weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:16
@insideman

Der Zweck heiligt für dich also die Mittel. Und dann hats wiedermal niemand ahnen können... :Y:


melden
Anzeige
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:17
@insideman
insideman schrieb:sondern verhindern, dass sich die Ukraine an die EU annähert.
Es geht auch um die rießigen Erdgasvorkommen in der Donbass Region. Sollten diese durch die Ukraine gefördert werden wird es die russische Wirtschaft noch weiter belasten, da Gazprom auf Absätze in Osteuropa verzichten müsste. Auch die Pipeline-Infrastruktur Gazpoms würde für ukrsinische Sanktionen anfällig werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:19
rockandroll schrieb: aber dass die Ukraine schon länger ein Eldorado für Gangster und rasseideologische Kriegstreiber ist, ist so neu nicht.
Also gegen Janukowitsch hatte man aber nichts. Wenn du von länger sprichst, nehme ich an du zählst auch seine Amtszeit dazu.
rockandroll schrieb: Dass Russland hier eine klare Position gegen solche Zustände bezieht, halte ich unter den gegebenen Zuständen nur für konsequent. Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Dafür bin ich immer zu haben. Aber die Verhältnisse in der Ukraine waren, so weit ich das von hier aus beurteilen kann, nicht einmal annähernd ein Grund ein anderes Land zu besetzen.

Auch darf man nicht vergessen, dass rechtsradikale Elemente bei den Unruhen in der Ukraine, auf beiden Seiten aktiv waren, so viel zu den bösen Nazis.

Wir sehen zu wie die Hamas nicht zu bändigen ist, überlegen was man mit der ISIS machen soll und Putin fällt in ein Land an Europas Grenzen ein, weil er seine Landsleute dort in Gefahr sieht.

Das darf man nicht tolerieren.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:19
@insideman

und wegen der Einmischung Putins:

Wer wollte ein knebelabkommen mit der Ukraine?
Wer wollte eine verurteilte verbrecherin aus dem verdienten Gefängnis pressen?
Wer gab sich auf dem maidan die klinke in die Hand?
Wer hat seine Sicherheitsberater längst an den hebeln der junta sitzen?
Putin?

Sounds legit... :Y:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:21
Tenthirim schrieb:Ein Verbot des Senders geltend auf die gesamte westliche Hemisphäre wäre mittlerweile entschuldbar
ja schon aber daraus wird dann der zensur strick gedreht.. was bedeutet das jeglich kritik an russlands unterdrückung des freien journalismus jenseits ,dann als gegenargument dies gegen uns herhalten wird.. ich denke aber schon dass so eine massen-aufwieglung durchaus chancen hat für einen solchen beschluss ,dass der internationale Sender schwarz bleibt..ob man es machen sollte weiss ich nicht... "freedom of speech" ist ein wert mit dem man sorgfältig sein muss und eine demokratie muss leider sowas auch aushalten..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:22
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Darf ich Dein Schweigen jetzt als Zustimmung deuten, @nocheinPoet?
Solange du dich an Recht und Ordnung hältst, darfst du auch die Erde für eine Scheibe halten, Putin für einen Demokraten und alle anderen für Böse. Konkret erklärst du doch immer, du legst keinen Wert auf eine Diskussion mit mir, immer dann, wenn andere oder ich dir aufzeigen, dass du Indiz und Fakt nicht unterscheiden kannst. Warum kommst du dann doch immer noch mal wieder an?

Aber ich will mal nicht so sein, und dir mal zum Begreifen ein paar Hinweise geben.
Ethnische Säuberungen finden bei Dir also erst dann statt, wenn alles gesäubert wurde.
Übliche Unterstellung, du interpretierst irgendetwas und unterstellst es einem dann als Tatsache. Natürlich erschließt sich das so nicht aus meinen Aussagen. Sie finden statt, wenn sie statt finden, wenn ganz gezielt nach Volksgruppen selektive Verhaftungen stattfinden und das natürlich überregional und organisiert. Dafür hast du aber nicht einen konkreten Beleg.
Selten so was unfeines gelesen. Der Ausgang des Verbrechens bestimmt bei Dir, ob das Verbrechen so bezeichnet werden darf. Irre.
Nach der üblichen Unterstellung wird nun der Gegenüber mal wieder persönlich diskreditiert - irre ja.

Ein Verbrechen ist dann rechtlich ein Verbrechen, wenn es nicht nur behauptet, sondern belegt ist, seltsam, dass du das aber beim Vorwurf der Unterstürzung und Waffenlieferungen an die Milizen, gegen Putin da dann aber schon zwischen Behauptung und Beleg zu unterscheiden weißt. Und deine "Schlussfolgerungen" haben was esoterisches, keiner weiß warum und woher, aber es muss so sein.
Und was sind Indizienprozesse?
Klick mal: http://www.lmdfdg.at/?q=+Indizienprozess
Nochmal: sind die Swoboda-Leute für Dich etwa aufrechte Demokraten?
Sind Bananen krumm?

Ist eine Behauptung gefolgt von einer Spekulation, nichts wirklich Neues. Wo ist der Beleg, dass nicht Männer im kampffähigen Alter nicht verhaftet wurden?
Frag ich mich auch: die Bilder von den Verhaftungen wurden hier gepostet, schon vergessen? Wo bleiben jetzt (Deine) Bilder der ganzen Leute, die nicht verhaftet wurden? Deine Behauptung, Deine Beweispflicht.
Unglaublich, du verstehst es wirklich nicht, du tust nicht nur so.

Mal ganz einfach für dich, kann ja nur besser werden, du behauptest, es gibt rote Kreise, ich sage nein, gibt es nicht, du, beweise mir das mal mit einem Bild, ich zeige dir ein Bild mit grünem Quadrat, da ist ja kein roter Kreis drauf und das belegt dann, dass es keine roten Kreise gibt? Du stehst ja noch immer so im Nebel, bemitleidenswert.

Hier ernsthaft zu glauben, eine Bild das keine Massenverhaftungen zeigt, belege dass es keine solchen gibt. Nun Logik ist nicht jedem in die Wiege gelegt, habe da schon Verständnis für.
Nazi-Militär-Junta war nicht ganz fair, zugegeben. Es gibt auch gemäßigtere Typen in Kiew.
Du kannst also doch selber erkennen, das dein Handeln in der Weise nicht fair ist, ist doch mal was, dann lass es doch und verhalte dich fair, sei ein Beispiel, wenn du es schon nicht bei anderen erkennen kannst.
Üblicher Unfug, Belege dafür? Laut meiner Recherche stellen sie sogar 3 Minister.
Eben und damit stellen sie eben nicht mehrheitlich die Regierung.

Du hältst sie scheinbar für komplett ungefährlich und marginalisiert hier die sachliche Kritik an derartigen Entwicklungen zur Gänze. Nicht nur halb, oder 3/4 - komplett. Allerhand!
Quatsch, ich beobachte das schon recht genau und halte die rechten Strömungen schon für bedenklich, aber sie stellen nicht die Regierung, von eine Nazi-Militär-Junta zu schreiben ist mehr als nur unfair, ist Propaganda der du dich da bedienst. Alle in einem Topf und pauschal verunglimpfen unmenschlich machen, Nazis sind ja das personifizierte Böse, damit lässt sich schon gut Hetzen.
Es fällt mir schwer, offizielle Verlautbarungen zur Enteignung, Plünderung und zu den Filtrationslagern als Indizien abzutun, auch damit haste weniger Probleme.
Dein Problem, auch beim Schwimmen lernen kann ich dir nicht helfen. Die Ankündigung eines Diebstahls belegt nicht den Diebstahl sondern eben nur die Ankündigung. So und nun zeige mir mal ein paar dieser Filtrationslagern, wenn du als Gegenbeleg ein Bild von keinen Filtrationslagern anerkennst, suche ich dir ein Bild mit einer Banane, da siehst du dann ganz deutlich keine Filtrationslagern, wenn das für dich was belegt, gerne.
Erläutere mir doch mal bidde, was den offiziellen Ankündigungen an Beweiskraft fehlt. Im Grunde fehlt doch nur die Ausführung, schon die Ankündigung einer Straftat kann... klar oder?
Gut erkannt, schon schwer was? Also die "Ausführung" fehlt, nun ich finde das ist doch schon ein wenig wichtig, oder? Du sagst, du willst wen erschießen, tust es aber nicht und wirst dann als Mörder verurteilt, weil du es ja angekündigt hast? Und wir wollen da mal nicht so sein, dass du es nicht ausgeführt hast stört nicht weiter, die Ankündigung reicht doch aus, dir den Mord nachzuweisen, oder?
Ich hab Dir belegt, dass die Swoboda keinerlei Probleme mit Nazis hat, das Gegenteil ist sogar der Fall. Das führte Dich nicht zu der Erkenntnis, dass damit mindestens 3 Ministerposten durch glasklare Nazis besetzt sind. Schade. Kausalkette und so...
Ja und? Sind da drei nun? Belegt es als ethnische Säuberungen?
In Form einer Gegendarstellung, die sich ihrerseits um Beweise bemüht. Wenn dort keine ethnische Säuberungen stattfinden, sollte es Dir mühelos gelingen das auch zu belegen. Sind doch noch Menschen vor Ort, oder willst Du mir jetzt was von deren Nichtexistenz daher fabulieren?
Unglaublich, wie kann man nur so eine Logikblockade haben. Ich drehe eine Kamera 90 Grad zur Seite, nun ist der Turm nicht mehr zu sehen, ich mache ein Foto und belege damit, dass es keine Türme gibt?

Es ist unmöglich mit welchen Bildern auch immer zu belegen, dass etwas nicht stattfindet, es geht einfach nicht, auch wenn es dich von der Logik überfordert, andere können es begreifen, dann lernen wir hier eben deine Grenzen der Logik kennen, offenbar geht es da einfach nicht mehr weiter bei dir.
Scheinbar ist es Dir unmöglich, aus der Gegend Berichte zusammenzutragen die das Gegenteil ethnische Säuberungen belegen. Kein Wunder, Du hast hier ja viel zu tun, das kostet Zeit.
Wie andere und ich schon mehrfach erklärt haben, ist es nicht möglich, keine ethnische Säuberungen belegen, das ist der Logik wegen nicht möglich, hat nicht mit mir oder sonst wem zu tun. Beginnt schon ganz vorne, es ist nicht möglich zu belegen, dass es keinen Urknall gab und von da geht es dann weiter.

Lerne und begreife endlich mal, nur Dinge die Existieren können als Existenz belegt werden, nur das was ist, kann gezeigt werden, was nicht ist und nicht existiert, kann nicht fotografiert oder gefilmt werden. Das Bild von keinem Hund belegt nicht, dass es keine Hunde gibt, sondern nur, dass auf dem Bild keiner ist. Was ist daran so schwer zu begreifen?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:23
@insideman

Die Isis wie Sie jetzt ist, wäre ohne den beklatschten, illegalen afghanistankrieg nicht in der Form existent...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:23
def schrieb:Wer wollte ein knebelabkommen mit der Ukraine?
Kein Grund im 21 Jahrhundert ein anderes Land zu besetzen.
def schrieb:Wer wollte eine verurteilte verbrecherin aus dem verdienten Gefängnis pressen?
Kein Grund im 21 Jahrhundert ein anderes Land zu besetzen. Und überhaupt, das ist doch politischer Kinderkram. Da müssten die USA und Russland schon wegen Snowden die Atomraketen aktivieren.

Alle Gründe die du aufzählst sind nicht annähernd ein Grund um ein anderes Land zu besetzen. Man muss sich klar machen, dass dieser Schritt zu viel war.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:24
Irakkrieg natürlich...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:25
@def

Stimmt, die Leute wären dort dann noch "legal" an der Macht.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:27
@smokingun
Restriktionen sollte unter Umständen dennovh geben.
Dazu ein ehemaliger Post von mir.
Beitrag von Tenthirim, Seite 90


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:27
@insideman
ich meine es jetzt allgemein, dass dort "traditionell" einfach schon immer ein Kampf zwischen Russen und Ukrainern ausgefochten wird. Das kann sich in 20 Jahren sicher nicht ändern, und deshalb ist die Staatslage auch immer schon so instabil gewesen. Hat nicht mal mehr groß was mit Janu und Co. zu tun, sondern es ist tatsächlich so, dass auf beiden Seiten diese Ressentiments gepflegt und gelebt werden. Von so einer "vereinten Ukraine" (höchstens auf dem Papier) hat doch auch kein Mensch was, also halte ich es tatsächlich für besser, dass jeder erstmal vor seiner eigenen Tür kehrt -wie du schon sagtest- und dann versucht ein vernünftiges Großunternehmen -in dem Fall einen Staat- zusammen zu organisieren. Die Russen räumen erst bei sich auf, die Ukrainer in Kiew und Umland, und dann kann man sich ja wieder gegenseitig annähern. Alles andere ist vergebene Liebesmüh, denke ich. Wenn die nicht mal davor zurück schrecken, mit schwerer Artillerie aufeinander los zu gehen, ist die gemeinsame Basis eh klein, wenn überhaupt noch vorhanden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt zumindest.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:28
@insideman

Du sprachst von Einmischung.

