Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

16.10.2015 um 16:13
Fierna schrieb:denen war die Herkunft ganz und gar nicht egal.
ich spreche ja auch nur für mich und die aktuelle Denkweise... früher dachte ich auch anders

aber was solls die Zeiten sind vorbei


melden
Anzeige

PEGIDA

16.10.2015 um 16:13
@Fierna

es ist wohl klar, dass es ein ganz blöder mythos ist.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:17
@dasewige

Der Rassismus (besser gesagt, dass diese Indoeuropäer die Kultur von Europa bis Indien begründet haben)
Das mit der Sprache und der Ausbreitung stimmt schon.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 16:18
Fierna schrieb:Ukraine, Russland, Kasachstan

Und im Zweifel daher, wo man selbst herkommt.
Urarier sprachen Vedisch 2 Jahrtausende vor Chr und kamen von Indien nach Persien ca 1 Jahrtausend v Chr und dann iwann nach Europa.
So steht's in der arisch-westlich-christlich-dekadent unterwanderten Knowledgebase Wikipedia.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:20
@z3001x
The Kurgan hypothesis (also known as the Kurgan theory or Kurgan model) is the most widely accepted proposal of several solutions to explain the origins and spread of the Indo-European languages.[note 1] It postulates that the people of an archaeological "Kurgan culture" in the Pontic steppe were the most likely speakers of the Proto-Indo-European language. The term is derived from kurgan (курган), a Turkic loanword in Russian for a tumulus or burial mound.
IE expansion

Wikipedia: Kurgan_hypothesis


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:23
Naja, sind alles Nachkommen der Indoeuropäer, die vor rund 7000 Jahren mal als "ein Volk" in der heutigen Ukraine uind Südrussland lebten, ehe sie nach verschiedenen Richtungen, nach Westen (Europa) und nach Süden (Indien, Iran) abwanderten. Wenn heute also afghanische Flüchtlinge zu uns kommen, sind das, sofern Paschtunen, ebenfalls Arier.

Aber unser Freund e_h_12 meint mit "arisch" wohl eher den farblosen nordgermanisch-skandinavischen Typ.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:24
Realo schrieb:Lebt der Bachmann jetzt eigentlich von Spenden und Honoraren für Lügenpresseinterviews? Bis zum Beginn von Pegida lebte er doch nur aus dem Erlös von Straftaten. Der "kleine Adi" konnte wenigstens noch schwarzweiße Postkarten bunt malen, ehe er sich zu Größerem berufen fühlte.
@Realo
Lutz hat noch einen IT Services. Aber ich glaube seine Firma wurde schon islamisiert. :)
https://plus.google.com/104217191457355408708/about


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 16:26
@Fierna
Nice try, bei dir gehts um die Herkunft der "indoeuropäischen Sprachen", which wasn't quite the subject. Muhaha
Was Arier angeht, gilt das:
Herkunft

Als alte Selbstbezeichnung ist der auf eine indoiranische Form *arya- zurückgehende Ausdruck nur in Iran und Indien (Rigveda) belegt.

Die Verwendung der iranischen bzw. altindischen Formen des Wortes im Avesta und in den Veden legt die Existenz eines zentralasiatischen Volkes mit dieser Selbstbezeichnung nahe.[5] Sprachwissenschaftler nehmen an, dass es indoiranische Sprachen beherrschende Ethnien während der späteren Kupfersteinzeit bis zur frühen Bronzezeit gab. Die „Arier“ dehnten sich in mehreren Schüben sowohl nach Süden als auch nach Westen in einem Zeitraum von mehreren Jahrhunderten aus. Die Einzelheiten der Migrationen, insbesondere deren Abfolge, sind umstritten,[6] sogar die Existenz einer Einwanderung wird mitunter bestritten, nicht nur von indischen Nationalisten.

Um 2000 bis 1500 v. Chr. soll der indische Zweig (Indo-Arier) der „Arier“ (आर्य), dessen Sprache Vedisch war, nach Nordwestindien eingewandert sein.[7] Die iranischen „Arier“, die zu den Vorfahren der heutigen iranischen Völker wurden, wanderten im 11. bis 10. Jahrhundert v. Chr. ein.[8]
Inschrift Dareios I.

Dareios I., König von Persien (521 bis 486 v. Chr.) proklamierte in einer Inschrift in Naqsch-e Rostam, in der Nähe des heutigen iranischen Schiraz: Ich bin Darius, der große König […], ein Perser, Sohn eines Persers, ein Arier, welcher eine arische Abstammung hat.[9] Die persische Keilschrift, deren Entwicklung er für die Behistun-Inschrift veranlasst haben soll, nannte er die „arische Schrift“.[10]
Wikipedia: Arier#Herkunft


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:26
Stephan Weidner auf Facebook:
Es spielt keine Rolle, warum Menschen ihre Heimat, ihre sozialen Strukturen, ihre Familien verlassen und sich auf einen schmerzhaften und aberwitzig gefährlichen Weg machen: Am Ende der Reise sollte sie eine helfende Hand und keine hassverzerrte Fratze erwarten.

Was ihr uns jetzt auf meine Seite kotzt, ist mir scheißegal. Es interessiert mich nicht, welche Argumente ihr gegen Flüchtlinge oder "Gutmenschen" vorbringt, denn es gibt keine.

Verbrennt meine Platten, bleibt in euren traurigen Zirkeln, in denen nur Hass und Ignoranz alles Schöne und Gute platt walzen.
mal ne gute Ansage


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 16:28
@catman
Ein alternder Rechtsrocker entdeckt seine menschliche Seite. Also sapperlot, deswegen hör ich trotzdem keine alten oder neuen Onkels.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:29
@z3001x
Vielleicht noch ein wenig tiefer in der Geschichte graben?

Indoarier sind ein Zweig der einstigen Indoeuropäer. Indoarier wurden sie erst, als sie vor ca. 3500 Jahren nach Indien einwanderten. Davor lebten sie wie alle anderen Indieuropäer eben in ihrer "Urheimat", und das war eben die rot eingezeichnete Region auf Fiernas Karte.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:31
z3001x schrieb:Nice try, bei dir gehts um die Herkunft der "indoeuropäischen Sprachen"
Was glaubst du denn, wie die Herren Rassisten damals auf ihren Arier gekommen sind?

Klick doch mal den Punkt "Urheimat" unten an.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:32
z3001x schrieb:Ein alternder Rechtsrocker entdeckt seine menschliche Seite
besser spät als nie
z3001x schrieb: Also sapperlot, deswegen hör ich trotzdem keine alten oder neuen Onkels.
zwingt dich auch keiner


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 16:35
@z3001x
jo. die onkelz waren ja sooo rechts :D

wen das ein alternder rechtsrocker ist dan sind die pegida ne reine neonaziorganisation.

aber hey einfach mal diffamieren :Y:


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

16.10.2015 um 16:39
Realo schrieb:Indoarier sind ein Zweig der einstigen Indoeuropäer. Indoarier wurden sie erst, als sie vor ca. 3500 Jahren nach Indien einwanderten. Davor lebten sie wie alle anderen Indieuropäer eben in ihrer "Urheimat", und das war eben die rot eingezeichnete Region auf Fiernas Karte.
Punkt für Dich.
Der Ausgangspunkt war aber schon die Herkunft der sog "Arier", wer oder was das auch immer ist bzw. war.
Die sind halt nicht dieselben oder automatisch als Teilmenge bzw Nachfolger der Menge der Sprecher der indogermanischen/-europäischen Sprachen anzusehen.
Weil das primär keine Bezeichnung für eine Sprachfamilie ist.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:51
Der Begriff indogermanisch wird im übrigen von den meisten Sprachwissenschaftlern für vollkommen unwissenschaftlich gehalten und daher abgelehnt.


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 16:52
z3001x schrieb:Punkt für Dich.
Und ich kriege tatsächlich keinen Punkt, obwohl ich immer, immer, immer Recht habe :D.
So, ich hab dich für heute genug geärgert und muss leider gehen.

1396677256697


melden

PEGIDA

16.10.2015 um 18:03
@e_h_12
e_h_12 schrieb:Treffe ich eigentlich einen von euch am Montag in Dresden oder hockt ihr nur hinter der Tastatur?
Ne, da arbeite ich. Das wird für Dich wahrscheinlich sehr überraschend sein, aber das macht man als nicht-PEGIDAst so an einem Werktag.


melden

PEGIDA

17.10.2015 um 00:06


Dazu gab es eine Pressemitteilung der AfD.

AfD Dresden weist diffamierende Vorwürfe von sogenannten Journalisten zurück
Andre Wendt: Pressefreiheit darf nicht für Provokationen missbraucht werden.

Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter wurde zudem seitens der Journalisten keine Anzeige erstattet.

Die berichtenden Medien haben offensichtlich vergessen, bei der Polizei
nachzurecherchieren. Pressefreiheit bedeutet nicht die Freiheit, auf sorgfältige Recherche zu verzichten.

http://afd-dd.de/wp-content/uploads/2015/10/PM_Pressefreiheit_161015.pdf

Liebe AfD, warum verzichtet ihr auf eine "sorgfältige Recherche" uns schaut nicht einmal nach, was @streetcoverage twittert?

Wir haben Strafantrag wegen Körperverletzung gem. § 223 StGB und Beleidigung gestellt nach Übergriff in #Dresden #Klotzsche gestern.
https://twitter.com/streetcoverage/status/655069904593362944


melden
Anzeige

PEGIDA

17.10.2015 um 12:16
Bundesjustizminister Maas macht die Pegidioten für Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte mitverantwortlich: Klick!


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden