Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:16
Die Streifen waren keine Düppel sondern Ladung, nämlich Stoffballen die sich abgerollt haben.

maxresdefault


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:17
@haktar
Nein, keine Stoffballen, sondern ordinäres Klopapier!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:25
Nein, Stoffballen. Hatte seinerzeit auch Fotos davon gesehen.
Es dürfte auch schnell auffallen, dass die Größenproportionen gar nicht stimmen können.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:46
LaDerobee schrieb:Kann man im Preliminary Report nachlesen, das ist ein Bericht über den Absturz der MH17, den kennst du sicher noch nicht.
Aber es empfiehlt sich sher das ganz genau zu lesen, da es die offizielle Lesart wiedergibt.
Das steht auf Seite 3 dort. Den ganze Kram mit den Verweis auf ICAO kannst du dann selber suchen, sogar hier im Thread.
http://www.onderzoeksraad.nl/uploads/phase-docs/701/b3923acad0ceprem-rapport-mh-17-en-interactief.pdf
Doch den habe ich gelesen. Und es geht darum das es nicht darum geht eine Seite zu bennenen sondern die Ursache.

Woraus schließt du jetzt daraus das im Fall eines Flugzeuges mit Luft Luft Rakten dieses als Ursache nicht benannt werden darf?

.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:49
Noch mehr OT,

@LaDerobee

und ich lass hier mal Aufräumen, das spart bestimmt 2 bis 3 Seiten wenn wir den OT Kram und persönliches Entfernen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:51
nickellodeon schrieb:Dusprichst Obama an als als Zeugen? Der Obama, der öffentlich zur Abhöraffäre im Kanzleramt behauptet, wenn er wissen will, wie Merkel denkt, ruft er sie an (und hört sie sicherheitshalber trotzdem ab). Der Guantanamo vor 4 Jahren hat schließen wollen? Der die CIA beaufragte, den Präsidenten Venezuelas (natürlich völkerrechtskonform) zu stürzen? Ich bitte dich.
Nein ich spreche ihn nicht als Zeugen an.

Es geht darum das viele STaatsmänner und co sich geäußert haben. Die Russen waren ja ebenfalls keine Zeugen, sondern haben da rumgwurtschtelt um von einer BUK als Ursache abzulenken.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 10:57
Ich für meinen Fall würde Aussagen von Staatsmännern und Frauen nicht zitieren (und hab ich auch nicht gemacht) Die erste Lüge die sie auf Pressekonferenzen verbreiten ist der schöne gute morgen, den sie der Presse wünschen. Es war deine Argumentationskette mit dem Friedensnobeldrohnenmörder.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 11:00
ICh reden von der Russischen PR.

und diverser andere Müll der immer wieder kam um die Su25 Geschichte am Laufen zu halten


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 11:19
@Fedaykin
Das ist genau dein Problem. Was aus Russland kommt, ist PR. Die Infos aus dem westen sind für dich samt und sonders war. Aber das war bei Korean Airlines oder Lockerbie auch schon so.
Und genau deshalb kann man deine ganze Argumentationskette nicht ernst nehmen, dunbist zu einseitig.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 11:50
@nickellodeon
Noch mal für Dich:
Was haben wir für Beweise aus Russland ?
1.) PK mit Bild von einem Sekundärradar mit Fliegenschiß = SU 25. Nix handfestes wie ein Primärradarbild mit MH 17 und den übrigen "angeblichen" Flugzeugen.
2.) Ein "angebliches" Satellitenfoto vom Abschuss von MH 17
3.) Ein "angeblicher" Zeuge, der gesehen haben will, wie eine SU-25 ohne Luft-Luftraketen gelandet ist.
4.) Ein deutscher "Experte", der darlegt, wie MH 17 von einer SU 25 abgeschossen wurde.
Russland ist mit im Team vom ICAO und Eurocontrol.
Fällt Dir nix auf ?


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 12:44
@Hape1238
Schön, das du das alles auflistest. Für mich sind die Aussagen aller Seiten samt und sonders Propaganda. Wie ich kekner Aussage des State Departement traue, traue ich ebensowenig dem russischen Militär oder dem deutschen Geheimdienst.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 12:50
nickellodeon schrieb:Das ist genau dein Problem. Was aus Russland kommt, ist PR. Die Infos aus dem westen sind für dich samt und sonders war. Aber das war bei Korean Airlines oder Lockerbie auch schon so
.

Nein, es geht um Fakten. Und lügen. Das wollte ich in dem Thread umgehen, das ging solange gut bis das der ganze Quatsch von 2014 rund um Bordkanonen und Su25 mit bestimmter Politischer Motivation in den Thread geworfen wurde

Aber da du ja scheinbar Sachlich bleiben willst, oder fordert. Zeige mir bitte die Belege für die Anwesenheit eines Kampflugzeuges sprechen (Nicht verwechseln mit Indizien)
nickellodeon schrieb:Und genau deshalb kann man deine ganze Argumentationskette nicht ernst nehmen, dunbist zu einseitig
Nein, Ergebnisoffen, das heißt aber nicht das regelmäßig der Unsinn wieder aufgewärmt werden muss

Du kannst diene Hypothese ja mal sauber darlegen. Verusch es etwas Gründlicher als LaDerobee, der fligt mit seiner schlechten Recherche regelmäßig hin.


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 13:10
Nun, so schlecht lag LaDerobee nicht, vor allem hat er ein paar Punkte angesprochen, die gegen eine BUK sprechen.

Fedaykin
Nein, da ist kein Militärflugzeug zu sehen. Die PR hat nen Radarschatten der Auftaucht und Veschwindet, von wegen 5 Km Grenze. Wollen die Einen Verarschen? Scheinbar. Nur haben sie sich mit der Su25 Geschichte selber in Bein gesgät.
.......
und ich warte immer noch auf Belege für Flugzeuge? Wird schlecht ohne das die Russen ihren Milradartrack rausrücken`?
Im ersten Beitrag:

Ich möchte jetzt hier völlig Frei von der Verursacher Frage oder Intention erstmal klären welche Szenarien Physikalisch bzw Praktisch möglich/Wahrscheinlich sind.


Was spricht denn nun für eine BUK? Ein BUK typisches Schadensbild. Gab es dieses BUK typisches Schadensbild ?

Schrapnelle Hauptsächlich im vordersten Bereich , Cockpitbereich. Hier : Richtung der Schrapnelle von aussen nach innen. Weiterhin von oben nach unten u n d von links (in Flugrichtung gesehen ) nach rechts.
Schrapnelleinschläge bzw. Einschläge von Raketenteilen auch im Bereich der linken (?) Triebwerksabdeckung. Einchlagrichtung : von vorne.
Bitte um Ergänzungen.
ist o.G. ein klarer Beleg für eine (oder gar zwei) BUKs? Eher nicht. Bin allerdings für klare Hinweise, Bilder von Treffern einer bzw. von 2 BUKs offen.
Beim offiz.Untersuchungsbericht gibt es ein Erklärungsproblem. Der Punkt an dem der Flugschreiber endete und wo man die Zerstörung der Verbindungsleitungen vom Cockpit zum hinten gelegenen Flugschreiber und Voice recorder, mithin den oder die Treffer annehmen muss.
Laut OSB und auch russ.PK liegt dieser "Last FDR" point extrem weit westlich.
http://www.onderzoeksraad.nl/uploads/phase-docs/701/b3923acad0ceprem-rapport-mh-17-en-interactief.pdf
Cockpit und forward Sektion von MH 17, musste also sofort nach dem/den RAketentreffer/n weggebrochen und bis zu zwei und mehr Kilometer nach Norden bzw. Nord/Osten geflogen sein. Der Rest dann ca. 6 km weiter bis die Einzelteile auf dem Boden aufschlugen.
In dieser Abbildung wird z.b. der "Last FDR point" vermieden, bzw. mehr als 5 km südlich von Petropavlivka (falsch) eingezeichnet.
http://graphics.wsj.com/mh17-crash-map/
Der Mechanismus, w i e und in welche Richtungen MH 17 auseinanderfiel ist also zu untersuchen, die BUK Hypothese anhand des Schadensbilds ist zu erhärten (bisher hier nicht geschehen) und weiterhin zu klären ob das Schadensbild nicht eher zu einer oder zwei R77 passt.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 14:05
@johannes100
Wenn ich das richtig gelesen hab war de letzte Ort der MH17 bei 48,0403 Breitengrad und 38,7728 Längengrad

Wäre dann hier:
http://www.mapquest.com/?q=48.0403,38.7728&zoom=6


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 14:06
R77 hat Stäbe/Stangen im Gefechtskopf also wohl eher nicht.

Die Daten für den FDR werden zentral gesammelt und aufbereitet, hierzu befindet sich eine Einheit in einem Bereich unterhalb des Cockpit bzw. leicht dahinter. Damit die Kommunikation ausfällt muss also dieser Bereich zerstört worden sein.
http://www.wings900.com/vb/spotting/59499-united-hanger-sfo.html#post449657
http://s1210.photobucket.com/user/intelmani5/media/United%20Hanger/IMG_3098.jpg.html


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 14:16
parnischa66 schrieb:es sind mindestens 6-7 Beiträge existent, wo die Dorfbewohner in den ersten 2 Tagen nach dem 17.07 ein zweites Flugzeug in der Nähe der MH-17 gesehen haben.
Quelle? Ich kenne nur einen Beitrag mit 3 "Zeugen".
johannes100 schrieb:Was spricht denn nun für eine BUK? Ein BUK typisches Schadensbild. Gab es dieses BUK typisches Schadensbild ?
Was ist ein typisches Buk-Schadensbild? Wieviele Schadensbilder einer Buk an einer 777 hast du schon gesehen?
johannes100 schrieb: Eher nicht. Bin allerdings für klare Hinweise, Bilder von Treffern einer bzw. von 2 BUKs offen.
Du hast keine Ahnung wie ein buk-Treffer aussiehst schließt es aber mal schnell aus?
johannes100 schrieb:Beim offiz.Untersuchungsbericht gibt es ein Erklärungsproblem.
Das da wäre? Der vorläufige Bericht wurde veröffentlicht noch bevor wesentliche Teile des Flugzeugs überhaupt geborgen wurden.
johannes100 schrieb:Der Mechanismus, w i e und in welche Richtungen MH 17 auseinanderfiel ist also zu untersuchen, die BUK Hypothese anhand des Schadensbilds ist zu erhärten (bisher hier nicht geschehen) und weiterhin zu klären ob das Schadensbild nicht eher zu einer oder zwei R77 passt.
Ich denke forensische Untersuchungen die auch schon unabhängig vom DSB durchgeführt wurden werden schon zeigen ob es sich um einen Buk Sprengkopf handelt oder nicht.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 14:37
johannes100 schrieb:Was spricht denn nun für eine BUK? Ein BUK typisches Schadensbild. Gab es dieses BUK typisches Schadensbild ?
Es spricht vieles erstmal für eine Boden Luft Rakete

Für die Buk gib es ne Menge Indizien weil sie in dem Konflikt beidseitig im Einsatz sind.
johannes100 schrieb:Beim offiz.Untersuchungsbericht gibt es ein Erklärungsproblem. Der Punkt an dem der Flugschreiber endete und wo man die Zerstörung der Verbindungsleitungen vom Cockpit zum hinten gelegenen Flugschreiber und Voice recorder, mithin den oder die Treffer annehmen muss.
Laut OSB und auch russ.PK liegt dieser "Last FDR" point extrem weit westlich.
Nein. Was verstehst du unter Extrem weit Westlich?
johannes100 schrieb:Cockpit und forward Sektion von MH 17, musste also sofort nach dem/den RAketentreffer/n weggebrochen und bis zu zwei und mehr Kilometer nach Norden bzw. Nord/Osten geflogen sein. Der Rest dann ca. 6 km weiter bis die Einzelteile auf dem Boden aufschlugen.
In dieser Abbildung wird z.b. der "Last FDR point" vermieden, bzw. mehr als 5 km südlich von Petropavlivka (falsch) eingezeichnet.
http://graphics.wsj.com/mh17-crash-map/
Der Mechanismus, w i e und in welche Richtungen MH 17 auseinanderfiel ist also zu untersuchen, die BUK Hypothese anhand des Schadensbilds ist zu erhärten (bisher hier nicht geschehen) und weiterhin zu klären ob das Schadensbild nicht eher zu einer oder zwei R77 passt.
Wo ist jetzt das Problem? DAs fällt nicht wie ein Stein. Es passt aber auch zur Reihenfolge der Trümmer, das sich das Flugzeug von vorne nach hinten zerlegt hat.

Wurde hier im Thread besprochen, ob die Trümmer so weit gleiten können.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 20:16
Nun nicht sonderlich gut gearbeitet...
YW537P
TSX4T5

Die Abdeckung sind etwa 8-9mm, da dies im zweiten Bild etwa gepasst hat, habe ich dort keine Anpassung vorgenommen. Es wurden auch keine Verzerrungen berücksichtigt aber für eine grobe Einordnung sollte es ausreichen.


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 21:54
Fed.
Es spricht vieles erstmal für eine Boden Luft Rakete

Für die Buk gib es ne Menge Indizien weil sie in dem Konflikt beidseitig im Einsatz sind.


Auf Sepa Seite ja angeblich nicht, bis auf angeblich den einzigen "Phantom" Telar, den Correct!v und Bellingcat mal nördlich von Snizne, mal weit südlich von Snizne und ich weiss wo sonst noch verorteten.

Meine Frage (im hier angeblich wissenschaftlichen Faden zur MH 17, war aber anders:
"Was spricht denn nun für eine BUK? Ein BUK typisches Schadensbild. Gab es dieses BUK typische Schadensbild."

Darauf hätte ich gern eine Antwort.

Ich schrieb dass ich nach dem Schadensbild an der MH 17 eher nicht eine BUK annehme.

Bin allerdings für klare Hinweise, Bilder von Treffern einer bzw. von zwei BUKs offen.

Darauf kokokoko:
Du hast keine Ahnung wie ein buk-Treffer aussiehst schließt es aber mal schnell aus?

Nun, wenn Du ein wenig zurückblätterst sollte Dir auffalen, dass wir anhand von 2 Kapiteln eines FLA Raketen Handbüchleins von paco und des 17 m Killradius/Konus einer BUK sehr wohl theoretisch das Schadensbild einer BUK diskutierten. Dabei kam für mich dabei heraus, dass das (relativ gering ausgeprägte) Schadensbild im li Cockpitbereich bei MH 17 nicht mit einer BUK vereinbar ist.
Deshalb ja meine o.g. Frage , die nicht beantwortet ist.

@taren
R77 hat Stäbe/Stangen im Gefechtskopf also wohl eher nicht.
Nun, die R 77 gibt es auch mit HE Gefechtskopf. Steht sogar in wiki.
@Fedaykin
Wo ist jetzt das Problem? Das fällt nicht wie ein Stein. Es passt aber auch zur Reihenfolge der Trümmer, das sich das Flugzeug von vorne nach hinten zerlegt hat.
Nun wenn MH 17 wie ein Stein gefallen wäre (ohne Berücksichtigung der Ausgangsgeschwindigkeit), was niemand behauptet hat, dann wäre das Flugzeug ca. 1,5 km südlich von Petropavlivka runtergekommen.
Es geht mir um die "forward section", die im 90 Gradwinkel zur Flugbahn und zum "Last FDR point" in Petropavlivka runterkam. W a r u m ausgerechnet hier ?

Zum "Last FDR point"
http://www.onderzoeksraad.nl/uploads/phase-docs/701/b3923acad0ceprem-rapport-mh-17-en-interactief.pdf
Seite 21 von 34

Dass das vordere Teil der MH 70 im nahezu 90 Gradwinkel über ca. 1,5 km , bei 903 km/h bzw. über 250 m/s Geschwindigkeit des Flugzeugs nördlich flog , ist m.E schon stark erklärungsbedürftig.

Man muss z.B. daraus schliessen, dass MH 17 s o f o r t , (innerhalb Zehntelskunden) im vorderen Rumpfbereich auseinanderbrach und die forward section innerhalb dieser Zehntelsekunden im 90 Gradwinkel zur Flugbahn wegeschleudert wurde bzw. wegflog.

Dazu bräuchte es von der rechten Rumpfseite hinter dem Cockpit einen erheblichen Impuls und damit erhebliche Schäden. Gab es die?

Die Ablenkung und Aufteilung des Rest, inklusive cockpits , ist durch einen enormen Zehntelskundenschaden von rechts bzw. Süden, der in der Folge nach und nach zum Zerfall des Flugzeugs führte, erklärbar. Nur die forward section tanzt aus der Reihe.

Hier ist das Problem! War das eine Hammerrakete (Boden/Luft) von rechts oben, bzw. von Süden, welche die forward section abtrennte?

Das linke Cockpit zeigte ja auch Austrittsschäden von Schrapnellen. Gibt es vom rechten vorderen Rumpfteilen Fotos?


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

08.04.2015 um 22:33
johannes100 schrieb:Nun, die R 77 gibt es auch mit HE Gefechtskopf. Steht sogar in wiki
Das liegt daran das es kein CR sondern ja HE-Frag ist, nur halt mit Stäben.


melden
434 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Irak-Krieg9 Beiträge