Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:32
@mayday

Der Luftraum unter 10 000 m war auch gesperrt, soweit ich mich erinnern kann ?


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:32
@kacey
Du haust da einiges durcheinander, Jagdflieger bekämpfen keine Bodentruppen, ein Fla-Raketensystem wird nicht auf eine Höhe eingestellt und Verkehrsflugzeuge fliegen niemals auf 18000m!

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:34
@EvilParasit
Eine BUK leicht zu bedienen?
Hihi...

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:39
ok 18000m ist falsch, 10000 m ist richtig. Und Kampfflieger? statt Jagdflieger


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:47
@kacey
Das Problem sind oft die Triebwerke, diese noch genug Schub erzeugen können, genug Sauerstoff erhalten. 18km ist vielleicht möglich mit einem modernen Kampfjet aber wohl nicht sehr lange, ich meine du kannst auch mit Nachbrenner auf max speed fliegen und hochziehen bis ins Stall gehen und so kurzzeitig eine max Höhe erreichen.

Bei der SU25 noch ein Nachtrag, es gibt da ganz unterschiedliche Angaben, von 6000m bis 12000m. Die SU25 soll keine Druckkabine haben und ist daher nicht gut geeignet..aber mit einer Sauerstoffmaske geht das einige Minuten auch ohne Druckkabine für den Piloten. Das ursprüngliche Triebwerk der SU25 reicht dann auch nicht aus um 10km zu halten. Die Ukraine hatte ein Programm laufen was die SU25 mit stärkeren Triebwerken auszustattet. Mindestens zwei davon sog. SU25M1 sollen umgerüstet worden sein, wie viele es real waren und auch welche im Dienst sind, ist nicht bekannt. Ihnen ging damals das Geld aus bei der Umrüstung. Hier die SU25-M1 mit stärkerem Triebwerk http://www.redstar.gr/Foto_red/Eng/Aircraft/Su_25M1.html


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

28.09.2016 um 23:50
@paco_

Mein Vater hat Inder JNA gedient. Und das an einer KUB.
Die Bedienung ist in einigen Tagen gelernt.

Die gesamte Ausbildung, Erfahrung und Routine sind natürlich eine lange Geschichte.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 00:00
@EvilParasit
Darauf wollte ich hinweisen!

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 00:30
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Doch es sei denn du kannst dem JIT Nachweisen das sie Videos Fotos nicht untersucht hätten auf Manipulation
Das brauch Ich nicht, weil in einem Strafverfahren eben die Ermittlungsbehörden nachweisen müssen, dass sie nen hinreichenden Tatverdacht in der Hand haben und nicht umgekehrt, dass es keiner ist. Ich könnte maximal Indizien darlegen, aber wozu würdest Du diese denn brauchen wollen?
Du vertrittst eh die Ansicht, dass dies und jenes schon jetzt sich nicht widerspricht und alles so den Tatsachen entspricht.
Da ist es doch vollkommen egal welche Kritik dein Diskussionspartner übt. Wenn es nicht Deinem Stream folgt, dann versuchst Du es eben nicht selten durch Floskeln, wie "VT", "im anderen Thread schreiben", usw. abzutun.
Sicherlich bist Du der TE und es ist auch schön, dass wir das Thema hier haben, aber dennoch muss man sich ggf. damit zufrieden geben, dass man auch Argumente bekommen kann, die evtl. nicht ganz dem eigenen Weltbild entsprechen.
Freu Dich daher lieber, wenn es vielschichtige Meinungen gibt!
Fedaykin schrieb:Wie erwähnt VT ist Nebenan
VT wurde nirgens erwähnt. Also lass es einfach! Sollte Ich mal etwas behaupten, dann kannst Du gerne mich nach Belegen anboxen ;-)
Fedaykin schrieb:Du kannst gerne ein eigene Szenario in einen eigenen Thread ausbauen.
Wozu? Wenn etwas kritisiert wird, impliziert es doch nicht die Tatsache, dass dann ne Alternative gefunden werden muss.
Hast Du bei den Russen ja auch nicht gemacht, wenn Du ihre Hypothesen kritisiert hattest.
Fedaykin schrieb:Wiedersprüche finden sich in diesem Szenario nicht
Ja, das DSB hatte sich auch angeblich nicht widersprochen. Es bleibt Dein religiöser Glaube, ob es Widersprüche gibt oder nicht.
Um eine Gewissheit dazu zu haben oder es zu erfahren, dazu gibt es eben Foren, wie diese, wo man es ausdiskutieren sollte.
Fedaykin schrieb:Am Abend des 17 und 18 war es alles andere als KLar
Hier ne Meldung vom 17.07:
"Passagierjet über der Ukraine abgeschossen"
http://www.n-tv.de/politik/Passagierjet-ueber-der-Ukraine-abgeschossen-article13233321.html

Die Meldungen, dass die Kiste abgeschossen wurde, machte daher schnell die Runde. Nichtsdestotrotz müssen Wir aber lt. dem JIT daran glauben, dass Wir hier mit äußerst unintelligenten Bukspezies zu tun haben, wenn diese dann die Tatwaffe, statt "Heim" zu bringen, lieber noch ne Runde spazieren fahren, vor allem aber auch noch in den Westen, wo der Feind sitzt.

@threefish
Ich bin die falsche Adresse, da es nicht meine These mit der Echtheit war. Ich bin nur den Worten des TE gefolgt.

@mayday
mayday schrieb:Ich habe teile aus dem (Original)Video genommen und aneinander geschnitten, keine Effekte wurden benutzt.
Ja, das mit der Verzerrung auf der rechten Seite ist mir auch bereits zwei Seiten zuvor aufgefallen. Im Video von @Tenthirim von Seite 294 kannst Du auch von Sekunde 3:30Min bis 3:31Min besser erkennen, dass eine flüssige Bewegung im Fokus der Laderampe nicht gegeben ist.
Es ist so ne Art "Teleportation" (schwer zu beschreiben, aber schau auf die linke Verladerampe genau hin, dann hoffe Ich, dass Du mir folgen kannst)
A3UVF
Ich dachte auch, dass es evtl. die Verzerrung der Scheibe sein könnte. Allerdings macht es den Eindruck, als wenn der Fahrer filmt und die Kamera daher relativ mittig im Fahrzeug gehalten wird. Scheiben haben normalerweise im Fahrzeugbau eine hohe Anforderung, was das Verzerren betrifft.

Ich frag mich aber, wenn das JIT sagt, dass sie die Bilder aus den sozialen Netzwerken haben, wo sind dann wir eigentlich all die letzten beiden Jahre gewesen? ^^
Was schon mal feststeht ist, dass ParisMatch auf jeden Fall ihre Standbilder zugeschnitten haben. Wer hingegen der Autor ist, ob es überhaupt am 17.07 entstanden ist, usw. steht auch weiterhin in den Sternen.

Hast Du eigentlich den Anfang mitbekommen? Die Ukrainer haben offensichtlich doch primäre Radardaten (bereitgestellt) :-)
Wie laut waren die Stimmen eigentlich gewesen, als die Russen verkündet haben, dass sie die Primärradardaten publik machen wollen?
Bin gespannt, ob wenigstens diesmal solche Belege ausnahmsweise publiziert werden und nicht ständig nur die Russen in der Bringschuld sind (wobei ich es ehrlich bezweifele, denn die Vergangenheit mit dem DSB-Bericht hat gezeigt, dass man es nur glauben muss und nicht wissen)
mayday schrieb:Die Su25 fliegt max 10km hoch, die Dienstgipfelhöhe der SU25 wurde nach dem Abschuss auf Wikipedia abgeändert (von 10km auf 7km)
Die Dienstgipfelhöhe ist nicht gleichgestellt mit der maximalen Flughöhe. Es ist ein Unterschied. Wenn Dienstgipfelhöhe = x Meter, dann maximal Flughöhe = x +y Meter möglich.


@EvilParasit
EvilParasit schrieb:Die Blackbox zeichnet nicht auf, was und von wo auf das Flugzeug geschossen wurde.
Die liefert nur ein paar Daten, aber wenn, wie hier geschehen, ein solcher Schaden in Millisekunden Auftritt, und fast alles Zerstört, sind die Daten kaum aufschlussreich.
Da wären glaub Ich die Niederländer anderer Meinung, da eben mal ein 2ms Peak eine nicht unbedeutende Gewichtung hatte.
Wurde einst mal hier im Thread ausgiebig analysiert.
EvilParasit schrieb:die Ukrainer flogen keine Luftangriffe mehr
Hatte nicht Lyssenko noch einen Tag zuvor von irgendeiner abgeschossenen SU-25 gefaselt?

@canales
canales schrieb:nach dem Abschuss der Antonov vermeintlich in einer Höhe von 6.500m
Diese These wurde bis heute nie belegt. Auch wenn sie seitens der UA mal eingebracht wurde. Vermutlich, um die veränderte NOTAM 3 Tage zuvor zu rechtfertigen. ICh denke, dass die Niederländer nicht umsonst diese Meldung aus ihrem Bericht gelöscht haben.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 01:22
Stimmt ja ist mir vorher nicht aufgefallen, ich sehs.

Dies Verzerrung sollts nicht geben durch Scheibenglas. Auch eine z.B. 1mm dicke Dreckschicht auf der Frontscheibe sollte sowas nicht bewirken können, dafür braucht es "Brillengläser" Es verzerrt wild, als die vorbeifahrt passiert, bei den Bäume anfangs im Video ist dies nicht ausuzumachen.

Spieglung und Real konvergieren seltsam miteiander, so dass es nach diesem Springen aussieht, beide Male. Details/Bildveränderung des Buk selbst erscheinen auch von einem Bild zum nächsten frapide und sieht schon fast wie "morphing aus" wenn ich spekulieren darf, eine geschickte Teilüberblendung zweier Videos könnte solches bewirken, aus einem anderen Video die Buk ausgeschnitten und in ein anderes Buk Video hinein kopiert und die "Verschmelzung" mit Bluring Effekten kaschiert.

Was die Herkunft des Videos bzw. gewählten Bildes angeht, gibt es hier ein paar Infos dazu
https://humanrightsinvestigations.org/2014/07/28/why-is-paris-match-on-the-location-of-a-buk/

Andere Indizien, stammen alle aus sozialen Netzwerken oder direkt vom SBU..
j.t. schrieb:Die Dienstgipfelhöhe ist nicht gleichgestellt mit der maximalen Flughöhe.
Da haste natürlich recht.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 02:36
@j.t.
Fährt der etwa RÜCKWÄRTS?!
Was ist das für ein Fahrzeug, aus dem gefilmt worden ist? In der Ukraine fahren noch sehr viele Fahrzeuge aus sowjetischer Produktion (Lada, Moskwitch) herum, deren Teile nicht unbedingt unserem 2000er-Jahre-Standard entsprechen, sondern eher dem Stand der 1970er...

Kleine Anmerkung zur BUK, diese wurde ja zu Zeiten des kalten Krieges entwickelt.
Damals wurde die Freund-Feind-Kennung so geregelt, dass alles was nicht als "Freund" zu erkennen war, automatisch "Feind" war. Da sich Zivilmaschinen in dem Falle nicht als "Freund" identifizieren können (mangels FF-Transponder), sind sie natürlich auch als "Feind" gekennzeichnet.
Zusätzlich kann die BUK auch als Telar ohne Leitradar selbstständig Ziele erfassen, verfolgen und bekämpfen. Der Sektor ist aber begrenzt und umfasst keine 360Grad.
Und zu guter Letzt kann eine BUK auch im "Automatikmodus" sich selbst die Ziele mit höherer Priorität auswählen und bekämpfen.

Diese Kombination kann im Falle von nicht vollständig ausgebildetem Personal verheerend wirken.
Die Kette wäre in dem Fall "Stell die BUK auf Automatik und schau zu wie die ukrainischen Flieger vom Himmel fallen!" -> "Da fliegt ein Flugzeug, was nicht Freund ist auf uns zu!" -> "Ups, da ging was schief!"


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 02:49
@j.t.
Habe jetzt mit dem Original verglichen. Die Verzerrung bemerkt man auch schon wenige Sekunden vorm passieren des Konvois.
Youtube: 3. MH17 Animation regarding the transport route and the launch site

Die Scheibenwischer und der sichtbare Innenraum erinnern mich irgendwie an einen Lada 1500...
2781 Lada 1500 28Auto classique Pointe-C
Wikipedia: Lada_1500

Das würde in dem Fall die Verzerrungen am Rand erklären, da ja dort die Frontscheibe eine Abrundung hat...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 02:52
@mayday
mayday schrieb:wenn ich spekulieren darf, eine geschickte Teilüberblendung zweier Videos könnte solches bewirken, aus einem anderen Video die Buk ausgeschnitten und in ein anderes Buk Video hinein kopiert und die "Verschmelzung" mit Bluring Effekten kaschiert.
Deutet zumindest daraufhin und Ich will auch nicht ausschließen, dass vielleich in Wirklichkeit der Trailer sogar leer gewesen ist.

Kenne mich zwar nicht großartig mit Videos aus, sondern knipse eher ab und an mal ein paar Bildchen, aber wäre jetzt bspw. bei so einem Foto relativ überfragt, wie Ich da die Hardware einstellen wollen würde.
d2a5ku2i
Hier ist bspw. der Schärfebereich überall (sogar auf dem hinteren Teil der Buk). Nur aber nicht komplett auf der Buk.

@Fichtenmoped
Nein, das Video läuft nur Rückwärts. Du kannst diesen Effekt der Teleportation aber auch vorwärts beobachten.
In Deinem verlinkten Video ist es sehr gut von Sekunde 3:30Min auf 3:31 zu beobachten. Fokussiere dazu Deinen Blick auf den hinteren Teil der Verladerampe/Trailer

Auto könnte ein Daewoo Lanos sein (gemäß dem Scheibenwischer und Lüftungsschlitzen)
Youtube: Мотель Донецк 11.06.13
uITxX
Jedenfalls keine Sowjetkarre!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 03:10
@Fichtenmoped
Sorry, was vergessen :-)
Die Verzerrung bemerkt man auch schon wenige Sekunden vorm passieren des Konvois...Das würde in dem Fall die Verzerrungen am Rand erklären, da ja dort die Frontscheibe eine Abrundung hat
Das ist aber nicht der Rand, sondern in etwa die Mitte der Frontscheibe. Erkennbar eben an der Position des Scheibenwischers.
Einfacher zu erklären, wenn Du in Deinem Video zur Stelle 3:25Min gehst. Da wirst Du dann erkennen, dass es aus Sicht des Fahrers gefilmt wird und dass der Scheibenwischer im Fordergrund der Linke ist.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 03:54
Dutch NFI checked images and found no manipulation.
http://www.whathappenedtoflightmh17.com/live-coverage-of-jit-press-conference-september-28/

Nocheinmal: Die verwendeten Bilder und Videos sind von Forensikexperten geprüft wurden.
Und zwar von Spezialisten des welt-renommierten NFI:
https://www.forensicinstitute.nl/

Zudem dürften die Metadaten samt den Kamerageräten in Besitz des JIT sein und die Videomacher/Fotografen sind ebenfalls als Zeugen vernommen wurden. Alles andere wäre nicht gerichts-/ermittlungstauglich und wäre somit mitnichten als Beiweisstück weder im Video noch auf der Pressekonferenz aufgeführt wurden. Zahlreiche Bilder (und Videos?) sind zudem im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms noch nicht veröffentlicht wurden.

Hätte irgendein ein Forensikinstitut Hinweiße auf Manipulation gefunden, so hätte es sich umgehend mit den Spezialisten des JIT in Verbindung gesetzt und das fragwürdige Beweismaterial wäre in den Animationsvideos nicht gezeigt wurden.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 04:25
@Tenthirim
Tenthirim schrieb: Die verwendeten Bilder und Videos sind von Forensikexperten geprüft wurden
Da gab es auch mal einen Hersteller, der den Schaden von MH17 geprüft hat und zu Ergebnissen kam, denen man auch keinen Glauben geschenkt hat. Warum sollte es nun anders sein?

Ansonsten haben Wir hier nichts weiter, als nen religiösen Glauben, dass die Bilder authentisch sind oder eben Hinweise, dass sie es nicht sind.
Tenthirim schrieb:Zudem dürften die Metadaten samt den Kamerageräten in Besitz des JIT sein und die Videomacher/Fotografen sind ebenfalls als Zeugen vernommen wurden.
Ist das jetzt Wissen? Vermutung? Wurde es in der PK behauptet? belegt? nachgewiesen?


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 06:10
@Starbeast

Für manche ist auch die Beweislast für den Holocaust nur ein "religiöser Glaube". Ideologieverblendete oder von ausländischen Perteien bezahlte Leugner wird es immer geben.

Bezüglich der Infragestellung der MH17 Beweise durch den Kreml, unter dem Vorbehalt was für einen propagandistischen Stuss sondergleichen das russische Verteidigungsministerium und die russische staatliche Untersuchungskommission, bis hin zum "Verband russischer Ingenieure" in die Welt gesetzt haben, kann man nur folgendes dazu sagen:

"Was kümmert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau dran reibt"


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 07:54
Jepp, is schon peinlich . Ich würds ja nochmal hochladen und komprimieren , vielleicht findet sich noch ein anderer Clip den man abfilmen kann und hochladen . Umso besser sieht man die artefakte.

Russland schickt seine infokrieger ins Rennen.CIA, chemtrails ,HAARP .da ist so ne mh17 Nummer ein Klacks .


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 07:58
@j.t.
Aus gegebenen Anlass, da du mit deinem "Expertenwissen" mal wieder die Aussagen von Fachleuten in Frage stellst, will ich doch noch auf deine letztens an mich gestellte Frage antworten.
kolobok schrieb:
Ich hatte beim Ansehen manchmal das Gefühl, als ob sie das mit den primären Radardaten und der Darstellung auf dem Bildschirm extra für dich noch einmal ganz genau erklären würden.

Auch wenn es nicht auf Gegenseitigkeit beruht, so freut es mich zwar ungemein, dass Du so arg an mich denken muss, so dass Ich trotz meiner monatelangen Abwesenheit einen regen Eindruck bei Dir hinterlassen hab und Du beim Schauen der PK an mich denken musst, dennoch entzieht es jetzt meinem Wissen wie Du darauf kommst!?
Hab Ich mich eben zur Funktionsweise des Radars geäußert?
Ja bei deinen mehrfachen Diskussionen zu den Radardaten hast du ja nur so von "Expertenwissen" gestrotzt.
Nur mal ein Beispiel von vielen:
Laut den Radarinformationen ändert sich weder der Kurs, noch die Kennung, noch ist der Transponder nicht ausgefallen, sondern arbeitet sogar weiter und sendet u.a. die Abweichung der Gschw..
Einen Totalausfall haben wir nicht.
Diskussion: MH17-Theorien und Diskussion zu Luft-Luft-Angriff

Aber mach mal weiter so. Vielleicht merkst du es ja irgend wann mal, dass die Kombination von fehlendem Wissen und dem ständigen Aufdecken von neuen "Fälschungen" nur noch peinlich sind.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

29.09.2016 um 08:23
Die peinlichkeiten macht der Kreml vor , man windet sich wie ein Aal.
Und wie auch hier , der Teufel steckt im Detail

http://www.bbc.com/news/world-europe-37495067
We cannot accept as final truth of what they say. I bet you haven't seen any proof of what they say," he told the Hardtalk programme, adding: "We know the devil is in the detail, and we are still missing lot of the detail."
But he appeared to rule out that the missile came from Russia: "We've been ruling out the fact that any Russian weapons were shipped to Ukraine, any Russian army members, any Russian troops were inside Ukraine. And we're still ruling out that possibility."
nix wird akzeptiert .man schliesst aus das irgendeine russische Waffe in der Ukraine gelandet ist .wie man weiss hat Russland mit all dem nix zu tun,interessiert die gar nicht .


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt