Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:24
@nocheinPoet
Bisher 77 000 Asylanträge PRO JAHR, laut
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/steigende-fluechtlingszahlen-kosten-fuer-asylbewerber-werden-zur-chefsache-132...
sollen es ab jetzt bis zu 230 000 werden PRO JAHR.
Hochgerechnet auf nur 10 Jahre (Jähliche Asylanten gibs ja schon seid Jahrzehnten) wären das ca 2-3 Millionen. dazu noch die bisherigen ca 1 Million. Nun bekommt bzw kostet jeder Asylylant den Staat im Jahr ca 4000 Eiuro mal 3 Millionen wären dann 12 000 000 000 in Bustaben 12 Milliarden PRO JAHR.

http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/08/2014-08-27-asylbewerberleistungsgesetz-kabinett.html


melden
Anzeige

PEGIDA

23.12.2014 um 00:25
@Zoelynn

Also ungefähr eine Kugel Eis ;)


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:26
@Zoelynn
dazu wurde bis jetzt noch fast niemand abgeschoben obwohl es rechtskräftig ist.
Kommen da gar nicht mehr nach.

Personalmangel etc.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:26
Fooo schrieb:wir haben jetzt schon massive Probleme die Leute unterzubringen.
Das ist richtig, deswegen sollte schleunigst mehr Geld investiert werden um Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Ab bessten keine großen Heime sondern vermehrte kleine Unterkünfte. Um so weniger probleme gibt es dann am Ende auch.


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:27
@Bone02943
Wir haben nicht mal Leute um die fristgemäß abzuschieben.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:27
@Fooo
Fooo schrieb:Immer gut wenn man blind irgend einer Spiegel Hetze glaubt ;D
Welche Hetze beim Spiegel, kannst Du belegen, dass da Hetze ist? Eben, dachte ich es mir doch. Und Du findest es gut, Hetze zu glauben, erklärt einiges.
Fooo schrieb:Das du so was nicht hinterfragst war mir schon klar.
Was Du so glaubst, dass Dir klar sei, und wenn Du nun meinst, da wäre was unwahr, hast Du es zu belegen, ansonsten hetzt Du hier nämlich nur.
Fooo schrieb:Und was die Aussage zu Asylbewerbern mit Ausländern die hier arbeiten zu tun hat musst mir auch mal erklären.
Muss ich nicht, und könntest Du es denn, wenn, verstehenß
Fooo schrieb:Hat jemals einer bei Pegida geäußert das Ausländer die hier anständig Steuern zahlen nicht gewünscht sind? Wäre mir nicht bekannt.
Dir mag einiges nicht bekannt sein, und hier in dem Falle, müsstest Du ja alles gehört haben, was da je so gesagt wurde.
Fooo schrieb:Süß deine Diffamierung ;) stimmt bei Pegida sind alle blöd.
Habe nicht diffamiert, und wenn Du Letzteres so meinst, will ich Dir nicht widersprechen, auch wenn ich es so nicht behauptet habe.
Fooo schrieb:Scheinst dein Wissen mit Löffeln gefressen zu haben.
Was Dir scheint, ist ohne Belang.


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:28
@Bone02943

Das hat mehr mit der Vergangenheit zu tun. Die DDR sei Dank. Damals gingen viele auf die Straße und so wie jetzt.

Aber auch in Westen kommt noch der Zustrom. In München und Köln plant man Demos. Habe gehört, wenn die PEGIDA nächste Woche nicht in Dresden stattfinden wollen viele zur KAGIDA in Kassel.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:28
lucky1328 schrieb:Also ungefähr eine Kugel Eis ;)
Siehst du, DIE Deutschen müssen hungern, weil so viele kommen, kein Geld mehr für Essen da. :D


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:28
@Fooo

Das ist auch ein Problem, liegt aber nicht nur an zu wenig Leuten. Man muss in alle Richtungen investieren.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:29
Bone02943 schrieb:Siehst du, DIE Deutschen müssen hungern, weil so viele kommen, kein Geld mehr für Essen da. :D
Sparen wir uns dann schon... weil: die Sonne schickt ja keine Rechnung ;)


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:30
@nocheinPoet
natürlich du hast behauptet der geistige Horizont der Pegidateilnehmer wäre nicht hoch und dann tust du noch so als hättest du Plan :D

Das ist eine Unterstellung.
Denk nochmal drüber nach ;)


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:30
@Bone02943
Machst du Witze woher das Geld sollen komm ?Damit ist es ja nicht getan man braucht Kitas schulen Personal Ausbildungstellen Arbeitsstellen,richtge Wohnungen Infrastruktur Müll entsorgung und und und da kommt noch en riesiger rattenschwanz hinzu.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:31
Allmysterio schrieb:Das hat mehr mit der Vergangenheit zu tun. Die DDR sei Dank. Damals gingen viele auf die Straße und so wie jetzt.
Sry aber ich könnte immer wieder kotzen wenn man diese Demos mit denen in der DDR für offene Grenzen und so missbraucht...

Dennoch ist das nicht der Grund, der Grund liegt in der Angst vor dem Unbekannten. Im Westen hat man über Jahre gelernt das Muslime nicht diese gefahr darstellen, wie sie im Osten gesehen werden.
Allmysterio schrieb:Aber auch in Westen kommt noch der Zustrom. In München und Köln plant man Demos. Habe gehört, wenn die PEGIDA nächste Woche nicht in Dresden stattfinden wollen viele zur KAGIDA in Kassel.
Dann sinds aber trotzdem nicht mehr Leute die Demonstrieren, sondern die selben nur an einem anderen Ort.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:32
@Fooo

Kurze Zusammenfassung der Kritik an der Studie:

1. Sie befasst sich nur mit Ausländern, d.h. explizit nicht mit Personen mit Migrationshintergrund oder Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft. Somit ist der ermittelte Effekt von untergeordnetem Interesse, da die Personen mit Migrationshintergrund einfach weitaus zahlreicher ist als die ausländische Wohnbevölkerung.

2. Die Studie arbeitet mit der Methode der sog. Generationenbilanz - dabei wird der jetztige Kapitalwert jeder Person ermittelt, indem alle zukünftigen Ein- und Auszahlungen, die diese Person erhält, mit einem Referenzzinssatz abzinst - um so stärker, je weiter diese Zahlungen in der Zukunft liegen. Das führt zu 3 Problemen:

2.1: Man kennt diese Zahlungen naturgemäß nicht, daher muss man sie irgendwie abschätzen. Die ZEW-Studie tut dies, indem sie davon ausgeht, dass sich kommende Generationen exakt so verhalten, wie die jetztige Generation es getan hat. Das muss aber nicht der Fall sein.

2.2: Man muss einen Referenzzinssatz wählen. Dieser hat enormen Einfluss auf den Kapitalwert; eine Änderung des Zinses um 1% kann diesen Wert leicht um mehrere 1000€ verändern.

2.3: Mögliche zukünftige Änderungen im Rentensystem, z.B. durch demographischen Wandel, Kostensteigerung in der Pflege etc. wurden nicht berücksichtigt - da diese aber enormen Einfluss auf die EIn- und Auszahlungen haben, ist das Ergebnis nur sehr beschränkt aussagekräftig. Dies ist besonders deshalb der Fall, weil die Prognosen naturgemäß bis zum Lebensende der beobachteten Personen gemacht werden müssen, also rund 70-90 Jahre in die Zukunft! Die Annahme, dass sich bis dahin keine wesentlichen Änderungen im Sozialsystem ergeben, ist mehr als nur naiv.

Fazit: Allgemein ist also die verwendete Methodik also prinzipiell evtl. geeignet, sich einen groben Überblick über die Fiskalsituation zu verschaffen ("Gibt es ein Defizit"), aber nicht, um dieses eurogenau zu bestimmen. Wenn überhaupt, so ist maximal das Vorzeichen des Kapitalwerts halbwegs belastbar. Ein Wert von +2000€ liegt in der Schwankungsbreite, die durch die methodisch notwendige Schätzung der zukünftigen Ein- und Auszahlung, die im prinzip willkürliche Wahl der Werte für den Referenzzins, die Inflation und das Wirtschaftswachstum entstehen muss. Eine nur leicht andere Wahl der Parameter kann das Ergebnis ohne weiteres auch auf +25 000€ oder -20 000€ ändern.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:33
@Zoelynn

Wir sind eines der reichsten Länder dieser Welt. Wenn nicht wir, wer sollte denn sonst das Geld haben?


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:34
@Rho-ny-theta

Lustig ist doch, das jene die für die armen Ukrainer sprechen, und das immer so betonen, wie die da unter Krieg leiden, hier nun eine Welle gegen Flüchtlinge machen, weg war da die Solidarität mit Menschen, die auf der Flucht sind.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:34
@Bone02943
Du machst Witze in Deutschland ist jeder Deutsche mit ca 25 000 Euro dem Staat verschuldet.


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:35
@Bone02943

Echt nicht? Begründe das mal genauer. ,,Wir sind das Volk'' hat man auch in der DDR gerufen. Du weißt auch, dass viele Leute aus der DDR nach Kassel gezogen sind daher auch der Zustrom hier. Der Westen braucht halt nur länger weil kaum einer die Erfahrung gemacht hat mit den Demonstrationen.


melden

PEGIDA

23.12.2014 um 00:35
@Zoelynn

Erstens - bist du sicher, dass der Satz das aussagt, was du aussagen wolltest?

Zweitens - ja, Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt...


melden
Anzeige
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

23.12.2014 um 00:36
@Rho-ny-theta
ich glaube sowieso keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe ;)

@nocheinPoet wollte mit der Quelle argumentieren.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden