Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben wir in einer Matrix?

4.102 Beiträge, Schlüsselwörter: Matrix, Simulation
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

09.09.2019 um 23:32
Noumenon
schrieb:
Was ist denn damit eigentlich genau gemeint, dass die Realität möglicherweise 'nur' eine "Simulation" ist/sein könnte? Wie hat man sich das in etwa vorzustellen?
Eine Simulation von solch einem Umfang wie unsere Welt oder gar das gesamte Universum erfordert auch extrem viel Rechenleistung. Das ist aus heutiger Sicht (nicht einmal mit Quantencomputer) zu bewerkstelligen. Es sei denn die Rechenleistung steigt kumulativ in den nächsten Jahrhunderten. Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, und gehe gedanklich dann doch viel mehr in Richtung Holografisches Universum (siehe Video oben).
Noumenon
schrieb:
Und *schwupps* haben wir gleich mal ein weiteres komplettes Universum aus dem Hut gezaubert (denn wo es Spiele & Filme gibt... gibt es sicherlich auch Computer... und Lebewesen... Pflanzen... Planeten... Galaxien... Materie... Moleküle... Elementarteilchen...), über das sich haargenau die gleichen Fragen stellen ließen wie schon über unser Universum. U.a. bspw. auch, ob jenes Universum vielleicht ebenfalls nur eine Simulation ist... infiniter Regress lässt grüßen...
Das ist auch einer der vielen Gedankengänge rund um das Thema, ja.
Noumenon
schrieb:
Ich hab' nix gegen die Simulationshypothese o.ä., im Gegenteil. Nur muss man so einen Standpunkt halt auch halbwegs vernüftig vertreten und verteidigen können. Das konnte hier bisher noch niemand, glaube ich. :D
Ich kann nichts verteidigen, was ich nicht zu 100% weiß. Es sind Thesen, Überlegungen und philosophische Debatten. Da ist es kein Wunder das dich in dem Punkt niemand überzeugen konnte. ;)
Noumenon
schrieb:
Dieser Moment... wenn alle Menschen mit ihrem Kaffee am Fenster stehen und sich fragen, wo eigentlich die ganzen Menschen sind... :D
Bisher kam ich mir mit diesen Überlegungen recht allein vor, oder standest du morgens schon mal mit dem Kaffee in der Hand am Fenster, und hast darüber nachgedacht? ;)


(Bin mal off ^^)



melden

Leben wir in einer Matrix?

10.09.2019 um 01:29
SawCleaver
schrieb:
Ich kann nichts verteidigen, was ich nicht zu 100% weiß. Es sind Thesen, Überlegungen und philosophische Debatten. Da ist es kein Wunder das dich in dem Punkt niemand überzeugen konnte.
Darum ging's auch nicht. Lies nochmal:
Noumenon
schrieb:
Ich hab' nix gegen die Simulationshypothese o.ä., im Gegenteil. Nur muss man so einen Standpunkt halt auch halbwegs vernüftig vertreten und verteidigen können. Das konnte hier bisher noch niemand, glaube ich.
These, Antithese, Argumente, Synthese... klassische Erörterung. Im Philosophiekurs an der Hochschule (oder hier auf AllMy :D) wird sowas durchaus schon einmal erwartet. Was du wiederum meinst, wäre eine Beweisführung, die hier natürlich nicht erbracht werden kann/soll.
SawCleaver
schrieb:
Eine Simulation von solch einem Umfang wie unsere Welt oder gar das gesamte Universum erfordert auch extrem viel Rechenleistung. Das ist aus heutiger Sicht (nicht einmal mit Quantencomputer) zu bewerkstelligen. Es sei denn die Rechenleistung steigt kumulativ in den nächsten Jahrhunderten. Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, und gehe gedanklich dann doch viel mehr in Richtung Holografisches Universum (siehe Video oben).
Ah, ja... Brian Greene... hab seine Dokus/Vorträge früher immer ganz gerne gesehen/gehört. Und wenn ich da jetzt nix Falsches sage, dann geht's hier vor allem um's Holografische Prinzip, mit dem ich persönlich mich bestenfalls mal am Rande beschäftigt hab. Aber das hat dann wenig mit Sims oder Matrix zu tun. Und so oder so ähnlich halte ich es für durchaus möglich, ja.
SawCleaver
schrieb:
Bisher kam ich mir mit diesen Überlegungen recht allein vor, oder standest du morgens schon mal mit dem Kaffee in der Hand am Fenster, und hast darüber nachgedacht?
Nee, mit 'nem Bier. :D



melden

Leben wir in einer Matrix?

11.09.2019 um 17:49
Ich denke, dieses Video hier könnte bezüglich des Themas recht interessant sein:

Are We Living in an Ancestor Simulation? ft. Neil deGrasse Tyson | Space Time


Es wird über sogenannte 'Ancestor-Simulationen' gesprochen und inwiefern dies eine ernsthafte, physikalische Möglichkeit ist.

Vor nicht so langer Zeit wurde ein philosophisches Paper publiziert, das erneut diese Frage ("Leben wir in einer Simulation?") aufgegriffen hat und gar eine Wahrscheinlichkeit dazu angab. Leider fallen mir Name und Autor gerade nicht ein, aber ich werde diese posten, sobald sie mir einfallen.

In jenen Überlegungen wird festgestellt, dass es durchaus eine Wahrscheinlichkeit gibt, dass wir in einer von extrem vielen Simulationen leben. Dies inkludiert ebenso, dass es mehr simulierte Bewusstseine als "Urbewusstseine" in der "Urwelt" gibt. Ein an sich alter, aber dennoch interessanter Gedanke, wie ich finde. Überzeugt davon bin ich jedenfalls nicht (im Gegensatz zu Elon Musk, der fest davon ausgeht :D ), da ich a) zweifle, dass eine solche Superzivilisation derart viel Rechenpower für ein simuliertes Universum aufbringen würde, selbst wenn es könnte und b) Zivilisationen an sich nicht nur extrem selten wären, sondern auch noch einen solchen technologischen Stand erreichen müssten, ohne vorher aus mannigfaltigen Gründen ausgelöscht worden zu sein.
Von daher hoffe ich, dass WIR eher die erste Zivilisation sein werden, die es zumindest eines Tages geschafft, kleinere Welten samt Individuen mit Bewusstsein zu kreiieren bzw. simulieren. ;)



melden

Leben wir in einer Matrix?

12.09.2019 um 18:54
Mr.Dextar
schrieb:
derart viel Rechenpower
Wer sagte nochmal, mehr aks 64kb braucht kein Mensch?

Ob das nun Matrix heisst oder sonstwas ist doch egal.



melden

Leben wir in einer Matrix?

13.09.2019 um 12:47
Hyperborea
schrieb:
Wer sagte nochmal, mehr aks 64kb braucht kein Mensch?
Die Größenordnungsvergleiche hinken hier aber stark: Von 64kb zu dem, was wir heute nutzen, besteht ein deutlich geringerer Unterschied als zwischen dem heute genutzten Ressourcen und potentieller Rechenpower, die für die Simulation eines ganzen Universums notwendig wäre. Daher kann man das Argument so nicht stehen lassen. Man kann lediglich spekulieren, ob eine solche Superzivilisation dann wieder andere Größenordnungen verwendet und diese Ressourcen leichter freistellen könnte.



melden

Leben wir in einer Matrix?

20.09.2019 um 09:58
Wenn jemand nicht versteht wie eine Kamera funktioniert, kann man schon glauben, dass so was ein Matrixfehler ist.
Minute 4.50

Top Viral Videos Of The Month - August 2019



melden
ViennaHundt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

15.12.2019 um 04:19
Kann's nicht beweisen, glaube aber dass unsere Existenz einem externen Steuerungsmechanismus zugrunde liegen könnte.

Wer, was oder wieviele " Entitäten" an der Steuerung teilhaben, bleibt auch ungeklärt.

Man könnte die Entität als "Gott" bezeichnen wegen der Allmacht (nicht zu verwechseln mit dem christlichen Gott).

Möglicherweise läuft im Hintergrund auch eine Art Algorithmus.



melden
Lokterus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

18.12.2019 um 13:42
Gehe absolut davon aus, dass wir in einer simulierten Welt leben. Nicht weil es mir logisch erscheint, sondern weil ich es cool finde. XD

Die Frage warum eine fortschrittliche Zivilisation ungeheure Rechenleistung in eine simulierte Welt stecken sollte verstehe ich nicht. Ein Großteil unserer Unterhaltungsindustrie basiert auf simulierten Welten, die wir entweder passiv im TV oder aktiv vor dem Computer (wobei VR Brillen nun langsam im Kommen sind) erleben. Spinnt man die Entwicklung konsequent weiter, lässt sich die Möglichkeit von riesigen virtuellen Weltensimulationen um die vergnügungssüchtigen Massen zu bespaßen kaum ausschließen.

Damit wären wir alle NPCs in einem riesigen PC Spiel mit einer unbekannten Anzahl an Spielern. Oh! Und hat man nicht entdeckt, dass die sichtbare Materie des Universums von einer gitterartigen Struktur aus dunkler Materie umgeben ist? Vielleicht ist das der source code. 😅😱



melden
Mot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

18.12.2019 um 14:25
ViennaHundt
schrieb am 15.12.2019:
Möglicherweise läuft im Hintergrund auch eine Art Algorithmus.
Möglicherweise kann man sich an diesen Algorithmus "einloggen" und manipulieren und unabhängig von einer Entität sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Die "Fachliteratur" ist ja voll mit dieser These z.B. "Der Matrix Code". :)
Lokterus
schrieb:
Oh! Und hat man nicht entdeckt, dass die sichtbare Materie des Universums von einer gitterartigen Struktur aus dunkler Materie umgeben ist? Vielleicht ist das der source code.
Das ist die "Tapete" auf der sich alles abspielt analog zum Holo Deck. ^^



melden
ViennaHundt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

19.12.2019 um 00:25
Mot
schrieb:
Möglicherweise kann man sich an diesen Algorithmus "einloggen" und manipulieren und unabhängig von einer Entität sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Die "Fachliteratur" ist ja voll mit dieser These z.B. "Der Matrix Code". :)
Glaubst du selbst auch daran oder ist das nur als Lesetipp gedacht, für diejenigen die sich damit weiter auseinandersetzen möchten?



melden
Mot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

19.12.2019 um 12:02
ViennaHundt
schrieb:
Glaubst du selbst auch daran oder ist das nur als Lesetipp gedacht, für diejenigen die sich damit weiter auseinandersetzen möchten?
Teils, Teils. Ich bin ein Büchermessi. Alles was irgendwie interessant klingt nachdem ich den Klappentext gelesen habe wird erst mal gekauft. Egal ob es dann tatsächlich gelesen wird oder nicht. "Der Matrix Code" befindet sich auch noch ungelesen in meiner Sammlung, deswegen nur in Klammer Ob ich daran glaube? Ich sag es mal so: Es gibt immer wieder Situationen im Leben wo man vom Glauben abfällt und aus dem wundern nicht mehr rauskommt und man sich vorkommt wie bei "Versteckte Kamera" oder der "Trueman Show". Jedenfalls geht's mir manchmal so.

Ich unterscheide zwischen der harten Realität (Alltags-/Wachbewusstsein) und der weichen Realität (Phantasie, Traumrealität, Vorstellungskraft). In Momenten oder Phasen, wo es eben so "wunderlich" zugeht scheint die weiche Realität mit der harten Realität zu verschwimmen. Gedanken und Emotionen sind dann in intensiver Wechselwirkung mit der direkten Umwelt. Die naheliegenste rationale Erklärung habe ich allerdings bislang im sogenannten "Chamäleon-Effekt" gefunden:
https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article2463217/Der-Mensch-verhaelt-sich-wie-ein-Chamaeleon.html
https://gedankenwelt.de/hast-du-schon-vom-chamaeleon-effekt-gehoert/



melden

Leben wir in einer Matrix?

19.12.2019 um 14:09
Ich denke auch dass das Leben eine Matrix ist. Man wird kontrolliert und klein gehalten dass man sich geistig nicht entwickelt und verwirklicht. Die Matrix ist der Lebensrahmen der eigenen Vorstellungskraft. Was du dir vorstellen kannst kann passieren im Leben wenn du nicht zu hart zu dir selbst bist.



melden
ViennaHundt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

19.12.2019 um 20:21
Archibald
schrieb:
Was du dir vorstellen kannst kann passieren im Leben wenn du nicht zu hart zu dir selbst bist.
Du meinst, wenn ich oft genug an einen rosa Elefanten denke, kommt er irgendwann?



melden
Mot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einer Matrix?

20.12.2019 um 13:16
ViennaHundt
schrieb:
Du meinst, wenn ich oft genug an einen rosa Elefanten denke, kommt er irgendwann?
Denken ist nur der erste Schritt. Einen Gedanken fassen und ihn festhalten. Darauf folgen Taten, die den natürlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegen. Im Fall des rosa Elefanten kommt die Genforschung und -manipulation ins Spiel. Oder man macht es sich einfach und streicht einen Elefanten einfach rosa an, aber niemand wird dir einen rosa Elefanten auf dem Silbertablett präsentieren nur weil du daran denkst. ;)



melden

Leben wir in einer Matrix?

21.12.2019 um 11:57
ViennaHundt
schrieb:
Du meinst, wenn ich oft genug an einen rosa Elefanten denke, kommt er irgendwann?
Nö, der kommt dann trotzdem nicht um die Ecke marschiert. Allerdings kann er sich in unserem Denken festsetzen - als Paradoxie der Gedankenunterdrückung: Wer sich mit geschlossenen Augen einen rosa Elefanten vorstellt und dann bewusst versucht, nicht an ihn zu denken, kann eine Weile lang an nichts anderes als an einen rosa Elefanten denken.
Wer nicht an einen rosa Elefanten denken will, der sollte nicht versuchen, nicht an ihn denken.
Unser Gehirn kann nämlich nicht sehr gut mit dem Wort "nicht" umgehen. Wird bspw. gesagt "Fall da nicht runter!" oder "Bitte sei mir nicht böse, wenn ich dir jetzt sage…", kann das den gegenteilig beabsichtigten Effekt haben, da unser Denken sich unbewusst auf die Signalworte "runterfallen" und "böse sein" fokussiert.

Wenn ich nun schreibe, denkt nicht an ein
Mot
schrieb:
Silbertablett
, werden die meisten aber genau ein solches vor Augen haben.



melden