Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:19
Rho-ny-theta schrieb:Habt ihr schon das Update auf dem Schirm, dass einer der interviewten PEGIDA-Demonstranten ein RTL-Reporter war?
Ja


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:19
Rho-ny-theta schrieb:Wie passt das Erkennen von Spaltung als Problem damit zusammen, eine Bewegung zu beklatschen, bei der sich rund 4 Millionen Menschen direkt ausgeschlossen oder angegriffen fühlen?
Auf Gegendemos sieht man trotzdem nur idealistische Deutsche und nicht die Leute deren Anwalt man vorgibt zu spielen. Viele Ausländer sind viel konservativer in ihren Ansichten als mancher Pegida der nur mit der Globalisierung an sich Probleme hat. Das Problem im Land ist das intellektuelle Belehren von oben herab. Davon haben die Leute die Schnauze voll.


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:21
@z3001x

Ja, das Unkonkrete ist ja das Problem. Menschen wollen meist etwas greifbares, etwas das sie unmittelbar in ihrer Umgebung wahrnehmen - gerade der einfache Bürger braucht etwas, was er direkt artikulieren kann. Ein abstraktes Finanzsystem beispielsweise lässt sich schwer als Gegner verkaufen, weil es ja auch kein Gegner aus Fleisch und Blut ist und wir da alle mit drin hängen.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:21
@z3001x
z3001x schrieb:Dass es nur gesellschaftliche Verlierer wären ist falsch, dazu ist die Zsustimmung zu den Fragestellungen viel zu gross bundesweit.
Und genau da sehe ich die Gefahr , auf genau den gleichen Grundlagen wurde die NSDAP begründet und ein gottgleicher Führer hat die halbe Welt ins verderben gestürzt.

Und genau diese tatsache ist für mich Argument genug solchen tendenzen keinen Raum zu gewähren.

Mann kann mich deswegen beschimpfen , aus dem forum werfen oder sonstwas , aber das wird an meiner Meinung und an meinen Werten nichts ändern.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:22
Rho-ny-theta schrieb:Habt ihr schon das Update auf dem Schirm, dass einer der interviewten PEGIDA-Demonstranten ein RTL-Reporter war?
@Rho-ny-theta
Hier bei Allmy musst Du dann aber auch den dazugehörigen Link einstellen.
Das steht glaube ich so in dem Regelwerk, welches ich digital unterschrieben, jedoch nie gelesen habe...


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:22
@Masterblunt

Das wurde hier schon erwähnt und mit Quelle belegt


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:22
@Aldaris
Aldaris schrieb:Ich sehe in Hogesa, Pegida etc. einfach Anzeichen dafür, dass irgendwas aus dem Ruder gerät - ohne diese Bewegungen jetzt mal zu bewerten.
Und genau so sehe ich das auch. Die Dinge die aus dem Ruder geraten sind.. stehen zum Großteil bei Allmy geschrieben. Wir als Wähler werden von der Politik nicht mehr ernst genommen.

Und das sich eine derartige Entfremdung irgendwann einmal entlädt.. ist ... menschlich.


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:24
Aldaris schrieb:Ein abstraktes Finanzsystem beispielsweise lässt sich schwer als Gegner verkaufen, weil es ja auch kein Gegner aus Fleisch und Blut ist und wir da alle mit drin hängen.
Mit Moslems ist es einfacher: Man sagt einfach, man wäre keiner und gut ist !

"und wir da alle mit drin hängen" ist ein wichtiger Punkt !


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:24
@Heijopei
Heijopei schrieb:Mann kann mich deswegen beschimpfen , aus dem forum werfen
Keine Sorge.
Das passiert hier nur bei Meinungen rechts der Mitte


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:25
@Herbstblume
Achso, Danke !
Wie sollte es auch anders sein...
Wenn es was zu holen gibt, dann sind sie ja auch gleich alle da....


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:25
@z3001x

Ach und du weißt es? Liefer doch mal Statistiken. Die Mehrheit dort sind nunmal gesellschaftliche Verlierer, die irgendwelche diffusen Ängste haben. Die, die intellektuell sind und da trotzdem mitmachen, sind die, die dann ihre eigenen Interessen vertreten, nämlich einfach Fremdenhass und die Ängste der erstgenannten schüren und sie für ihre Zwecke Instrumentalisten.
Ein intellektueller wird da sicherlich nicht mitmachen, weil er denkt, damit was verbessern zu können, Intellektuelle machen da, wenn dann wissentlich mit und sind sich ganz genau im Klaren, was dahinter steckt.
Bei vielen anderen kann man noch durchgehen lassen, dass sie sich dessen gar nicht bewusst sind.
Wenn ich sehe, wie eine Oma Angst hat, Weihnachten bald in ner Moschee feiern zu müssen, dann weiß man Bescheid.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:27
@Masterblunt

Ich kann nichts dafür dass die Lügenmedien sich die Geschichten so gegenseitig zuspielen damit sie etwas für ihre Scheißsender haben.

Aber mal etwa anderes...Hast du vielleicht eine adäquate Antwort auf meine gerade gestellte Frage:

Wie lässt sich (heutiges angebliches) linkes denken damit vereinbaren dass man sich in linken Kreisen plötzlich gegen Volksbegehren und Volksinitiativen ausspricht? Wie lässt sich so ein Wandel mit echter linker Überzeugung noch in Einklang bringen?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:27
Aldaris schrieb:Ich sehe Pegida als eine Art Fontäne, die sich entlädt, weil mindestens national etwas sehr verkehrt läuft. Das nutzen falsche Führer und erreichen damit ein bestimmtes Klientel, indem Ängste gebündelt, zusammengeführt und auf einen Feind ausgerichtet werden.
Nein, solche Bewegungen animieren immer mehr Leute die sehen dass es auch viele andere Menschen gibt die ihre Meinung teilen welche offiziell nicht geäußert werden darf. Niemand der meint nach Deutschland können alle Menschen auf der Welt dauerhaft kommen die das wollen, das ist ja der etablierte Standpunkt im Grunde, kümmert sich um die riesigen Kosten die Auflaufen und noch auflaufen werden, dafür ist die ominöse Gemeinschaft zuständig aber nicht man selber. Es ist viel schändlicher mit intellektuellem Bohei Ausländer auf der Welt den Mund wässrig zu reden nach Europa zu kommen und wenn sie da sind drehen sich die gleichen Leute weg und verweisen auf die Allgemeinheit. Stichwort Willkommenskultur.


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:30
@Roydiga
Roydiga schrieb:Die Mehrheit dort sind nunmal gesellschaftliche Verlierer, die irgendwelche diffusen Ängste haben.
Aha. Na dann liefer Du doch mal die Belege dafür... oder ist das nur Deine pauschalisierende Meinung?
Du kennst keinen von denen.. außer vlt. den Büttenrednern und masst Dir an, sie ob ihres Antriebs beurteilen zu können.


melden

PEGIDA

20.12.2014 um 22:30
Ja, das ist wahr. Wenn ich diese aber für ein kaltes Herz eintauschen müsste, würde ich lieber verzichten.
Das passt einfach nicht!
Herbstblume schrieb:Ich bin ja Sozialisten und somit stark sozialistisch veranlagt und schrieb das auch schon des Öfteren aber scheinbar wird das immer wieder gerne übersehen.
Herbstblume schrieb:Wie lässt sich (heutiges angebliches) linkes denken damit vereinbaren dass man sich in linken Kreisen plötzlich gegen Volksbegehren und Volksinitiativen ausspricht? Wie lässt sich so ein Wandel mit echter linker Überzeugung noch in Einklang bringen?
Gar nicht !
Aber 1. ist es nicht nur linkes sondern normales Denken
und
2. sind die, die für direkte Demokratie sind, nicht blöd.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:30
@Rho-ny-theta

Das Problem ist doch, und ich beschrieb es schon einmal, dass die Linke heute keine linken Ideale mehr hat. Man ist vielmehr zum missbrauchten Ausführer kapitalistischer Interessen geworden und fordert und fördert sogar noch kapitalistische Interessen.
Die Linke heute ist doch nur noch Scheiße im Karton und weniger als ihrer eigentlichen selbst. Daher habe ich mich auch aus ihr verabschiedet, da die Wandlung nicht meinen Interessen und Überzeugungen entsprach. So viel Selbstverleugnung und Stigmatisierung habe ich selten erlebt. Das war in den 80ern und 90ern noch gänzlich anders und ich weiß auch nicht wann der Bruch genau und wodurch stattfand.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:31
@Herbstblune
Volksbegehren und Volksinitiativen …

Für mich ist das alles, was aktuell dort stattfindet auch so etwas wie die Antwort auf ISIS, die keiner hat...

Ich kann diese Ängste aber auch (teilweise) gut verstehen.


melden
Anzeige
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

20.12.2014 um 22:32
@hawaii
Manchmal schon. Nur merkst Du's nicht.

Ist aber nicht schlimm. Wirklich.
Du bist sehr egozentrisch und siehst alles im Vergleich zu deiner eigenen Einstellung. Ich aber sehe es objektiv oder zumindest bemühe ich mich darum.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden