Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:03
Hape1238 schrieb:Ich glaub, mit dieser These stehst Du so ziemlich allein.
Das ist mir sowas von egal, wenn ich weiß dass die Mehrheit einen flachen Journalismus braucht ohne jegliches tiefgründiges- Nachforschen oder Fragenstellend. Hauptsache Schlagzeilen...

Der wahre Journalismus ist eher schon vorbei da es sich an den flachdenkenden Lesern orientiert.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:03
@Z.
Also z.B. kein Flughafen würde sein Hauptradar und sein zweites 'Reserveradrar', wenn er eines hat, gleichzeitig abschalten/warten lassen, wie dumm wäre denn sowas ;) Das macht einfach keinen Sinn.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:06
@mayday
@Z.

Das Sekundärradar war aber eindeutig aktiv...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:17
@Fichtenmoped
Die Ukraine erklärte, dass just an diesem Tag des MH17 Abschusses (zwei Tage nach dem Abschuss einer Militärtransportmaschine), in diesem Gebiet sowohl die zivilen (angeblich wegen Wartung) und die militärischen Radarsysteme abgeschaltet gewesen seien.

Dieses "Sekundärradar" ist nicht einfach das Reserve gleichwertiges Radar, vermutlich schwächer und ungenauer. Mit primären Radardaten, militärischen und zivilen Radarsysteme, wäre es möglich gewesen weitere Flugzeuge in der Nähe zu erfassen, sogar den Weg von grösseren Boden-Luftraketen zu erfassen. Es erscheint sehr unvernünftig und nicht naheliegen, warum die Ukraine ihre Hauptradaranlagen während eines wütenden Konfliktes gleichzeitig abschaltet.

und wenn sie so irrational handelten, weil sie sich nichts dabei dachten, dann hätte der Luftraum schon alleine aus diesem Grund gesperrt werden müssten, ich würde dem Fahrläsigkeit sagen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:19
Bublik79 schrieb:uch wenn hypothetisch das Sepas waren, so liegt die Verantwortung für den Zivil-Raum-Verkehr immer noch bei der Ukraine.
Die schuldfrage diesbezüglich hat das DSB schon lange geklärt ,Verantwortung für die Maschine durch welchen "zivil raum" trägt Malaysia Airlines .

Aber ist klar wenn man den Adam und Eva Mist von RT wiederkaut .Russland schiesst 298 Menschen ab und die Ukraine ist schuld ,so einfach strukturiert müsst mein Tag mal sein .


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:20
Bublik79 schrieb:Es war kein Geheimnis dass da Krieg geführt wird und auch Flugzeuge vom Himmel geholt werden.

Noch die Fluggesellschaft oder das Land möchte jetzt dafür die Verantwortung übernehmen, wo sie eigentlich für die Sicherheit zuständig sind.
Das klingt wie:

Es war bekannt das es Bankräuber gibt und diese auch hin und wieder Banken überfallen werden.

Was machst auch ne Bank auf ..

man man man


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:27
Abei unten noch Quellenangabe nachgereicht, die Gesprächszitate, meines Beitrages hier Beitrag von mayday, Seite 305

https://consortiumnews.com/2016/09/28/troubling-gaps-in-the-new-mh-17-report/
(Investigative reporter Robert Parry, broke many of the Iran-Contra stories for The Associated Press and Newsweek in the 1980s)


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:33
@mayday
Selbst wenn das senkundärradar funktionierte ( was ich nicht weis), ist es ein ganz anderes verfahren.. Das S-Radar kann nur Signale orten die vom Flugzeug selbst ausgesandt werden!
Also nicht durch ein Radarecho... wie man das bei Radar eigentlich kennt.

Das S-Radar schickt nur ein Signal durch die Gegend das dann vom Transponder einer Maschine detektiert und beantwortet wird....!

Wikipedia: Sekundärradar

Es selbst ist sozusagen BLIND!

Ein gutes weiteres Argument für den Deutschen Anwalt der Opfer.
Grob fahrlässig ohne primärradar den Luftverkehr "regulieren" zu wollen.
Die UA hätte während Ausfall des Primärradars, auf jeden Fall den entsprechenden Luftraum der Region... sperren müssen. Falls das Primärradar tatsächlich aus war ;) und natürlich auch noch das des Ukrainischen Millitärs... was ich persönlich nicht glauben will.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:36
@Z.
Also kann es nur alles erfassen was einen Transponder hat, was Militärmaschinen und BUK's natürlich nicht haben. Das ist weniger wie ich dachte, meinte das seien zumindest noch schwächere/passivradars aktiv gewesen. Eigentlich ist ja das nur kaum mehr wie ein Peilsender/Empfänger, also untauglich um einen Flugverkehr zu managen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:39
mayday schrieb:Die Unterhaltung scheint sich um eine mögliche Schlacht am Flughafen zu drehen, nicht um die Stationierung eines Buk Raketensystems.
Das JIT hat das Gespräch nur zur Stimmenerkennung im Rahmen eines Zeugenaufrufs veröffentlicht. Die Namen der beiden scheint man zu kennen, jedoch will man sicher gehen. Zu der aus Russland gelieferten Buk hat das Gespräch keinerlei Bezug.
Da wird die Intention absichtlich verkannt um unbegründete Zweifel zu streuen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:44
@mayday
Es erfüllt eine Aufgabe, aber ohne primärradar kann man die angaben des Transponders nicht gegenprüfen... Das muss man aber machen wenn man verantwortung für hunderte Menschenleben zu tragen hat.. GEGENPRÜFUNG apropo Gewissenhaftigkeit!

Wie gesagt schwer fahrlässig!
Das wird dem Anwalt der Opfer vor Gericht helfen die fahrlässigen Handlungen der UA zu beweisen... Die haben ja bisher argumentiert, der Luftraum müsste wegen den Kriegshandlungen nicht unbedingt eingestellt/gesperrt worden sein... Und haben andeere kriegszonen als zusatzargument geliefert wo der Luftraum auch nicht gesperrt wurde ;)

Aber ohne Primärradar ist es eben doch fahrlässig!
Mal davon abgesehen ob das stimmt was die UA da behaupten...ähm.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:44
Ich sehe hier viele USer mit der Üblichen Takti das Gesamtkonstrukt in Frage zu stellen weil ihnen persönlich einige Fragen unbeantwortet bleiben.

Das kennt man auch von Sputnik und RT bzw sogar manchmal von Blutdimir Putin.

Nur bislang immer noch kein Zeichen A) Von einer Falsifikation der Indizienkette und des Szenarios. B) Ein Sinnvolles und Konsistente Alternativszenario.

Nachdem Russland 2 bis 5 Lügengeschichten erzählt hat bleibt die Frage was sie überhaupt vorgelegt haben.

ABer wie erwähnt. Die Frage die sich hier stellt. Kann man Russland zu einer Entschädigung der Opfer drängen in annehmbarer Zeit?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:46
@Z.
Z. schrieb:Ein gutes weiteres Argument für den Deutschen Anwalt der Opfer.
Grob fahrlässig ohne primärradar den Luftverkehr "regulieren" zu wollen.
Die UA hätte während Ausfall des Primärradars, auf jeden Fall den entsprechenden Luftraum der Region... sperren müssen.
Ist das jetzt deine persönliche Vorstellung darüber wie Luftverkehr funktionieren sollte, oder kannst du das durch Verweise auf Vorschriften irgendwie belegen? Ich meine so etwas wie, wenn ein Land auf 10 000 m Höhe nur das Sekundärradar betriebsbereit hat, dann ist der Luftraum zu sperren.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:46
TEs war kein Geheimnis dass da Krieg geführt wird und auch Flugzeuge vom Himmel geholt werden.
Noch die Fluggesellschaft oder das Land möchte jetzt dafür die Verantwortung übernehmen, wo sie eigentlich für die Sicherheit zuständig sind.
Du solltest dich in die Thematik einlesen. Die Verantwortung der Ukraine bzgl Luftraumsperrung wurde durchaus schon Juristisch Behandelt. Ändert aber nix an den Tätern und an den Lieferanten der Tatwaffe.
Z. schrieb:Dann, wer das primär Radar abschaltet.. kann der eigentlich noch verantwortungsvoll den Luftraum verwalten??.. Siehe Ukraine am Tag des Abschusse MH17, abgeschaltetes primä Radar.... Kommt noch dazu. ;)
KLar die Zivile Luftüberwachung arbeite Schwerpunkt eh mit dem Passiven Radar. Allein schon wegen der Reichweitenbeschränkung und der sonstigen datenbeschränkung die diese Zivilen Radare so mit sich bringen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:47
@mayday
Danke nochmal für deine gute Arbeit hier, ich weiß wieviel Zeit sone Recherchen kosten...
Vielen Dank auch für deine logischen Konklusionen und das du augenscheinlich neutral an die Sache rangehst!

Hut ab und liebe Grüsse

Z.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:48
@Z.
По словам Дмитрашковского, из техники захвачено два грузовика. Также, Дмитрашковский сообщил, что в той части находится зенитный ракетный комплекс "Бук". "Но он нерабочий. Остальные, что работают, находятся на других стратегических объектах", - отметил он. На вопрос, могут ли боевики его подчинить, Дмитрашковский ответил: "Я не думаю, что им это нужно".
http://censor.net.ua/n292032
Übersetzung
Nach Aussage von Dmitraschkovsi wurden Zwei Lastwagen von Technik erbeutet. Genauso bestätigte Dmitraschkovsi dass auch das Raketen System BUK dabei war. Dieser sei jedoch defekt. Die anderen die in Betrieb sind, sind auf anderen Stützpunkten, sagte er. Auf die Frage ob die Rebellen ihn reparieren können, sagte Dmitraschkovsi: Ich glaube nicht dass sie ihn brauchen.
Hier hast du noch ein Argument für den Anwalt, UA hat ganz genau gewusst das die DVR BUK´s hat


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:50
Bublik79 schrieb:Das ist mir sowas von egal, wenn ich weiß dass die Mehrheit einen flachen Journalismus braucht ohne jegliches tiefgründiges- Nachforschen oder Fragenstellend. Hauptsache Schlagzeilen...
RT oder Sputnik, hast du gut erkannt.
mayday schrieb:und wenn sie so irrational handelten, weil sie sich nichts dabei dachten, dann hätte der Luftraum schon alleine aus diesem Grund gesperrt werden müssten, ich würde dem Fahrläsigkeit sagen.
Du würdest zu allem Ja sagen was die Ukraine belastet. Vielleicht mal SChauen was JIT und co zur Ukrainie und ihre Verantwortung zu sagen haben. Du und andere waren ja auch hörige Anhänger der Su25 These, obwohl Physikalisch quasi unmöglich.


Da gibt es Fahlässigkeit, und mit etwas Glück kommt Russland ohne "Vorsatz" aus der Nummer raus.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:51
@kolobok
Mir scheint es unabdinglich das die Flugsicherheit ein funktionierendes primärradar hat!
Sonst ist sie blind und kann Flugzeuge zb. nicht vor Kollisionen warnen...

Natürlich muss ein Primärradar mit im Spiel sein!!!!
Transponderinfos sind nicht immer 100% korrekt und die Dinger können auch mal ausfallen!
Ausserdem hatt nicht alles was sich durch die Luft bewegt Transponder etc.....

Grob fahrlässig.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:54
Eigentlich ist ja das nur kaum mehr wie ein Peilsender/Empfänger, also untauglich um einen Flugverkehr zu managen.
t
LOL, vielleicht mal in die Thematik einlesen. Der Primärradar dient am allerwenigsten dazu den Flugverkehr zu Managen.

Was ist eigentlich mit dem Russischen Primärradar der Mh17 übernehmen sollte. Haben die Russen überhaupt Radardaten ans JIT weitergeleitet.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

01.10.2016 um 18:54
@Z.
@mayday

Ihr kennt also die Vorschriften des internationalen Luftverkehrs nicht. Vielleicht sollten wir uns erst einmal schlau machen bevor wir mit Dreck um uns schmeißen.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt