weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:55
So, Du kannst doch russisch, sehe es Dir an:



Und sage nun, was Du da gesehen hast, objektive Berichterstattung, oder Propaganda? War es im Staatsfernsehen oder nicht?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 13:59
@Moses77

meine beurteilung zur krim ist zwar anders aber ich stimme dem zu die kröte zu schlucken und kiev eindringlich davon abhalten da einzumarschieren.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:03
def schrieb:Ich glaube nichtmal Obama wird die heiße Kartoffel Krim anfassen.
Gerade wenn man Russland in einen militärischen Konflikt treiben will ist die Krim ein idealer Spielball dafür. Nach dem Donbass auf zur Krim, das ist das Credo. Nicht zuletzt wurden die von Kiew eingesetzten Mittel immer brutaler und rücksichtsloser je weniger sich ein Eingreifen Russlands abzeichnete.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:05
@nocheinPoet

Demokratie? ;)


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:05
Die westlichen Medien behaupten Russland sei an allem Schuld, einfach weil es so ist, und weil man schön Cherry-Picking in den russischen Medien machen kann, ohne dass es jemand merkt der kein russisch kann.

@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Nicht wieder auf Null springen, wo behaupten es die westlichen Medien so?
Na wo kommt denn die haltlose Unterstellung her, dass Russland angeblich für die Separatisten Panzer über die Grenze schicken würde? Deckt sich das etwa nicht mit der im Westen allgemein veröffentlichten Meinung?
nocheinPoet schrieb:Und behaupten nicht die Russischen, die Ukraine und er Westen wäre an allem Schuld?
Du hast ein total verzerrtes Bild von der russischen Medienlandschaft und Berichterstattung. Ich will gar nicht wissen wie du dir das alles ausmalst. Westliche Demonesierungs- und Verdrehungskampagne hat ganze Arbeit in deinem Kopf geleistet.

Es waren nicht die russischen Politiker die auf dem Maidan Stimmung gemacht haben. Alles Andere hat sich dadurch so ergeben.

Was wäre denn, wenn Janukowitch noch im Februar, auf die westlichen Politiker gepfiffen, einen Ausnahmezustand ausgerufen und die Proteste auf dem Maidan mit Gewalt auseinander getrieben hätte?

Na dann wäre Janukowitch nach wie vor Präsident, die Krim wäre ukrainisch und es gäbe keine "Terroristen" in Donezk und Luhansk. Aber wie groß wäre dann die Empörung in der Westlichen Welt?
nocheinPoet schrieb:Also noch immer hast Du Deine Untestellungen nicht belegt. Kommt da nun noch was?
Wie gesagt ich schulde gar nichts solange die Unterstellungen der westlichen Medien, Russland würde die Separatisten mit Waffen beliefern, nicht belegt sind.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:05
@Kc
Kc schrieb: Ich denke, Kritik gegen eine als falsch empfundene Berichterstattung kann man auch äußern, ohne sich in niveaulosen Beschimpfungen zu ergehen.
Frag dich mal warum es so gekommen ist, weil alles andere doch gar nicht mehr wahrgenommen wird durch die Medien. Das die einzige Möglichkeit ist sich überhaupt gehör zu verschaffen, sachliche Kritik wird doch gar kein Gehör mehr geschenkt.

Hier mal etwas Klartext und dem kann ich nur 100 Prozent zustimmen.

http://www.danisch.de/blog/2014/07/15/die-faz-jammert-ueber-journalisten-schelte/


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:12
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Plünderungen gibt es nur da, wo die Milizen das Gebiet besetzt halten
Babushka schrieb:Plünderungen gibt es nur da, wo die Ukrainische Armee die Infrastruktur zerstört und für Chaos und Terror sorgt.
das mit Plünderungen war dein Argument.
Dein Argument dein Beleg.
Babushka schrieb:Und ab und zu, zwischen der Plünderei, lassen sie ihre Kinder und ihre Mütter aus Russland herankarren.
nocheinPoet schrieb:Was aber nur ganz selten vorkommt, da ja 90 % gar nicht aus Russland kommen.
eben. Man muss sich schon wundern woher die Gerüchte kommen, dass die Rebellen, zusammen mit ihren Familien aus Russland herangekarrt wurden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:17
@Babushka

Gut, Du kannst weder Deine Unterstellungen belegen, noch meine Belege entkräften, nur immer im Kreis faseln.

Dann mal was anders, gestern hab ich euch das schon gefragt, explizit auch Dich, geht um das Video mit den Scharfschütze, war die Oma dort vor Ort als die aus dem Fenster geschossen haben? Haben sie damit die in Gefahr gebracht? Eben. Frage ist weiterhin, warum bringen die Milizen eine alten Frau in Gefahr? Warum evakuieren sie die nicht erst, oder gehen wo anders hin?

Es hätte gut sein können, dass die UA zurück schießt, oder?


Was ist mit den Lügen in der russischen Presse? Habe Dir 10 Beispiele genannt, nicht zu einem hast Du Stellung genommen, nur diese pauschalen Aussagen, Du hast Recht...

Erwarte nicht, dass ich Dich irgendwie noch ernst nehme.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:18
@All
Ukrainisches Parlament lehnt Jazenjuks Rücktritt ab
Die Abgeordneten in Kiew haben den Rücktritt von Übergangspremier Jazenjuk abgelehnt. Die ukrainische Regierung setzt die Offensive im Osten des Landes aus, damit Ermittler an die Absturzstelle von MH17 gelangen können.
Ein Hammer nach dem anderen! Hier gleich 2 auf einmal.
Wer macht diesen "Kriegstreibern" eigentlich endlich ein Ende!!!?

Schande für Europa.
Ach übrigens Eurounion hat in Krisengebiet Ebola, ganze 2 Millionen Euro überwiesen!
The European Union (EU) announced 2 million euros in additional funding to the 1.9 million euro it has already spent to fight the disease.
http://www.ibtimes.com/ebola-outbreak-aid-organizations-battling-deadly-virus-west-africa-need-more-help-1644122

Solcher Art Humanität, lässt sich doch nur noch mit der Finanzierung von 100 Millionen Euro zu Händen der "Kriegstreiber" überbieten, die kürzlich überwiesen wurden.


@nocheinPoet
Zu deinen Ausreden kommen ich noch.
Freundliche Grüsse Z.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:25
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Gut, Du kannst weder Deine Unterstellungen belegen, noch meine Belege entkräften, nur immer im Kreis faseln.
Deine Belege sind halt nichts weiter als Unterstellungen. Warum muss ich mich dafür rechtfertigen, dass du jeden Mist glaubst?
nocheinPoet schrieb:Dann mal was anders, gestern hab ich euch das schon gefragt, explizit auch Dich, geht um das Video mit den Scharfschütze, war die Oma dort vor Ort als die aus dem Fenster geschossen haben? Haben sie damit die in Gefahr gebracht?
Die haben diese Oma evakuiert nachdem die Ukrainischen Panzer das Haus beschossen und die Einwohner vertrieben haben. Die Oma konnte halt nicht weg weil sie kaum laufen kann. Die Scharfschützen haben bei der Evakuierung der Oma nur Deckung gegeben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:27
Was fuer Moeglichkeiten bleiben den Einwohnern in der Ukraine gegen diese Militaerjunta vorzugehen, ohne niedergeschossen zu werden?


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:28
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Was ist mit den Lügen in der russischen Presse? Habe Dir 10 Beispiele genannt, nicht zu einem hast Du Stellung genommen, nur diese pauschalen Aussagen, Du hast Recht...

Erwarte nicht, dass ich Dich irgendwie noch ernst nehme.
Das macht nichts, ich nehme dich schließlich auch nicht für Voll.

das waren keine "Belege" von dir, das waren haltlose Unterstellungen. Ein Produkt von Cherry-Picking und gezielter Falschübersetzung nichts weiter.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:28
@Z.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/regierungskrise-in-der-ukraine-eine-emotionale-reaktion-als-druckmitte...
Das dritte Gesetz in Jazenjuks Paket, dem die Abgeordneten die Zustimmung bisher verweigerten, betrifft die Zulassung ausländischer Investoren im Gasleitungssystem der Ukraine. Der Regierungschef verwies immer wieder darauf, dass von der Verabschiedung der Gesetze auch die Auszahlung von 1,5 Milliarden Dollar abhänge, die die Weltbank und der Internationale Währungsfonds zur Verfügung gestellt hatten. Zuletzt drohte Jazenjuk am Montag, er werde alles tun, um zumindest für die Armee das nötige Geld aufzubringen. Notfalls auch ohne die Gesetze. Was ihm die Staatsanwaltschaft dann später erzählen werde, sei seine geringste Sorge.
Daher weht der Wind, man kriegt kein Geld vom IWF und der Weltbank, wenn ausländische Investoren im Gasleitungssystem der Ukraine nicht zugelassen werden. Deswegen hat jazenjuk wahrschienlich auch vermeintlich den Rücktritt eingereicht, um das Parlament doch noch dazu zu bewegen, diesen Gesetzen zuzustimmen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-fuehrt-kriegssteuer-ein-jazenjuk-bleibt-im-amt-13074292.html
Die Kriegssteuer von 1,5% wurde auch verabschiedet. Immerhin ist man in der Ukraine ehrlich und benennt die Steuer nach dem Zweck, für den sie gebraucht wird.
Sieht so Deeskalation aus?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:31
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Nun wollen die Schweizer Bayern:
Solch eine Aussage weisst auf ein sehr bescheidenes Denkvermögen hin. Aber schön das Du jeglichen Scheiss aus den Medien für Fakt hältst. Macht Dich nicht intelligenter und lässt Dich auch nicht so erscheinen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:34
Vom 1.Mai aber immer noch aktuell:
http://www.zeit.de/news/2014-05/01/iwf-iwf-warnt-kiew-vor-folgen-fuer-finanzhilfe-bei-verlust-von-ostukraine-01173802
Kiew muss die Ostukraine halten, sonst gibt's kein Geld mehr vom IWF. Deswegen wahrscheinlich auch die Kompromisslosigkeit in diesem Konflikt und der Krieg gegen das eigene Volk.
Würden skrupellose Banker nicht immer Staaten in so eine Scheiße reiten, wäre Frieden.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:40
@All
Beitrag von Z., Seite 388

Ist da irgend was passiert!?
Wo bleiben die ersten Black-Box Ergebnisse?
Wo bleiben die Amis mit ihren "Beweisen"?
Wo bleibt die Satelliten Aufnahme ihres Speziellen-Sats der auf Raketenstarts/Abschüsse spezialisiert ist und genau zu dieser Zeit im Orbit Ost-UA war?
Wo bleiben die Gesprächsmitschnitte aus dem Tower, die der Ukrainische Geheimdienst nachweislich beschlagnahmt hat?
Wo bleibt die Meldung das die Audioaufnahmen, die beweisen sollen das die Separatisten den Abschuss besprechen, tatsächlich gefälscht sind?
Warum muss die deutsche presse weiterhin, eine von ihnen wahrscheinlich selbst gefälschte/verfälschte Aussage veröffentlichen!? --->
Und die Deutsche Presse verdreht und provoziert weiter!
Hier der Spiegel..wieder mal....

Wie sehen das neutrale Quellen aus dem Internet?
http://www.freiewelt.net/reportage/angriffsziel-putin-medienkrieg-gegen-russland-10038161/
Angriffsziel Putin: Medienkrieg gegen Russland
Doch das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hatte ein anderes Thema zum Covertitel gewählt: „Stoppt Putin jetzt!“. Im Hintergrund sind Porträtfotos von Opfern des Flugzeugabsturzes der MH17 abgebildet. Die Botschaft dieser Verknüpfung ist klar: Wladimir Putin sei Schuld am Tod der unschuldigen Opfer.

Die Empörung war groß. Denn es gibt noch keine offiziellen Beweise für eine Schuld Russlands. Die Ermittlungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Die Absturzursache ist noch nicht geklärt. Zwar kann eine Mitschuld Russlands nicht ausgeschlossen werden, eine Mitschuld der Ukraine jedoch auch nicht. Reichen die Mutmaßungen aus, um ein Titelbild dieser Art zu rechtfertigen?

Die Kritik an der Medienkampagne gegen Putin ist so groß, dass “Der Spiegel” auf seiner Internetpräsenz “Spiegel-Online” am 29.07. mit einer Klarstellung reagieren musste. In dieser Klarstellung wehrt sich das Nachrichtenmagazin gegen die heftigen Reaktionen, die insbesondere aus sozialen Netzwerken kommen, und weist die Behauptung zurück, das Titelbild sei „kriegstreiberisch“. Weiterhin heißt es: „Der SPIEGEL spricht sich in seiner Titelgeschichte dafür aus, Putin und den prorussischen Separatisten in der Ukraine Einhalt zu gebieten – und zwar ausschließlich mit harten wirtschaftlichen Sanktionen und ausdrücklich nur mit nichtmilitärischen Mitteln.“

Außerdem wird ergänzt: „Diese Forderung ähnelt der veränderten Haltung der Bundesregierung, die solche Sanktionen an diesem Dienstag im Rahmen der EU mitbeschlossen hat – und auch der von 52 Prozent der Deutschen, die laut einer repräsentativen SPIEGEL-Umfrage Sanktionen auch dann unterstützen würden, wenn sie Arbeitsplätze kosten sollten“.


melden
Anzeige
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

31.07.2014 um 14:41
@nocheinPoet
So, Du kannst doch russisch, sehe es Dir an:
Und sage nun, was Du da gesehen hast, objektive Berichterstattung, oder Propaganda? War es im Staatsfernsehen oder nicht?
1. Das ist eine Talk Show.
2. Da sagt ein Vertreter der Russischen Gemeinde in Dnepropetrovsk, dass nach der Machtergreifung in Kiew die Berkuts öffentlich gedemütigt wurden. Zwei die sich geweigert haben sich auf Knien um Gnade zu winseln sollen bei lebendigem Leibe verbrannt worden sein.

Es ist was es ist. Die Meinung eines Vertreters der Russischen Gemeinde in Dnepropetrovsk, die in einer Talk Show zum Ausdruck gebracht wurde. Mit Berichterstattung hat das nichts zutun.

Aber du malst ja wieder den Teufel an die Wand als ob das die offizielle Propaganda sei.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden