weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:44
Jetzt haben die Milizen selber erkannt, dass sie Marodeure sind und wollen gegen sich selber vorgehen, guter Ansatz:

19:00 30/05/2014 - LUGANSK, 30. Mai (RIA Novosti).

„Lugansker Volksrepublik“ bildet Spezialtruppe gegen Marodeure

Die international nicht anerkannte „Lugansker Volksrepublik“ (LVR) im Osten der Ukraine hat eine Spezialeinheit zur Bekämpfung des Marodierens aufgestellt. Vor dem Hintergrund der andauernden Kampfhandlungen gibt es in der Region immer mehr Plünderungen.

Die neue Einheit soll gemeinsam mit dem Innenministerium der „Republik“ jedes „Marodieren und Banditentum“ gegen Bürger und Eigentum hart unterbinden, wie LVR-Chef Waleri Bolotow am Freitag in Lugansk ankündigte.

Er äußerte, dass die Situation „sehr schwierig“ sei und dass Marodeure öfters unter dem Deckmantel der Volksmilizen plündern würden. „Entsprechend dem Kriegsrecht habe ich dieser Einheit befohlen, Verbrechen um jeden Preis zu unterbinden bis hin zur Eliminierung der Täter auf der Stelle.“ Für die Bürger sei eine Notrufleitung eingerichtet worden.

In Slawjansk (ca.110 km westlich von Lugansk), das ebenfalls zwischen den Volksmilizen und Kiew-treuen Kräften umkämpft ist, hat die Volkswehr in dieser Woche zwei eigene Leute wegen Marodierens erschossen. In der Millionenstadt Donezk haben Marodeure einen Metro-Markt ausgeplündert, der in der Nähe des umkämpften Flughafens liegt.

Die ukrainische Übergangsregierung, die nach dem Februar-Umsturz an die Macht gekommen war, schickte im April Truppen in die östlichen Regionen Donezk und Lugansk, die den Machtwechsel und die neue, nationalistisch geprägte Regierung in Kiew nicht anerkannt haben. In vielen östlichen Städten demonstrierten tausende Menschen für ein Referendum und eine Föderalisierung der Ukraine. Regimegegner besetzten Verwaltungsgebäude, bauten Barrikaden und riefen „Volksrepubliken“ aus. Bei den noch immer andauernden Gefechten zwischen Regierungstruppen und der Volkswehr gibt es auf beiden Seiten zahlreiche Tote und Verletzte. Die Regierung setzt Panzer, Hubschrauber und Flugzeuge ein.

Quelle: http://de.ria.ru/politics/20140530/268639916.html

Man distanziert sich also nun von sicher selber und den Plünderungen. Erschießungen sind da sicher das probate Mittel, demokratisch eben. Wo kommen denn die Marodeure her, wenn nicht aus den Reihen der Milizen? Vor der Besetzung von Donezk gab es keine Plünderungen dort.


melden
Anzeige
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:44
@Purusha
Purusha schrieb:Chemtrails und so halt... Aber gut, ich sehe dir ist keine Quelle zu schade, wenns deinen Interessen dient.
Was denn für Chemtrails?
Ich meinte diese Seite hier: https://de-de.facebook.com/Anonymous.Kollektiv


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:46
http://www.focus.de/politik/ausland/zeitung-berichtet-ueber-merkel-putin-plan-sollte-ein-geheimplan-die-ukraine-krise-be...

http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/merkel-und-putin-geheimer-plan-fuer-ukraine-37048040.bild.html

Hier nochmal etwas über den angeblichen "Deal" zwischen Merkel und Putin.
Lest es euch mal durch.
Die Bundesregierung hat das schon dementiert
Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin sagte BILD: „Sollte es diesen Plan geben, dann kann er nicht funktionieren. Die Krim ist und bleibt ukrainisch. Das ist nicht verhandelbar."

Und Vize-Regierungssprecherin Christina Wirtz sagte im Gespräch mit BILD: „Der Bericht entbehrt jeder Grundlage.“ Auch aus deutschen Diplomatenkreisen heißt es gegenüber BILD, man wisse nichts von einem solchen Plan.
Die Aussage der Regierungssprecherin macht den Deal dann doch wieder unwahrscheinlich.
Mal sehen, ob da noch was kommt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:46
@Babushka
Babushka schrieb:meine Aussage war, dass ich so wie auf diesem Bild dargestellt, die westlichen Medien wahrnehme. Ich sehe nur Lügen. Muss ich dir jetzt mein persönliches Empfinden belegen?
Du verstehst einfachste Erklärungen nicht, oder willst es nicht verstehen, Dein persönlichen Empfindungen sind egal, wenn Du behauptest, die westlichen MSM sind voller Propaganda gegen Russland, belege es mit Artikeln aus diesen Medien, kannst Du es nicht, war es eine Verleugnung. Ganz einfach.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:47
@Babushka

Hast du meinen Link gelesen? Da geht es genau um diese Seite. Sonst kannst Du dich auch hier im Montags-Mahnwachenthread mal schlau machen, wie man den Betreiber dieser Seite einordnen muss.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:48
@nocheinPoet
So ein Blödsinn. Es gibt natürlich Plünderungen, wie es sie überall gibt wo Krieg herrscht. Die Rebellen nehmen die Aufgaben der Polizei war und sorgen für Ordnung und du drehst das wieder um und erklärst die Rebellen selbst zu Plünderern. Wenn Kiew aufhören würde für Chaos zu sorgen, dann gäbe es auch keine Plünderungen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:50
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Jetzt haben die Milizen selber erkannt, dass sie Marodeure sind und wollen gegen sich selber vorgehen, guter Ansatz:
Will soll man dich bei solchen Bemerkungen und verdrehen der Tatsachen noch als ernsthaften Gesprächspartner respektieren ? Merkst du was du betreibst.....?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:50
Kc schrieb:Handelt es sich bei der Quelle deiner Meldung nicht um ein ziemlich eindeutig pro-russisches Medium?
Oder was ist die Einstellung von ,, ria" gewöhnlich?

Ob man da neutralere Meldungen erhält, ist fraglich.
Im Grunde ist Ria nichts anderes als unsere öffentlich rechtlichen die eine alternativlos pro-transatlantische Doktrin verfolgen.

Gestatte eine Gegenfrage:

Handelt es sich bei Spiegel, Focus, WELT, FAZ, TAZ etc. nicht um ziemlich eindeutig pro westliche Medien? Oder was ist die Einstellung dieser Medien gewöhnlich?

(ich erinnere hier immer wieder gern an "Die Anstalt" die recht visuell die Pressestellen des Transatlantischen Bündnisses offenlegen)

Ist es nicht genauso fraglich ob man da neutrale Meldungen erhält?

Wenn also hier irgendwelches ungeprüftes Gedöns aus FAZ, TAZ etc. breitgetragen wird nehme ich mir die Freiheit raus Artikel der "Gegenseite" zu posten... ob es nun passt oder nicht.

Und wer ein paar Ria Artikel liest wird feststellen, dass sich die Autoren bzw. RIA mit dümmlichen Schuldzuweisungen wie es z.B. der Spiegel diese Woche wiedermal als Negativbeispiel schon auf dem Titelblatt tut, grundsätzlich zurück.

Man beschränkt sich bei RIA auf das Verbreiten von Verlautbarungen und packt nicht bei jedem Furz die übliche Gehirrnwäsche dazu wie es Spiegel, Focus und all die anderen Wurschtblätter hierzulande tun.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:51
@Purusha
was in deinem Artikel alles angeprangert wird konnte ich auf dieser Seite nicht entdecken. Weder irgendwelche Chemtrails noch sonstige alt bekannte VTs.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:51
@Foss
Zeig doch mal ein paar Beispiele! Denn dieses ganze Geschrei von Genozid und Faschistenregierung ist nämlich Propaganda. Diese angebliche westliche Propaganda in Form von Karikaturen beschreibt, dass Putin mit verdecktem und rücksichtslosem Kalkül die Ukraine destabilisiert um die Annäherung an die EU weitestgehend zu behindern. Sie zeigt imperiale Machtinteressen auf Seiten Putins, die auch einen Krieg nicht scheuen. Alles Annahmen die nicht unbedingt der Wirklichkeit entsprechen müssen, aber plausibel sind. Die westlichen Medien bezichtigen Russland lediglich nur der Mittäterschaft und geben Puten deshalb eine Mitverantwortung. Es wird nicht behauptet, dass er das Flugzeug absichtlich abgeschossen hat, anders als die russischen Medien mit ihrer SU25-Geschichte. Aber wo ist der Genozid? Wo ist die Faschistische Führung?
Da wird nichts kommen und auf die ganzen Belege für die russische Propaganda in den dortigen Medien kam auch keine Antwort, außer, das wurde alles überhaupt nicht wahrgenommen, und das wo doch die russischen Staatsmedien regelmäßig konsumiert werden.

Gibt also nur böse westliche Propaganda, die aber leider nicht belegt werden kann, und in den russischen Staatsmedien gibt es nur objektive sachliche Berichterstattung, von Propaganda keine Spur. Schon klar.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:52
Dass der ukrainische Außenminister die Krim immer noch in der Ukraine sieht, ist sehr bedenklich.
Wie will er das Anstellen? Einen Deal mit Putin, dass er die krim wieder hergibt wird es nicht geben.
Hoffentlich bauen die Sanktionen nicht letzlich darauf auf, dass Russland die Krim wieder hergeben muss. Dann würde ich keine Hoffnung sehen, den Streit diplomatisch zu lösen.
@def
Was ria angeht muss ich dir rechtgeben, Hetze liest man da nicht.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:53
@unreal-live

Ist doch logisch. Wenn Kiew sich mal vom Rechten Sektor distanziert, geht es nach nep´s Logik auch gegen sich selbst vor. Mehr als schwarz weiß kann er nicht...
nocheinPoet schrieb:Gibt also nur böse westliche Propaganda, die aber leider nicht belegt werden kann, und in den russischen Staatsmedien gibt es nur objektive sachliche Berichterstattung, von Propaganda keine Spur. Schon klar.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:55
@Babushka
Babushka schrieb:So ein Blödsinn. Es gibt natürlich Plünderungen, wie es sie überall gibt wo Krieg herrscht. Die Rebellen nehmen die Aufgaben der Polizei war und sorgen für Ordnung und du drehst das wieder um und erklärst die Rebellen selbst zu Plünderern. Wenn Kiew aufhören würde für Chaos zu sorgen, dann gäbe es auch keine Plünderungen.
Plünderungen gibt es nur da, wo die Milizen das Gebiet besetzt halten, in Slawjansk gibt es das nicht mehr und gab es auch vorher nicht. Die Rebellen nehmen nicht die Aufgaben der Polizei war und sorgen auch nicht für Ordnung, im Gegenteil, sie klauen Autos und plündern die Geschäfte, halten sich nicht an die Gesetze. So sieht es aus, darüber sind die Einwohner sehr genervt und verärgert und nun wird versucht, das Image wieder aufzupolieren, der Zug ist aber abgefahren.

Wenn die Marodeure vertrieben sind, gibt es auch keine Plünderungen mehr. So schaut es aus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 12:58
@unreal-live
unreal-live schrieb:Will soll man dich bei solchen Bemerkungen und verdrehen der Tatsachen noch als ernsthaften Gesprächspartner respektieren ? Merkst du was du betreibst.....?
Wo habe ich da was verdreht? Berichte aus Donezk nicht mehr in Erinnerung? Muss nun wieder alles verlinkt und bebildert werden worauf dann wieder nur Schweigen kommen wird?

Plünderungen gibt es erst, seit dem die Milizen in den Städten sind, und es sind genau ihre Leute, die da plündern.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:00
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Du verstehst einfachste Erklärungen nicht, oder willst es nicht verstehen, Dein persönlichen Empfindungen sind egal, wenn Du behauptest, die westlichen MSM sind voller Propaganda gegen Russland, belege es mit Artikeln aus diesen Medien, kannst Du es nicht, war es eine Verleugnung. Ganz einfach.
ich schulde dir am Aller wenigsten.
Die westlichen Medien behaupten Russland sei an allem Schuld, einfach weil es so ist, und weil man schön Cherry-Picking in den russischen Medien machen kann, ohne dass es jemand merkt der kein russisch kann.

Anstatt ständig nur von der angeblichen Existenz russischer Propaganda zu berichten, könnten die Westlichen Medien mal zur Abwechslung etwas objektives über die angeblich über die Grenze gebrachten russischen Panzer bringen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:00
Es ist schon schwer mit den Marodeuren:


http://www.artinfo24.com/kunst/news-1316.html
Die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Kiew und der Ukraine sind mehr als besorgniserregend. Dutzende Tote in den letzten zwei Tagen und keine Aussicht auf Kompromisse lassen das Schlimmste befürchten. Unbekannte sind in der Nacht vom 18-19 Februar 2014 in das Historische Museum eingedrungen und haben verschiedene Kunst- und Kulturgegenstände entweder zerstört oder geplündert. Als Folge der Eskalation der Gewalt auf den Straßen von Kiew wurden die Museumsmitarbeiter evakuiert. Danach wurden die Räumlichkeiten von einem Sicherheitsbeamten kontrolliert, die Räume geschlossen und der Alarm aktiviert. Gegen Mitternacht wurde dann der Alarm ausgelöst. Von der Polizei kam aber keinerlei Reaktion.
~~~

http://de.ria.ru/society/20140312/268025335.html
Während der jüngsten blutigen Ausschreitungen in der Ukraine gestohlene Waffen sind auf dem Schwarzmarkt aufgetaucht. Das teilte ein Mitarbeiter des Innenministeriums der Ex-Sowjetrepublik am Mittwoch in einem RIA-Novosti-Interview mit.

„Eine Makarow-Pistole kostet jetzt auf dem Kiewer Schwarzmarkt im Durchschnitt 5000 Griwna (388,3 Euro)“, sagte der Gesprächspartner, der anonym bleiben wollte. Für eine Kalaschnikow-Maschinenpistole verlangten die Verkäufer etwa 16 000 Griwna. Das hohe Angebot habe die Preise stark nach unten gedrückt: bislang habe eine Makarow-Pistole 8000 Griwna gekostet, hieß es.

Ende Februar hatten radikale Extremisten in der westukrainischen Stadt Lwow Polizeireviere gestürmt und Waffendepots geplündert. Nach Angaben des Innenministeriums wurden dabei rund 1000 Makarow-Pistolen, mehr als 170 Kalaschnikow-MP sowie Scharfschützengewehre und Kalaschnikow-Maschinengewehre gestohlen.
Aber lass mich raten... in Kiew warens alles friedliche Hippies. :Y:


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:01
nocheinPoet schrieb:Plünderungen gibt es erst, seit dem die Milizen in den Städten sind, und es sind genau ihre Leute, die da plündern.
Dann müssen diese Milizen Anfang des Jahres in Kiew gewesen sein... :ask:

Die kommen ja ganz schön rum.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:03
nocheinPoet schrieb:Plünderungen gibt es erst, seit dem die Milizen in den Städten sind, und es sind genau ihre Leute, die da plündern.
Nö, in erster Linie sind es Banden die den Krieg für ihre Zwecke missbrauchen. Sie sind nicht den Seps zuzuordnen und wurden des öfteren durch die Seps festgesetzt. Das ist schon lange bekannt, auch dir, da wir das Thema ausführlich schon beleuchtet haben. Das wolltest du die Metro Plünderung auch den Seps in die Schuhe schieben. Ganz deinem Muster entsprechend..

Diskussion: Unruhen in der Ukraine (Beitrag von unreal-live)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:03
Moses77 schrieb:@def
Was ria angeht muss ich dir rechtgeben, Hetze liest man da nicht.
Richtig. Ob die Verlautbarungen alle stimmen steht auf einem ganz anderem Blatt aber die Kampfrethorik der westlichen Pressestellen liest man dort nicht.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:04
Und wieder nur Gekeife hier.

Traurig das man die untersten Seiten hervorholt um vermeintliche Pressevorwürfe zu belegen. Da tummelt sich vieles Nazis, Linke etc. Naja bei dem Niveau holen wir mal lieber einen Bagger.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden