Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

21.11.2015 um 00:04
@unico
unico schrieb:Bitte, wenn du meinst. Ich habe nie gehört, dass das Christentum zu Deutschland gehört! Nie! Never!
Komisch. Denn da du ja die Rede kennst, müsste dir das aufgefallen sein
Damals sagte Schäuble in seiner Eröffnungsrede: "Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas." Bis gestern, als Angela Merkel den Satz erneut aufgriff, wurde er immer mit einordnen und ergänzenden Bezügen – wie auf Europa oder die jüdisch christlichen Prägungen – der deutschen Kultur versehen. So auch als Christian Wulff am 3. Oktober seine Rede zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit hielt:

"Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland."
http://www.deutschlandradiokultur.de/die-geschichte-eines-satzes-der-islam-gehoert-zu-deutschland.1895.de.html?dram:arti...


melden
Anzeige
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:10
@aseria23
Ne, Missverständnis: Weil ein Politiker es sagt, heißt für mich nicht, dass es so ist! Ich halte mich an unsere Verfassung. Und die sagt ganz klar, dass es bei uns in der Bundesrepublik Deutschland keinerlei Einmischung von Religionen gibt. Es gibt eine klare Aussage, dass niemand wegen seiner Religion verfolgt werden darf, ja. Aber - verdammt noch mal - es gibt eine

KLARE TRENNUNG von Staat und Religion!

Und nein: Wir sind kein CHRISTLICHER STAAT!


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:14
Und weil wir kein Christlicher Staat sind, sind wir auch kein muslimischer Staat, wir sind auch kein hinduistischer Staat, wir sind auch kein jüdischer Staat, wir sind auch kein buddhistischer Staat.
Wir sind ein demokratischer, säkulärer Staat.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:15
unico schrieb:Und nein: Wir sind kein CHRISTLICHER STAAT!
Das hat Wulf doch auch garnicht behauptet?


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:16
@unico

Es ist ja nicht irgendein Politiker, sondern der erste Mann im Staat, der das gesagt hat. Das war dir ja noch wichtig zu betonen ein paar posts weiter vorne.

Natürlich hast du Recht, dass bei uns Kirche und Staat getrennt sind.

Aber das es anders wäre oder werden soll, hat ja auch keiner behauptet.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:16
@unico
unico schrieb:Und weil wir kein Christlicher Staat sind, sind wir auch kein muslimischer Staat, wir sind auch kein hinduistischer Staat, wir sind auch kein jüdischer Staat, wir sind auch kein buddhistischer Staat.
Wir sind ein demokratischer, säkulärer Staat.
Wulff hat auch nie gesagt, wir wären ein christlicher, jüdischer, islamischer oder sonstwas-für-eine-Religion Staat. Ich dachte, Du kennst die Rede.
(Und ich muss immer noch einen CDU-Politiker verteidigen. Da krieg ich aber Ärger... :D )


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:17
@Subcomandante
Subcomandante schrieb:(Und ich muss immer noch einen CDU-Politiker verteidigen. Da krieg ich aber Ärger... :D )
Geht mir auch so. Abgründe tun sich hier auf :troll:


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:17
Subcomandante schrieb:(Und ich muss immer noch einen CDU-Politiker verteidigen. Da krieg ich aber Ärger... :D )
Sei froh das er nicht bei der CSU ist :D


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:18
Zeitmaschine78 schrieb:Man sollte die Mittelständler, welche die Masse von Pegida darstellen nicht rücksichtslos verurteilen, sondern deren soziale Not erkennen.
Ich glaube eher, dass die Masse der Pegida-Spaziergänger dem Prekariat angehört.
Und wenn es soziale Not gibt, soll sich der Verein gefälligst Dresdner gegen den Abbau des Sozialstaats (Dregdaso) nennen, denn das hat mit "Islamisierung" nicht mal 0,01% zu tun.


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:18
Aber dieser Bundespräsident hat das ganze opportunistisch vermischt, weil seine "tollen" Berater ihm das zugeflüstert haben.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:20
@Nerok
Nerok schrieb:Sei froh das er nicht bei der CSU ist
Bin ich, denn dann gäb's morgen Gruppenkeile.... (zu Recht!)


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:20
@Nerok
unico schrieb:

Und nein: Wir sind kein CHRISTLICHER STAAT!

Das hat Wulf doch auch garnicht behauptet?
Habe ICH das irgendwo behauptet, das ER das behauptet hat? Lies doch einfach mal bitte auch die vorhergehenden Posts, danke.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:22
@unico
Ist schon seltsam wieviele Parteien sich allerdings in Deutschland einen Christlichen Namen geben für eine Politische Partei!

Ist bestimmt nur ein versehen. Weil wir ja hier Religiöse ansichten trennen von Staatlichen entscheidungen. Und weil wir solche Religiösen Ansichten von Staatlichen entscheidungen trennen, fühlen sich manche beleidigt weil der Islam zu Deutschland gehört. Aber warum stört es einige Bürger dann wenn wir keine Religiöse Politpartei haben oder sind? ;)

Ps: Jesus und das Christentum kommen aus der Arabischen Halbinsel und sind dort Lokal beheimatet, hier in Deutschland wurden sie nur Importiert. Genauso wie zur Zeit der Islam auch Teil von Deutschland wird und ist! Es ist ein Import. Kulturaustausch nennt man sowas etwas differenziert betrachtet außerhalb seiner eigenen Lebenzeit.


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:23
Ich höre jetzt auch auf: Nur eins noch!

Habt ihr immer noch nicht verstanden, dass es hier vordergründig (wenn auch natürlich hintergründig) nicht um Parteipolitik geht?


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:27
Realo:
"Ich glaube eher, dass die Masse der Pegida-Spaziergänger dem Prekariat angehört.
Und wenn es soziale Not gibt, soll sich der Verein gefälligst Dresdner gegen den Abbau des Sozialstaats (Dregdaso) nennen, denn das hat mit "Islamisierung" nicht mal 0,01% zu tun."
Es sind tatsächlich in Dresden hauptsächlich Mittelständler, das wurde so festgestellt.
und ich gib Dir recht, das Graköle gegen Islamisierung ist nur das politische Ventil. Ich weiß aber aus Gesprächen mit Nachbarn und bei Kenntnis der sozialen Lage dieser Leute
die wirklichen Gründe dieser fremdenfeindlichen Massenaufläufe.


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.11.2015 um 00:27
@xenix1
Jo, alles klar. Es geht natürlich um Religionen wenn man von der BRD redet, ganz klar!

Ich habe nun verstanden, dass ich die Verfassung, die Staatsform und die Gewaltenteilung der BRD offensichtlich total missverstanden habe. Danke für eure Aufklärung. Ich bin raus hier.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:29
Zeitmaschine78 schrieb:Ich weiß aber aus Gesprächen mit Nachbarn und bei Kenntnis der sozialen Lage dieser Leute
die wirklichen Gründe dieser fremdenfeindlichen Massenaufläufe.
Komisch nur, dass auf den Versammlungen ausschließlich über "Flüchtlingsinvasion", Überfremdung und Islamisierung geredet wird, aber kein Wort über sozialen Abstieg und soziale Not.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:30
@unico

CHRISTLICH Demokratische Union!

Die meisten Deutschen wählen Christlich also ist da vlt doch ein wunsch nach Religiöser Orientierung in der Staatsführung beim Bürger.


melden

PEGIDA

21.11.2015 um 00:31
Lol.


melden
Anzeige

PEGIDA

21.11.2015 um 00:32
xenix1 schrieb:Die meisten Deutschen wählen Christlich also ist da vlt doch ein wunsch nach Religiöser Orientierung in der Staatsführung beim Bürger.
Also das halte ich für ziemlich weit hergeholt.

Den meisten wird einfach ihr Parteiprogramm gefallen.
Oder die Politik für die sie einstehen.

Das "Christlich" im Namen ist den meisten vollkommen egal.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden