weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:15
@Z.
@Lunchbox
Nächstes Indiz:
Beitrag von Lunchbox, Seite 221
Die Website von “eTurboNews” (Standorte u.a. in USA, England u. BRD) berichtet:
“Ukraine air traffic controller suggests Kiev military shot down passenger plane”
(“Ukrainischer Fluglotse weist darauf hin, dass das ukrainische Militär das Passagierflugzeug abgeschossen hat”):
http://www.eturbonews.com/48079/ukraine-air-traffic-controller-suggests-kiev-military-shot-down-


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:16
emodul schrieb:Keine Ahnung. Es kann ja auch gut sein, dass die Ausrüstung erst später durch die Separatisten erbeutet wurde. Aber die Nr. 312 von der Krim scheint jetzt im Osten der Ukraine (vermutlich) für die Separatisten im Einsatz zu sein.
Das ist blöd, denn es könnte ebenso sein das sich die Fahrzeuge in Besitz der Ukraine (der Armee) befinden.
Und das ist das besch...eidene an dieser Krise: Nichts scheint wirklich eindeutig zu sein.


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:20
@kurvenkrieger
wurde doch schon als fake indentifiziert, einfach ein paar seiten zurück blättern und nicht blind und unreflektiert propaganda vorschub leisten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:28
@LooR
Was jetzt? Die Lotsen-Geschichte? Zeig!


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:29
@emodul

Hier mal ein Foto und zwei Videos. Natürlich schwer zu sagen, wann und wo das genau aufgenommen wurde.

Erstes Video ist nicht von der Krim, es stammt aus der Ukraine (gorlokova).


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:30
mal nur so eine frage am rande um weitere VTs anzuheizen...

welche möglichkeiten hätten amerikanische academy-black water agenten um das flugzeug runterholen zu können ,um ihrer "beratertätigkeit" im sinne des den bereits in der ukraine beratenden biden

http://www.wiwo.de/politik/ausland/ukraine-krise-joe-biden-wird-zum-brandstifter-seite-all/9790356-all.html

dienste leisten zu können?

waren ja bisher irgendwie ihr geld nicht wert


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:31
Hawkster schrieb:Und das ist das besch...eidene an dieser Krise: Nichts scheint wirklich eindeutig zu sein.
Der Propagandanebel ist sehr dicht. Und Kiew macht noch die dümmste, von denen kommt fast nur Müll, selbst wenn die mal die Wahrheit sagen, glaubt denen doch eh keiner, selber schuld.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:33
Ich möchte gerne einen Beitrag aus dem Heisefroum posten, der mit meinen Beobachtungen und Einschätzungen nahezu konform geht. Auch @Z. Fragestellungen werden ausführlich behandelt.


Ich werde versuchen so wenig wie möglich mit Halbwahrheiten einen
Flugzeugunglück zu rekonstruieren sondern eher die Frage zu klären
wem der Vorfall wirklich nützt und wem er schadet anhand der bisher
gelieferten "internationalen" Reaktionen.

War es die Volkswehr?

Theoretisch ist dies möglich. Praktisch allerdings höchst
unwahrscheinlich. Man beachte einfach mal die Meldungen der Kiewer
Machthaber der letzten Tage bis hin zu dem Tag an dem die
Verkehrsmaschine abgeschossen wurde. Laut diesen konnte die Volkswehr
unmöglich kürzlich die An-26 in "nur" 6500m Höhe abgeschossen haben,
über solche Mittel verfügen Sie laut Kiewer-Pressemeldungen nicht.
Von jetzt auf gleich machen die Meldungen aber eine Kehrtwende und
behaupten das BUK M1 Abwehrsystem ist bereits seit Wochen in Besitz
der Volkswehr. Pressemitteilungen aus Kiew sind also zu 100%
unzuverlässig wenn es darum geht die Möglichkeiten der Volkswehren zu
bestimmen.

Nützt es der Volkswehr ein Verkehrsflugzeug anzugreifen? Ganz klar
nein, da dies dazu führen könnte, dass selbst die russische Führung
seine passive Unterstützung zurück fährt und den wichtigen
Diplomatischen Kampf einstellt. Zu dem würde es unnötig eine
internationale Empörung auslösen gerade in einer Zeit und das in
einer Zeit in der selbst
westliche Regierungen immer stärker auf die Kiewer Junta einreden den
Konflikt einseitig zu beenden. Dies wäre also ein diplomatischer
Selbstmord für die jungen Volksrepubliken.

Falls die Volkswehr tatsächlich BUK M1 Systeme erbeutet hat, ist es
aktuell unwahrscheinlich (aber nicht unmöglich), dass diese
eingesetzt werden könnten. Das System besteht normalerweise aus
mehreren Komponenten, so wird eine Radarstation benötigt die auch in
der Lage ist die Zieldaten in verwertbarer Form an die
Abschussfahrzeuge zu übermitteln. Einfach einsteigen und auf einen
Knopf drücken führt zu nichts. Die mobilen Abschussrampen hätten in
Kontakt mit Radarstationen aus der Umgebung stehen müssen. Aktuell
ist nicht bekannt, ob die Volkswehr so etwas besitzt. Es hat 6-8
Wochen gedauert, bis erbeutete Artilleriesysteme effektiv eingesetzt
wurden.

Zu beachten ist, dass das Flugzeug aus Richtung der von der
Junta-Kräften kontrollierten Gebieten kam. Die Reaktionszeit einer
gut ausgebildeten Besatzung der BUK M1-Systeme ist im
Alamierungszustand bzw. wenn das System bereits besetzt und
Einsatzbereit war unter 10 Minuten. Dafür fehlen aber selbst der
Ukraine die nötigen Spezialkräfte. Die Volkswehren schossen bisher
ausschließlich Flugzeuge und Hubschrauber in Sichtweite ab. Es setzt
also voraus, die Volkswehr hat dieses Flugzeug lange vor dem
eintreten in ihr Territorium erfasst hatte und eine komplett
Einsatzbereite BUK M1-Batterie bereit stehen hatte. Wie schon gesagt
theoretisch möglich, praktisch unwahrscheinlich. Die Radaranlagen von
Donetzer Flughafen sind nicht verwendbar für diesen Zweck und der
Flughafen ist immer noch unter Kontrolle der dort eingeschlossenen
Kräften der Kiewer Junta. Sind weitere Radaranlagen in der Region für
die Volkswehr verfügbar.
Zusätzlich ist die Region, in der das Abwehrsystem hätte stehen
müssen noch immer umkämpft. Ein Konvoi aus den schweren Fahrzeugen
hätte deutlich Probleme sich dort Fort zu bewegen … und das auch noch
in Richtung der feindlichen Stellungen.

Hier stehen die Chancen 50:50. Zum einen hätten Sie alle notwendigen
Möglichkeiten, von (noch) Einsatzfähigen Abfangjägern über
Luftabwehrmaßnahmen und ein komplette Radarüberwachung des Gebietes.
Zum anderen würde würde es für Kiew die internationale Isolation
bedeuten, sollte es sich herausstellen es sei ein beabsichtigter
Abschuss gewesen.

Würde dieses Unglück der Kiewer Junta nutzen? Definitiv ja, solange
man behaupten kann die Kräfte der Volkswehr seien für den Abschuss
verantwortlich. Auf diese Weise könnte man die Volkswehr-Einheiten
als eine "internationale" Gefahr darstellen und entsprechend auf
internationale Hilfe hoffen.

Interessant ist folgendes: Der Luftraum wurde gesperrt. Auch die
ukrainischen Flieger bekamen demonstrativ und Medienwirksam ein
Flugverbot wenige Tage vor dem Unglück
Hinzu kommt, dass die Flugroute dieser Flüge in den letzten 3 Tagen
immer weiter ins Konfliktgebiet verschoben wurde. Dummer Zufall?

Da wäre noch die Tatsache, dass die ukrainischen Streitkräfte aktuell
nicht im besten Zustand sind, weder was Qualifikation der
Mannschaften angeht noch bei der Qualität der Ausrüstung.
Kommunikation zwischen verschiedenen Truppengattungen und
Zivilbehörden erfolgt kaum bis gar nicht und wenn doch dann nur
schleppend. Es ist möglich, dass das Passagierflugzeug von
irgendeinem Luftabwehr-Offizier tatsächlich für einen russischen
Aufklärer gehalten wurde, weil sich dieser in der vermeintlichen
"Flugverbotszone" bewegte auf einem Kurs auf dem der Flieger die Tage
davor nicht auftauchte.

Dass die selbsternannten ukrainischen Behörden sofort von einem
Abschuss reden muss nichts bedeuten. Die suchen nach jeder
Möglichkeit den Menschen der Ostukraine irgendetwas in die Schuhe zu
schieben. Bis vor kurzem war es noch ein Haufen Alkoholiker und
Drogensüchtiger seit gestern sind es wieder hochspezialisierte
Terroristen und Söldner die ein hoch komplexes Luftabwehrsystem
betreiben können. Pressemitteilungen aus Kiew kann man in also
getrost ignorieren.

Könnte Russland für den Abschuss verantwortlich sein?

Die technische Möglichkeit hätten russische Streitkräfte auf jeden
Fall. Allerdings ist es auch hier unwahrscheinlich. Die angeblich
eingesetzten Raketen des BUK M1-Systems haben nicht die notwendige
Reichweite, ebenso das S 300 System. Das S 400 System hätte diesen
Abschuss theoretisch durchführen können, dazu wäre ohne Zugriff auf
Radaranlagen ein AWACS-Flugzeug in der Grenzregion notwendig. Auch
darüber verfügen russische Streitkräfte. Die Raketen wären allerdings
bemerkt wurden. Sowohl von der ukrainischen Seite als auch eventuell
durch Satelitenaufklärung der NATO-Staaten.

Hätte die Russische Föderation einen Grund zum Abschuss? Ja, falls
die Aktion als False Flag Operation den ukrainischen Streitkräften
untergeschoben werden könnte. Dass diese Aktion klappt ist aber
höchst unwahrscheinlich einfach aufgrund der Ortung durch Dritte oder
die Konfliktparteien.

Nach Worten der Kiewer Junta schossen russische Streitkräfte die Tage
auch eine ukrainische An-26. Die Beweise fehlen allerdings. Genau so
der Grund warum eine kleine Transportmaschine der ukrainischen
Luftwaffe mit „nur“ 8 Mann an Bord in Richtung der russischen Grenze
unterwegs war. Flugplätze gibt es dort keine die die Maschine hätte
sicher anfliegen können. Ab der Grenze hätten Sie „Begleitschutz“
bekommen und wären auf russischem Boden zu Landung gezwungen worden.
Allerdings gibt es eine Variante der An-26 zur elektronischen
Kampfführung. Das würde auch die 8 Mann an Bord erklären und
eventuell einen Versuch darstellen die Radarerfassung durch russische
Luftabwehrmaßnahmen zu testen.

Wenn also nach Kiews Meinung russische Streitkräfte die An-26
abschossen und noch Anfang der Woche die Volkswehren dazu nicht im
Stande waren, warum wird dieser komplett ungeklärte Fall sofort den
"Separatisten" in die Schuhe geschoben und nicht mehr der Russischen
Föderation? Neubesetzung der Propaganda-Führung?

Besten Dank an Cpt.Yesterday aus dem Heise Forum!!


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:34
@kurvenkrieger
schau selber , irgendwo auf den letzten 20-30 Seiten wurde der Lotsen Account als Fake entlarvt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:37
@heise4ever
Es ist nicht das erste mal dass jene fluglinie benutzt wird. Da hätten die ukrainuschen streitkräfte genug chancen gehabt passagierflugzeuge mit militärischen zu verwechseln. Der " unfall" passierte aber zu dem zeitpunkt wo die separatisten anfingen ukrainische militär maschinen vom himmel zu holen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:43
Hawkster schrieb:Das ist blöd, denn es könnte ebenso sein das sich die Fahrzeuge in Besitz der Ukraine (der Armee) befinden.
Und das ist das besch...eidene an dieser Krise: Nichts scheint wirklich eindeutig zu sein.
Egalite schrieb:Erstes Video ist nicht von der Krim, es stammt aus der Ukraine (gorlokova).
Ja, die ganze Angelegenheit ist ziemlich undurchsichtig. Eigentlich ist nur klar, dass nichts klar ist. Bei praktisch allen gezeigten Fotos oder Videos von angeblichen BUK-Systemen in separatistischer Hand ist nicht klar, ob das wirklich so ist. Und in den einschlägigen Foren stiften die üblichen Verdächtigen Verwirrung.

Emodul


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 18:46
yummi schrieb:Es ist nicht das erste mal dass jene fluglinie benutzt wird. Da hätten die ukrainuschen streitkräfte genug chancen gehabt passagierflugzeuge mit militärischen zu verwechseln. Der " unfall" passierte aber zu dem zeitpunkt wo die separatisten anfingen ukrainische militär maschinen vom himmel zu holen.
Nein der Vorfall passierte just in dem Moment in welchem Kiew dazu überging Moskau direkt zu beschuldigen ukr. Flugzeuge abzuschiessen. Das ist der Punkt. Putin wird auch heute in den Medien schon unisono als Täter hingestellt, keine 24 Stunden nach dem Vorfall.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:02
Ich habe jetzt mal noch etwas rumgesucht und ein Video gefunden, wo man die Nr. 321 sieht, welche angeblich heute Morgen durch die ukrainische Armee transportiert wurde. In dem von mir auf der letzten Seite geposteten Video sieht man die Nr. 312 und die Nr. 321 im gleichen Video.

Video mit Nr. 312 und Nr. 321 (Aufnahme gemäss Aussage Egalite aus der Ukraine, gorlokova)


Foto (angeblich) vom 4. Juli 2014. Die Nr. 321 wird (angeblich) durch ukrainische Truppen verschoben. Wo sind die Raketen?


Man fragt sich schon, was treiben die Ukrainer da mit dem Luftabwehrsystem, obwohl die Separatisten ja keinerlei Luftwaffe haben.

Emodul

PS: Sorry, musste da nacheditieren, Foto ist angeblich vom 4. Juli 2014


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:07



Hier ein weiteres Video. 2 BUK Systeme bei der ATO an vorderster Front. NDF hat keinerlei Fluggerät, wozu also dann diese Systeme...


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:15
@clubmaster

Macht schon Sinn aus Sicht Kiews, denn falls die Russen eingreifen, die Gefahr ist real, dann hat man dort Flugabwehrraketen. Aber Kiew hat natürlich wieder zuerst behauptet sie hätten dort überhaupt keine, aber ob Kiew etwas behauptet, oder in China kippt nen Sack Reis um...


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:18
@emodul

Der Titel des Videos lautet, "Flugabwehrraketen auf dem Weg zur Krim".


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:20
Und jetzt schauen wir mal was heute alles die Kiew-Truppen gemacht haben.
At the same time in Novorossia.
Ukries attack everywehere:

3 strikes by Grads to Popasnaya.
Firestrike to Perevalsk
Attack to Mihaylovka
Grad to Sirotinovo
Attack to Chervonopartizansk
Grad to Saur memorial
Blows in Krasny luch
Attack to Sverdlovsk
Attack to Zelenoye (near Donetsk airport).
Shelling to east and south parts of Lugansk by artillery
Vidnoe air strikes
Avdeevka blows
Lisechasky oil refinery shelled by Grads again
2 waves of Su airstrikes near Lugansk aiport and on the Lugansk south part living buildings
Tanks attack Ublineyny (Lugansk)
Attack Diakovo
Popasnaya and vilages east of Artemovsk under continous artillery shelling
Tomashovka artillery strikes
Rubejnoe artillery strikes
Fighting near Donetsk airport
Donetsk railroad very strong blows.

All about today from 13.00 till 19.00 Moscow time


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:25
emodul schrieb:Video mit Nr. 312 und Nr. 321 (Aufnahme gemäss Aussage Egalite aus der Ukraine, gorlokova)
Tippfehler meinerseits, ich meinte Horlovka, Leute aus diesem Ort haben dieses Video gemacht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:29
Egalite schrieb:Der Titel des Videos lautet, "Flugabwehrraketen auf dem Weg zur Krim".
Ja, das weiss ich. Angeblich waren die auf dem Weg zur Krim, als die Russen die Krim "eingegliedert" haben. Vermutlich blieben diese Fahrzeuge auch in ukrainischer Hand, da sie gar nie bis zur Krim kamen.

Allerdings stellt sich natürlich auch die Frage, ob die Beschriftung der Fahrzeuge eindeutig ist oder ob da haufenweise Fahrzeuge mit der Beschriftung Nr. 312 oder Nr. 321 rumfahren.

Emodul


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.07.2014 um 19:30
LooR schrieb:schau selber , irgendwo auf den letzten 20-30 Seiten wurde der Lotsen Account als Fake entlarvt.
nein wurde es nicht. der account wurde gelöscht...
außerdem liest sich der artikel so als hätten sie ehr als nur diesen einen acc auf den sie sich beziehen.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden