weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
Buhmann0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:44
@nocheinPoet
Juristisch gesehen handelt es sich um eine de facto-Regierung, die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist.
Also Novorrossia ebenfalls.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:44
@nocheinPoet aus deinem link:
Juristisch gesehen handelt es sich um eine de facto-Regierung, die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist.

Sie repräsentiert nunmehr den international anerkannten Staat Ukraine und es ist dieser Staat, der durch völkerrechtliche und andere internationale Vereinbarungen gebunden ist.
Das hinkt doch hinten und vorne.

Ich mag das gar nicht "gesetzlich-logisch" nachvollziehen, da es mir alleine davon schon die Sicherungen raus haut. Das kann so nicht gehen.

Dann kann man alles Kriminelle "repräsentieren" als "staatlich anerkannt" und machen, was man möchte. Für ein solches Szenario gibt es ja noch nicht einmal ein Wort dafür. Das muss erst noch ge-/erfunden werden. Oder ist das dann eine Diktatur?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:46
@Buhmann0815
Buhmann0815 schrieb:ja, aber der IS wird Terroristen genannt. Da vertut sich keiner oder nennt die Rebellen oder Separatisten.
Die haben sich selber auch nie als Separatisten bezeichnet und wer anderen den Kopf langsam abschneidet und das filmt und veröffentlicht, ist eben klarer als Terrorist zu erkennen.
Buhmann0815 schrieb:Bis heute bist Du der Einzige, mir bekannte, der die Separatisten der Ost-Ukraine als Terroristen bezeichnet hat, nicht mal die Mainstream Medien aus dem Westen bezeichnen sie so.
Hatte Dir ja nun westliche Medien verlinkt und zitiert, wo sie Terroristen genannt werden. Eventuell kennst Du eben zu wenige oder nicht die passenden.

IS ist nicht so das Thema hier, darum gehe ich darauf nicht näher ein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:47
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Ein schwacher Staat sollte von einem reicheren Staat unterstützt und nicht gedemütigt, ausgebeutet oder gar zerstört werden.
Dann ist es wohl Zeit, dass Du das mal von Putin forderst und dem das verklickerst.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:48
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Ich stell mir gerade vor, wie Du "Doch dann muss man die auch friedlich-gesetzlich dazu bringen, sich ruhig zu verhalten." der IS z.B. beibringen willst. Du trittst Denen gegenüber mit dem Spruch "Frieden, Bruder!", und 1 min. später bist Du tot. Das ist die Realität. Viel Spaß dabei.
Und die Schuld des Westens an der Gewalt in der Ukraine konntest Du nicht erbringen ? Warum behauptest Du dann sowas ?
Warum müssen die USA immer kriegerischen Beistand halten?
Warum muss Israel immer mit brachialer Gewalt antworten?
Warum müssen wir uns jetzt in der Ukraine einmischen?
Warum müssen wir jetzt mit unseren "Brüdern & Schwestern" in der Ukraine, bzw. in Russland Streit anfangen?

Sowohl Russland als auch die EU sind jetzt wirklich gefordert nun den Frieden zu realisieren und zu verfestigen, wenn es schon die USA/GB nicht tut, weil sie ihre Verantwortung gegenüber der Welt verloren haben.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:49
nocheinPoet schrieb:Oh Du redest wieder mit mir, fühle mich geehrt
Tu ich nicht. Ich kommentiere was du schreibst... damit hat sichs auch schon. Für eine Diskussion mit dir bin ich nicht Masochist genug.
nocheinPoet schrieb: nein ist keine Meinung
Natürlich ist es eine Meinung.
nocheinPoet schrieb:Das ist eben die Propaganda
Korrekt. Es ist die russophobe Propaganda in den transatlantischen Medien die du hier immer und immer wiederkäust. Oft genug wurden die Seilschaften dieser Transatlantiker an verschiedensten Stellen offengelegt und von diversen Persönlichkeiten erörtert.

Das das nicht in dein Weltbild passt ist deiner Meinung geschuldet. Und nichts anderes tust du hier tagein tagaus kund. Eine Meinung.

Zum Glück spielt diese erst einmal keine Geige bei der Wahrheitsfindung... so oft du sie auch wiederholst.

Mit der Realität oder gar der Wahrheit hat das alles erst einmal nichts zu tun... da wird so manches Jahr ins Land gehen eh wir erfahren was da vielleicht wirklich ablief.

Ich sage nur "Weapons of mass destruction!" oder "Brutkastenlüge!"... beides hat sich nach Jahren als Propagandalüge herausgestellt... warten wir mal ab, was zum Thema Maidan in ein paar Jahren zu Tage kommt.

Bis dahin komm damit klar, dass ich deine Dauerschleife hier als das benenne was sie ist. Deine Meinung.
Und von mir aus sollst du die auch gern haben, aber verkneif dir doch die Aufwiegelei gegen die, die deine Meinung nicht teilen.


melden
Buhmann0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:51
@def
:)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:52
@Buhmann0815
Viele wollen nur ihre Heimat verteidigen, sind also nur Nationalisten, Patrioten, - genauso sind nicht alle Kombattanten des Ostens Terroristen, einige dürften es sein aber viele sind nur Separatisten.
Du wir haben uns das schon genauer angesehen, die Zahlen liegen anders, es gibt ein paar "Separatisten", also wirklich welche von Vorort, die aus unterschiedlichen Gründen an der Seite der Terroristen kämpfen. Ist aber eine Minderheit. Und gibt viele Belege dazu, wurde hier im Forum auch in anderen Threads belegt und zusammengetragen.
Das meine ich. Sind ja nicht Alle aus Russland importiert.
Deine Meinung dazu ist ja eh frei und unberührt, und klar sind nicht alle aus Russland, aber eben die Mehrheit. Die Terroristen haben auch immer wieder geklagt, dass sie nicht genug Unterstützung aus der Bevölkerung vor Ort bekommen können, sie bekommen keine Kämpfer. Schon Girkin hat das damals beklagt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:52
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Dann ist es wohl Zeit, dass Du das mal von Putin forderst und dem das verklickerst.
Wie du siehst stelle ich dieselben Forderungen an Deutschland, die EU, die Ukraine und Russland. Da wird keiner bevorzugt.

So lange Russland noch der 1. Partner der Ukraine war, ging es dem Land zumindest finanziell ganz gut. Der soziale Frieden war gesichert.

Was die Einzelnen mit dem Geld angestellt haben, das dürfte nicht im Einflussbereich Russlands gewesen sein. Zumal auch Russland mit dem Oligarchentum sich plagen muss.

Allerdings wäre jetzt die Chance, neue (und auch klassische) "Werte" in Europa zu stecken. Jetzt ist eine günstige Gelegenheit dafür.

@def auch noch ein :D von mir


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:54
@Phantomeloi

Ich:
nocheinPoet schrieb:Nein, hier wird Propaganda mit Tatsachen verwechselt, da musste sich keiner wirklich Sorgen machen, es gab auch keinen großartigen Ausbruch von Gewalt, der das bedingt hätte. Ein Präzedenzfall gab es da einfach nicht. Man muss dazu aber mehr lesen, als die Propaganda aus Russland, den Punkt mit der Propaganda hatten wir zwei ja schon mal, und wie man Quellen validiert.
Du:
Phantomeloi schrieb:Es gab berechtigte Hinweise, dass sich die Gewalt Ukraine weit ausbreitet, die sich auf dem Maidan gegenüber der Bevölkerung und der (noch im Amt stehenden) Politiker "entfesselt" hat. Und entfesselte Gewalt heißt nun mal, dass man etwas "losgelassen" hat, das tödlich war/ist.
Nein gab es nicht, es gab Propaganda die das behauptet hat und Ängste unter den Bewohnern schüren sollte und diese gegen die eigene Regierung aufwiegeln.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:54
@nocheinPoet
Beweise es mir, dass es in der Ukraine keine gewalttätigen Übergriffe gab.
Kannst du nicht, also lassen wir das.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:55
@Phantomeloi
1. Weil die USA in der NATO sind, ist es ihre Pflicht, Beistand zu leisten, das tun sie, nachdem sie dazu aufgefordert worden sind.
2. Zu Israel äussere ich mich nicht, zu Komplex und nicht das Thema hier.
3. Wir sind in der Verantwortung, da wir der Ukraine das Assoziierungsabkommen angeboten hatten.
4. Weil Russland Grenzen verschob.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:56
@Buhmann0815
Meine ganze Jugend aber habe ich die Russen dämonisiert. Und es war eine Lüge!
Dumm gelaufen, ich habe nie die Russen dämonisiert und tue es auch heute nicht, es geht um Taten und jene die dafür verantwortlich sind und nicht pauschal um ein Volk.
Ich weiß dass es kein Schwarz und weiß gibt, dass es also kein Guten und Bösen gibt. Es stört mich nur jetzt wenn einige immer noch so schreiben als ob es so wäre!
Stört mich auch, die Propaganda aus Russland ist schon übel, ohne Frage.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 09:58
Phantomeloi schrieb:Ich mag das gar nicht "gesetzlich-logisch" nachvollziehen, da es mir alleine davon schon die Sicherungen raus haut. Das kann so nicht gehen.
Dann ist das dein Problem, ob du es so sehen willst oder nicht ändert nix an den Tatsachen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:00
@Phantomeloi

Ich:
nocheinPoet schrieb:Problem ist, dass Du hier nur den Verstand gelten lässt, der Deiner Sichtweise zustimmt, und allen anderen diesen absprichst.
Du:
Phantomeloi schrieb:Mein Menschenverstand sagt mir, dass eine Befriedung nur mit Frieden erwirkt werden kann. So die Erfahrung aus der Geschichte und auch aus meinem Alltag. Dafür haben wir ja auch Polizisten und Gerichte.
Egal was er sagt, das zählt nur als Meinung und nicht als Tatsache, auch andere haben einen Verstand der ihnen was sagt, und was ist nun, wenn der Konträres zu dem Deinen sagt? Welcher hat dann Recht? Deiner? Wie willst Du das klären? Also auf dem was Dein Verstand Dir sagt, kannst Du nichts bauen und nicht argumentieren, Deine Meinung, frei, steht Dir zu, belegt und begründet aber nichts.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:04
@Buhmann0815

PDF:
Buhmann0815 schrieb:Juristisch gesehen handelt es sich um eine de facto-Regierung, die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist.
Du:
Buhmann0815 schrieb:Also Novorrossia ebenfalls.
Also lasse er mal das "Novorrossia" weg und sprechen wir von D/LNR dann ja, dann haben wir da eine de-facto-Regierung die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist. Da gab es aber keine Heilung und auch keinen Weg, der die Dortigen dann im Nachhinein legitimieren könnte.

Der Bankräuber kann sich nicht mit dem geraubten Geld frei kaufen.


melden
Buhmann0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:07
Mal angenommen "wir" (Allmystery-User) wären die Herren der Welt. Also über USA, Russiche Förderation und Europa sowie Afrika Südmaerika und Asien.

Was würdet ihr wollen ?

Ist zwar OT, aber kann man ja später löschen, dafür haben wir FF.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:07
@Hape1238
Hape1238 schrieb:1. Weil die USA in der NATO sind, ist es ihre Pflicht, Beistand zu leisten, das tun sie, nachdem sie dazu aufgefordert worden sind.
Und genau das wird jetzt geändert. Die Europäer brauchen keinen überseeischen Beistand, der nur auf Krieg seinen "Frieden" aufbaut. Welches "Pflicht-Bewusstsein" frage ich mich da. Aus dem Pflichtbewusstsein wurde ein Kriegsbewusstsein. Das ist museumsreif.
Hape1238 schrieb:2. Zu Israel äussere ich mich nicht, zu Komplex und nicht das Thema hier.
Zu Israel: brauchst nur mal in den Thread reinschauen, der "Israel" behandelt.
Lies nur die paar letzten Beiträge von kc.
Diskussion: Israel - wohin führt der Weg? (Beitrag von Kc)
Hape1238 schrieb:3. Wir sind in der Verantwortung, da wir der Ukraine das Assoziierungsabkommen angeboten hatten.
Viele kritisierten das Assoziierungsabkommen, da die Ukraine damit "zerrissen" wird. Und wie man sieht haben sich die Kritiker als wahre Propheten herausgestellt.
Eine Weiterentwicklung muss und kann anders gehen. Eine Weiterentwicklung kann nur friedlich gehen. Die heutige Art der massiv-vernichtenden Kriegsführung setzt das voraus.
Hape1238 schrieb:4. Weil Russland Grenzen verschob.
Das ist so ein kleiner Anstoss gegenüber der Verschiebung der weltpolitischen Folgen, dass ich da wirklich sagen kann: Lass´ gut sein - und wie es Russland vorgesehen hat: Lasst die Krimäer noch einmal frei be- und abstimmen, wo sie sich wohler, bzw. sicherer fühlen. Das ist sowohl klassisch als auch "modern" und sogar im weitesten Sinne die demokratischste Art des Friedens.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:08
@Phantomeloi

Aus dem PDF:
Phantomeloi schrieb:Juristisch gesehen handelt es sich um eine de facto-Regierung, die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist. Sie repräsentiert nunmehr den international anerkannten Staat Ukraine und es ist dieser Staat, der durch völkerrechtliche und andere internationale Vereinbarungen gebunden ist.
Du:
Phantomeloi schrieb:Das hinkt doch hinten und vorne.
Meinst Du, nicht mehr.
Phantomeloi schrieb:Ich mag das gar nicht "gesetzlich-logisch" nachvollziehen, da es mir alleine davon schon die Sicherungen raus haut. Das kann so nicht gehen.
Nicht jeder kann sich da sachliche und frei von Emotionen den Fakten stellen und bei einigen fliegen dann die Sicherungen, wenn es nicht ins eigene Weltbild passt. Kenne ich bei Impfgegnern und Homöopathen, unfähig zum rationalen sachlichen Dialog. Leugnen was nicht sein darf, Augen zu und durch.

Phantomeloi schrieb:Dann kann man alles Kriminelle "repräsentieren" als "staatlich anerkannt" und machen, was man möchte. Für ein solches Szenario gibt es ja noch nicht einmal ein Wort dafür. Das muss erst noch ge-/erfunden werden. Oder ist das dann eine Diktatur?
Seltsame Aussage, da passt was nicht, eventuell machst Du das noch mal.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.03.2015 um 10:10
@nocheinPoet & @Fedaykin
nocheinPoet aus deinem link:

Juristisch gesehen handelt es sich um eine de facto-Regierung, die auf einem nicht verfassungsgemäßen Weg an die Macht gekommen ist.

Sie repräsentiert nunmehr den international anerkannten Staat Ukraine und es ist dieser Staat, der durch völkerrechtliche und andere internationale Vereinbarungen gebunden ist.
Erklärt mir mal bitte die gesetzliche Logik, bzw. eine gesetzesmässige Legalität.
Da ist nichts außer "okkulter" Beschwörung zu lesen.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden