weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:28
@zidane

Wo hier im Thread habe ich wen als Putinversteher bezeichnet? Eben, ... aber hetzte und lüge mal weiter, zeigt sehr schön, wie so das "Denken" gewisser Personen ist.


melden
Anzeige
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:28
@nocheinPoet warum du hast doch auch behauptet zum porsche kam nix aber ich hatte was gschrieben..und trumland ist russland sowieso nicht...weniger rigoros und trotzdem sicherer ist deutschland


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:29
Wer mit Putinversteher ankommt, braucht sich über Russlandhasser nicht wundern. Wie gesagt, ich kann auch Kampfbegriffe benutzen, gar kein Problem.
t
Nun es wurede Mehrfach angeregt Kampfbegriffe zu unterlassen, wobei ich auch nicht weiß wen du da als Ziel hat. Da hier aber ständig Nazi, Fascho und co benutzt wird verwundert es nicht das andere Kampfbegriffe auftauchen.


Es gibt überigens doch unterschiede zwischen Putinversteher und Russlandhasser.


aber ist klar, viele sind mit der Entwicklung seit Mh17 unzufrieden.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:29
@Fedaykin du meinst unterschied zwischen putinversteher und putinfanboy


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:30
@nocheinPoet

Weder hetze noch lüge ich. Du bezeichnest 'uns' ja auch als 'die' und 'ihr', als ob wir im Kollektiv eine homogäne Maße bilden. Am besten noch gemeinsam mit den Rebellen - oder warte, Moradeuren, wie du sie nennst.

Dann musste aber auch damit klarkommen das ich DICH als 'die' und 'ihr' in einem Kollektiv sehe. Ein Kollektiv das unkritisch alles schluckt was unsere Maßenmedien hier auskotzen und das sehr wohl Putinversteher und andere dämliche Kampfbegriffe benutzt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:30
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Naja Kinder it Teigeladenen Ak74 ist was anderes, nur Emotionen. Mit Filmsoundtracks hintelegte Bilder von toten Ukranischen Soldaten sind nur Doku, ist klar.
wer hat hier doch gleich noch vor kurzem zerstörte Panzer und Erfolge der Milizen regelrecht gefeiert?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:30
zidane schrieb:Sehr schön wie du meine eigentliche Kritik ausblendest. Die war nämlich, das die Kiewer Junta unfähig und unwillig war, den Konflikt auf diplomatischer Ebene zu lösen statt dieser blutigen Auseinandersetzung. Gelegenheit und Möglichkeit dazu bestand durchaus für eine gewisse Zeit.
Naja, es gab von den Seperatistne nichts zu verhandeln, außer ihnen die ganze Region zu überlassen. Wer mit Waffen Regierungsgebäude besetzt kann Krieg ernten.

Hätte den Sepas soviel an Diplomatie gelegen, hätten sie die Präsidentschaftwahlen dort nicht verhindert.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:31
@Fedaykin genau darum hab ick scho immer gsagt die habn do nix zu suchn und kiew hat recht..wie gsagt krim is andere baustelle


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:33
Ja, bei der Krim sah es tatsächlich anders aus, zumal dort auch der Historische Kontext anders ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:34
Fedaykin schrieb:Naja, es gab von den Seperatistne nichts zu verhandeln, außer ihnen die ganze Region zu überlassen. Wer mit Waffen Regierungsgebäude besetzt kann Krieg ernten.

Hätte den Sepas soviel an Diplomatie gelegen, hätten sie die Präsidentschaftwahlen dort nicht verhindert.
Blödsinn. Vor Poroschenko's Anti-Terror-Scheiße, bevor die Junta allen Forderungen mit einem Nein entgegnet ist, gab es keine Gewalt und schon gar keinen Kriegswillen. Stattdessen gab es eine BREITE Unterstützung in der Zivilbevölkerung, über die hier NICHTS berichtet wurde. Die Bilder und Videos kann man trotzdem nicht verschwinden lassen, die sind noch alle im alten Ukraine Thread. Von Tausenden von UKRAINISCHEN Zivilisten die alle ihre Ukrainischen Pässe in die Luft hielten und für eine Föderalisierung protestierten.

Schon lächerlich wie man das hier alles ausblendet, dabei ist für mich dieser Ursprung des Konflikts der entscheidende Grund dafür, das meine Sympathien bei den Rebellen liegen.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:34
ich glaub eh es sind wegen den sepis mehr menschen verreckt als die möchtegernfaschos je geschafft hätten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:43
zidane schrieb:Blödsinn. Vor Poroschenko's Anti-Terror-Scheiße, bevor die Junta allen Forderungen mit einem Nein entgegnet ist, gab es keine Gewalt und schon gar keinen Kriegswillen. Stattdessen gab es eine BREITE Unterstützung in der Zivilbevölkerung, über die hier NICHTS berichtet wurde. Die Bilder und Videos kann man trotzdem nicht verschwinden lassen, die sind noch alle im alten Ukraine Thread. Von Tausenden von UKRAINISCHEN Zivilisten die alle ihre Ukrainischen Pässe in die Luft hielten und für eine Föderalisierung protestierten.
Na dann schau nochmal in die Chronologie. Wobei als die SAche loging war die neue Regierung wie lange im Amt? 14 Tage?
Sorry aber nach irgendeiner Forderungen die es da gab oder Rada Sitzungen über das Thema , ne, dafür war ja gar keine Zeit.
zidane schrieb:Schon lächerlich wie man das hier alles ausblendet, dabei ist für mich dieser Ursprung des Konflikts der entscheidende Grund dafür, das meine Sympathien bei den Rebellen liegen.
Wie schön das ihre Führer schon reiß ausnehmen und nie in der Region wohnten. Ich sagte von Anfang an, das es in die Hose geht, wenn Vermummte die Gegend übernehmen und selbständig irgendwas ausrufen.





Am 1. März 2014 stürmten prorussische Aktivisten unter der Führung von Pawel Gubarew das Gebäude der Regionalverwaltung in Donezk. Sie hissten die russische Fahne,[29] drängten die Deputierten, ein Referendum über die Zukunft der Oblast anzusetzen[52] und ernannten Gubarew zum „Volksgouverneur“.[29] Dabei wurde Gubarew als Gegenspieler von Sergei Taruta gesehen, den die Kiewer Zentralregierung kurz zuvor zum Gouverneur der Oblast Donezk bestimmt hatte.[52] Das Gebäude wurde später geräumt, Gubarew verhaftet (und später gegen von Milizen gefangen genommene Offiziere ausgetauscht).

Am 13. März wurde in Donezk ein Gegner der prorussischen Proteste erstochen, nachdem mehrere hundert Demonstranten aufeinander losgegangen waren. Mindestens 16 Menschen wurden verletzt.[53

Am 12. April 2014 wurde während prorussischer Proteste das Hauptquartier der Polizei und der Sitz des Geheimdienstes SBU von bewaffneten Demonstranten besetzt. Tags darauf kam es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen Einheiten des ukrainischen Innenministeriums und den Besetzern. Nach Angaben des ukrainischen Innenministeriums habe es auf beiden Seiten Tote und Verletzte gegeben.[2] In den folgenden Tagen war die Umgebung der Stadt eines der Zentren des Anti-Terror-Sondereinsatzes der ukrainischen Armee.[3][4][5] In jenen Tagen wurde auch die Bürgermeisterin Nelja Igoriwna Schtepa entführt und gilt seither als verschwunden.







Na wann war die neue Regierung im Amt? 26 Februar. Und du willst mir Weißmachen in der 6 Tagen wurde alles Durchgekaut, über Autonomie und Föderalisierung

nicht schlecht, was für ein Tempo dort herrscht. Wenn ich bedenken wie lange schon Nichtigkeiten hier in Landesparlamenten brauchen.

]


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:44
@zidane

Gehe mal kalt Duschen, kommst Du wieder runter, und ich habe Russen im Freundeskreis, mag die Russen und das Volk sehr, schon seit meiner Kindheit. Ich kann verstehen, dass Du vieles als Angriff gegen Russen und gegen das Volk wertest und Du Dich da persönlich betroffen fühlst.

Ich hasse keine Russen, ich bin auch kein Rassist, was das ja mit sich bringen würde. Also gehe kalt Duschen oder renne 10 km.


@Fedaykin

Mal meine Einschätzung, gibt nur noch einen schmalen Streifen in der Mitte, alle Orte sind zurzeit umkämpft, wenn Shakhtersk fällt, ist es im Grunde beendet, dann werden die Milizen vermutlich fliehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:45
Wer weiß, kommt drauf an wer das Kommando hat

Ist es sicher das ihr "Ministerpräsident" schon wieder in Russland ist?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:49
@zidane

Hier kannst Du mal was zu Pawel Gubarew lernen:

Beitrag von nocheinPoet, Seite 608

Aber vermutlich magst Du Dich zu Fakten nicht sachlich äußern, sondern beleidigst mich lieber weiter als Russenhasser.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:50
gooot müs ma des nochmal alles durchkauen..na gut

Zu den Forderungen der Demonstranten gehörten die Entwaffnung der radikal nationalistischen Gruppe Rechter Sektor und die Abhaltung eines Referendums zur Umwandlung der Ukraine in eine Föderation.

Die Übergangsregierung in Kiew beschuldigte von Beginn an die russische Regierung, die Unruhen im Osten der Ukraine zu schüren.[4] Am 18. März griff Arsenij Jazenjuk Forderungen der parteipolitischen Opposition[5] auf und stellte in einer vor allem an die Bevölkerung der Ostukraine gerichteten Rede eine neue Verfassung in Aussicht, die den Regionen mehr Unabhängigkeit geben soll.[6] Zwei Tage später rief die Übergangsregierung auch die Milizen zur Abgabe aller illegal in ihrem Besitz befindlichen Waffen auf.[7] Am 24. April bekräftigte die Regierung, die Regionalisierung des Landes voran treiben zu wollen.[8]
Nach der Tötung zweier prorussischer Aktivisten am 14. März[9] hatte das russische Außenministerium erklärt, Russland sei bereit, „seine Landsleute und seine Staatsbürger in der Ukraine zu beschützen“.[10] Weil bereits in der Krimkrise auf der Halbinsel Krim russisches Militär auf ukrainischem Gebiet eingesetzt worden war, wurden Befürchtungen laut, es könne nun zu einem weiteren russischen Militäreinsatz in der Ukraine kommen.

also *hüstel*


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:52
nocheinPoet schrieb:Gehe mal kalt Duschen, kommst Du wieder runter, und ich habe Russen im Freundeskreis, mag die Russen und das Volk sehr, schon seit meiner Kindheit. Ich kann verstehen, dass Du vieles als Angriff gegen Russen und gegen das Volk wertest und Du Dich da persönlich betroffen fühlst.

Ich hasse keine Russen, ich bin auch kein Rassist, was das ja mit sich bringen würde. Also gehe kalt Duschen oder renne 10 km.
Lass deine wohlgemeinten Ratschläge stecken. Und wie du das versuchst zu relativieren ist lächerlich, von wegen ich habe Freunde, ist das wirklich dein Ernst?

Ich fühle mich Null persönlich davon betroffen, du kennst mich doch gar nicht als Person, oder meine Weltbilder. Kurzum, ich bin in der Welt daheim und habe keinerlei nationale Gefühle, in mehr Detail brauche ich nicht zu gehen. Was mich ankotzt an dem Konflikt, genauso wie an dem mit Georgien damals, ist die einseitige, unfaire Berichterstattung unserer Medien und die unreflektierte Wahrnehmung von Leuten wie dir.

Wieso sehe ich keine Berichte über die 100k Flüchtlinge die nach Russland ausgeflogen wurden? Mit keinem Wort erwähnt. Wieso sehe ich keine Berichte darüber, wie Russische Grenzposten von der UA-Armee 'aus versehen' beschossen werden? Wie Häuser auf der Russischen Seite der Grenze zerstört werden, Zivilisten dabei sterben? Wieso sehe ich keine Berichte darüber, wie russische Soldaten trotz alledem verwundete, Ukrainische Soldaten in Russische Krankenhäuser bringen?

Wieso sehe ich stattdessen Berichte darüber welche VT's Amerika sich ausdenkt? Wie Amerika Abkommen kritisiert an die sich Russland angeblich nicht hält, an die es sich selbst nicht hält? Wieso sehe ich im TV so viel offensichtliche Propaganda, und wieso gehst DU mit keinem Wort darauf ein?

Statt zu duschen und 10km zu rennen solltest du dich mal hinsetzen und hinterfragen, wieso deine Sicht der Dinge so verdammt einseitig ausfällt, und ob das wirklich okay ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:54
@nocheinPoet

Was juckt mich der? Welche Rolle genau spielt er denn dort? Wieso kommst du immer mit Personen an die wir kommentieren sollen, die wir nicht kennen, zu denen es keine harten Fakten gibt und bei denen es nicht ersichtlich ist, welche Rolle, wenn überhaupt, die dort spielen?

Ich bin nicht an der Front, ich hab keine Ahnung.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:55
ich glaube @nocheinPoet versucht eine gegendarstellung zu bringen, aufgrund ich muss sogar als russe zugeben zu einseitigen i love russia propaganda und nein ich duck mich net ich hock innem panzer, wobei ich sagen muss dass poet manchmal stur wie ein türkischer esel ist und nur scheisse labert...da ist @Fedaykin eindeutig fundierter und betrachtet alles nüchtern


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.08.2014 um 15:55
@zidane
zidane schrieb:Vor Poroschenko's Anti-Terror-Scheiße, bevor die Junta allen Forderungen mit einem Nein entgegnet ist, gab es keine Gewalt und schon gar keinen Kriegswillen.
Poroschenko hat den "Separatisten" (es sind einfach keine, die kommen wirklich aus dem Volk) - also den Milizen angeboten ein Gesetz schnell zu verabschieden, was dort lokal den Bewohnern erlaubt hätte eine Volksabstimmung wie ein Referendum durchzuführen um über eine Autonomie selber entscheiden zu können. Wurde abgelehnten und aus gutem Grund, bei einer regulären Abstimmung hätte es sicher keine 93 % Zustimmung gegeben, sondern vermutlich nicht mal 50 %.
zidane schrieb: Stattdessen gab es eine BREITE Unterstützung in der Zivilbevölkerung, über die hier NICHTS berichtet wurde.
Girkin hat selber mehrfach gejammert, das er keine Kämpfer aus der Bevölkerung bekommt, in ganz Donezk fanden sich nicht mal 1.000 Mann, die bereit waren für ihre "Freitheit" zu kämpfen. Daraufhin hat er dann noch mehr Söldner angeheuert.

Nichts breite Unterstützung.


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden