Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

7.909 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:22
Bone02943 schrieb:Aber wenn schon Hanfseile herhalten müssen
Dann müsste man Seide aber auch verbieten weil hochgefährlich ^^ aber angenehm wär so ne Seidenschlinge immerhin hah


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:23
Bone02943 schrieb:Was halt keine Überdosis ist. Aber warum wohl gibt es keine keine letalen Werte für den Konsum von Cannabis. Wohl weil es praktisch nicht nöglich ist, sich mit einer Überdosis Cannabis zu töten.
Du hast was übersehen, der User schrieb:
Zyklotrop schrieb:Man kann nahezu alles für einen Suizid missbrauchen
Mißbrauch ist keine übliche Verwendung.
qlogic schrieb:Dann müsste man Seide aber auch verbieten weil hochgefährlich
Du auch nichts verstanden? Nochmal lesen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:23
Optimist schrieb:Für die chemischen Hämmer und nicht für das teure Naturprodukt
Ich glaub mein Schwein pfeift. 🐷
Was ist das denn schon wieder für ein Anti-Chemie- und Natur-ist-gesund-Mythos in Verbindung mit Pharma-VT!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:24
Bone02943 schrieb:Wieviel THC(Cannabis) muss man denn konsumieren, um bei einer Überdosis durch THC(Cannabis), lebensbedrohliche Zustände zu erreichen? Ist das vergleichbar mit anderen Präparaten?
Da exakte Werte zu bekommen ist naturgemäss schwierig, denn solche Versuche sind ethisch nicht rechtfertigen. Das kannst du dir sicher denken. Man kann sich an der den LD50 Dosen entlanghangeln, aber jeder weiss, dass die nicht einfach so hochgerechnet werden können
qlogic schrieb:Würde ich so nicht sagen.
Ist es für dich OK wenn die Wissenschft weltweit das anders sieht?
Na dann ist ja alles tutti.
qlogic schrieb:Folglich bleibt Gift Gift, unabhängig von der Dosis.
Das muss jetzt nicht ernsthaft diskutiert werden.^^


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:24
qlogic schrieb:aber angenehm wär so ne Seidenschlinge immerhin hah
Wer baumelt nicht lieber an Seide, als an kratzigem Hanf. :D
Abahatschi schrieb:Mißbrauch ist keine übliche Verwendung.
Ein Seil aus Hanf hat aber auch nichts mit dem Thema zu tun. Denn Hanf als Nutzpflanze ist ja nicht verboten, sondern es geht ja um die legalisierung von Cannabis mit THC vorallem zum Freizeitkonsum.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:26
Nemon schrieb:Was ist das denn schon wieder für ein Anti-Chemie- und Natur-ist-gesund-Mythos

willst du tatsächlich negieren, dass künstlich hergestelltes Vit C. z.B. besser wäre als wenn man seine Vitamine auf natürlichen Wege (Pflanzen essen) zu sich nimmt?

Dann brauchen wir tatsächlich nicht weiter diskutieren, ob Cannabis gegenüber Schmerzmittel besser oder schlechter abschneidet.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:26
Zyklotrop schrieb:Da exakte Werte zu bekommen ist naturgemäss schwierig, denn solche Versuche sind ethisch nicht rechtfertigen. Das kannst du dir sicher denken. Man kann sich an der den LD50 Dosen entlanghangeln, aber jeder weiss, dass die nicht einfach so hochgerechnet werden können
Man muss halt auch mal einsehen, dass es durch Cannabis praktisch nicht zu Todesfällen kommt.
Mag sein das mal jemand einen Herzinfarkt bekommt, doch ist es bei Cannabis eben nicht so mit Überdosen, wie bei anderen Drogen oder Medikamenten.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:28
Zyklotrop schrieb:Ist es für dich OK wenn die Wissenschft weltweit das anders sieht?
Die Wissenschaft unterscheidet aber zwischen Giften und anderen Substanzen. Und die kann dir gut belegen das eine Erhöhung der Dosis den Stoff nicht zu einem Gift macht.
Nemon schrieb:Pharma-VT
Es ist keine VT das bestimmte Stoffe wie zb Paracetamol leberschädigend sind. Ausser du meinst die Ersteller von Beipackzetteln sind Verschwörer.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:28
Optimist schrieb:willst du tatsächlich negieren, dass künstlich hergestelltes Vit C. z.B. besser wäre als wenn man seine Vitamine auf natürlichen Wege (Pflanzen essen) zu sich nimmt?
Bei Allergien empfehle ich die chemische "Chemie", ist reiner als die natürliche "Chemie".


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:29
Bone02943 schrieb:Mag sein das mal jemand einen Herzinfarkt bekommt
Sehr guter Grund für das Verbot.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:31
@Optimist
@Nemon

Man sollte nicht meinen das eine, hier die Natur, wäre immer besser als das andere, hier die Chemie. Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile. Nichts ist perse besser als die andere Seite, weder die Natur, noch die "chemische Keule".

Aber abseits davon, bleibt das Problem der Prohibition von Cannabis.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:31
qlogic schrieb:Es ist keine VT das bestimmte Stoffe wie zb Paracetamol leberschädigend sind.
Es ist aber eine, dass der Arzt zu Gunsten Profit „Chemie statt billigen Naturkräutern“ verschreibt.

Bei den Nebenwirkungen sind Nutzen und Nebenwirkungen abzuwägen. Dafür macht das der Arzt. In welcher Relation stehen denn dazu Cannabis-Präparate?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:31
Bone02943 schrieb:Man muss halt auch mal einsehen, dass es durch Cannabis praktisch nicht zu Todesfällen kommt.
Mag sein das mal jemand einen Herzinfarkt bekommt, doch ist es bei Cannabis eben nicht so mit Überdosen, wie bei anderen Drogen oder Medikamenten.
Zu kurz gesprungen.
Die Überdosis lässt sich wesentlich schneller erreichen wenn die Bedürftigen erst mal hingehen und sich das THC i.v. geben.
Ausserdem kann man bei psychotropen Substanzen nicht alleine auf Überdosen abheben. Wer nicht ganz frisch in der Birne läuft auch Gefahr häufiger Unfälle zu verursachen bzw. ihnen zum Opfer zu fallen.
Ausserdem kann das durchaus der Einstieg zu anderen Drogen sein.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:34
Zyklotrop schrieb:Ausserdem kann das durchaus der Einstieg zu anderen Drogen sein.
Wer regelmäßig kifft, ist auch irgendwann nicht mehr alltagstauglich, wenn er nicht eine Reggae-Band betreibt oder Ähnliches.
Ich weiß aber nicht, ob die Medikamente einen auch so lahmlegen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:35
Optimist schrieb:willst du tatsächlich negieren, dass künstlich hergestelltes Vit C. z.B. besser wäre als wenn man seine Vitamine auf natürlichen Wege (Pflanzen essen) zu sich nimmt?
Abahatschi schrieb:Bei Allergien empfehle ich die chemische "Chemie", ist reiner als die natürliche "Chemie".
wenn du meinst, die Pflanzen vor dem Verzehr reinigen, da gehe ich mit ;)
Bone02943 schrieb:Man sollte nicht meinen das eine, hier die Natur, wäre immer besser als das andere, hier die Chemie. Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile
Das ist klar. Fragt sich halt nur, was auf Dauer den Körper mehr schädigt.
Bone02943 schrieb:Aber abseits davon, bleibt das Problem der Prohibition von Cannabis.
das ist richtig.
Nemon schrieb:Wer regelmäßig kifft, ist auch irgendwann nicht mehr alltagstauglich, wenn er nicht eine Reggae-Band betreibt oder Ähnliches.
man muss halt verantwortungsvoll damit umgehen.
Nemon schrieb:Ich weiß aber nicht, ob die Medikamente einen auch so lahmlegen.
davon kann man auch abhängig werden -> auch hier wieder: verantwortungsvoller Umgang.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:36
Zyklotrop schrieb:Die Überdosis lässt sich wesentlich schneller erreichen wenn die Bedürftigen erst mal hingehen und sich das THC i.v. geben.
Ahja, das gute alte Cannabisspritzen :D :palm:
Wenn man keine Argumente gegen die Cannabislegalisierung hat, muss man anscheinend zu sowas greifen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:38
Abahatschi schrieb:Sehr guter Grund für das Verbot.
Eher nicht, denn allein durch Cannabis bekommt wohl niemand einen Herzinfarkt, es dürfte sich dann um Vorschäden handeln. Da wäre ein Infarkt nur die Frage der Zeit.
Zyklotrop schrieb:Die Überdosis lässt sich wesentlich schneller erreichen wenn die Bedürftigen erst mal hingehen und sich das THC i.v. geben.
Wo gibt es denn THC intravenös?
Der Konsum von Cannabis läuft ja anders ab. Oder wird sich auch Alkohol gespritzt? Immerhin das ist legal und sogar schon flüssig vorhanden.
Zyklotrop schrieb:Ausserdem kann man bei psychotropen Substanzen nicht alleine auf Überdosen abheben. Wer nicht ganz frisch in der Birne läuft auch Gefahr häufiger Unfälle zu verursachen bzw. ihnen zum Opfer zu fallen.
Darum ging es ja beim Vergleich zu anderen Schmerzmitteln nicht.
Wie sieht es denn in den Niederlanden aus, alle schon an Psychosen erkrankt im Land?
Zyklotrop schrieb:Ausserdem kann das durchaus der Einstieg zu anderen Drogen sein.
Der Einstieg in andere Drogen ist alles mögliche. Musik, Gruppenzwang, Partys und Diskotheken, Zigaretten, Alkohol, Cannabis, XTC,....
Warum sollte man in der Liste genau bei Cannabis die Grenze ziehen?
Zumal würde Cannabis legal verkauft werden, dann würden die Leute, die auch legal einkaufen, erst gar nicht mit anderen Drogen in Kontakt kommen.
Anders als jetzt bei illegalem Verkauf, wo Dealer häufig nicht nur Cannabis, sondern eine ganze Palette von illegalen Drogen anbieten.
Eine Legalisierung, würde den Einstieg zu anderen Drogen sogar erschweren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:38
Optimist schrieb:wenn du meinst, die Pflanzen vor dem Verzehr reinigen, da gehe ich mit ;)
Wie gut trennst Du bei Allergien das Vitamin C aus dem Obst von den Allergenen? Ich sage schon mal, Nobelpreis für Biologie winkt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:41
Nemon schrieb:Es ist aber eine, dass der Arzt zu Gunsten Profit „Chemie statt billigen Naturkräutern“ verschreibt.
Ja weil viel zu kurz gefasst. Das einzelne Ärzte des Geldes wegen herkömmlichere Medikamente verschreiben ist keine VT sondern ganz einfacher Bullsh****. Da gehts eher um Konzerne die ihr Geschäftsmodell gefährdet sehen durch eine einfach zu produzierende Alternative.
Zyklotrop schrieb:THC i.v.
Diese Art des Konsums gibt es nicht soweit ich weiss.
Zyklotrop schrieb:Ausserdem kann das durchaus der Einstieg zu anderen Drogen sein.
Das hat die deutsche Hauptstelle für Suchtfragen schon vor Jahren offiziell widerlegt.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2019 um 20:42
@Abahatschi
jetzt noch mal ernstlich dazu:
Optimist schrieb:willst du tatsächlich negieren, dass künstlich hergestelltes Vit C. z.B. besser wäre als wenn man seine Vitamine auf natürlichen Wege (Pflanzen essen) zu sich nimmt?
Abahatschi schrieb:Bei Allergien empfehle ich die chemische "Chemie", ist reiner als die natürliche "Chemie".
Die Allegikerin die ich kenne verträgt Obst und Gemüse um vieles besser als Medikamente oder eben Vit.-Präparate.
Man muss ja bedenken, dass in Medis nicht nur Wirkstoffe sondern auch Begleitstoffe drin sind (auch wenn in sehr geringen Mengen)


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt