Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 09:54
Antworten des DSB ans holländische Parlament:

Q: Did you ask for or receive satellite data concerning the firing of the missile? If yes, what kind of information does it concern?

A: Two members of the Safety Board have had the opportunity through the MIVD (Dutch Military Intelligence) to take note of classified information that has been provided to the Dutch security services. The studied information is in line with the conclusions that the Safety Board has taken, based on other research information.

Q: Can it be clarified which United States radar and satellite data has been received?

A: The Safety Board has not requested radar data from the US (see table 8 of the report “MH17 Crash”). With regard to satellite data, the Safety Board is bound to secrecy.

Q: Are you familiar with the fact that in the news broadcasts of RTL and Nieuwsuur, TV Zvezda, Russia Today, Channel One (all three from the Russian Federation), Hromadske.tv (Ukraine), BBC Russia, and Paris Match, recognizable witnesses clearly state that they saw one or more military planes near MH17?

A: The Safety Board is aware of this. Based on multiple sources, it has been able to establish the cause of the crash of flight MH17 and has explicitly ruled out other possible causes, including the presence of military aircraft in the immediate vicinity of flight MH17.”

Q: Why is the text about the absence of a military aircraft removed after Russian intervention? Does that mean that there was still the possibility of a military aircraft in the vicinity of MH17 (appendix V)?

A: On page 279, the Safety Board concludes that no evidence has been found that there were other aircraft, civilian or military, in the direct vicinity of flight MH17. On page 136 of the report, it is noted that within 30km of flight MH17 no (military) aircraft were present at the time of the crash.

Q: Is there also penetration damage on pieces of wreckage (appendix X) that could have been caused by an on-board cannon?

A: In appendix X it is concluded that the damage that has been detected on pieces of wreckage does not match the damage that is caused by an on-board cannon when it comes to the number of hits, the density of the hits, the direction of the hits, and the type of damage. Concerning the type of damage, it is noted that the armor-piercing projectiles have a diameter of 23 to 30mm. The average size of the impacts is 11mm. An armor-piercing shell of 23 to 30mm cannot produce an impact of 11mm.

Q: Has it been ruled out that the received transcripts on the contact between the Ukrainian air traffic controller and flight MH17 have been manipulated with in any way?

A: Yes, the Safety Board has been able to rule that out. The Safety Board has the ‘cockpit voice recorder’ on which the conversations between the pilot of MH17 and the Ukrainian air traffic controller are recorded. In its research, the Board concludes that there are no indications of manipulation of the recorders. The Board also has copies of the tapes with conversation between the air traffic controller of Ukraine and flight MH17. The information on these tapes matches that of the ‘cockpit voice recorder.’


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 13:23
mayday schrieb:The S-125-2D is an extensive upgrade of the legacy S-125 (SA-3) missile system by the Ukranian 'Aerotechnica" company."
"
Ja Super. Und wo steht das die UA Streikräfte das Beschafft haben.

Nur soviel Rüstungskonzerne haben ein breites Angebot. Modernisierungen meist für Export. Nicht alles was ein Hersteller anbietet wird von den Streitkräften im eigenen Land eingekauft.

Also hat die UA sowas beschafft? Ich habe so nix gefunden.

Warum sollten sie auch, haben ja BUK.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 14:26
@Fedaykin
Bitte guckt bei Wiki nach, wenn mir nicht glaubst: "Jugoslawien, Serbien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Polen, Finnland, DDR, CSSR, Russland, Slowenien, Ukraine"
Wikipedia: S-125_Newa

Wäre ja auch ein bischen seltsam wenn AWAC's ein S-125 Radar Orten, es aber kein solches gäbe dazu eine Ukrainische Rüstungsfirma welche die Dinger zwar modernisiert und exportiert, aber die Ukraine diese selbst nicht hat. Das kann es zwar geben, bei teuren HighTech Rüstungsgütern wie Jets, ein Land sich das selbst nicht leisten kann..denke ist bei S-125 kaum der Fall.

zufällig entdeckt, ob da was dran ist?
Diese Schriftstücke beweisen eindeutig, dass das Verteidigungsministerium von Qatar den Kauf und die Überführung von ukrainischen Flugabwehrraketensystemen an terroristische Organisationen in Syrien über Bulgarien und die Türkei organisiert. Die US-Beamten in Qatar haben diesem Handel zugestimmt.
http://www.voltairenet.org/article189390.html
http://www.vigiljournal.com/en/qatar-and-ukraine-come-deliver-pechora-2d-isis


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 14:55
@mayday

da reden wir über das Alte S 125. Es war in den Beständen. Ob Aktiv ist fraglich.


Die waren bis 2015 eingelagert. Wir reden dann immer noch nicht über die "Refit" Version.
mayday schrieb:Wäre ja auch ein bischen seltsam wenn AWAC's ein S-125 Radar Orten, es aber kein solches gäbe dazu eine Ukrainische Rüstungsfirma welche die Dinger zwar modernisiert und exportiert, aber die Ukraine diese selbst nicht hat
Nein das ist nicht Seltsam. Das ist ziemlich häufig der Fall.


2) Die Zuordnung des Awacs Impuls erfolgte Automatisch. Das heißt in erster Linie nur das es nicht eindeutig Identifiziert wurde. Weil man eh am Äußersten Grenzbereich der Wahrnehmung war.
mayday schrieb:Diese Schriftstücke beweisen eindeutig, dass das Verteidigungsministerium von Qatar den Kauf und die Überführung von ukrainischen Flugabwehrraketensystemen an terroristische Organisationen in Syrien über Bulgarien und die Türkei organisiert. Die US-Beamten in Qatar haben diesem Handel zugestimmt.
Und was hat das jetz wieder womit zu tun? Was glaubst du was die Gekauft haben? Strela und co, aber keine SAM Batterien. Sind zumindest keine Aufgetaucht. Es braucht ja auch noch den Rest des Systems solange man mit den Raketen nicht wie mit ner Alten Flak über den Daumen zielen will


Und ich erwähne nochmal. Schau dir die Abschussstelle von Mh17 an und zieh nen 30 Km Radius, dann weiß du wo die S125 gestanden haben muss.

und nochmal sowas fährt man nicht eben ins Feindesland. Allein schon weil es im Gegensatz zur BUK nicht autonom mit der Abschussrampe allein arbeiten kann.

Andererseits die Tatwaffe steht ja eh fest.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 15:45
Fedaykin schrieb:Also hat die UA sowas beschafft? Ich habe so nix gefunden.
Die Frage ist berechtigt aber auch nicht so relevant. Die Aerotechnica ist Ukrainsich, die Ukraine hat S-125-2D, da ist das relevante. Möglicherweise nicht offiziell in Dienst genommen..kann ich auch nicht sagen, aber die stehen auf dem Firmengelände rum. Im Kriegsfall können alte S-125 aus den Lagerhallen genommen werden oder/und die Regierung ruft Aerotechnica an für ein paar Neuere.
Fedaykin schrieb:Die Zuordnung des Awacs Impuls erfolgte Automatisch. Das heißt in erster Linie nur das es nicht eindeutig Identifiziert wurde. Weil man eh am Äußersten Grenzbereich der Wahrnehmung war.
Woher hast du das? Nicht "unbekannt" gibt es nämlich auch noch, das ist das andere Signal was sie aufgefangen haben.
Fedaykin schrieb:Es braucht ja auch noch den Rest des Systems solange man mit den Raketen nicht wie mit ner Alten Flak über den Daumen zielen will
so blöd werden die sicherlich nicht sein, nur die Hälfte und damit unbrauchbares einzukaufen.
Fedaykin schrieb:Und ich erwähne nochmal. Schau dir die Abschussstelle von Mh17 an und zieh nen 30 Km Radius, dann weiß du wo die S125 gestanden haben muss.
Ne BUK kommt auch nicht viel weiter.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 15:55
tDie Frage ist berechtigt aber auch nicht so relevant. Die Aerotechnica ist Ukrainsich, die Ukraine hat S-125-2D, da ist das relevante
Nein, das ist nicht wirklich relavant ob sowas in dem Land hergestellt wird.

Es gibt auch Russische Upgrades und viele andere Dinge die nie in den Streitkräften der Herstellernation eingesetzt oder beschafft wurden.
mayday schrieb:Möglicherweise nicht offiziell in Dienst genommen..kann ich auch nicht sagen, aber die stehen auf dem Firmengelände rum. Im Kriegsfall können alte S-125 aus den Lagerhallen genommen werden oder/und die Regierung ruft Aerotechnica an für ein paar Neue.
schön Hypothetisch, das Grundproblem bleibt

a) Warum? Die UA hat keine Luftangriffe zu befürchten

b) Sie haben bessere Moderne und Mobiler Systeme im Dienst.

C) Die Tatwaffe ist nachgewiesen.
Woher hast du das? Nicht identifiziert gibt es nämlich auch noch, das ist das andere Signal was sie aufgefangen haben.
Jo und wir reden immer noch über den Automatismus. SA§ Erfasst, Routinemäßig erfasstes Signal

das Andere Radarsignal konnte nicht zugeordnet.



Was Wissen wir aber? Wir wissen das die Tatwaffe eine BUK war.
so blöd werden die sicherlich nicht sein, nur die Hälfte und somut ubrauchbares zu kaufen.
Oh verute dich. Immerhin sind die Sepas oder Russische Urlauber wohl auch blöd genug gewesen eine BUK auf Automatikbetrieb in einer Zivilen Flugroute aufzustelllen.

Worum es geht. So eine Anlage wirst du nicht so leicht in das Gebiet bringen können von


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 15:57
mayday schrieb:Ne BUK kommt auch nicht viel weiter.
Doch vor allem wenn wir mal die Standart S125 Nehmen

Mal abgesehen davon das eine BUK Werfer allein Erfassen und Feuern kann.

beim S125 brauchen wir immer noch den Tross.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 16:38
@mayday
@Fedaykin

Das AWACS hat ein Signal aufgefangen und dieses automatisch als das einer S-125 klassifiziert. Das heißt noch lange nicht, dass es auch das Signal einer S-125 war - sondern nur, dass dort ein Suchradar gearbeitet hat, welches das gleiche Frequenzband wie die S-125 benutzt.

paco


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 22:30
paco_ schrieb:Das heißt noch lange nicht, dass es auch das Signal einer S-125 war
was ist es denn gewesen das wie ein Christbaum leuchtet? Es gibt da Grundsätzliche Unterschiede beider Radarsysteme

BUK M1 Suchradar: 9S18 / 9S18M
Buk radar 9S18M1
Das Suchradar ist von Vorteil. Normalerweise betseht eine BUK Basis aus min. drei Fahrzeugen; der Abschusseinheit mit den Raketen und dem Suchradar sowie einer Kommandoeinheit.

Das Zielführungsradar, was das Ziel markiert bzw. , Feuerleitradar" ist auf der Abschusseinheit montiert.
Radartyp: 9S470 / 9S470M1. Das ist das auf das Fedy immer hinausgeht, es sei nur ein Fahrzeug nötig, die Abschusseinheit BUK M1 mit montiertem Zielradar.

Passt ja auch besser ins Bild, in die Argumentation..so muss nur ein Fahrzeug von Russland über die Grenze, da hat es auch Bellingcat einfacher :P

Es geht nur mit diesem thoretisch, ist richtig, aber es macht es nicht einfacher, zudem wird das Aktivradar von der ersten Minute an eingeschaltet werden müssen um erst das Flugzeug zu finden und dadurch ist die Abschusseinheit viel länger aktiv und ortbar.

Erst die BUK M2 Abschusseinheit hat auch ein passiv Radar
54d7e5b638214d6eca415a9f014e81e7

und das ist das Radar der S-125, die nicht modernisierte Variante . sog. SNR-125 Low Blow engagement Radar
Das arbeitet anders, Frequenzbereich Zielverfolgung 8–10 GHz, Lenkung 1–2 GHz
SNR 125M1T UNV Serbia MiroslavGyurosi 1S
SNR-125-Antenna-Head-Components-1S

Ich gehe ganz stark davon aus, dass moderne AWACS den Unterschied erkennen, dafür wurden sie gebaut. Das Wort "automatisch" impliziert vermutlich nicht wie hier hineininterpretiert wird um es zu relativieren, dass eine etwas anderes als das kein S-125 ist als solche erkannt wurde, sondern automatik bedeutet einfach nur das System hat ohne was dazutun diese erkannt.

Das modernisierte S-125-2D, was es ja angeblich nicht gab im Einsatz, wobei wir das ja nicht wissen, hat ein anderes Radar. Die modernisierte Variante ist massiv verbessert und schlägt ne Buk technologisch um längen, so dass sogar Russland das S-125-2D der S-300 vorziehen wollte, auch des Preises wegen.
Der neue Fla-Raketenkomplex hat auch weitere Unterschiede. Erstens ist er mobiler und kann binnen 20 bis 25 Minuten aufgebaut werden.

S-125-2D
Petschora-2M ist mit stärkeren und effektiveren Raketen bestückt. Sie haben einen besseren Funkzünder und Gefechtskopf.

Sein zweiter grundsätzlicher Unterschied besteht in der neuartigen Steuerungsbasis, die zu 90 Prozent digital ist. Die Grundlage von Petschora-2M sind moderne Mikroprozessoren. Außerdem wurde der Störschutz des Systems wesentlich verbessert. Heute kann sogar die neuartige Anti-Radar-Rakete Harm den Antennenstand von Petschora-2M nicht orten. Sie verliert ihn aus der Sicht, ohne das Ziel erreicht zu haben. Das Fla-Raketensystem kann fremde Flugzeuge und andere Flugkörper in einer Entfernung von 35 Kilometer (früher 26 Kilometer) beschießen. Petschora-2M ist auch mit einem elektronischen Sichtsystem versehen, das bei Tag und Nacht funktioniert und aus einem Fernseh- und einem Infrarotkanal besteht.

Nebenbei gesagt, sind auch die modernisierten Fla-Raketenkomplexe der Landstreitkräfte Osa-AKM, Tor-M1 und Buk-M1-2 mit ähnlichen optisch-elektronischen Systemen ausgerüstet. Aber im Unterschied zu den genannten Fla-Raketenkomplexen deckt Petschora -2M allein den Luftraum, für dessen Schutz sechs bis acht Komplexe Osa-AKM oder Tor-M1 erforderlich wären. Was das Verhältnis zwischen Preis und Kampfwert betrifft, so ist das ein sehr solider Vorzug.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

26.02.2016 um 22:47
Ich behaupte nicht, dass MH17 mit einer S-125 abgeschossen wurde, die BUK ist vermutlich wahrscheinlicher, aber die Möglichkeit besteht bzw. was sind FRpnde, welche diese Möglichkeit ausschliessen? Man habe keine im aktiven Dienst offiziell vermerkt, reicht nicht, wenn es sie im Land gibt und gebaut werden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

27.02.2016 um 10:31
@paco_

Eben mein Reden.


@mayday


schon was du da oben aufzeigst, ist das eine S125 wesentlich mehr Equipment braucht um zu Funtkionieren. Startrampe, seperaten Feuerleitradar, das ganze ist also schon auf Zugebene bis Kompanieebene.
mayday schrieb:Das ist das auf das Fedy immer hinausgeht, es sei nur ein Fahrzeug nötig, die Abschusseinheit BUK M1 mit montiertem Zielradar.
Ist auch ein Fakt.
Es geht nur mit diesem thoretisch, ist richtig, aber es macht es nicht einfacher, zudem wird das Aktivradar von der ersten Minute an eingeschaltet werden müssen um erst das Flugzeug zu finden und dadurch ist die Abschusseinheit viel länger aktiv und ortbar.
t
Es ist nicht zwingend Notwendig den Flieger bzw Anflugwinkel mit dem Radar abzusuchen. Wir wissen nicht wie die Sepas ihre Aufklärung betrieben haben. Aber auch da gibt es berichte über Informanten die die Flughäfen der UA gespottet haben.

und wer sagt überhaupt das habe etwas wie "Christbaum" geläuchtet. Wäre mir neu das augewöhnlich starke Radarsginale empfangen wurden.
mayday schrieb:Ich gehe ganz stark davon aus, dass moderne AWACS den Unterschied erkennen, dafür wurden sie gebaut. Das Wort "automatisch" impliziert vermutlich nicht wie hier hineininterpretiert wird um es zu relativieren, dass eine etwas anderes als das kein S-125 ist als solche erkannt wurde, sondern automatik bedeutet einfach nur das System hat ohne was dazutun diese erkannt.
Das kommt drauf an. Wie erwähnt die Awacs waren weit weg, das macht es nicht Besser.

Was Automatik bedeutet hat Paco erzählt.

Generell verstehe ich nicht was deine Nebelkerze soll. Die Tatwaffe ist identifiziert.

Wenn du deine These stützen willst, schau dir die Sprenköpfe der S125 an.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 11:27


Wie zu erwarten hier die Gegendarstellung


Der Text wimmelt allerdings von Modalwörtern wie „angeblich“, „vermutlich“, „sicherlich“ und „wahrscheinlich..

schreibt RT


jaha RT so macht man das wenn man etwas nicht als Sicher erachten kann. Wie war das noch mit der Su25 Story?


btw lustig das sie der Bildzeitung vorwerfen den Schreibstil und Methodik von RT zu benutzen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:07
Fedaykin schrieb:schon was du da oben aufzeigst, ist das eine S125 wesentlich mehr Equipment braucht um zu Funtkionieren. Startrampe, seperaten Feuerleitradar, das ganze ist also schon auf Zugebene bis Kompanieebene.
Nur zwei Fahrzeuge, das Problem sehe ich nicht.
Fedaykin schrieb:Es ist nicht zwingend Notwendig den Flieger bzw Anflugwinkel mit dem Radar abzusuchen. Wir wissen nicht wie die Sepas ihre Aufklärung betrieben haben. Aber auch da gibt es berichte über Informanten die die Flughäfen der UA gespottet haben.
Was für Informationen? Sagt wer, der SBU?

Gibt es vor dem Abschuss keine Radar-Aufklärung, wird es aufwändiger. Es muss mit dem Zielradar der Abschusseinheit von der ersten Sekunde den Himmel (wie ein Laserpointer) abgesucht werden, um MH17 zu finden und zu verfolgen..braucht mehr Zeit, MH17 kann ausser rEichweite fliegen und die Gefahr steigt massiv, dass der Radar entdeckt wird.
Fedaykin schrieb:Das kommt drauf an. Wie erwähnt die Awacs waren weit weg, das macht es nicht Besser. Was Automatik bedeutet hat Paco erzählt.
paco_ schrieb:welches das gleiche Frequenzband wie die S-125 benutzt.
Paco ist kein Experte, ich und du aber auch nicht. Doof ist jetzt aber, dass die BUK ein anderes Frequenzband hat. Woher weisst du mit Sicherheit, dass das als S-125 erkannte Signal eine Falschidentifizierung war? Miese AWAC's identifizieren falsch...da braucht es schon ein bischen mehr als "ich glaube zu wissen".

Denkst du nicht, dass im Kriegsfall, die Möglichkeit besteht, dass S-125 aus den eigenen Fabriken oder depots geholt worden sein könnten? Diese stehen natürlich nicht auf der Liste in Friedenszeiten offiziell ausgewiesener aktiver Rüstungsgüter.
Fedaykin schrieb:Generell verstehe ich nicht was deine Nebelkerze soll. Die Tatwaffe ist identifiziert.
Ist sie das mit Sicherheit, es geht doch nur um ein Schrapnell das einer BUK zugewisen werden könnte. Glaubst du Bellingcat, ist mir klar warum nichts anderes in Frage kommen kann.
Fedaykin schrieb:Wenn du deine These stützen willst, schau dir die Sprenköpfe der S125 an.
S-125 hat Schrapnell Sprengkopf. Alter Sprengkopf wiegt 60kg, neuere Variante 72 kg mit 4500 Splitter.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:15
Paco ist kein Experte, ich und du aber auch nicht. Doof ist jetzt aber, dass die BUK ein anderes Frequenzband hat. Woher weisst du mit Sicherheit, dass das als S-125 erkannte Signal eine Falschidentifizierung sewin muss? Miese AWAC's identifizieren falsch...da braucht es schon ein bischen mehr als "ich glaube zu wissen".
Du hast meine Aussage immer noch nicht verstanden!
Ich habe nicht gesagt, dass das Radar einer BUK als das einer S-125 erkannt wurde, ich habe gesagt, dass das Suchradar irgendeiner Radarstation als das einer S-125 klassifiziert wurde.
Und ja, ein wenig kenne ich mich mit der Materie schon aus...

paco


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:22
Ich habe dich schon verstanden, es wurde mit der Charakteristik einer SA-125 erkannt. Die Frage ist doch, welche Systeme ein solches oder ähnliches Radar nutzen?
und das ist das Radar der S-125, die nicht modernisierte Variante . sog. SNR-125 Low Blow engagement Radar
Das arbeitet anders, Frequenzbereich Zielverfolgung 8–10 GHz, Lenkung 1–2 GHz
Sind wir ehrlich, wir wissen es nicht, aber klar ist, nach den Daten nutzt die Buk nunmal ein ganz anderes Radar wie oben.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:26
mayday schrieb:Nur zwei Fahrzeuge, das Problem sehe ich nicht.
Nur wenn man die gleichen Eigenschaften haben will wie ein Eigener BUK Werfer

Btw hätten wir dann eher mit nem SA 6 KUB rechen können, was die mobile Variante der alten SA3 wäre.

Aber generell verlegt sich solche Batterien doch wesentlich schlechter als ein Kettenfahrzeug.

vor allem ohne Deckungskräfte
mayday schrieb:Paco ist kein Experte, ich und du aber auch nicht.
Als EX Kampfpilot traue ich ihm da doch Kompetenzen zu bzgl Radar und co.


Du hast ne Hypothese fein.

Aber nix was sie stüzt. Keine Bilder, nix. Nur ein Automatisches Signal in einen Awac.

Wie erwähnt die Tatwaffe steht fest.
mayday schrieb:Was für Informationen? Sagt wer, der SBU?
DAs weiß eigentlich jeder der mal mit Flugabwehr aller Truppen in Kontakt kam.

Am Eindrucksvollsten zeigten das die Serben 99 durch den Abschuss einer F117.
mayday schrieb:Gibt es vor dem Abschuss keine Radar-Aufklärung, wird es aufwändiger. Es muss mit dem Zielradar der Abschusseinheit von der ersten Sekunde den Himmel (wie ein Laserpointer) abgesucht werden, um MH17 zu finden und zu verfolgen..braucht mehr Zeit, MH17 kann ausser rEichweite fliegen und die Gefahr steigt massiv, dass der Radar entdeckt wird.
Ja und dennoch reicht es damit erst den Radar kurz vor Abschuss aufzuschalten. Er musss nicht Minutenlang laufen.
mayday schrieb:Woher weisst du mit Sicherheit, dass das als S-125 erkannte Signal eine Falschidentifizierung war?
Wieso Falsch? Es war ein Signal erfasst worden was unter "Routineerfassung" fiel.


Das Hauptproblem wir haben nicht einen Beleg das SA3 in welcher Version auch immer im Feld waren.

Wir haben aber BUK im Felde, und sogar die Splitter des Sprengkopfes in den Trümmern.

Du versuchst jetzt immer noch ein x für ein O zu Machen.

Na dann Streng dich an. Bis jetzt hast du nicht viel.
mayday schrieb:Denkst du nicht, dass im Kriegsfall, die Möglichkeit besteht, dass S-125 aus den eigenen Fabriken oder depots geholt worden sein könnten? Diese stehen natürlich nicht auf der Liste in Friedenszeiten offiziell ausgewiesener aktiver Rüstungsgüter.
Die alten SA3 könnte man schon aus den Depots geholt haben. Besteht nur kein Grund dazu

weil a) Die Sepas keine Luftwaffe benutzen B) Bessere Systeme im Dienst waren.


nicht vergessen dann haben wir erstmal die Standart SA3 mit wesentlich geringer Reichweite.


Zum Thema Rüstung, nur soviel, dort baut man nicht einfach auf Gut Glück auf Halde und stellt sie in ein Hochregal

also bleiben da nicht viele Einheiten, noch dazu hätte man das Personal anschulen müssen.

Aber auch hier nur Hypothese, nicht mal Indizien für irgendwas.
mayday schrieb:-125 hat Schrapnell Sprengkopf. Alter Sprengkopf wiegt 60kg, neuere Variante 72 kg mit 4500 Splitter.
Etwas mau mein Freund. Wie schwer und co kann ich auch nach lesen. Du sollst dir Anschauen wie die Splitter aussehen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:43
@mayday
mayday schrieb:Ich habe dich schon verstanden, es wurde mit der Charakteristik einer SA-125 erkannt. Die Frage ist doch, welche Systeme ein solches oder ähnliches Radar nutzen?
Im Moment kann ich nicht nachschauen, aber das Suchradar der S-125 arbeitet im X-Band, wenn ich mich recht erinnere, in diesem Frequenzbereich senden eine Menge Geräte.
Ausserdem gibt das AWACS lediglich eine Richtung vor, aus der das Signal gekommen ist, keine Entfernung - der Sender kann auch weit ausserhalb des Kampfgebietes gestanden haben.

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:45
Search 1750-3500 / Track 3560-3585 HZ


Pulse Repetition Frequency

Die Feuerleitradar arbeiten bei den Russen alle im X Band Bereich

Wikipedia: X_band



Deploy/Stow Time [min] ~60 ( Das nochmal zum Thema Mobilität der SA3 und ihren Radar


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 15:50
@mayday
@Fedaykin

Sorry, bei der S-125 arbeitet das Feuerleitradar im X-Band, nicht das Suchradar, das sendet auf UHF.
Ist halt schon 'ne Weile her...

paco


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.02.2016 um 16:07
http://peters-ada.de/techn_beschreibung.htm


ein Paar Infos zur SA3

selbst wenn wir uns auf das Minimum Beschränken, ist es doch wesentlich unmobiler und Aufwendiger (Nein der LKW mit den Raketne auf den Bild ist keine Startrampe)


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Blood and Honour179 Beiträge