Was hat Russland besetzt? Die kein hat sich abgespalten und würde nicht annektiert. Ständige Wiederholungen machen das nicht wahrer.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:29
Die krim natürlich.

Drecks autokorrektur...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:31
@rockandroll
Sie sind gesetzwidrig an die Macht gekommen. Damit ist der Begriff legitim.
Quatsch, auch da gilt die Beweispflicht der Behauptung, Belege es, wie gesagt, auch die russische Propaganda Presse schreibt schon von der Regierung in Kiew, Regierungstruppen und Milizen.

Solange es keine rechtskräftige Verurteilung gibt, gilt die Unschuldsvermutung und es ist nicht legitim jemanden vorab als Täter zu bezeichnen. Selbst wenn du was geklaut hast, nenne ich dich offiziell einen Dieb kann es aber nicht belegen und du wurdest auch nie verurteilt, mache ich mich strafbar.

Halte dich doch einfach mal an so ein paar Grundregeln.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:32
@nocheinPoet
ein Putsch ist nicht gesetzeskonform. Damit sind sie Verbrecher.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:33
def schrieb:Die kein hat sich abgespalten und würde nicht annektiert.
Und Böhmen, Mähren und Österreich haben sich an das deutsche Reich angegliedert. Lass jetzt gut sein.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:33
@insideman


Die USA haben Gründe erfunden und erlogeb ein Land anzugreifen in die Steinzeit zu bomben und der isis zu überlassen. das findest du gerechtfertigt und total legitim... aber wenn die krim keinen bock auf eine junta hat und sich dazu entscheidet lieber russisch zu sein siehst du den Bogen überspannt?

Mit verlaub, dass ist des Wahnsinns fette Beute...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:35
@Tenthirim

troll dich.


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.07.2014 um 10:37
Eins sollte ja wohl nach dieser Flugzeugkatastrophe über der Ukraine jedem klar sein. Es sind keine Unruhen mehr in der Ukraine.

Es herrscht dort KRIEG. BÜRGERKRIEG. Von daher is dieser Threadtitel schon ein Musterbeispiel für die "merkelsche" Verharmlosung der Realität. Mein Beileid an die Hinterbliebenen der Opfer. Es hätte hier durchaus auch mich erwischen können.

Es is mir völlig egal wer die Maschine abgeschossen hat. Schuld an dem Tod sovieler nichtbeteiligter Zivilisten, egal ob nun am Boden oder in der Luft, sind für mich alle die, die immer noch Öl ins Feuer gießen und weiterhin Zwietracht zwischen den Völkern säen, statt alles daran zu setzen diesen KRIEG auf dem Verhandlungswege zu beenden. Hier kann ich leider Frau Merkel und Herrn Gauck auch nich ganz aus dieser Verantwortung ausschließen. Auch sie werden mit diesem Versagen leben müssen.

Außerdem is es für mich völlig irre, das Fluggesellschaften nich von sich aus einen großen Bogen um solche Krisengebiete machen, von denen sie wissen das dort weitreichende Flugabwehrsysteme am Boden stationiert sind und Flugzeuge vom Himmel geholt werden. Na ja hauptsache ein paar Minuten Flugzeit und ein paar Euro für Sprit gespart. Die betroffene Fluggesellschaft geht hoffentlich daran pleite. Und auch die Lufthansa is dieses Risko bis zu diesem Zeitpunkt bewußt eingegangen. Hat scheinbar nur Glück gehabt dass nich eines ihrer Flugzeuge zuerst getroffen wurde. :(

Was lehrt uns das? KRIEG wird immer auf dem Rücken Unschuldiger und Nichtbeteiligter ausgetragen. Und auch bei Fluggesellschaften muss man jetzt wohl darauf achten, welche Route sie einem zu seinem gewünschten Ziel anbieten.

Ich denke, wenn wir jetzt nich aufpassen, dann haben wir im Herbst einen Krieg der sich auf ganz Europa ausweiten wird, nur damit die Ukraine ihr künstlich zusammengeschenktes Territorium behält. Is es das wirklich wert? Ich denke nein.

Gruß greenkeeper


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden