Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

11.11.2015 um 19:26
@Aldaris
Aldaris schrieb:Das hatte doch nichts mit dem Christentum zu tun.
Altes gequatsche, glaubst du daß du die gleiche Masche bei Christen anwenden kannst ?


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 19:27
@Realo

ich denke manch Muslim will sich distanziert wissen, was den Islamismus betrifft, ich glaube nicht dass die muslimische Welt ungeteilt der Meinung ist, dass IS, Boko Haram ud Co wirklich zum Islam gehört!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 19:30
@Realo
Das ist kein Islam,das ist nur eine Sorte von Faschismus


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 19:31
@Warhead

danke, viele sehen das nämlich nicht, was da für Strukturen hinter stecken!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 19:37
@DieSache
Genauer gesagt sind es nichtmal ein Prozent Salafisten...das sind diejenigen die den lautesten Krach machen,und prima vom Irrsinn der Wahabiten ablenken


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 19:42
@Warhead

ich fürchte soviel kann man nicht erwarten, dass sich wirklich Alle vernünftig informieren über Geschichte und Politik, damit man versteht wie sich manches verhält...mich wurmts nur gewaltig dass sich Vieles immer wiederholt und von Mal zu Mal man noch blinder dafür ist, wieviel jeder Einzelne von uns daran beteiligt ist wie künftige Generationen miteinander umgehen...am schlimmsten empfinde ich die Tatsache, dass man die Jugend radikalisiert und das erfolgt sogar weltweit (egal unter welchem Banner!)!


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 19:57
DieSache schrieb:ich denke manch Muslim will sich distanziert wissen, was den Islamismus betrifft, ich glaube nicht dass die muslimische Welt ungeteilt der Meinung ist, dass IS, Boko Haram ud Co wirklich zum Islam gehört!
War es denn vor 500 Jahren anders, als das Schlachten in Südamerika losging? (Schöner Song von Neil Young: Cortez the Killer) Ich glaube die Christen in Europa und besonders in dem damals intellektuell führenden Frankreich distanzierten sich genauso davon wie die meisten Muslime heute von IS & Co. Dennoch schufen die Spanier in Lateinamerika Fakten, die bis heute den Kontinent prägen, nämlich dass die indigene Bevölkerung nur noch ruimentär vorhanden ist und dass die Amtssprache Spanisch (bzw. in Brasilien Portugiesisch) ist.

@Fierna
Ich spreche nicht von einer absoluten Wiederholung der Geschichte - natürlich war der Islam zur Zeit des Kalifats von Cordoba gegenüber Europa foprtgeschritten -, aber sein Siegeszug in Spanien war wohl kaum anders zu erzielen gewesen wie die Form von Expansionskrieg, die IS derzeit führt. Was das alles mit "Ethnozentrismus" zu tun haben soll, müsstest du mir mal erklären.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:07
@Realo

Der Unterschied ywischen damals und heute sollte evident klar sein - damals gab es noch keine Möglichkeit sich umfassend vom heimischen Wohnzimmer zu bilden, das ist heute anders. Wenn man heute noch auf Dogmen der Kirchen reinfällt, ist es ein ganz anderes Ding als vor 500 Jahren.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 20:08
@Realo
Vorher fielen die Christen in Jerusalem ein,angeblich um es zu befreien.Sie befreiten es erstmal von den Einwohnern,die brachten sie um,so um die 80000,für damalige Verhältnisse kann man das schon Völkermord nennen.Natürlich fragten sie nicht nach Religion,sie brachten der Einfachheit alle um die sie kriegen konnten...Juden,Moslems,Assyrer und Christen,sahen ja alle gleich arabisch aus.
Als die Vandalen und Goten in Spanien einfielen benahmen sie sich auch nicht viel besser,die Spanier waren über die Mauren hocherfreut,die überzogen das Land mit einer Fülle von Architektur und guten Gaben,senkten die Steuern und liessen die Wirtschaft boomen die vorher nur auf Export gestellt war...was heisst Export,Zwangsabgaben


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:12
Realo schrieb:Was das alles mit "Ethnozentrismus" zu tun haben soll, müsstest du mir mal erklären.
Wie würdest du es denn bezeichnen, wenn jemand sagt "Ja, die hinken uns in der Entwicklung halt 600 Jahre hinterher"?
Du tust das doch gerade schon wieder. Der Islam wird auf Cordoba beschränkt und seine Erungenschaften sind die Folge von Krieg.
Du scheinst das nicht zu merken, aber weißt du, dass sich die Herren "Islamkritiker" ihre Thesen von krummsäbelschwingenden Barbaren, der jegliches Wissen sowieso nur auf seinen Kriegszügen gestohlen hat, genau auf diese Weise zurechtlegen?

Dass du das alles nicht sagen willst, ist mir klar, das macht die Erklärungsansätze aber nicht besser.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 20:16
@Warhead
Warhead schrieb:Vorher fielen die Christen in Jerusalem ein,angeblich um es zu befreien.Sie befreiten es erstmal von den Einwohnern,die brachten sie um,so um die 80000,für damalige Verhältnisse kann man das schon Völkermord nennen.
leider kannst und willst du nix kapieren.
das hat mit christentum genausowenig zu tun wie dein linkssein mit stalinismus.

wer da in jerusalem damals einfiel ,waren römische heere , nachdem die römer sich das christentum entführten und daraus eine staatsreligion machten ,was schon damals nichts mehr mit den botschaften christi zu tun hatte.

aber hauptsache dummsabbeln ,unterschieden werden soll bei einem selbst --bei anderen unnötig aufgrund von starrsinn und dümmlichem in den dreck ziehen wollen.

sich ansonsten auch gern noch schützend vor den islam stellen und und ,womöglich zurecht behaupten ,dass er nichts mit IS / ISIS zu tun hat.

chapeau mr. :trollking:


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 20:18
@Realo
In Bagdad,Isfahan,Damaskus,Aleppo und Istanbul hatten sie Universitäten deren Professionalität hier erst Anfang des letzten Jahrhunderts erreicht wurde,in so ziemlich allen damals bekannten Disziplinen.
Wer raubte waren immerzu die Christen


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:22
@Fierna
Fierna schrieb:Wie würdest du es denn bezeichnen, wenn jemand sagt "Ja, die hinken uns in der Entwicklung halt 600 Jahre hinterher"?
Lesen ist ne Kunst, die die wenigsten beherrschen. Ich hatte geschrieben "Teile des Islams sind derzeit wirklich expansiv" (IS, Boko Haram, Taliban). Ich hatte das mit der Ungleichzeitigkeit verglichen, weil der Islam 600 Jahre dem Christentum hinterherhinkt." Also nicht die Leute, die hinterher hinken, sondern der Islam.
Fierna schrieb:Du tust das doch gerade schon wieder. Der Islam wird auf Cordoba beschränkt und seine Erungenschaften sind die Folge von Krieg.
Ja, weil sich das mit Cordoba eben gut mit dem IS vergleichen lässt. Die Araber sind ja nicht als Touristen nach Spanien gekommen, sondern mussten sich das Territorium kriegerisch unterwerfen, so wie das heute auch in Syrien und Irak geschieht.


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:25
@Warhead
Das ist mir klar, das hat aber nichts mit (der Progressivität der islamischen) Religion zu tun, sondern mit der höheren Entwicklung der Wissenschaften bei den Arabern damals. Völlig unabhängig von Religion.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 20:25
@pere_ubu
Später klauten es sich Franken und Bayern...und machten daraus was eigenes,das eine hat nix mit den Botschaften Christis zu tun,das andere nix mit denen von Mohamed...aber psychotisch waren sie alle beide,der eine Shizzo,der andere Epileptiker


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:47
@Realo
Realo schrieb: Also nicht die Leute, die hinterher hinken, sondern der Islam.
Wie entwickelt sich denn ein Konstrukt wie eine Religion vollkommen unabhängig von den Menschen, die diese ausüben?
Als könnte man da einfach einen Schnitt machen...
Realo schrieb:Ja, weil sich das mit Cordoba eben gut mit dem IS vergleichen lässt. Die Araber sind ja nicht als Touristen nach Spanien gekommen, sondern mussten sich das Territorium kriegerisch unterwerfen, so wie das heute auch in Syrien und Irak geschieht.
Ne, lässt es sich nicht, es sei denn man beschränkt es auf "Krieg", aber wie ich in der Antwort an @Warhead sehe, wird ja jetzt einfach alles andere als unabhängig davon erklärt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.11.2015 um 20:55
@Fierna
Kümmer dich nicht um mein hohles Geschwätz,ich sabbel laut Bruder Uhu sowieso nur Mist.Ich hab von Religion und Aberglaubenslehre keine Ahnung und keinen Plan,ich bin mit dem Blödsinn aufgewachsen,meine Mutter hat das studiert


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:56
Threadkiller2 schrieb:Altes gequatsche, glaubst du daß du die gleiche Masche bei Christen anwenden kannst ?
Wie meinen?


melden

PEGIDA

11.11.2015 um 20:57
Warhead schrieb:Kümmer dich nicht um mein hohles Geschwätz
Nie, lieber @Warhead , nie :D


melden
Anzeige

PEGIDA

11.11.2015 um 21:00
Fierna schrieb:Wie entwickelt sich denn ein Konstrukt wie eine Religion vollkommen unabhängig von den Menschen, die diese ausüben?
Es scheint um strukturelle Widersprüche innerhalb einer Religion oder um methodische oder inhaltliche Widersprüche innerhalb einer wissenschaftlichen Studie oder Theorie zu gehen, die einzelne Theologen bzw. Wissenschaftler auf den Plan rufen, die diese Widersprüche oder Methodenfehler erkennen und damit einem Teil der Religion bzw. der Wissenschaft neue Impulse geben und sie in eine andere Richtung bringen. Beim Islam ist es jedenfalls ein Teil der Lehre, der offenbar revidiert werden soll, und der IS fühlt sich offenbar in der Lage und bereit dazu, dies (kriegerisch) durchzusetzen. Ohne diese mutmaßlichen oder tatsächlichen Widersprüche zwischen Schrift und Praxis hätte sich der IS möglicherweise gar nicht gebildet. Soll man glauben. De facto geht es aber wohl er um Machtfragen. Lassen wir das mal so stehen, denn das führt nun wirklich zu weit vom Thema weg.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bessere Zeiten?22 Beiträge
Anzeigen ausblenden