weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:44
Kurz zurück zur Bild Publikation "Anwohnerin posiert mit Mascara der MH17-Opfer"

Vergösserung eines Ausschnitts 1:1...da wurde eine Konturlinie gezogen (rechts Schulter) diese gibts auch an anderen Stellen, habe nur ein Bereich genommen..ausserdem um das gesamte Mädel ein paar Pixel breiter Weichzeichner benutzt 9fe400 Unbenannt


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:46
@mayday

Die Bäume und deren Begrünung passen doch schon nicht, falscher Monat, keinesfalls vor April,


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:46
Egalite schrieb:Beide kommen aus Moskau und kannten sich schon vorher!

Nein, die russische Führung muss damit nicht zu tun haben!
Und warum keinerlei Kritik aus Moskau? Gerade ein Staat wie Russland ist in der Lage auf die besagte russische Führungsriege der NOI (Noworossiya Invasion) Druck auszuüben und sie sogar möglicherweise zum Einlenken zu bringen. Im Gegenzug werden die Europäer unter Androhung von Sanktionen die ukrainische Regierung dazu zwingen die Waffen zu lassen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:47
"Die Bäume und deren Begrünung passen doch schon nicht"
Jap kommt noch dazu!

Das Ist DREIST hoch10 von Bild, findet ihr nicht?! Und es hat keine Konsequenzen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:48
@Egalite

Du ich weiche nicht aus, wie gesagt, ich hatte es schon mal heute soweit möglich aufgdröselt und erklärt, lese es nach, gibt keine Extrarunde, habe das ja nicht zum Spaß gemacht, damit Du Seiten später nullst und von vorne beginnen willst.

Wie auch schon gesagt, ich hatte meine Quellen zum Ultimatum und der Flucht genannt, bisher hat keiner die Aussagen widerlegen können oder mal eben aufgezeigt, das er in Donezk noch im Amt ist. Kannst Dich ja daran mal versuchen.

Auch ist es wohl für einige hier ermüdend, es noch mal von vorne vorgekaut zu bekommen. Klang so hier an. Auch ändert es nichts an dem was ist, ist doch nur ein Indiz, selbst wenn er nicht geflohen ist, oder noch im Amt, für die Situation in Donezk und die Bewohner die da sterben und Zerstörung in der Stadt haben und all die Dinge die ich aufgezählt habe, ist das sicher keine große Hilfe.

Im Ernst, wenn Du nun den Bewohnern da unten sagst, aber Euren Bürgermeister, den haben wir euch im Amt gelassen, meinst Du, die sagen dann, ach so, na dann ist es ja nicht so schlimm, bekommst Dein Denkmal Girkin.

Eben, es ändert nichts. Es bleibt dabei, lese es nach, ich hatte vorhin die Links genannt, die Stellen zitiert.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:49
Und warum keinerlei Kritik aus Moskau? Gerade ein Staat wie Russland ist in der Lage auf die besagte russische Führungsriege der NOI (Noworossiya Invasion) Druck auszuüben und sie sogar möglicherweise zum Einlenken zu beingen.
Einen gewissen Einfluss hat Moskau mit Sicherheit, aber er wird in der Regel überschätzt. Teilweise unterstellt man sogar dessen komplette Steuerrung. Es handeln Einzelpersonen, die in Netzwerken verbunden sind, die aber nicht vom Staat "Russland" kontrolliert werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:51
@mayday
Beitrag von Chavez, Seite 479


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:52
@Tenthirim
Tenthirim schrieb:Gerade ein Staat wie Russland ist in der Lage auf die besagte russische Führungsriege der NOI (Noworossiya Invasion) Druck auszuüben und sie sogar möglicherweise zum Einlenken zu bringen. Im Gegenzug werden die Europäer unter Androhung von Sanktionen die ukrainische Regierung dazu zwingen die Waffen zu lassen.
Könnte mein meinen, aber wie so oft im Leben stellt sich die Sachlage doch weitaus komplizierter dar......
Die Separatisten im Donbass sind ein Spielball der Ultranationalisten rund um den Isborsky Club, der erst vor wenigen Tagen in Donezk seine erste „Außenstelle“ eingeweiht hat. Putin selbst hat auf sie keinen nennenswerten Einfluss, ihr Einfluss auf Putin ist umgekehrt jedoch auch marginal. Genährt werden die Ultranationalisten vor allem durch die Konfrontationspolitik des Westens. Wenn man sich den Kampf zwischen den Ultranationalisten und den Nationalliberalen wie ein Pendel vorstellt, dann bewirkt jede Sanktion, jede einseitige Schuldzuweisung und jede konfrontative Geste, dass das Pendel stärker zu den Ultranationalisten ausschlägt. Sie sind die eigentlichen Nutznießer der Konfrontationspolitik. Nun haben die Ultranationalisten den „Beweis“ dafür, dass der Westen Russland aggressiv unterjochen will, Verträge nicht eingehalten werden und Russland alleine dasteht – zumindest sehen dies viele Russen so. Das Kunststück, das nun von Nöten ist, wäre ein Ende der Eskalations- und Konfrontationsspirale. In Moskau wird dieser Wunsch bei allen, die den Ultranationalisten nicht nahe stehen, auf offene Ohren stoßen. Es ist allerdings am Westen, dieses Signal auszusenden. Bleibt es aus, droht eine weitere Stärkung der Ultranationalisten. Fragt sich, ob wir die Geister, die wir riefen, dann noch einmal loswerden?


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:55
Egalite schrieb:Einen gewissen Einfluss hat Moskau mit Sicherheit, aber er wird in der Regel überschätzt. Teilweise unterstellt man sogar dessen komplette Steuerrung. Es handeln Einzelpersonen, die in Netzwerken verbunden sind, die aber nicht vom Staat "Russland" kontrolliert werden.
Das ist mir klar. Vor allem eben weil Girkin und Borodaj durch Russland schwer zu kontrollieren sind sollte man die Grenzen und die Waffenkorridore endlich schließen.
Dadurch blieben sogar Sanktionen gegen Russland erspart.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:55
nocheinPoet schrieb:Du ich weiche nicht aus, wie gesagt, ich hatte es schon mal heute soweit möglich aufgdröselt und erklärt, lese es nach, gibt keine Extrarunde, habe das ja nicht zum Spaß gemacht, damit Du Seiten später nullst und von vorne beginnen willst.
Damit ist alles gesagt!!!
nocheinPoet schrieb:Im Ernst, wenn Du nun den Bewohnern da unten sagst, aber Euren Bürgermeister, den haben wir euch im Amt gelassen, meinst Du, die sagen dann, ach so, na dann ist es ja nicht so schlimm, bekommst Dein Denkmal Girkin.
Und kein freudscher Versprecher mein Terrorist, gut so. Gib alles, es ist dein härtester Job.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:55
http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/der-macho-schlaeft-bis-11-uhr-und-trinkt-dann-einen-smoothie-36999072....
Die Bild wieder mit einer Art Portrait Putins auf der Titelseite.
Bei dem letzten Satz, frage ich mich immer, was das soll.
Wie will man Putin stürzen ohne einen großen Krieg anzufangen?
Allein mit Wirtschaftssanktionen bringt man das Volk ja wohl eher gegen den Westen auf und Putin kann sich als Kämpfer gegen den bösen Westen noch besser in Szene setzen.
Planen Geheimdienste einen Anschlag oder ist das schomal Vorgeplänkel auf einen großen Krieg?
Ich meine, in fast jedem Artikel zu Putin steht doch am Ende die Frage, wie lange der Zar noch herrschen kann. Das hat doch System.
Ich verspüre keinen großen Drang, den Russen Demokratie zu bringen.
Alleinherrscher Putin – er lebt und regiert wie ein Zar … Aber wie lange noch?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 23:57
@Egalite

Fakten:

Bevor sich Girkin da in Donezk hinter den Bewohnern versteckt hat, ging es denen relativ gut, nun gibt es da Chaos und Tote und Elend und verlassene Straßen, geschlossene Geschäfte, geplünderte Läden, verängstigte Bewohner, hunderttausende auf der Flucht, ...

So und wie wertest Du das nun, geht es den Bewohnern in Donezk nun nach der "Befreiung" durch Girkin besser als vorher, bevor sie noch "unbefreit" waren?

Und meinst Du, die Bewohner sind nun mehrheitlich Girkin dankbar befreit worden zu sein?

Das kann man sich nicht schön saufen und nicht rosa lügen, der Zug ist abgefahren, Donezk ist ein Beweis und ich glaube nicht, dass da noch groß wer hinter der "Freiheitsbewegung" ist.

So sieht es eben aus, und die Welt sieht es. Wenn Putin nun sagt, das ist ein Freiheitskampf, muss er sich nicht wundern, wenn er "belächelt" wird, oder in den MSM zerrissen.


Dann zu Deiner Schleife, ich kenne das Spiel schon, Kurt heißt er, nur ist es da Physik. Er nullt auch immer und egal wie oft man seine Fragen auch beantwortet, er fragt dasselbe neu und sing, du hast es nicht beantwortet...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:00
Das ist mir klar. Eben vor allem weil Girkin und Borodaj durch Russland schwer zu kontrollieren sind sollte man die Grenzen und die Waffenkorridore endlich schließen.
Dadurch blieben sogar Sanktionen gegen Russland erspart.
Aber gerade dagegen sperrt sich doch die Ukraine, Kanada und die USA. Russland hat doch schon die OSZE angefordert um die Grenze zu kontrollieren, na wie viele Beobachter hat die OSZE geschickt? 16 Mann für eine 2000km Grenze.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:02
@nocheinPoet

Bevor du Fragen stellen darfst, hast du zu anworten, oder schweig und schäme dich mit deinem Videospielfilm aka "Satellit zeigt BUK-Angriff auf MH-17". Ich würde mich schämen und ganz still meine Schande eingestehen, aber du!

Antworte auf die Fragen!!!

Sei froh, dass du hier in keinem amerikanische Forum bist, welches ausdrücklich Pro-Amerikanisch ist, dort wärest du schon längst gesperrt! Warum?

Wegen deiner "Terroristen", das ist ein Sperrgrund, genauso wie zu behaupten alle in Kiew seien NAZIS!

Jetzt fällt es mir wieder ein, du kannst kein Englisch, tja, kein russisch, kein ukrainisch...;-)


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:08
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Bevor sich Girkin da in Donezk hinter den Bewohnern versteckt hat, ging es denen relativ gut, nun gibt es da Chaos und Tote und Elend und verlassene Straßen, geschlossene Geschäfte, geplünderte Läden, verängstigte Bewohner, hunderttausende auf der Flucht, ...
Leider lässt du die Kausalkette gänzlich unberührt. Wollen wir wirklich nochmal den Ursprung durchkauen....@Egalite hatte dazu gestern ein sehr Aufschlussreiches Video gepostet, ab wann man wirklich die Geschehnisse betrachten sollte:

Beitrag von Egalite, Seite 480


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:09
Chavez schrieb:Aber gerade dagegen sperrt sich doch die Ukraine, Kanada und die USA. Russland hat doch schon die OSZE angefordert um die Grenze zu kontrollieren, na wie viele Beobachter hat die OSZE geschickt? 16 Mann für eine 2000km Grenze.
Naja. Der Vorschlag kam zuerst von der EU im Juni während der Waffenstillstand herrschte welcher nachweißlich nicht für alle Regionen galt.
So stur sie gewesen sind - Erst am letzten Tag (angeblich sogar letzte Stunden) des vereinbarten Waffenstillstandes hat die russische Regierung der Grenzkontrolle durch die OSZE auf einmal doch noch zugestimmt.
Warum gegenwärtig so wenig OSZE Beamte zur Grenzkontrolle beordert wurden sind kann ich dir jetzt nicht beantworten. Ich denke dass auch das einen Hintergrund hat.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:17
Um die Grenze dort zu bewachen müsste die OSZE Personal mobilisieren welches sie zahlenmäßig gar nicht zu Verfügung hat.
Geplant war vielmehr das man den russischen Grenzbeamten über die Schulter schaut.
Ideal wäre der Einsatz von Drohnen, was man aber aufgrund von Spionagevorwürfen verwerfen kann.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:19
@mayday
mayday schrieb:Vergösserung eines Ausschnitts 1:1...da wurde eine Konturlinie gezogen (rechts Schulter) diese gibts auch an anderen Stellen, habe nur ein Bereich genommen..ausserdem um das gesamte Mädel ein paar Pixel breiter Weichzeichner benutzt
Ahhh du rettest mich.. ich dacht schon ich läg mit meinem ersten Blick falsch...
Beitrag von Z., Seite 479

...weil @unreal-live
ein anscheinendes org Foto verlinkte
Beitrag von unreal-live, Seite 507
und ich dacht das kann doch nich sein ;)
Jetzt is klar @unreal-live hat keine Ahnung :D
LG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:36
@Egalite
Egalite schrieb:Bevor du Fragen stellen darfst, hast du zu anworten, oder schweig und schäme dich
mach dich mal nicht lächerlich, du hast mir sicher nicht zu sagen, was ich zu zun oder lassen habe. Deinen Ärger kann ich ja verstehen, hast ja lange für gekämpft, aber der Zug ist abgefahren, die Fakten sind klar:

Bevor sich Girkin da in Donezk hinter den Bewohnern versteckt hat, ging es denen relativ gut, nun gibt es da Chaos und Tote und Elend und verlassene Straßen, geschlossene Geschäfte, geplünderte Läden, verängstigte Bewohner, hunderttausende auf der Flucht, ...

So und wie wertest Du das nun, geht es den Bewohnern in Donezk nun nach der "Befreiung" durch Girkin besser als vorher, bevor sie noch "unbefreit" waren? Und meinst Du, die Bewohner sind nun mehrheitlich Girkin dankbar befreit worden zu sein?

Da ist nichts mehr zuretten, klar ist es ärgerlich wenn man erkennen muss einer Propagandalüge aufgesessen zu sein. Dennoch steht Donezk da als Beweis, es gibt keinen Volksaufstand, da wird nichts befreit, keine befreite Stadt sieht danach so aus, wenn sie vorher ganz war. Ganz sicher gewinnt man so die Sympathien der Bewohner, die Stadt plündern kommt immer gut an.

Das Donezk befreit wurde und vorher unfrei war, und dass es den Bewohnern nur endlich in Freiheit besser geht, muss man den wohl einprügeln, von alleine werden die das nicht so recht glauben.

Glaubst du denn noch die Propagandalügen Putins?

Donezk ist befreit, die Einwohner haben gefälligst zu jubeln? Echt?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.07.2014 um 00:37
@Egalite
Egalite schrieb:genauso wie zu behaupten alle in Kiew seien NAZIS!
Echt? Warum wurde denn hier nicht gesperrt? War doch Usus hier, bis ich es mal hinterfragt habe.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden