Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

21.10.2015 um 00:06
@eckhart

das problem ist doch, humanitärische hilfe geht nicht nur deutschland etwas an.

mein lieber @unico das hat sehr wenig mit deutschland was zu tun ... versuch doch mal Illegal in ein land einzureisen.


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:07
unico schrieb:Wenn ich sowas höre, dann weiß ich, warum ich nie Stolz empfunden habe, ein Deutscher zu sein!
Dann lass Dich von Katrin Göring-Eckardt coachen, die ist seit 3 Monaten eine stolze Deutsche, wegen des Sommer-Zuwanderungsmärchens 2015.
Allerdings liest die wohl nur Hassmails, per Mail wird es also wohl nichts, aber vll findest Du einen anderen Kanal.


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:09
@unico
in der USA droht dir Gefängnis


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:11
Geht schon langsam los:
Der Tod eines Mannes an der Grenze zwischen Bulgarien und der Türkei hat den EU-Gipfel in Brüssel belastet. Ein Migrant sei von bulgarischen Grenzschützern erschossen worden, berichteten mehrere Nachrichtenagenturen. Sie beriefen sich dabei auf bulgarische Regierungskreise.

Es ist der erste tödliche Schuss von einem Sicherheitsbeamten seit Beginn der Flüchtlingskrise in Europa.
kann die ein oder andere Arschgeige schon applaudieren hören

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/fluechtlingskrise-grenzschutz-bulgarien


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:12
Wech mit dem Kröppzeuchs. Deutschland den Deutschen. Und wenn's nicht mit Worten oder Symbolen geht, dann eben mit Taten! Erst mal durch Außengrenzen alles dicht machen, dann die Innengrenzen und dann ist ein Teil wieder das, was es mal war: DDR.

Also wenn einige es wieder so haben wollen: Der neue deutsche Staat: DDR.

Mal was anderes :troll:


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:13
@catman
Ein Staat darf sein Territorium schützen mit Zäunen und Grenztürmen und im Notfall auch mit dem Einsatz von Gewalt. Wie gesagt man muss niemand umbringen, um ihn am Eintritt in ein Land zu hindern, für das er keine Zugangsberechtigung besitzt.
Allerdings sollten diejenigen, die es dennoch versuchen, durchaus wissen, was sie riskieren. Bei den Vernunftbegabteren darunter dürfte dadurch die Entscheidungsfindung erleichtert werden.


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:14
Nur Scheiße, das wir im Westen dafür soviel Geld ausgeben durften - für nix und wieder nix! Zumindest macht es den Eindruck!


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:16
z3001x schrieb:Ein Staat darf sein Territorium schützen mit Zäunen und Grenztürmen und im Notfall auch mit dem Einsatz von Gewalt
du hast sicher einen Link, der belegt, dass man auf Unbewaffnete schiessen darf ?


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:17
Ja, ich weiß, bin etwas polemisch geworden. Aber fasst euch doch mal im Osten der Republik an die eigene verdammte Nase!

25 Jahre sind doch nicht soooo lange her!


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:22
eckhart schrieb:Und zwar so viele, dass die Grenzschützer das jetzt schon nicht mehr verkraften.
Hä, wie viele sind denn schon an Grenzzäunen in Europa gestorben, so dass die Grenzer nicht mehr wollten?

Außerdem, wer will denn immer gleich einen Zaun bauen? Es geht auch mit weniger Aufwand. Zum Beispiel: Wenn ein Flüchtling irgendwo im Land auftaucht, ohne dabei direkt sich an den entsprechenden Meldestellen an der Grenze gemeldet zu haben, enteignen (Bargeld, Smartphons etc abnehmen) und wieder zurück an die Europäische grenze bringen. Abgelehnte Asylbewerber abschieben, ggf. keine Arbeitserlaubnis erteilen und keine Sozialleistungen zahlen. Dann haben die meisten schon gar kein Bock mehr sich auf den Weg zu machen.


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:25
@z3001x

Vielleicht schweben dir ja US Verhältnisse vor:
Die Befestigung der Grenze führte zu einer weiteren Verdrängung der Migration in unerschlossene Gebiete, wo die Risiken wesentlich höher sind. Dies passt dazu, dass das Verhältnis zwischen Toten und an der Grenze Aufgegriffenen seit etwa 2005 deutlich angestiegen ist.[12]

Die US Border Patrol registrierte zwischen 1998 und 2013 insgesamt 6029 Todesfälle von illegalen Migranten an der US-Grenze zu Mexiko. Für die Zeit zwischen 1985 und 1998 werden etwa 3300 Todesfälle angenommen. Vorher gibt es keine Zahlen.[13]

Der mexikanische Präsident Felipe Calderón verglich den Ausbau der Grenzanlagen mit der Berliner Mauer und auch Amnesty International kritisierte den Bau.[14] Organisationen wie No more Deaths versuchen humanitäre Hilfe zu leisten[15] und die Zustände an der Grenze zu dokumentieren.[16]
Und dann passiert auch sowas über kurz oder lang:
Einige Medien kritisieren, dass durch den schnellen Ausbau der United States Border Patrol weder Mannschaften noch leitende Beamte sorgfältig ausgewählt und ausgebildet worden seien.

In den Jahren 2007 bis 2012 hätten trotz entgegenstehender Einsatzrichtlinien Beamte in mindestens zehn Fällen über die Grenze nach Mexiko geschossen und dabei in sechs Fällen unbeteiligte mexikanische Bürger tödlich getroffen. Die verantwortlichen Beamten seien allerdings in keinem der Fälle strafrechtlich verurteilt worden.[
Wikipedia: Grenze_zwischen_den_Vereinigten_Staaten_und_Mexiko


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:27
Foss schrieb:enteignen (Bargeld, Smartphons etc abnehmen) und wieder zurück an die Europäische grenze bringen.
warum nicht gleich ohne Wasser in der Wüste aussetzen, denkst du auch mal nach was du da von dir gibst ?


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:28
unico schrieb:Erst mal durch Außengrenzen alles dicht machen, dann die Innengrenzen und dann ist ein Teil wieder das, was es mal war: DDR.
So viel zum Thema stumpfe Parolen. Die DDR hat ihre Leute eingesperrt. Hier geht es darum, gewisse Leute auszusperren.


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:29
Grenze dient nicht dazu um Leute zu erschießen ....

Seehofer will die Leute an der Grenze zurückweisen ... so sein plan


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:31
catman schrieb:warum nicht gleich ohne Wasser in der Wüste aussetzen, denkst du auch mal nach was du da von dir gibst ?
Bis zur Wüste ist es denn doch noch zu weit weg. Außerdem kann man einen Staat dafür verantwortlich machen, wenn aus seinem Gebiet unerlaubte Übergänge stattfinden. Illegale Einwanderer werden einfach in das Land geschickt, von wo aus sie Europa betreten haben. Das Land muss sich dann um sie kümmern.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.10.2015 um 00:32
@catman
Ich sprach nicht mal von Schusswaffen.

Bei Schusswaffen hängt es von der Gesetzeslage ab. Die ist flexibel ;)
Generell darf die Polizei Schusswaffen einsetzen, wenn
Der Schußwaffengebrauch ist nur zulässig, wenn die allgemeinen Voraussetzungen für die Anwendung unmittelbaren Zwangs vorliegen und wenn einfache körperliche Gewalt sowie verfügbare Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder mitgeführte Hiebwaffen erfolglos angewandt worden sind oder ihre Anwendung offensichtlich keinen Erfolg verspricht. Auf Personen darf erst geschossen werden, wenn der polizeiliche Zweck durch Waffenwirkung gegen Sachen nicht erreicht werden kann.
Das ist aber eben dehnbar. Wann unmittelbarer Zwang anwendbar ist, liegt großen Teils im Ermessen des Beamten. Und eben, als welche Art von Vergehen der Grenzübertritt juristisch eingestuft wird. Wenn man einen Zaun baut, wird sich das Gesetz vorher ändern.

Was Mexiko angeht. Sie wissen, dass sie sterben können und gehen das Risiko dennoch ein. Die Vereinigten Staaten können selbst entscheiden, welche und wieviele Mexikaner sie aufnehmen wollen. Sie sind nicht verpflichtet, Merkel zu spielen.


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:33
@froulein

Wer sagt denn das?
Ich sagte das Päckchen was hier auf Deutschland zu kommt kann es tragen ohne dass es den bürgern qualitativ schlechter gehen wird.


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:33
catman schrieb:warum nicht gleich ohne Wasser in der Wüste aussetzen, denkst du auch mal nach was du da von dir gibst ?
Oder in National Befreiten Zonen aussetzen und wer das überlebt, darf bleiben ;)


melden

PEGIDA

21.10.2015 um 00:35
@Foss
Foss schrieb:Illegale Einwanderer werden einfach in das Land geschickt, von wo aus sie Europa betreten haben. Das Land muss sich dann um sie kümmern.
in einigen dieser Länder herrscht dummerweise grad Krieg.
willst du die Menschen in Kriegsgebiete zurück schicken??


melden
Anzeige

PEGIDA

21.10.2015 um 00:36
@z3001x

"Das Problem ist nicht, dass man das Geld nicht aufbringen kann, es ist der fehlenden Sinn des Unterfangens, bzw das Potential für die Zerstörung u/o kompletten Transformation der Gesellschaft, die wir kennen.
Darüber müsste erstmal beraten werden und das Volk müsste es wollen. Tut es aber nicht. Und das zurecht. Der Instinkt ist realistischer als die "Expertenmeinung"."

Also die Meinung des deutschen volkes darüber, ob es die flüchtlinge grundsätzlich reinlassen will oder nicht ist weit komplexer als 'wollen wir nicht'.

Und diese transformation der gesellschaft sehe ich eben nicht auf uns zukommen.

Woher denn auch?
guter Teil zieht weiter, guter teil wird irgendwann zurückgehen.

Richtig sit das große kosten für transferleistungen auf uns zukommen werden.

Wie sich der Rest entwickelt, das bleibt abzuwarten.

Und lass es ingesamt ruhig zwei millionen leute sein, die da kommen


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden