Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 22:48
@unreal-live
unreal-live schrieb:Ich meinte das eher auf die Unschuldsvermutung bezogen..
Versuche doch mal eine konkrete Frage zu formulieren. Wird noch klappen.


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 22:48
@nocheinPoet schau mal weißt du überhaupt wer da protestiert ?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 22:49
@nocheinPoet ich habe keine weiteren fragen an jemanden der nicht mal die inhalte verstanden hat, die er postet


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:10
@unreal-live
Jetzt sagt die UN sogar offiziell an, dass es gegen Russland keinerlei Beweise gibt und Russland keineWaffen an die Seps liefert. Bis auf weiteres darf man sich jetzt offiziell auf diese Tatsache berufen.


Den UN liegen nach Worten von Menschenrechtskommissarin Navi Pillay keinerlei Beweise dafür, dass Russland die Volkswehr im Osten der Ukraine mit Waffen versorgt. „Diese Äußerung der UN-Menschenrechtskommissarin zeugt davon, dass Vorwürfe an die Adresse Moskaus, den Konflikt in der Ukraine zu eskalieren, haltlos sind“, betonte das russische Außenamt am Freitag.
Pillay habe ihre Erklärung am Vortag vor der Presse in Genf abgegeben. Die Urheber der Vorwürfe sollten lieber politischen Willen an den Tag legen und ihren Einfluss geltend machen, im die blutige Strafoperation Kiews im Osten des Landes zu stoppen, hieß es in der Mitteilung.
Entwicklung in Ostukraine >>
Zugleich äußerte das Außenamt Erstaunen darüber, dass Pillays Erklärung von westlichen Medien ignoriert wurde. „Allem Anschein nach passt sie (Erklärung) nicht in die Desinformationskampagne, die einen Versuch zum Ziel hat, Russland für die Entwicklung in der Ukraine verantwortlich zu machen“, betonte das russische Außenministerium.

http://de.ria.ru/politics/20140801/269175900.html
Beitrag von facepalm, Seite 597

Hm, komisch.
Seit meinem Beitrag gestern hat sich nichts getan auf der Website der UN.
Ich bin geneigt zu fragen, wie kommt RIA auf dieses schmale Brett?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:11
@Egalite
Da an den "Beweisen" der Ankägerseite Zweifel bestehen, geht das Gericht den Grundsatz "in dubio pro reo" nach.
Quatsch, hatte ich Dir erklärt, die Klage wurde begründet, wenn Zweifel behautet werden, sind diese zu begründen und belegen. Wenn es nur heißt: "wir zweifeln die Klagebegründung an", reicht es nicht. Mach Dich schlau, auch im Zivilprozess, da geht es ein paar mal hin und her:

Als erstes gibt es die Klage mit der

http://www.rechtslexikon.net/d/klagebegruendung/klagebegruendung.htm

Darauf gibt es die Klageerwiderung des Beklagten

http://dejure.org/gesetze/ZPO/277.html

Und die muss begründet und belegt werden, nur dann geht es weiter, ansonsten wird diese abgewiesen und es folgt ein Urteil. Wird diese zugelassen, folgt vom Kläger die Erwiderung auf die Klageerwiderung, nennt sich:

Wikipedia: Replik_%28Recht%29

Und der Beklagte darf auch noch mal dann darauf was Erwidern:

Wikipedia: Duplik

Und dann kommen noch die Triplik des Klägers und die Quadruplik des Beklagten, wie Du siehst, alles nicht ganz so einfach, verständlich, dass Du da ins Straucheln kamst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:14
@Egalite
Ich gebe dir geistigen Tieflieger nochmal eine Chance (ja, Melde es!)
Ich melde so was nicht, ist nur Ausdruck Deiner Hilflosigkeit bei der Suche nach sachlichen Argumenten, dafür habe ich doch Verständnis. Muss eben mal raus. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:23
@facepalm
facepalm schrieb:Hm, komisch. Seit meinem Beitrag gestern hat sich nichts getan auf der Website der UN.
Ich bin geneigt zu fragen, wie kommt RIA auf dieses schmale Brett?
Entweder kommt es noch oder da hat wieder wer was falsch verstanden und man möchte nun nicht zurückrudern, wie bei anderen Meldungen, zum Beispiel der kleine Junge der gekreuzigt worden sein soll was sich als frei erfunden herausstellte:

http://www.focus.de/politik/ausland/kinder-kreuzigung-in-ost-ukraine-russischer-tv-sender-nach-irrer-propaganda-am-prang...
Ein unglaublicher Bericht verstört die Zuschauer des russischen Senders "Kanal 1": Ukrainische Soldaten sollen in Slawjansk öffentlich ein Kind gekreuzigt haben. Politiker in Kiew sehen eine Propaganda wie bei Goebbels am Werk.

Das russische Staatsfernsehen hat mit einem haarsträubenden Bericht ( http://www.1tv.ru/news/world/262978 ) über ein angeblich von ukrainischen Soldaten in Slawjansk gekreuzigtes Kind einen Sturm der Entrüstung losgetreten. Eine Sprecherin des Innenministeriums in Kiew warf dem Sender Kanal Eins vor, "in die Fußstapfen von Goebbels zu treten". Natalja Statiwko sagte: "Je kruder und monströser die Lüge, umso besser sieht es für die russische Propagandamaschine aus."

Der populäre Sender hatte am Wochenende ein Interview mit einer Frau in einem Flüchtlingslager in Russland gesendet. Darin schildert sie das angebliche Verbrechen aus Slawjansk: Auf einem Platz der Stadt, die das Militär nach wochenlanger Belagerung von den prorussischen Separatisten zurückerobert hatte, seien Frauen, Kinder und Alte zusammengetrieben worden. Dann hätten sich Soldaten einen etwa drei Jahre alten Jungen gegriffen und vor den Augen der Menge an ein Anschlagbrett genagelt. Die Menschen seien reihenweise in Ohnmacht gefallen, so auch die Mutter des Kleinkindes, die von Soldaten festgehalten worden sei.

Die Angaben wurden in der Sendung als Tatsachen dargestellt. Journalisten sind dem Fall nachgegangen ( http://www.examiner.com/article/russia-s-madman-ideologue-dugin-scripted-fake-baby-crucifixion-ukraine ) und haben bisher keine Hinweise darauf gefunden, dass die Schilderungen stimmen. So wurden bisher keine weiteren Zeugen der angeblichen öffentlichen Hinrichtung gefunden, obwohl der Darstellung nach die halbe Stadt anwesend gewesen sein müsste. Den von der Frau aus dem Flüchtlingslager genannten Platz, einen Leninplatz gebe es zudem gar nicht, sondern nur eine Leninstraße. Insbesondere wird die Zeugin selbst als unglaubwürdig eingestuft ( https://twitter.com/AlexPanchenko2/status/488325679512301569 ), weil sie die Ehefrau eines ehemaligen Berkut-Milizionärs sei.

Kanal Eins lehnte eine Stellungnahme ab. Die Journalistin Galina Timtschenko, die für die bekannte Moskauer Nachrichtenseite Lenta.ru arbeitet, warf dem Sender eine "ungeheuerliche Verletzung der Berufsethik" vor. Weder gebe es irgendeinen Beweis, noch werde die Darstellung hinterfragt. Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny bezeichnete die Verantwortlichen auf seinem Blog als "hirnverbrannt". Sie seien "eine Gefahr für die Gesellschaft, sie haben ein wahrhaftes Verbrechen begangen".
Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Russischer-Sender-berichtet-von-Kreuzigung-article13210266.html

Warten wir mal ob dazu noch was kommt. Normal sollte die UN ja als erstes über ihre Einschätzung zu Sachlage berichten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:36
@nocheinPoet

Da kommt natürlich nichts mehr.
Da hat auch niemand was falsch verstanden.

Eine russische, staatliche (was auch sonst?) Agentur bringt eine hackendreiste Lügenmeldung und eine weitere staatseigene Agentur wiederholt sie am nächsten Tag mit scheinheiligem Bezug darauf.
So what, business as usual...


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

01.08.2014 um 23:41
nocheinPoet schrieb:Entweder kommt es noch oder da hat wieder wer was falsch verstanden und man möchte nun nicht zurückrudern, wie bei anderen Meldungen, zum Beispiel der kleine Junge der gekreuzigt worden sein soll was sich als frei erfunden herausstellte:
Überprüfe mal lieber die Story mit dem "Massengrab in Slawjansk". Da wird aus einer Notbeerdigung von verstorbenen SDF Verletzten ein reisserisches "Massengrab", möglichst noch mit Mordopfern, weil es so schön gruselig ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 00:05
facepalm schrieb:eine hackendreiste Lügenmeldung
Es gibt genügend deutsche und deutschsprachige Quellen dazu. Deine Faulheit, danach zu suchen, machen die Aussagen von Frau Pillay nicht zu einer Lüge.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 00:15
@KillingTime

Dein Ernst?
Ich verlinke auf eine, nein "die", Primärquelle und du willst mir erzählen ich könnte es bei Sekundärquellen nachlesen?
Vielen Dank!

Ach, endlich meldet es auch die nächste russische Quelle...
http://german.ruvr.ru/news/2014_08_01/UN-Schlusse-bestatigen-dass-Russland-nicht-an-Eskalation-in-Ukraine-beteiligt-ist-...

Noch einmal schnell auf der UN Seite schauen...
Nein, nix neues...
Danke für das Gespräch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 00:15
@Egalite
@unreal-live

Wie es zu vermuten war, setzten sich die Rädelsführer ab, Borodaj ist in Moskau und Besler vermutlich ebenso, Girkin will offenbar bis zum bitteren Ende weiter kämpfen, mal sehen ob es seine Kämpfer auch so sehen und unnötig ihr Leben riskieren:
Gleichzeitig verlassen wichtige Moskauer Protegés die Ukraine. Seit Montag hält sich Alexander Borodai, Premierminister der Donezker Volksrepublik und russischer Staatsbürger, in Moskau auf. Auch Igor Besler, ein weiterer wichtiger Feldkommandeur, ist laut ukrainischen Medienberichten nach Russland ausgereist. Der Kommandeur vor Ort ist jetzt der russische Ex-Geheimdienstler Igor Strelkow, der jedoch kaum aus Moskau gelenkt wird. Leute wie er haben nie Interesse an einer Verhandlungslösung gezeigt. Sie sind bereit, den Konflikt gewaltsam auszufechten.

Die jüngsten militärischen Ereignisse deuten darauf hin, dass die "Volksrepubliken" vor dem Ende stehen: Das ukrainische Militär hat mehrere Städte erobert und steht kurz davor, Donezk von den weiter östlich gelegenen Gebieten abzuschneiden.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-wie-putin-aus-der-krise-kommen-koennte-a-984053.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 00:18
@facepalm

So ist es eben. Schon bezeichnend.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 01:12
facepalm schrieb:endlich meldet es auch die nächste russische Quelle
Das glaube ich nun deinem russischen Link aufs Wort. Zitat:
Die am 31. Juli in Genf abgegebene Erklärung der Hohen UN-Kommissarin für Menschenrechte, Navy Pillay, wonach die Uno keine Beweise für die Lieferungen von Rüstungen an die Volksmilizen von Donbass durch Russland habe, ist in Moskau nicht unbemerkt geblieben und von der russischen Seite positiv bewertet worden, teilt das russische Außenministerium mit.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_08_01/UN-Schlusse-bestatigen-dass-Russland-nicht-an-Eskalation-in-Ukraine-beteiligt-ist-...
Rüstungen ...

ritterrstung-mit-schwert--messing

... haben die Russen wohl kaum geliefert.

Oder sind schon alle Leute, die noch ein wenig Deutsch konnten, aus der Redaktion geflohen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 01:21
@Narrenschiffer

:D

Wenn es nur nicht so traurig wäre...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 01:50
Die Aussagen von Frau Pillay sollen am 31.07 im Rahmen einer Pressekonferenz im "Geneva Press Club" gefallen sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 01:56
Im Rahmen einer Pressekonferenz also?
Waren da rein zufällig nur russische Staatsmedien anwesend?

Und warum gibt es auf der entsprechenden, offiziellen UN-Seite noch immer keinen Bericht dazu?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 02:35
nocheinPoet schrieb:Wie es zu vermuten war, setzten sich die Rädelsführer ab, Borodaj ist in Moskau und Besler vermutlich ebenso,
Das erst was mir dazu einfiel…


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 05:51
@facepalm

Auf der UA Seiten war es schon Thema, aber gibt hier ja immer nur Gezicke nun ist es auch hier in den Medien:

http://www.n-tv.de/politik/Russischer-Soldat-gruesst-aus-der-Ukraine-article13349746.html

Dumm gelaufen für Russland hat er sich wohl "versehentlich" in die Ukraine verirrt? Aber nein, da sind ja keine Russen involviert, das mit der angeblichen UN Meldung ist schon heftig.

Wo nun die die Indizien und Mutmaßungen sich immer mehr bestätigen und zu Tatsachen werden, sind jene hier, die zu Beginn ganz laut getrommelt haben, keine oder kaum noch Töne zu vernehmen.

Wird wohl noch diese Wochenende Kapitulationsverhandlungen geben.

@clubmaster

Eventuell findest Du die Karte der Milizen vertrauenswürdiger, aber auch da sieht es nicht wirklich viel besser für die Söldner aus:

http://cassad.net/?do=warmarker


melden
Anzeige
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 08:45
wird auch zeit, dass der scheiss ein ende nimmt


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden