisse, die dafür sorgen , dass der Friede erhalten bleiben kann und die Menschen die Verfügbarkeit besitzen, das Leben friedfertig im Umgang mit anderen Mitmenschen zu gestalten.

Damit hätten wir drei Kategorien, die zum Leben notwendig  sind: Grundbedürfnisse, Lohnbedürfnisse und Erweiterte Bedürfnisse. (Lohnbedürfnisse sind hier Arbeit gemeint) und Erweiterte Bedürfnisse meine ich die Lebenserhaltenden Bedürfnisse. Was ist, wenn wir nicht mehr dem Trieb des Kontrollieren nach gehen würden im Leben und den Menschen klein kontrollieren, sondern ihn sein Leben selbst gestalten lassen und seine Bedürfnisse stillen lassen würden. Würde das zu mehr Chaos führen, weil die Menschen nun wahlloser wären und rücksichtsloser oder wäre das eine denkbare Alternative, anstatt die eigenen Bedürfnisse ständig nur zu unterdrücken und zu kontrollieren?

Oder findet ihr die Ideen nicht gut? Ich habe mir überlegt, was man tun könnte, um die eigenen Bedürfnisse wert zu schätzen die ja im Grunde auch für die Zufriedenheit im Leben eines jeden einzelnen beitragen meiner bescheidenen Meinung nach.

Was gedenkt das Forum zu diesen Theorien?


melden
Anzeige
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

21.10.2017 um 16:41
Wertschätzung der Bedürfnisorientierung.

Falsche10s Lebenskonzeptentwurf

I. Grundbedürfnisse
(Essen, Schlafen Trinken, Versorgung)
Der Mensch soll sich in seinem Grundbedarf stillen.
Durch die Stillung des Grundbedarfs entsteht eine Basis, auf der sich der Mensch orientieren kann.
Durch die Stillung des Grundbedarfs entsteht eine positive Stimmung im Geist des Menschen.
Darf der Mensch seine Bedürfnisse stillen, freut er sich über die ihm aufgetragene Verantwortung, das Leben selbst in die Hand nehmen zu dürfen. Durch die Stillung der Bedürfnisse in seinem Ermessen und Können beweist der Mensch gleichermaßen, dass er dazu in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen und mit sich und den Menschen achtsam und wertschätzend umzugehen.

II. Lohnbedürfnisse
(Arbeit suchen, Arbeit finden, Geld verdienen, sparen)
Der Mensch soll sich in seinem Lohnbedarf stillen.
Der Mensch soll die Verantwortung bekommen, sich eine Ausbildung oder Arbeit zu finden, damit er seine Grundbedürfnisse erfüllen kann.
Der Mensch soll sich seiner Verantwortung bewusst werden, die er für sein eigenes Leben trägt und übernehmen will.
Die Lohnbedürfnisse sollen ein Anreiz sein für den Menschen, sich für etwas Einzusetzen und durch Zielerreichung die Selbstmotivation zu erhöhen.

III. Lebenserhaltungsbedürfnisse
(Erholung, Entspannung, Austausch, Erfahrung)
Der Mensch soll seine Lebenserhaltungsbedürfnisse stillen.
Damit ist gemeint, dass der Mensch sich seine Freizeit selbst orientierend einrichtet und nach seinem Ermessen handelt und die Menschen fair und lieb behandelt. Durch seine Freizeit bekommt der Mensch einen wertvollen Anteil zur Genesung zugeschrieben, und einen Freiraum, in dem er sich selbstständig bewegen kann und darf.
Durch die gewonnenen Erfahrungen stabilisiert sich der Mensch in seinem Selbstbewusstsein und schafft dadurch neue Erfolge im Sozialen Bindungs- und Kontaktbereich.

Durch Übertragung der Verantwortung auf dem Klienten wird klar und deutlich, welchen Anteil er in der Lage ist, beizutragen, damit es alles samt eine gelungene Sache wird.

So könnte beispielsweise der Entwurf aussehen in meiner Vorstellung.


melden

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

21.10.2017 um 17:58
Alle diese Dingen werden dir und jedem anderen (Deutschen) durch das Grundgesetz gewährt.

Niemand muss hier hungern oder obdachlos leben.
Niemand wird hier gezwungen einer Arbeit nach zu gehen.
Jeder darf seine Freizeit gestalten wie er möchte, solange er dadurch nicht die Freiheit anderer beschränkt oder gegen geltende Gesetze verstößt (was ja meist auch nur bedeutet, dass er anderen schadet oder diese einschränkt).

Es hat also durchaus auch Vorteile hier zu leben.


melden
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

21.10.2017 um 18:19
Stimmt, da hast du Recht, Arnonyhm!


melden
Diginoma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

21.10.2017 um 22:17
Warum machst Du Dir diese Gedanken @Archibald ?


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 12:25
Archibald schrieb:Was wäre, wenn wir im Leben die Macht hätten, es nach unserer Bedürfnisordnung zu strukturieren?
Das macht der Mensch doch... In der der Psychologie wird dies durch die Bedürfnispyramide veranschaulicht (Maslowsche Bedürfnishierarchie).
800px-Einfache Beduerfnishierarchie nach


melden

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 13:30
Diginoma schrieb:Warum machst Du Dir diese Gedanken @Archibald ?
Warum denn nicht ? Ich finden seinen Ansatz per se gar nicht so schlecht.
Sich Gedanken über die Welt und das leben zu machen, schadet doch niemanden..


melden
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 13:38
Weil ich gern mein leben anders gestalten will. Und nicht weiss wie ich das umsetzen soll.


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 14:05
Archibald schrieb:Weil ich gern mein leben anders gestalten will. Und nicht weiss wie ich das umsetzen soll.
Das ist wirklich ein ehrliches und wichtiges Thema...
Allgemein: Es kommt auf die Zielsetzung und eigenen Fähigkeiten an. Psychologie und Philosophie können hier hilfreich sein herauszufinden, was uns durch äußerliche bzw. innerliche Hürden an der eigenen Gestaltung des Lebens hindert - und uns das realisierbare vor Augen führen.
Grundsätzlich: Das eigene Leben muss so gut wie möglich analysiert werden. Danach sollte ein Entwurf gemacht werden z.B. nach Art des Mind Mapping als Arbeitstechnik oder ein Soziogramm (des eigenen Umfeldes) erstellen.
»Karrieren« beruhen gewöhnlich auf Absicht, Planung und Durchhaltevermögen - nicht auf Zufall.
Selbst wenn man als Ziel buddhistische Weisheit erlangen möchte, ist die systematische Vorgehensweise gleich bzw. ähnlich.


melden
Diginoma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 14:09
Ich war lange familiär gebunden und kompensierte, indem ich zur digitalen Nomadin wurde. Damit verbunden eine Haltung des Minimalismus im Besitz, um beweglich zu werden. Dadurch fühle ich mich freier.


melden
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 14:31
Zielsetzung:

- Alltag eigenverantwortlich strukturieren
- einer geregelten Beschäftigung nachgehen
- Freizeit sinnvoll und kontaktreich gestalten.

Ich würde gern mein Alltag wie ein normaler 27 jähriger mann führen.


melden

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 15:25
@Archibald

Du solltest vor Allem unterscheiden und trennen, ob Du Dinge in Deinem Leben regeln oder allen anderen Vorschriften machen möchtest.

Du musst nicht die Biologie der Menschen und ganze Gesellschaftsstrukturen revolutionieren, nur damit es Dir irgendwie besser ginge. Ist zum Einen nicht so auf die Schnelle zu schaffen und zum Zweiten reichlich intolerant, da Du bei Deinem Gessellschaftsentwurf ja alle anderen weder befragst noch deren Wünsche berücksichtigst.
Ich würde gern mein Alltag wie ein normaler 27 jähriger mann führen.
Und wie soll der aussehen?
Was ist ein normaler Alltag?
Was ist ein normaler Alltag für einen 27Jährigen? Wie unterscheidet sich der von anderen Altersgruppen?
Was ist ein normaler Alltag für einen 27jährigen Mann?
Wie unterscheidet sich der von Frauen?


melden
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 15:39
@off-peak

Ich würde gern leben. Und die Dinge regeln.
Vorschreiben wollte ich eigentlich niemandem was .
Ein normaler Alltag heisst für mich Geld verdienen, miete/wohnung und steuern bezahlen und mit kumpels spass haben und dinge unternehmen.


melden

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 15:44
@Archibald
Ich würde gern leben.
Das tust Du gerade.
Und die Dinge regeln.
Welche Dinge? Wie regeln? Für wen? Für Dich oder für andere?
Ein normaler Alltag heisst für mich Geld verdienen, miete/wohnung und steuern bezahlen
Und hast Du das Alles nicht? Warum nicht, wenn ich fragen darf.
und mit kumpels spass haben und dinge unternehmen.
Und? Hast Du keine Kumpels? Warum nicht?
Und warum kannst Du nichts unternehmen?


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

22.10.2017 um 23:48
»Ich würde gern mein Alltag wie ein normaler 27 jähriger Mann führen.«

Wegen normal: In dem Alter hatte ich meine Scheidung und musste mich neu orientieren...
Ich interpretiere hier »normal« als ein geregeltes Leben, weil jeder sein Leben anders gestaltet. Regelmäßigkeit wirkt sich positiv auf die eigene Leistungsfähigkeit aus. Unregelmäßigkeit und »schlechte Angewohnheiten« begünstigen Trägheit.
Deswegen ist eine Reflexion des eigenen Lebenswandel wichtig. Mein Hinweis auf Psychologie und Philosophie (zumindest Grundkenntnisse zu haben) hilft das »wahre Wesen« des Menschen zu erkennen. Das ist im Leben hilfreich. Wenn man z.B. seinen Freundeskreis erweitern möchte, funktioniert dies nach soziologischen Regeln - die anderen Menschen wollen einen Nutzen im Umgang mit uns haben. Wir müssen uns z.B. als hilfsbereit, humorvoll oder guter Zuhörer erweisen. Sind wir in einer Phase der Zurückgezogenheit, müssen wir aus dem Schatten hervortreten und uns wieder präsentieren. Das gehört zum Bedürfnis eines Menschen, wir brauchen Bestätigung der Umwelt, sonst kümmern wir. Zur Bestätigung (des Ego) gehört auch den Erwerb zum Leben selbst leisten zu können. Je mehr »Bestätigungspunkte« wir sammeln, umso wohler fühlen wir uns. Damit ist quasi das alte Sprichwort bestätigt, dass man sein Glück selbst schmiedet.
Mit 27 Jahren stehen noch viele Möglichkeiten zur Verfügung. Man muss immer bereit zum Kompromiss sein und die sich bietenden Gelegenheiten ergreifen.


melden
Anzeige
Archibald
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Leben nach Bedürfnissdrang gestalten?

23.10.2017 um 13:39
@Zugzwang

Danke für deine interessanten Beiträge.
Ich orientiere mich immer an meinem Singledasein. Und ich verkümmere weil ich denke es gibt kein passendes Mädel für mich.
Ich dachte immer , dass es für mich keine Dame gibt, die sich vorstellen kann mit mir zusammen zu kommen, weil ich es mir nicht vorstellen konnte. Heute kann ich mir schon eher vorstellen mit einer Dame die zu mir passt zusammenzukommmen.

Ich bin ein spirituell orientierter Mensch und esoterisch interessiert. Ist das ein großer Nachteil eine passende Partnerin zu finden?
Wie kann man Feierfreunde finden, mit denen man dann auf die Pirsch gehen kann um eine neue Frau kennen zu lernen?

Gruß
Falsche10


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophieren30 Beiträge